» »

Cholesteatom

S_ommeriga-rtexn


Hallo

ich bin vor 5 Wochen operiert worden, habe in Titan Höhrknöchelchen bekommen. Soweit ist alles i.O..

Das Taubheitsgefühl des Ohres geht langsam zurück aber das hören hat sich noch nicht gebessert, bin etwas unruhig deswegen.

Kann das Implantat nicht richtig sitzen?

Acngel02d904


@ Sommergarten,

die Op ist ja noch nicht lange her, auch wenn es für dich vielleicht schon eine kleine Ewigkeit ist. Du musst einfach Geduld haben dass wird schon werden, vor allem dich auch an die Ratschläge deines HNO halten in der ersten Zeit, damit dass Implantat auch richtig einwachsen kann. Ich wünsche dir auf jeden Fall dass du mehr Glück als ich mit dem Titanimplantat hast. Ich hatte Zwei davon eines sogar mit Gold ummantelt, beide wollte mein Körper nicht haben. Erst als mein HNO in mühsehliger Arbeit meinen Amboss aus Knorpel rekonstruiert hat, habe ich Ruhe bekommen und dass ist nun schon über ein Jahr her denn die letzte Op am Ohr war im November 2009. Aber musst jetzt auch nicht gleich Panik bekommen, dass es bei dir auch so sein könnte, normal ist Titan wirklich sehr gut verträglich und man hört auch am besten mit diesen Implantaten. Mein HNO ist überrascht wie gut ich mit der Knorpelrekonstruktion doch höre. Ich wünsche dir mal weiter Gute Besserung.

@ Anne

Nun hast du auch diese Op bereits überstanden und ich denke dass du auch bestimmt schon bald wieder aus dem KH draussen bist. Ich drücke dir die Daumen dass du endlich Ruhe haben wirst. Ach Anne noch was heisse nicht Angela zwinker Angel ist mein Pseudonym mein richtiger Name besteht nur aus drei Buchstaben zwinker.

@ Pelle,

Ich drücke dem tapferen Kleinen Mann ganz fest die Daumen dass die OP erst nach der Klassenfahrt sein wird und er diese noch geniessen kann.

@ alle

ich habe noch 7 Tage Resturlaub die ich mir nicht nehmen kann, obwohl ja noch nicht eindeutig ist, ob ich nicht doch noch übrnommen werde weil ich in Anführungsstrichen gesund bin nach der OP weil alles entfernt werden konnte. Ich bin am überlegen ob ich es gedankt bekomme wenn ich auf dem Zahnfleisch nur mit der Hoffnung bleiben zu können nach den drei Tagen wieder arbeiten gehe. Wie man es macht ist es wohl verkehrt, im Moment tendiere ich aber dazu eher die Woche zu Hause zu bleiben. Auch wenn es mir den Hals zu zieht, was bringt es mir meine Gesundheit kaputt zu machen, werde Oma und sollte mich darauf freuen.

So wünsche euch noch einen schönen Freitag und ein schönes Wochenende

glg Angel

P[ellQex1


Ja Angel,

vielleicht ist es wirklich Zeit mal an dich selbst zu denken.

Leider müssen wir aber wohl alle wegen dem lieben Geld die Gesundheit hinten anstellen.

Sagte deine Chefin nicht das sie dich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einstellen würde?

Lass es doch darauf ankommen.

Unterstütze deine Tochter und genieße dein Enkelkind. Meistens läuft sich doch alles wieder zurecht. :)_

*:) Sommergarten,

Angel hat recht, 5 Wochen sind tatsächlich noch nicht so viel. Das Implantat kann gerade anfangs schnell kippen, wenn du dich aber an die Anweisungen des HNO hältst sollte das nicht passieren.

Also kein Pogo auf Punk Konzerten, kein Headbangen und keine Saltos auf dem Trampolin. :-D

Gute Besserung!

Wir waren heute beim HNO. Diesmal mußte er nur kurz saugen. War nicht viel drinnen. Die Tropfen gegen den Pilz soll er nicht weiter bekommen.

Das Ohr soll in Ruhe gelassen werden, also auch kein Hörgerät.

Der Termin am 1.2. in HH bleibt, haben heute gleich die Überweisung mitgenommen.

Es wird ernster. Wenn wir es doch nur schon hinter uns hätten. :-/

Euch noch n schönen Abend,

Pelle

A=ng*el02y9x04


@ Pelle,

mach dir nicht so grosse Gedanken dass wird schon. Sei froh dass der Pilz weg ist, weil so ein Pilz ist eine hartnäckige Sache.

Ich weiss momentan nicht was richtig ist und habe heute für mich entschieden dass ich eine Woche mich krankschreiben lasse. Weil es nutzt auch nicht wenn ich mich übernehme und wenn ich dann halt nicht gleich wieder anfangen kann, dann ist es so. Nur wenn ich alles aufgeben muss aus dem Grund will ich auch dort nicht mehr arbeiten, es sei denn ich finde so schnell nichts anderes und die Tür steht auf für mich.

Ich bin nur froh wenn ich die Operation überstanden habe, hoffe die Zeit bis dahin geht schnell vorbei. Drücke euch beiden die Däumchen für HH.

glg Angel

M/ayla490


@ Sommergarten

es dauert immer mindestens drei Monate, bevor die Ärzte etwas endgültiges zum Hören sagen können. Das muss da alles schön heilen und abschwellen. Gib dir etwas Zeit, auch wenn du ungeduldig wirst. Es geht nicht schneller, wenn du dir Sorgen machst. Kopf hoch :)*

@ Pelle

Wann soll denn die OP sein, und was wollen sie machen? Und wie läufts mit der Betreuung in der Schule? Viel Glück für den 1.2. in HH! :)_

@ alle

Meine OP war gut, die neue Prothese hat mich erstmal vorm Hörgerät gerettet und funktioniert auch ganz gut, soweit man das nach vier Wochen sagen kann :)

Sport darf ich wieder machen, was auch gut ist, weil ich sonst durchdrehe ...

Arbeit ist grad anstrengend, aber in drei Wochen habe ich endlich mal wieder Urlaub und freu mich schon drauf!!!

Liebe Grüße an alle und :)* :)*

May

P2e&lle1


Angel,

ich freue mich das du jetzt an dich denkst!!! :)_

Gute Entscheidung.

Mayla,

schön wieder von dir zu hören.

Bei Elias haben die doch das Cholesteatom wachsen lassen. Das soll so sein. Neue OP Technik. Die haben vor einem Jahr sein Mittelohr so abgedichtet das kein Schaden durch das Cholesteatom entstehen kann, auch wenn es wächst. So wollen sie erreichen das sie es wirklich entfernen können, weil es eben "abgedichtet" wächst. Es kann sich nicht an Knochen festsetzen. Eben nur da, wo der Herd ist.

Der Doc ist der Meinung das sie alles rausbekommen, weil es nicht mehr in irgendwelche Nieschen oder sonstwohin wachsen kann.

Das sollte alles nach einem Jahr passieren und das ist im März um. Deshalb jetzt die OP.

Gleichzeitig, wenn alles wirklich gut aussieht, machen die einen Höraufbau.

Da bin ich mir aber nicht so sicher. Kann auch sein das sie ihn noch mal öffnen müssen, um ganz sicher zu gehen.

Was mich nur irritiert, er hat doch einen Pilz im Ohr. Ist ja auch nicht sicher ob der weg ist. Ein weiterer Abstrich wurde nicht gemacht.

Operieren die ihn mit dem Pilz? Der ist doch, wenn die ihn aufschneiden, sofort IM Ohr. Jetzt ist er ja nur im Gehörgang.

Naja, das kann ich ja alles am 1. absprechen.

Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung, bei dir hört es sich ja gut an.

Allen anderen auch alles Gute!

*:)

AWngeKl0290x4


@ Pelle,

ich glaube die haben mich mit dem Pilz operiert, weiss es aber nicht so genau. Meine der Pilz hätte sich hinter dem Trommelfell oder Implantat auch festgesetzt und dass wurde alles entfernt, bin mir aber nicht hundertprozent sicher. Ich hatte ja was viel gefährlicheres im Ohr Pseudonomas.

Mein Ohr knattert heute vor sich hin, Finde es so störend wenn es zu ist ich will es auf haben und es geht nicht zu entlüften. Aber gibt schlimmeres. Versuche krampfhaft mir keinen Stress zu machen, habe nun neuen Stress mein Senderechner hat einen gefährlichen Trojaner und den tut hoffentlich mein Cousin morgen elemenieren können, hoffe er hat nicht zuviel bereits kaputt gemacht.

Und vor allem sehne ich den 24 herbei dass ich die OP hinter mich bekomme. Ist seit dem 3 Dezember die dritte Narkose bereits. Aber normal vertrage ich Narkose und habe auch keine Angst davor. Und ich kann ja hier nicht mehr warten. So ihr Lieben noch einen schönen restlichen Sonntag

GlG Angel

AQnKgWel02x904


@ alle,

einen guten Wochenanfang wünsche ich euch allen. Ich war heute Morgen in der Frauenarztpraxis zur Blutentnahme und im Krankenhaus beim Narkosearzt. Nun noch ein bisschen entspannen und dann zur Arbeit. Im Krankenhaus meinen Arzt getroffen der mich fragte ob es mir gut ginge und dann nächste Woche bin ich dran, muss um 7 Uhr schon im Krankenhaus sein. Ich wäre so froh es wäre schon Montag und ich hätte es schon überstanden. Ich hoffe sehr dass die Woche schnell vorrüber geht. Mein Ohr nervt im Moment auch es knackert den ganzen Tag und gestern als es so zu war als hätte es jemand zugestopft ging es trotz entlüften nicht auf und dass nervt sowas von total. Aber im Moment tut es zumindest entlüften Gott Sei Dank.

So wünsche einen schönen Montag ihr Lieben

GLG Angel

Apnn"e3x7


____** Hallo @ all

Ich bin seit gestern wieder as dem Krankenhaus und es geht mir so einigermaßen gut.

Die haben mir also jetzt die Soundbridge implantiert,die Narbe wurde hinter dem Ohr(neuer Schnitt :-( ) das nach innen genäht,hab ich noch nie gesehen...und dann Knorpel vorne weggenommen,da müssen dann noch die Fäden gezogen werden. Mein Gesicht ist ziemlich angeschwollen und die haben mir ganz schön viele Haare abrasiert %-|

Werde morgen bei der Krankenkasse eine Kur beantragen,mal schauen was die so sagen...und dannn beim Versorgungsamt einen Schwerbehindertenausweis beantragen...Hat von Euch jemand einen??

@ Pelle,

euer Termin ist ja jetzt bald,wünsche euch schon mal alles Gute dafür...

LG Anne *:)

A8nnxe37


____** Hallo @ all

Ich bin seit gestern wieder as dem Krankenhaus und es geht mir so einigermaßen gut.

Die haben mir also jetzt die Soundbridge implantiert,die Narbe wurde hinter dem Ohr(neuer Schnitt :-( ) das nach innen genäht,hab ich noch nie gesehen...und dann Knorpel vorne weggenommen,da müssen dann noch die Fäden gezogen werden. Mein Gesicht ist ziemlich angeschwollen und die haben mir ganz schön viele Haare abrasiert %-|

Werde morgen bei der Krankenkasse eine Kur beantragen,mal schauen was die so sagen...und dannn beim Versorgungsamt einen Schwerbehindertenausweis beantragen...Hat von Euch jemand einen??

@ Pelle,

euer Termin ist ja jetzt bald,wünsche euch schon mal alles Gute dafür...

LG Anne *:)

P[e-l%lxe1


Angel :-o wie gehts dem PC? Alles in Ordnung.

Ja, die Wartezeit ist das schlimmste ne? :)_ Nur noch 1 Woche, dann hast du es geschafft!

Schön Anne, das du wieder da bist und du alles gut überstanden hast. Soweit es geht jedenfalls.

An einen Schwerbehninderten Ausweis für Elias habe ich auch schon gedacht. Jetzt wo ich auch weiß wie schwer er Sprache versteht. Wer weiß was noch alles auf ihn zukommt, da ist es vielleicht nicht das schlechteste.

Machts gut,

Pelle :-)

k&eep?smixling1


Hallo ihr Lieben!

Ich habe in einem anderen Blog schon geschrieben, das war ungefähr im Oktober, da war die Welt noch in Ordnung.

Seit November habe ich wieder Probleme mit meinem rechten Ohr, an dem ich bereits zweimal operiert wurde, das letzte mal vor dreizehn Jahren! Ich war auch schon bei mehreren HNO Ärzten, die mir ins Ohr geschaut haben, aber rein äußerlich ist nichts zu sehen. Der HNO Arzt hat mir eine Überweisung für den Kieferorthopäden gegeben, weil er meinte, die Beschwerden kämen vom Kiefer? Sorry, aber solch einer Erkrankung ist doch mehr Vorsicht geboten, oder?

Bei den beiden vorherigen Malen hatte ich Ausfluß aus dem Ohr und wirklich schlimme Schmerzen, dieses mal ist es anders, mein Ohr juckt, ich habe einen Druck auf dem Ohr, oder dem Kiefer, wie auch immer. Schwindel hatte ich auch, ist aber besser geworden, fast weg.

Beim Zahnarzt war ich auch, er hat mir eine Schiene gemacht, die ich erst am Donnerstag abhole. An dem Kiefer ist nichts festzustellen.

Nun meine Frage!

Kann man ein Cholesteatom auch mit einem MRT feststellen oder nur mit einem CT? Habe in der Vergangenheit schon CTs gehabt, möchte eine so geringe Strahlenbelastung wies nur geht.

Habe auch schon von einem Volumentomograph gehört, mein HNO meinte, das das jedoch ungenau wäre.

Er hat auch die Belastung des CTs heruntergespielt, solange man es nicht jede Woche macht, der hat gut reden.

Bin um jeden Ratschlag dankbar, bin nämlich sehr besorgt.

Viele Grüße

Marion *:)

AXngFeel0o2904


@ marion

wenn du so unsicher bist, solltest du ein CT machen lassen, dann gehst du auf jeden Fall auf Nummer sicher. Was soll ich dazu sagen in Punkto Strahlenbelastung wurde im letzten Jahr so oft geröngt, dass mir selbst Angst und bange wurde. Aber ich kann es nicht ändern es musste sein und einige der Untersuchunge für die man auch eine Kernspin hätte machen können, musst ich machen, da bei mir eine Kernspin nicht möglich ist wegen Tacker im Bauch und es darf ja nicht magnetisch sein.

Ausserdem müsste ich mir momentan wegen Narkose Gedanken machen und mache es nicht habe am 3 Dezember und am 13 Dezember eine Narkose gemacht bekommen und am 24 Januar bekomme ich auch eine.

Mein Mann hat Angst weil es soviel Narkosen innerhalb kurzer Zeit sind. Aber die Operation am 24 ist leider nicht verschiebbar sonst hätte ich noch gewartet kann es nicht ändern.

So nun genug mein Ohr macht mich gerade mal wieder wahnsinnig ist zu lässt sich aber nicht entlüften.

Gehe jetzt weg vom Compi.

@ Pelle

ja Computer geht seit gestern wieder und ist auch so gut wie nichts zu Schaden gekommen.

glg Angel

MDaylfa90


@ Marion

Das ist folgendermaßen mit der Cholesteatom-Diagnose. Mit einem CT kann man eigentlich nur relativ weit fortgeschrittene Schäden sehen, da eben vor allem Knochen abgebildet werden. Aber bei Verdacht auf Chole, d.h. bei den entsprechenden Symptomen (stinkender Ohrfluss, Entzündung, Trommelfellbefundung etc.) wird dir wahrscheinlich jeder HNO zur OP raten. Man kann von außen nicht sehen,was in der Paukenhöhle los ist, sondern erst wenn mans auf macht... Blöd, aber nicht zu ändern. Ich wurde auch schon mehrmals operiert mit der Info, dass man nicht wüsste wie lange die OP dauert, was man machen wird etc., weils eben nie klar ist, bevor man sieht was Sache ist....

Viel Glück und alles Gute

Grüße an alle

May

Ajng.el02x904


@ Mayla90

dass erklärt auch die Sache bei mir, weil durch dass CT wurde der Verdacht auf Cholesteatom nicht bestätigt damals und es war doch eines gewesen. Ich hatte keinen stinkenden Ausfluss zwar auch keine Schmerzen. Mein Ohr war einfach zu und dass Trommelfell hatte ein grosses Loch, es hat geblutet und war vereitert ohne dass ich was merkte. Und als man operierte um dass Trommelfell zu schliessen und um eventuell Gehörknöchel zu rekonstruieren. Hat man dann auch festgestellt, dass der Amboss bereits von den Bakterien zerfressen war und man hat ihn entfernt und durch Titan ersetzt dass ich ja leider nicht vertragen habe.

Aber nun ist alles gut. Ich hatte gestern ein Telefonat mit einem Bekannten der meinte er wäre schon 8 Mal am Ohr operiert worden fragte ich warum meinte er chronische Mittelohrentzündung und es wäre alles zerfressen. Fragte ich Cholesteatom meinter er ja. Er hat ein Kunststoffimplantat 70 Prozent Hörvermögen und seit 12 Jahren Ruhe. Er hat genau die gleichen Probleme dass das Ohr laufend zu ist und er nicht entlüften kann. Dachte ich bin ich nicht alleine.

so wünsche euch allen noch einen schönen Donnerstag

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH