» »

Cholesteatom

Sopl%ettxi


@all

moinsen!

war eben zur voruntersuchung in hamburg. der arzt hatte eine gute und eine schlechte nachricht! die gute: die op steht für nächste woche dienstag. die schlechte: rezidiv! alle symptome deuten darauf hin.

naja, dann ist das halt so. wünsche euch ein schönes wochenende. melde mich, sobald das ohr ab ist und ich wieder zu hause bin. ;-)

grüßchen *:)

euer

N~etteTxina


@onkelsplette

Hallo spletti,

nicht desto Trotz mal ganz fest die Daumen drücke und hoffe das es kein rezidiv ist.

Halte die Ohren steif...und melde Dich alsbald.

Grüsse Tina

Hp.<G.


@netteTina @Spletti

Als war heute bei meinem Chefarzt in der Klinik (hatte mich ja operiert) und der hat sich die Sache mit dem stinken Ausfluß sehr genau angeschaut. So hollte er dann auch von alten Tamponade noch viele Reste aus dem Ohr und meinte da muß LUFT dran. Die Reste würden Keime enthalten, die s stinken. Mein HNO hatte nur oberflächig die alte Tamponade herausgeholt und mit der neuen, die Reste nach hinten geschoben. So wurde heute alles gereinigt und ein Streifen so eingelegt, dass unten noch Luft reinkommt.

Soll Montag noch einmal hin.

@Spletti

Danke für deinen Anmerkung und dein Rat. Dein Verdacht hat sich aber nicht bestätigt.Hoffe auch nicht das es dazu kommt.

So jetzt bin ich erst einmal RUHIGER und warte das Wochenende ab. Das Ohr läuft bis jetzt nicht mehr.

Liebe Grüße

lkigZhtgirlx00


hey ho...

Onkel Spletti,

dann halten wir dir natürlich alle die Daumen, dass bei deiner nun stattfindenden OP vielleicht doch noch ein Rezidiv ausgeschlossen werden kann.

Tina

Was sagt deine Bronchitis ??? Geht es dir besser ???

Ich befinde mich glaube ich im Anfangsstadium einer dicken Erkältung. Die Nebenhöhlenentzündung hab ich mal wieder selbst diagnostiziert ( hatte sie doch grad gelobt, dass sie sich so lang hat ferngehalten, nu isse wieder da.)

stapes... kann ich mir denn langsam (jetzt exakt 6 Wochen nach der OP) wieder die Nas putzen? Bald kann ich es nicht mehr aufhalten. Die Nebenhöhlen sind überfüllt und alles was abläuft geht in den Hals, ist nicht angenehm. Das Ohr drückt auch immer mal wieder. Habe aber am Montag wieder einen Termin bei meinem HNO zur Kontrolle, da soll er nochmal drüberschauen!!!

Sind hier vielleicht leidenschaftliche Saunagänger vertreten? ab wann darf ich da mal wieder rein? Gibt es da irgendwelche erfahrungswerte ???

H.G.

Dass du nochmal zu deinem Operateur hin bist, war wohl das beste, was dir hat passieren können. Der hat sich wenigstens die Zeit genommen und das was er sagt, macht Sinn! Hast du denn nicht vorsorglich Antibiotika bekommen? ich habe das die ganze Zeit, während ich die Tamponade drin hatte, vorsorglich bekommen, damit sich da keine Keime etc bilden können. Hast nun so nen Salbenstreifen drin? Den fande ich prsönlich angenehmer als die Tamponade!

Achso!!!

Meinen ersten Kinofilm habe ich nun hinter mir. Ist ja der Wahnsinn, wie laut die Filme da laufen. Obwohl ich inzwischen gut mit meinm Gehör klar komme, in´s Kino geh ich so schnell glaube ich nicht mehr. Fande es sehr störend und habe die ganze Zeit mein Ohr zugehalten. Aber daran gewöhn ich mich bestimmt mit der Zeit auch noch...

So ihr Lieben

wir lesen uns...

einen wunderschönen abend und allen momentan erkrankten (sei es Chole oder Erkältung oder so) gute Besserung und haltet euch warm!!!

H).G.


@lightgirl00

Das ist ja das eigenartige! Während ich das Cholesteatom noch hatte, habe ich bis zur OP fast 3 Wochen Antibiotika genommen. Nach der OP am 7.11.05 auch. Am Tag der Krankenhausentlassung 11.11.05 sollte ich per Oberarzt keine Antibiotika mehr nehmen. Nachdem mein Ohr 3 Tage später wieder an zu stinken und laufen begann, hat mir mein HNO wieder Antibiotika verschrieben. Nun soll ich es laut Chefarzt der Klinik weiternehmen. So ist das. Seit heute habe ich einen Salbenstreifen drin. Das Ohr läuft jetzt zwar wieder aber nicht mehr so stark und es stinkt auch nicht mehr so. Will hoffen, dass es so bleibt oder besser wird. Wir ja langsam Zeit.

liebe Grüße

NMetteT1ixna


@ligthgirl

Hallo Lightgirl, ja das mit dem Hören, wenn man es dann lange nicht mir dem Ohr getan hat, ist schon eine ganz schöne Umstellung. Aber sowohl Dein Ohr als auch das "Gehirn" müssen sich erstmal an die geänderten Umstände gewöhnen und darauf einstellen, das dauert halt seine Zeit.

Zu meiner Bronchitis, :°( Doc hat mich noch eine Woche krank geschrieben, wird einfach nicht besser, habe gestern eine Cortisoninfusion bekommen nehme jetzt dreimal täglich ASS 600, Clarithoromycin (Antibiotika) Salbutamolspray und zweimal Cyclocaps zum inhalieren. Na mal abwarten, gibt schlimmeres aber es schlaucht ganz schön.

Zu Sauna, das fragte ich meine Docs damals auch, was mit den drei SSS wäre (schwimmen, Sauna, Solarium). Schwimmen ist ja bekannt, kein Wasser ins Ohr, die beiden anderen habe ich na ca.2 Monaten angefangen, nachdem keine Probleme mehr da waren. Das kannst Du aber nochmal Deinen Doc genau fragen, wenn du zur Nachsorge musst.

Mit dem Naseputzen, mh...."Stapes" wo bist Du. Also ich hatte ja auch Schnupfen nach OP und öfters Niesreiz, ich habe mir vorsichtig die Nase geputzt, also nicht so das ich Druck aufbaute im Ohr, sondern nur so ganz leicht. Weißt Du wie ich das meine ?

Dir auch einen schönen Tag und WE

Grüsse Tina

Nkett%eTinxa


@H.G.

Hallo H.G.

freue mich das es bei Dir "Entwarnung" gibt.

Die Tamponade habe ich mir immer von meinen Operateueren also in der Klinik in der Ambulanz herausnehmen lassen. War zwar eine ganz schöne Warterei und Fahrerei, aber.....

meine Ärzte sagten mir, dass sie gerne das OP-Ergebnis sehen würden und ich muss sagen, es war mir auch lieber das diese darauf sehen, als mein damaliger HNO-Arzt. Die haben es sauber gemacht auch abgesaugt etc. und besprachen meine Fragen nochmal mit mir, ob alle ok sei etc.

Mein HNO-Arzt sagte nämlich immer nach jeder OP, "ist ja alles ok", trotz Diagnose Chole und weiterer OP´s. Auf meine Beschwerden von Schmerzen, Fragen (denen wich er immer aus, schlimmer wie ein Rechtsanwalt sage ich Dir ;-) ) oder sonstiges ging er gar nicht ein, krankschreiben ? warum sie arbeiten doch im Büro ! :(v

Wie bitte schön hätte ich fünf Tage nach der OP arbeiten gehen können ??? Die haben teilweise drei-vier Std. an meinen Ohr operiert. tz tz tz.

Nahja nun habe ich eine liebe, netto HNO-Ärtzin, mit der ich mich unterhalten kann und die sich die Zeit für mich nimmt. Dich mich das 1. Mal richtig aufklärte (abgesehen von "meiner Familie" hier, danke allen nochmal @:) ). Bei ihr fühle ich mich gut aufgehoben.

Sie hatte mir seinerzeit auch sofort Antibiotika verschrieben, das Ohr gereinigt, sollte regelmäßig zur Untersuchung bekommen, bis das Ohr so war, das Entwarnung gegeben werden konnte. Das nenne ich Ärztin :)^

So wünsche nun allseits einen schönen Samstag bzw. Wochenende und denke an die, die jetzt opriert werden und drücke fest die Daumen.

Grüsse Tina

l@igh.tgir~l00


H.G.

Welches Antibiotika nimmst du denn ??? Vor meiner OP glaubte man bei mir noch an eine starke Mittelohrentzündung, da habe ich auch gute 3 Wochen antibiotika und zusätzlich cortison bekommen. Dann nochmal ganze 3 Wochen vom OP Tag an, bis zum Entfernen der Tamponade. Ich muss sagen, ich bin froh, dieses olle Zeugs nicht mehr nehmen zu müssen. Die machen ja auch das Immunsystem kaputt. Und nun, das habe ich davon, hänge ich hier. Langsam aber sicher tut der Kopf wie sau weh, merke alle Ecken der Nebenhöhlen die zusitzen und wenn ich meinen HNO Doc richtig einschätze, dann krieg ich dagegen dann am Montag wieder Antibiotika, so wie fast jedes Mal.

unser armes Tinchen...

Das hast du dir aber ganz schön was eingefangen. Du schluckst ja Medikamente ohne Ende..Und ne Cortison-Infusion gibt´s ja auch nicht aus purer Langeweile. Dein ASS ist auch ganz schön hoch dosiert, ne? Leg dich bloß in´s Bett und gönn dir etwas Ruhe, wenn denn das möglich ist!!!

Was Sauna und Sonnenbank betrifft, so werde ich meinen Doc dann doch am Montag mal fragen. Momentan fühle ich mich zwar eh nicht fit, aber ne Erkältung wird man ja auch wieder los...

Was das Nase-Putzen betrifft, so traue ich mich das ohne klare Erlaubnis von meinem Arzt noch nicht. Habe so oder so ab und zu diesen miesen Druck im Ohr und manchmal tuckert und hämmert es darin, so dass ich da ohnehin nicht sicher bin, ob das so alles okay ist. Niesen tu ich fast ununterbrochen, aber da habe ich mir schon direkt nach der OP angewöhnt, diesen Druck durch´s Niesen abzuleiten. Dabei krieg ich zumindest schonmal keinen Drucl auf den Ohren!Schlägt denn so eine Erkältung auch auf die Ohren ??? Stapes, wo steckst du denn bloß?

Achso, H.G., mein Operateur hat auch sehr viel Wert darauf gelegt, dass er die Tamponade selbst entfernt und auch das Ergebnis begutachtet. Bin dafür auch extra nochmal die 200km zur KLinik hingefahren, denn trotz der Entfernung lag es denen am Herzen, es selbst zu machen und ich bin auch echt froh.

Tina, wieso wurdest du denn so weit weg operiert?? Wegen einer guten Empfehlung, oder hast du mal in der Nähe gewohnt?

Mein HNO Arzt (bzw seine Vertretung) hielt es hinterher auch nicht mehr für nötig, mich weiter arbeitsunfähig zu schreiben. Ich bin ja schon froh, dass die in der Klinik mich direkt 3 Wochen krank geschrieben haben, denn die habe ich in jedem Fall gebraucht und mein HNO ARzt hätte mich, wie deiner Tina, vermutlich auch direkt wieder arbeiten lassen... :(v

So, ich lieg zwar schon auf der Couch, haue meinen Laptop jetzt aber mal an die Seite und besorge mir einen heißen Tee.

Hoffe doch, dass Stapes bald mal wieder da ist und wir den Spletti vor seiner OP am Dienstag noch hier "sehen".

Und wo zum Teufel ist unser Musicman?? Der hätte sich hier längst mal melden sollen. Sein Chole war doch schon recht groß oder??

Ein wunderschönes WE!

*lightgirl*

Ho.G.


@alle dir mir antworteten

Ja, ich werde auch wieder am Montag in die Klink fahren, werde mir wohl einen anderen HNO suchen. Das Vertrauen ist weg. Nun, mit der Krankmeldung war das bei ihm auch so eine Sache. Als ich das Cholesteatom noch hatte und mich 3 Wochen mit Schmerzen abfinden musste, wurden nur Schmerzmittel an mir ausprobiert. Zum Glück hatte ich während der Schmerzen 2 Wochen Urlaub. Die übrige Woche habe ich dann unter Klagen und Bitten 1 Tag Krankschreibung erreicht. Die restichen Tage habe ich dann Stundenabbau genommen. Tja, ich bin eben keiner der alle Schmerzen aus sich herausschreit. Aber auch nach der OP (wurde von der Klinik bis 21.11.05 also 2 Wochen krankgeschrieben) kam nach der ersten Behandlung bei meinem HNO der Spruch "Können Sie arbeiten"? Ich hätte Ihn gerne einen Schlag auf seinen Kopf gegeben und gefragt: " tut das weh".

Ich werde wohl in der Klink fragen, ob die mich noch 1 Woche Krankschreiben können. Ist das eigentlich machbar, wenn ich jetzt dort weiterhin in Behandlung bin? Also der Operateur wollte mich Montag wieder sehen und wird die Angelegenheit wohl weiter Übernehmen. Somit müsste er mich doch auch weiter krankschreiben können. Oder? Hat einer von euch Erfahrung damit?

Libe Grüße und ein schönes schmerzfreies Wochenende allen geplagten.

NCett\eTVixna


mal ganz allgemein...

meine Klinik liegt nur ca. 100 km von zuhause entfernt. Wurde viermal in Wiesbaden operiert.

Antibiotika oder so bekam ich außer einmal nach der OP nicht.

Ich wurde seinerzeit gar nicht von der Klinik krank geschrieben, weil diese das nicht durften laut deren Aussage, d. h. ich bin am Tag nach der Entlassung zu meinem HNO-Arzt gegangen und der machte dann jedes mal so ein Gedöns (;-D schreibt man das so ;-) ) wegen Krankschreibung. I**** >:( den Rest spare ich mir.

Mh, überlege auch was mit Musicman ist, habe ihm eine PN geschrieben, allerdings reagiert er nicht darauf. Ich hoffe nicht, das er zur Not-OP musste, oder das wir ihn hier so "erschreckt" haben.

Ich brauchte jedes Mal wieder eine Überweisung für die Klinik und das eine Mal wo ich nochmal wesentlich später zur Nachkontrolle dort war (wegen einer Entzündung und ich sollte vorstellig werden ) durfte ich die 10 € nochmals zahlen. Nahja egal, Hauptsache sie konnte mir helfen.

Mit meiner jetzigen HNO-Ärtzin bin ich wie bereits geschrieben super zufrieden, sie sagte mir auch sobald sich irgend etwas merkwürdig anfühlt, nicht so wie gewohnt, oder es zwickt im Ohr etc, solle ich sofort kommen, das wäre kein Problem.

lightgirl tja und noch zweimal Cortinkapseln am Tag, wirklich eine "Giftmischung", aber was nutzt es, mir reicht es langsam und ich will wieder gesund sein und arbeiten gehen. grummel. Na wird schon noch.

Frage deine Arzt einfach, wann was erlaubt ist, der Fall liegt ja auch bei jedem von uns anders.

So nun wünsche ich allseits ebenfalls ein schönes WE, werde mich nun mal auf meine Coach begeben. ;-)

Bis denne *:)

S.pl*ettxi


@all

so, nun morgen darf ich ins krankenhaus. gott sei dank. dann hat das auch erstmal wieder ein ende. warten wir mal ab wie es wird. also mädels und jungs haltet mir die daumen und denkt mal an mich. hoffentlich bin ich dienstag auch der erste im op. da haben die noch lust zum operieren. melde mich sobald ich wieder daheim bin. also,

hold the ears high and let it you good walk!

ps.: hoffe lightgirl is jetzt zufrieden mit mir.

euer onkel

l%ightFgirl00


@spletti

Halte dir ganz ganz fest die Daumen für morgen!!! :)^

Wird schon schief gehen.

Schön, dass du nochmal reingeschaut hast!

Wir denken an dich! Und meld dich bloß, wenn du wieder zurück bist!!!

*lightgirl*

H6.G.


@spletti

Drücke dir auch ganz fest die Daumen. Halt die Ohren steif ;-)

Melde dich sobald du kannst.

@alle

Übrigens, mein Ohr läuft wieder seit Samstag 19.11. Stinkt auch wieder. Na morgen muß ja wieder in die Klink zum nachschauen.

Liebe Grüße

NaetteTBina


@spletti

Hallo Spletti,

auch mal ganz fest die Daumen drück :)^

Wird schon werden, nur nicht die Hoffnung aufgeben @:)

Denken fest an Dich, melde Dich bitte alsbald

Tina

NPette5Tina


@H.G.

Hallo H.G.,

dir auch mal fest die Daumen drück :)^

Gut, dass Du nun mal zu Deinem "Operateuer" gehst, lass Dir von ihm doch einen entsprechenden HNO-Arzt aus Deiner Nähe empfehlen. Sie kennen doch die Ärzte immer recht gut.

Grüsse Tina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH