» »

Cholesteatom

Aqngel0'2904


@ Kenitchiboy

das es taub ist nach dem Fäden ziehen ist normal. Das kann sogar glaube ich für immer bleiben. Einfach Geduld haben. Und dass Dein Ohr so blutet da wäre ich aber zum HNO und hätte nicht mit Wattestäbchen am Ohr rumgefummelt.

@ bürostuhlakrobat

ich hatte auch keinen abschliessenden Verband mein Ohr war nur mit Tamponade und und Mull zugeklebt und dann eine Ohrenklappe drüber sonst nichts. Aber ich hatte keine grossen Probleme damit. Allerdings gab mein Ohr erst Ruhe nachdem es innerhalb von einem Jahr und drei Monaten insgesamt dreimal operiert werden musste auch die Nase wegen der Belüftung. Seit der letzten Op im November 2009 habe ich Ruhe. Ich habe auch kein Titan seitdem mehr im Ohr was ich nicht vertrug. Mein metallischer Geschmack ist seitdem auch weg. Habe eh nur noch die eine Seite voll mit Geschmackssinn der andere wird nie wieder voll da sein.

@ Umlimnia

du trägst Kopftuch? Hat es was mit deinem Glauben zu tun oder einfach nur weil du es magst?

Hoffe Deinem Ohr geht es mittlerweile wieder gut.

Ich muss erst im April wieder zur Kontrolle wenn nichts ist, aber es ist auch nichts. Alles in Ordnung. Hoffe dass es so bleiben wird. Habe einen neuen Job und ich bin 2008 2009 2010 und 2011 jeweils zweimal operiert worden und es reicht. Ich habe die Nase gestrichen voll. Hoffe nun endlich mal Ruhe zu haben und nicht dass es in diesem Jahr so weiter gehen wird. Am besten gehe ich zu keinem Arzt zu keiner Vorsorge und dann kann man auch nichts entdecken.

so wünsche dir euch einen schönen Montagabend

uJmmlxina


@ Angel

das glaube ich dir, da hat man irgendwann keine Lust mehr.

Also ich habe auch nicht wirklich Ruhe mit dem Ohr, das fühle ich, aber mal abwarten.

Ich bin zum Islam konvertiert und trage deshalb Kopftuch.

Meinste, besser nicht mehr zum Arzt? Keine Ahnung. Anderseits warum nicht, was will man da.

AYngeSl0290x4


Ich habe gestern bemerkt das ich schlechter höre weil mein Ohr knacke zu ist. Aber heute hat es geknallt und mein Ohr war nochmal offen soweit. Und ich habe auch sofort besser gehört . Ich habe meine Nebenhöhlen entzündet und keine Stimme mehr. Mußte mich notgedrungen krankschreiben lassen. Weil meine Stimme im Beruf gebraucht wird. Aber wenn man keine mehr hat und auch dauernd hustet dann kann man nicht telefonieren. Also bin ich nun doch mal bis einschließlich Montag krankgeschrieben.

uemml8inxa


mir geht es wie dir, bin auch krank. GUte Besserung wünsch ich dir. Also noch geht es, denn sonst war es immer bei mir so, wenn ich erkältet war, dann war sofort mein Ohr zu, aber bis jetzt geht es.

A\ngel02x904


Dann dir ebenso Gute Besserung ich bin dann mal vom Computer weg Nachtessen und coachen.

u4mLmlinxa


danke

usmmlixna


Hallo,

die Op ist ja im September gewesen. ich habe ja zur Zeit Probleme, immer wenn ich meinen Kopf nach hinten bewege, geht das Ohr zu, wieder nach vorne, dann geht es auf. Seid gestern habe ich schlimme Ohrschmerzen im Ohr. Habe schon Zwiebel drauf gemacht, was auch gut geholfen hat.

Allerdings läuft jetzt viel Flüssigkeit raus, wie Wasser. Ohrschmerzen sind immer noch da.

Alles sehr empfindlich und tut weh. Habe jetzt am Donnerstag einen Termin beim HNO zur Anschauung. Vielleicht habe ich gestern einen Zug bekommen das ich wieder Ohrenschmerzen bekommen habe. Das nervt mich. Jetzt höre ich so, als ob ich ein Tampon drinne habe.

Hattet ihr auch mal so eine Situation.

A$ngel;02904


Da hätte ich auf einen frühereren Termin gepocht wenn ich Ohrenschmerzen hätte. Ich habe auch Ohrweh wenn ich gähne aber nur momentan. Da ich aber nicht wieder zu dem anderen Arzt möchte in diesem Quartal muss ich bis April wenn möglich warten. Dann habe ich beim Praxisinhaber meines verstorbenen HNOs einen Termin der auch die ganzen Unterlagen von mir hat. Aber nur zur Kontrolle ob alles ok ist soweit.

uOmml+inxa


war heute bei meiner Hausärtzin. Hab ja leider noch andere Wehwechen seid der letzten Grippe. Sie hat erst in mein gesundes Ohr geschaut, selbst da hat sich schon eine Mittelohrentzündung angebahnt. Und dann in das operierte und sie ist erschrocken. Da ist alles zu und irgendwie was milichiges, da es ja bei mir aus dem Ohr suppt. Also bis zum Trommelfell konnte man nicht sehn. Sie verwies mich sofort zum HNO. Da war ich auch, aber die Praxis gerammelt voll. Die Arzthelferin hat mit dem Arzt gesprochen, woraufhin ich dann ein Antibiotika bekommen habe und trotzdem erst bis Donnerstag warten soll. Ha, das sind schon schicke Schmerzen, gell.

knePkskixnd


Hallo :)

ich wollte auch mal meine Erfahrungen mit meinem Cholesteatom(en) aufschreiben. Ich hatte mit ca 13-14 (bin jetzt 19) auf beiden Ohren Cholesteatome, die ziemlich stark ausgeprägt waren. Meine Trommelfelle waren schon längst "aufgefressen", dennoch konnte ich dabei hören! Leider hat meine ehemalige Ohrenärztin meine Ohrenschmerzen immer als chronische Mittelohrentzündung mit Eiterung abgestempelt. Die OPs von meinem neuem Ohrenarzt wurden dann ziemlich schnell durchgeführt. Alles lief ohne Probleme! Einige Wochen später war das andere Ohr ebenfalls dran und auch dort gab es keine Probleme und die Nachguck-OP musste bei mir nicht gemacht werden, da alles so super aussah :)

Mein Ohrenarzt war wie ich immer super zufrieden mit den neuen Thympanoplastiken (?), da meine Trommelfelle sogar "schwingen" können. Ich hatte in den ganzen 5 Jahren vielleicht dreimal leichte Ohrenschmerzen, die mit einem üblichen Medikament immer sehr schnell wegwaren. Ich kann alles machen wie ganz früher, denn die Zeit vor den OPs war lange nicht schön. Ich gehe ganz normal tauchen (im Schwimmbad), habe keine übermäßigen Probleme beim fliegen, nur manchmal etwas Druck auf den Ohren wenn wir mit dem Auto durch Täler und über Berge fahren. Das einzige was mich manchmal stört sind meine Narben hinter den Ohren, denn ich finde das fühlt sich etwas unangenehm und eklig an :( ...

Ich hoffe das ich einigen, die vor einer solchen OP stehen etwas Angst nehmen kann :) und hoffe das sie nachher so zufrieden wie ich mit den neuen Ohren sind :)

u`mmlNinxa


Hallo kekskind,

na das sind ja dann tolle Neuigkeiten. Allerdings habe ich die Narben vorne am Ohr, kann man kaum sehn. Jedoch verspürche ich noch immer irgendwie Taubheitsgefühl da. Zum ersten mal habe ich eine Mittelohrentzündung die eitrig ist.Das hatte ich früher nie. Hoffentlich hört es auf das Ohrlaufen. So war mein HNO wirklich zufrieden mit dem Ohr. Trotzdem muss ich am 30. nach Kiel und die wollen auch nochmal draufschauen. Die bestehn aber auf einen zweiten Look, so oder so.

Jetzt ist bei uns Jahrmarkt, ich könnte mir nicht vorstelln in ein Fahrgeschäft zu gehn, da würde es mir schwindelig werden.

Na mal sehn was die Zukunft so bringt

R7enkatxe.b


Hallo, ihr lieben!

War schon länger nicht mehr hier im Forum.

Viel Streß in der Arbeit. bin mehr dort als daheim, da so viele krank sind, und ich einspringen mußte. Aber nun hab ich eine Woche Urlaub :-D

Meine Ohren hören auch nicht auf, mich zu pisaken. Am Mittwoch war ich wieder zur Kontrolle, hab auch gemerkt, daß ich links schlechter höre. Der Hörtest hat das bestätigt.

Der Druckausgleich funktioniert auch nicht richtig, so daß es sich im Ohr total dumpf anfühlt.

Der Doc meinte, daß es ein Problem im Innennohr ist, und hat mir Kortison verschrieben. Nehme ich auch schon seit Do. ein, und hab keine Besserung gemerkt.

Man merkt ja so nicht, wenn sich wieder so etwas wie ein Cholesteatom bildet.

Der Tinnitus ist inzwischen so laut, daß ich es fast nicht mehr aushalte, vor allem nachts.

Am Mittwoch muß ich nochmal hin, ob es schon besser ist.

Na ja der wird ja sonst auch nichts mehr machen können.

Er meinte nur, daß es kein Hörsturz ist, und ich keine Infusionen brauche. ":/

SsommeWrg{a`rten


Hallo

Ich hatte Anfang des Jahres auch das Problem, daß ich mein Ohr nicht mehr auf bekam und dadurch immer schlechter hörte. Mein HNO gab mir den Rat Nasenspülungen zu machen und gleich danach Überdruck.

Dies mache ich jetzt seit ca 1 Mon. 2 x am Tag und ich gekomme seitdem das Ohr problemlos auf und mein Gehör ist auch wieder besser geworden.

Diese Nasenspülungen sind zwar etwas unangenehm aber was soll's.

Vielleicht hilft euch das ja auch.!

uamfmlihnxa


Nasenspülungen, wie gehn die denn ??? |-o

SRommeIrg#arten


Hallo ummlina

also ich mach mir eine Salzlösung, nehme ein kleines Gefäß (Eierbecher oder so, da ich mir jedesmal eine neue Spülung mache) streue eine sehr kleine Menge Salz hinein und fülle es mit lauwarmem Wasser. Diese Lösung ziehe ich 2x in jedem Nasenloch hoch und lasse es dann wieder rauslaufen.

Es gibt aber auch in der Apotheke dafür etwas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH