» »

Cholesteatom

AWngeHl029x04


@ Pelle1

wir sind ja umgezogen und haben für über unser System zu telefonieren Headsets die direkt im Computer eingestöpselt werden.

Nun mußte unsere Chefin doch Telefone kaufen wegen einem Neuen Auftraggeber und da telefonieren wir über deren System mit Telefon. Loggen uns auf denen ihren Computern ein.

Headsets will noch welche kaufen, allerdings müssen irgendwelche Adapter haben fürs Telefon und anständige wie sie haben möchte kosten über 145 Euro und dass kann sie finanziell zur Zeit nicht.

Dass Neue was wir telefonieren macht Spaß aber ist sehr anstrengend befürchte irgendwann mal die Stimmbänder damit zu überlasten, wenn du dir vorstellst wirklich 6,5 Stunden am Stück zu telefonieren.

Ich schaue vielleicht wirklich mal was Headsets so kosten. Aber da ich ja nur noch bis einschliesslich 23 März arbeite und dann arbeitssuchend bin, hat es keinen Sinn sich jetzt schon danach um zu schauen denn noch bin ich nicht wieder eingestellt.

PRellex1


Also Headsets an sich sind nicht so teuer, aber wie das mit eurem System zusammenhängt weiß ich nicht.

Nö, würde mir da auch nichts anschaffen, erst wenn ich wüßte das ich wieder eingestellt werde!

A`ngel0;290x4


wir können uns von unseren Rechner auf die fremden Rechner in deren Windows einloggen. Quasie arbeiten wir mit deren Betriebssystem und Programmen, müssen auch immer aufpassen, das wir die Verbindung nach der Telefonie trennen.

Heute im übrigen in fünf Wochen um diese Zeit habe ich meine Operation hinter mir

Pqelxle1


Glaub mir, ich wäre auch froh, wenn wir es hinter uns hätten.

Und dann, wie geht es weiter? Diese blöde Ungewissheit. Man kann einfach nichts voraussagen. Und das nervt!

AYngoel02\904


@ Pelle,

dass glaub ich dir sofort. Hoffe das es dieses Mal vielleicht besser wird. Ist doch schlimm für den Kleinen Mann, man kann ihn nur bewundern wie er das alles weg steckt.

Ich bin ungeduldig wie noch nie zuvor vor einer Operation, weil es eine OP ist die ich lieber heute als Morgen hinter mich bringe, nicht dass ich ein Problem hätte, dass die GB raus muß, aber trotzdem bin ich froh wenn ich es hinter mir haben werde.

Hoffe mal dass dann nicht wieder andere Baustellen auftauchen die gemacht werden müssen, weil irgendwann ist auch mal genug.

Meine vielen Termine werde ich auf jeden Fall die meisten in den Mai verschieben, erst mal nach dem Krankenhausaufenthalt wieder gesund werden und dann sie in Angriff nehmen, ausser drei wichtigen die ich versuche nach dem Krankenhausaufenthalt in Angriff zu nehmen .

so mal ganz viele Kraftsternchen für Elias und ein paar für mich zwinker :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

mzarl,ene2"2/2


** hallo elke mach dir keine sorgen ich habe schon 3 solcher OPs hinter mir. gerade was die schmerzen betrifft, ist es sehr erträglich im vergleich zu anderen OPs.

habe leider wenig zeit...

kurz einen gruß an pelle und angel hier... *:)

schönes wochenende

und an alle anderen

und die geräte zuhause ]:D

eRlli2G70x2


An Pelle

Danke für die Info wie lang dauert so eine OP durchschnittlich? Mein Doc sagt das ich das

warscheinlich so um die 30 Jahre habe, bin jetzt 53 Jahre höre seit ca 10 Jahren immer schlechter

seit anfang Dezember habe ich Probleme mit dem Ohr Schmerzen und eitrigen Ausfluss stört mich sehr

vorher habe ich abgesehen von meiner abnehmenden Hörfähigkeit nichts gemerkt.

PZellxe1


@ elli

die Dauer so einer OP lässt sich auch schwer voraussagen. Gerade die 1. kann länger dauern.

Weiß ja niemand vorher wo das Chole dran ist und was entfernt werden muß.

Bei Elias dauerten die OP's......ähm na ich sage mal mit einleiten und ausleiten 6 Stunden. Das wär die längste Zeit die er mal drin war. Also von der Schleuse bis zum Anruf das ich in den Aufwachraum kommen darf. ( {:( da wurde selbst ich nervös)

Aber das war wirklich sehr unterschiedlich. Das kürzeste waren, wenn ich mich recht erinnere 4 Stunden.

Leider macht sich ein Cholesteatom lange nicht merkbar. Meist merkt man es erst, so wie es bei dir lief. :)_

@ marlene

schönen Gruß zurück! @:) :-D

@ Angel

eins nach dem anderen, Angel.

Bring jetzt erst mal diese große OP hinter dich.

Ich drücke dir wirklich ganz fest die Daumen für dich. HIer, bekommst ein paar Kraftsternchen zurück. Sind genug für alle da. :)* :)* :)*

ARngel02G9M04


@ elli,

brauchst da wirklich keine Angst zu haben, bekommst ja eh nichts mit von der LÄnge der OP. Habe auch nur immer am Rande registriert wann ich denn auf der Station angekommen bin nach der OP. Dann schläft man eh noch weil man müde ist. Das schöne ist bei meinem Belegarzt dass man nur drei Tage drin ist im Krankenhaus.

@ Pelle,

ach Pelle danke für die Kraftsternchen, ich bin einfach sowas von ungeduldig und wirklich froh wenn ich es hinter mich bringen kann und ich es überstanden habel. Kann mir denken dass auch du froh bist wenn Elias es überstanden hast und du auch mal mehr weißt was nun mit seinem Ohr los ist. Drücke auch dir die Daumen und schicke ein paar Kraftsternchen für euch.

@ Marlene222

Huhuu Marlene sei gegrüßt und dir ein schönes Wochenende wünsche............................

P7elxle1


@ Elli,

ist das deine 1. OP?

Weißt du, ich hatte auch noch keine, aber ich habe vom ganzen Prozedere schon viel mitbekommen, weil ich Elias ja immer begleite. Da muß ich wirklich sagen das die immer alle total nett sind und selbst Elias da keine Angst vor hat.

Für mich hat es den Schrecken schon sehr genommen, sollte ich selbst mal in so eine Situation kommen, werde ich entspannter sein.

Elias schläft sich immer ganz friedlich aus und wird "ausgeglichen" wach. Er ist nicht umtriebig und unkontrolliert, er schläft sich einfach aus.

Ich achte allerdings darauf das er immer was gegen die Übelkeit bekommt. Darunter leidet er nach den OP's sehr. Mit den Mitteln wird es aber besser.

@ Angel,

das Warten kann dir leider niemand abnehmen. Das ist schrecklich, ich weiß. Kannst du dich nicht irgendwie ablenken?

So viel Zeit ist es gar nicht mehr. Die Wochen vergehen so schnell. :)*

Liebe Grüße an alle!!! *:)

AjngFel0d290x4


@ Pelle,

huhuu habe gestern bereits gesehen daß du geschrieben hast. Die beste Ablenkung ist wahrscheinlich daß ich zur Zeit doch nicht arbeitslos bin und das Radio wo ich mein Hobby habe. Verstehe es nicht ganz warum ich so am Rädchen drehe dieses Mal habe soviel Ops mitgemacht und habe glaube ich vorher noch nie so am Rad gedreht. Alles ist ein erstes Mal. Mein Ohr ist mal wieder zu und ich höre schlecht darauf auf dem anderen meine ich manchmal das Gehirn fliegt mir weg weil die Leute zu laut und wenn ich wach werde habe ich nicht nur den normalen Tinnitus der schon störend ist sondern auch den zweiten ton und da soll man schreien es geht einem gut.

so wünsche dir noch einen schönen Abend wirst wohl nicht jeden Tag hier reinschauen weil keine Zeit dafür ich kann ja auch nur vor oder nach der Arbeit oder am WE hier reinschauen und auch tippseln

so wünsche euch allen einen schönen Dienstagabend.

glg Angel

Pzellex1


Hey Angel,

doch doch ich schau schon ab und an mal rein. Muß halt auch arbeiten, habe ne volle Stelle. Ich lese dann zwar hier, aber habe manchmal keine Lust mehr zu schreiben. Die Kinder stehen dann erst mal ganz vorn.

Dann dreh doch am Rad und lass dich hier aus. Wo denn sonst und Angst zu haben steht dir zu!

Gut das dich die Arbeit ablenkt. Das ist tatsächlich gut. Geht mir auch so. Auf Arbeit muß ich alle Gedanken beiseite schieben und komme runter. Da tanke ich sozusagen Kraft für das Private. Und zu Hause tanke ich Kraft für die Arbeit. ;-D

So, bin schon wieder weg. Elias ist beim Schulfasching und muß abgeholt werden.

Ich schau mal wieder rein,

Pelle

ABngEell0290x4


@ Pelle,

ausserdem telefonierern wir auch mal grins muss doch echt schauen wo ich die Nummer hin gemacht habe.

Heute sind es noch vier Wochen wo ich arbeite gewesen und wieder ein Tag weniger. Bin ich sooooo froh wenn die Zeit vorbei ist. Morgen gehe ich zur Blutentnahme für die Eisenwerte bestimmen zu lassen.

so bin aber auch gleich wieder weg wünsche noch einen schönen Abend

glg Angel

c>hiSchibxu


Hallo zusammen

Ich bin heute das erstemal hier.

Bei mir wurde vor 3 Wochen ein Cholesteatom links festgestellt.

Dabei wollt ich nur eben beim Hno doc abklären ob meine zweite Mittelohrentzündung abgeklungen ist( die erste auf der linken seite).

Der Grund weshalb ich hinging ist, das ich einen Weißheitszahn links direkt im Kiefergelenk habe und der raus muss und ich das auf der Rechte Seite auch mal hatte (also Weißheitszahn aber der lag ganz gut) und ich davor auch ne Mittelohrentzündung hatte. Ich ließ ohne erneutes Abklären ihn rausholen und danach ging 3 Monate die Entzündung nicht weg, sprich sie sprang vom Zahn aufs Ohr dann auf Mandeln wieder zurück. Das wollt ich diesmal einfach nur vermeiden.

Tja ich also zum Hno erstmal hab ich nur gesagt bekommen Zahn können sie momentan vergessen Trommelfell is durch. Ich wie Trommelfell is durch, keine antwort. Ok er Tamponage rein in zwei Tagen wieder kommen. Zwei Tage später hab ich bis auf Guten Tag und kommen sie in 4 Tagen wieder nix gesagt bekommen auch nich auf nachfrage. Ich war mittlerweile fix und fertig mit den nerven, weil keiner was sagte dazu neben mörder Zahnschmerzen noch Ohraua dazu (super sag ich euch). Am nächsten Termin bekam ich dann 3 Wörter Guten Tag, Aufwiedersehn und hier is die Überweisung zurOp. Ich gefragt was für eine Op.... keine antwort.( naja am ende sagte er nur als Hno sag ich Ohr muss gemacht werden als Mensch der Zahn........ was soll ich bitte mit sowas anfangen)

Mittlerweile hab ich den Hno doc gewechselt und auch einen Kieferchirug der super is wegen Zahn. Sie arbeiten jetzt hand in hand zusammen.

Jetzt hab ich je näher Termin beim Kieferchirug panik, ganz einfach ohr Entzündet, mit entzündung kein Zahn raus aber der is vermuttlich zu 60% dran schuld das mein Trommelfell immer aufreißt.

Jetzt meine Frage da ich auch panik vor ops hab bis auf Zahn is noch nie was gemacht worden und das geht ja Ambulant.

Wie läuft überhaupt eine Narkose ab?

Wie lang muss man im Krankenhaus bleiben? ( komischerweise hab ich weniger angst vor der Op an sich als vorm Krankenhaus)

Mit was für Schmerzen muss ich rechnen?

Wie verläuft die Nachbehandlung und auf was muss ich alles achten?

Ich weiß das hört sich alles vielleicht total blöde an wegen solch einer Angst und ich weiß das es gemacht werden muss ich jetzt super docs hab.

Ich komm mir halt auch irgendwie blöde vor das ich so ne Angst habe mit 38 Jahren.

Aber vielleicht habt ihr ja ein paar tips wie ich damit umgehn kann.

Gruß

chichi

A6ngel-029x04


@ chichibu

ist alles halb so schlimm. Gegen die Schmerzen bekommst du was und ich hatte auch nicht viele. Auch war ich nie länger als drei Tage drin was wohl aber daran lag dass ich einen Belegarzt habe. Nur bei meiner Nasenop musste ich einen Tag länger bleiben. Also nur Mut wird schon alles Gut.

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH