» »

Cholesteatom

S/tapxes


Pass

Lightgirl, hast Du jetzt den Pass?

Gruß

l1i ghtgiarlx00


@ tina...

ja, lange nichts gehört haben, kenne ich. Also gut 8 Jahre war ich nun fast taub auf dem nunmehr wieder gesunden Ohr. Das ist nach so langer Zeit echt ne krasse Umstellung. Hab echt Probleme damit. Renne grundsätlich mit Watte inne Ohren rum...

@stapes...

den Implantatpass habe ich nun noch nicht. Den krieg ich sicher nur in der Klinik, oder? Und meinst du, den krieg ich da auch nachträglich noch ??? Den haben die sicher schon in irgendeine Tonne gekloppt..

Hätte da noch ein paar mehr Fragen an dich, aber jetzt muss ich erst richtung arbeit...

meld mich heute Abend nochmal...

LG an alle!

*lightgirl*

Satafpes


@lightgirl

klick mal:

[[http://www.bess.de/otologie/mittelohrimplantate.htm]]

und dann auf den mittleren Film (Aerial); das ist es!

Gruß

laightgSirlx00


Fragen über Fragen

Hey ihr Lieben,

hat der Arzt euch schonmal erzählt, was mit dem Ohr passiert, wenn da zu früh wieder Wasser reinkommt ??? Zu mir sagte er nämlich nur "weitere 4 Wochen kein Wasser in´s Ohr, setzen Sie das neue Hörvermögen nicht wieder auf´s Spiel...". Erklärt mir jedoch nicht, was denn daran so schlimm ist... das Trommelfell ist doch zu, oder nicht ??? (Stapes ??? ?? )

Und, kennt sich vielleicht jemand mit Ohrstöpsel gegen Lärm aus ??? Darf mir laut meinem Arzt nämlich auf keinen Fall Ohropax in die Ohren stopfen. Soll darauf achten, dass ich Kegelförmige nehme, keine Zylinderförmigen. Zudem soll ich die Kegelförmigen beschneiden. Der Doc bringt mich aber auch immer durcheinander. Die in der Apotheke haben eine solche Aussage noch nie gehört und waren total verdutzt, aber ich wollte doch Stöpsel gegen Lärm haben. Die haben mir dann welche von Hansaplast aus so nem Schaumgummi oder so mitgegeben, die könnte ich ja auch kaputtschneiden wie ich will. Witzig witzig!!! Nun hab ich die mal kurz ausprobiert, aber direkt wieder rausgenommen, denn die sorgen für einen ekeligen Druck im Ohr, das kann doch nicht richtig sein, oder ??? Kennt jemand den Unterschied zwischen den Kegeln und den Zylindern? Es gibt auch so chöne STöpsel aus Silikon, die sogar wasserdicht sind und vor Lärm schützen, aber wenn ich schon keine Zylinder darf, dann weiß ich auch nicht, ob ich die Silikondinger darf...das sind nämlich schöne kleine Teile...einfach nur rund... in knallbunten Neonfarben *lach*

Nächste Frage dreht sich eigentlich um den Implantatpass...wer hat jemals einen bekommen ??? Und besteht auch die Möglichkeit, den noch nachträglich zu bekommen ??? Wenn jedem Implantat ein Pass beiliegt, dieser nach der OP aber nicht ausgehändigt wird, landet er dann nicht im Müll ??? Oder werden die gesammelt ??? Wenn die echt ihre Wichtigkeit haben, dann sollten die Ärzte diese am besten in Zukunft sofort aushändigen, hm ???

@nette Tina...

meinen OP Bericht hüte ich brav auf meinem PC. Als Fotografin fotografiere ich solche Sachen grundsätzlich ab. Spart den Scanner und erzielt gute Ergebnisse... und meinen Hörtest habe ich auch digitalisiert und farblich angepasst. Auf meine neue Hörkurve bin ich total stolz!!!

Habe gestern nocheinmal von meinem HNO Arzt bestätigt bekommen, dass es doch wirklich ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis sei!!! Und er hat meinen Operateur am Mittwoch auf einer Fortbildung getroffen. Mein Operateur ist nun Professor! *ganz stolz darauf ist*

So ihr Lieben... ich wünsche einen schönen Abend... ach, und es ist ja schon fast wieder WE!!!

LG *lightgirl*

SCtaLpes


Antworten über Antworten . . .,

man sollte den Gehörgang nicht zustopfen, da sich a. das Gehör wieder an das normale Hören gewöhnen und b. die Wunde im Gehörgang mit Luft umspült werden soll. Das ist wie eine Wunde auf der Haut mit oder ohne Pflaster.

Wasser sollte auch keines hinkommen, da gewöhnliches Wasser Bakterien enthält und man will keine Infektion oder Entzündung riskieren.

Ich denke ein solcher Implantat-Pass ist für später sehr hilfreich, wenn es in ein paar Jahren mal wieder zu einer Untersuchung kommt, bzw. ein CT ansteht . . . aus welchem Grunde auch immer. . . oder man ganz einfach den Arzt wechselt, oder, oder, oder. Dann weiß der behandelde Arzt sofort was im Ohr ist, ohne zeitaufwändig (die Zeit haben sie nämlich nicht!) nachfragen zu müssen. Meines Wissens nach, bekommt man solch einen Pass auch vom Hersteller der Implantate; natürlich muss man den Hersteller wissen und bei dem anrufen und man muss wissen was man im Ohr trägt !!!

Gruß

S:pletxti


und da bin ich wieder...

@lightygirl00

meine nächste op steht am 22. nov an. juhu.. das ganze wird dann im bundeswehrkrankenhaus in hamburg gemacht. das ist auch ok.

ohrenstöpsel: zufällig habe ich diese dinger sehr sehr oft benutzt. in meinem beruf sollte man das wohl auch. es gibt tatsächlich diese kegelförmigen und zylindrischen Pfropfen. die bundeswehr ist mitlerweile auch von den zylindrischen ab. und diesen druck von dem du redest, müßte eigentlich jeder haben der sie trägt. die sind

echt unangenehm. ich habe auch mal die kegelförmigen ausprobiert. die sind auch in der tat besser. warum :-/ kann ich mir nur so erklären. die kegelförmigen verjüngen sich am ende ja. das heißt sie werden auch so ins ohr eingeführt. vielleicht ist es ja möglich, dass der rest an luft im ohr besser um die verjüngung der kegelförmigen pfropfen zirkuliert, als bei denen die den ganzen gehörgang verschließen. geil erklärt. versteht bestimmt kein mensch. besser wär, wenn ich das aufmalen könnte.

geh doch aber einfach mal zum hörgeräteakustiker. der hilft dir sicher.

@netteTina

ich werde wohl vorerst keine ruhe damit haben. das ganze jahr wurde ich begleitet von irgendwelchen rückfällen. das ohr hat eigentlich nie wirklich aufgehört zu laufen. ständig hatte ich ne gehörgangsentzüng. 2 mittelohrentzündungen und ne heftige entzündung der mastoidhöhle. ja ja, so ist das. aber du hast schon recht. bald weiß ich mehr und das ist auch gut so. einer meiner ärzte, geil wa, habe echt ein paar davon, meinte das die möglichkeit einer radikalhöhle für ihn die effizientere wäre. ich sag nur tee trinken, ganz viel tee trinken. wird schon. ik denke did jiebt noch viel wat schlimmeret im leben. also rinnjehaun!

lieben gruß

ps. an alle! hold the ears high, and let it you good walk.

Njektte@Tinpa


@spletti

....ich werde Dir auf jeden Fall für den 22. Nov. ganz fest die Daumen drücken....und ja Du hast Recht, es gibt schlimmeres, aber wenn man daran denkt, dass man evtl. jedes halbe Jahr auf dem Tisch liegt, wird einem doch ganz anders.

Ist ja auch irgendwo eine Frage, wie lange der Arbeitgeber das mitmacht, gut bei Dir ist es der Bund, der dürfte geduldig sein ;-)

Das mit den ständigen Entzündungen bzw. dem "laufen" ist natürlich nicht so toll und kann alles mögliche bedeuten.

Ich hatte, Gott sei Dank, nur eine dicke Mittelohrentzündung, die auch mit Antibiotika und Ohrentropfen (vier Wochen lang) gut ausgeheilt ist. Es nervt nur wenn bei der kleinsten Anstrengung das Ohr weg tut, oder es immer so juckt innen drin. Aber im Dez. habe ich nochmal einen Nachsorgetermin, ich trinke zwar selten Tee ;-) sondern lieber Cappu, aber ich hoffe mal das Beste.

In diesem Sinne, drücke ich Dir fest die Daumen, letztendlich ist es wohl befreiend, wenn man endlich weiß, was in seinem Ohr vorgeht. Hoffe aber, das es Fehlalarm ist....die Hoffnung stirbt zuletzt, sagt man ja.

LG Tina

N~etzteTixna


@ligtgirl00

Also Lightgirl,

warum darf bei Dir nur die nächsten vier Wochen keine Wasser ins Ohr kommen ???

Meine HNO-Ärztin sagte mir, da solle niemals Wasser herein kommen.

Ich habe natürlich nur an die OP-Berichte gedacht, die Hörteste ebenfalls kopieren zu lassen, auf die Idee bin ich einfach nicht gekommen. Also eigentlich dachte ich gar nicht daran, irgendetwas kopieren zu lassen :-o, die Nachtschwester, ich hatte ja alle vier OP´s die gleiche, machte mich darauf aufmerksam, das man das ja mal gebrauchen könnte ;.D,

Da sieht man mal wieder wozu geschultes Personal da ist ;-)

So wünsche Dir nun noch einen schönen Sonntag, natürlich auch allen weiteren "Cholegeplagten"

LG Tina

PS: Ich hatte nach der OP wie berichtet die Ohrenklappe nicht an, weil ich sie nicht schick fand wie Du ;-D

Versuche doch einmal einfach nur ein Stirnband teilweise am Tag zu tragen, oder ein Tuch welches du so wickelst das es nur über die Ohren geht. Das dämpft etwas die Lautstärke und es dürfte noch Luft an das Ohr kommen, denn wie stapes bemerkte ist das durchaus wichtig.

Mdusicmman2x005


Der neue sagt "Hallo!"

Seit gegrüßt alle Kämpfer(innnen), |-o

ich bin der Neue und habe auch direkt eine Frage:

Nachdem ich aufmerksam alles gelesen habe was hier so steht, möchte ich mal nach einem Empfehlungsupdate für die "beste" Klinik und den Operateur bitten.

Ich habe noch keinen Termin gemacht, muss aber hin, da ich erneut ein Cholesteatom Links habe, welches zuletzt 2004 in Essen im Alfied Krupp KH behandelt wurde.

Ich habe mir sagen lassen das die Unni Essen, Prof. Jahnke ganz gut ist oder ?

Mann hat mir 2004 ein neues Trommelfells eingesetzt und Verwachsungen an den Knöchelchen beseitigt, was die Penner nicht gesehen haben ist ein mittlerweile 2 Cm großes Chole. welches dringend raus muss. :°(

Da ich ein riesen Schisser bin was OP und vor allem Narkose angeht kann ich Eure Hilfe und unterstützung gebrauchen, es gab doch mal laut Euren Postings ein Live OP Video, wo kann ich das finden ?

Danke sagt Euer

Musicman2005 ;-)

NMettseTiBna


Stapes hallooooooooooooooooooooo. ....der Link funktioniert nicht mehr mit dem OP-Film kannst Du unserem "Neuen" helfen ;-)

@musicman

Ja ist eine interessante Seite hier und schon einige Leidensgenossen. Ich hatte auch immer Angst vor OP und auch Narkose. Aber mach dich nicht verrückt, wir alle haben es immer wieder überstanden ;-D. Ein schwacher Trost ich weiß, aber von der Narkose merkst Du ja nichts, von OP erst recht nicht.

Vertraue auf Deinen Ärzte, dass sie es richtig machen und alles vom Chole entfernen können. Sollten Sie eine second-look vorschlagen, würde ich sie auf jeden Fall machen lassen.

Bezüglich einer Empfehlung eines Arztes kann ich Dir leider nicht helfen, ich war immer in Wiesbaden in der HSK und bin dort eigentlich zufrieden gewesen.

Drücke Dir mal fest die Daumen, das alles gut aus geht.

Warte nicht mehr zu lange mit dem Termin, je früher das Chole entfernt wird, desto besser .

LG Tina

PS: Wünsche alle Chole-Geplagten eine schöne Woche

SVtaFpexs


Meine Empfehlung !

Dr. G. Schimanski

Lünen-Brambauer

[[http://www.mittelohrchirurgie.de]]

Gruß

S8pl-ettxi


@netteTina

[[http://www.mhh-hno.de/forschung/video/opfilm]] ;-)

glaube das ist der den du suchst. Oder? der funktioniert doch wunderbar. für diese filme habe ich tage ja sogar wochen gesucht.

habe seit heute nacht wieder extrem ohrlaufen und druckschmerz auf dem ohr. was ein halleluja!! jetzt kann ich wieder zum arzt rennen und dafür sorgen das mein op-termin bestehen bleibt. was ein mist. egal, kriegen wir hin.

@musicman2005

herzlich willkommen und einen wunderschönen guten tag.

die netteTina hat völlig recht. hier kann von schisser nicht die rede sein. ik sach ma, did wird schon. außerdem kennst du doch alles. weißt doch wie es funktioniert. habe dir mal den link für ein filmchen reingestellt. da kannst du jeden einzelnen schritt sehen. jeden. tu dir das mal auch. auch wenn du kein blut sehen kannst ;-), schaue ihn. er stimmt dich zwar nicht mutig, aber zumindestens weißt du dann woran du bist und was sie mit dir anstellen. ich soll am 22. nov wieder hin. zur second-look. also kopf hoch. it wird schon schief gehen.

S<taxpes


? ? ?

. . . und Musicman, für was hast Du Dich entschieden?

Gruß

NweatteNTVi|na


@spletti

genau den @:)

M5usiMcman2x005


Danke ;-)

Hallo Leute,

danke erst mal für Euren Beistand und die vielen Infos, jeden Tag nehme ich mir vor anzurufen und einen Termin zu machen, dann mache ich es doch wieder nicht.

Ich habe einfach ein ungutes Gefühl dabei, ich weiß nicht warum aber ist halt so, das es gemacht werden MUSS ist mir auch klar, jetzt wo ich den Film gesehen habe ist es noch schlimmer, das ist ja fast wie eine Hirn OP , die machen ja tatsächlich den alles bis zur Hirnrinde auf ! :-/

Was meint Ihr wenn da was schief geht vor allem mit den Gesichtsnerven habe ich jetzt wieder gehört ist schon oft was daneben gegangen das der Fascial Nerv durchtrennt wurde.

Aber ich habe wohl keine Wahl hoffentlich habe ich den Mut Morgen anzurufen...naja drückt mir die Daumen ;-)

Euer Musicman2005

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH