» »

Cholesteatom

K[enicnhiB-otxny


Na ich hoffe mal dass sich das wieder legt.

Und die Aussage vom Elias ist ja mal irgendwie total niedlich :-)

Gute Besserung ummlina.. Ich hoffe du wirst schnell wieder gesund. Ist ja ätzend was du da durchmachst :( :)_

u>mm-linxa


Danke. Ich hoffe es geht bald besser.

P elVlex1


Ich wünsche dir auch gute Besserung. @:)

Elias ist noch verschnupft, aber mehr auch nicht. Der ist jetzt schon wieder mit dem Rad unterwegs. Immer draußen. Aber ist ja auch gut so!

KenichiBotny,

ich war über die Aussage etwas erstaunt. Aber gerade deshalb, weil ich noch nie so ins Detail gefragt habe.

Er scheint ja nichts zu vermissen, sonst hätte er es schon geäußert. Für ihn scheint es völlig normal zu sein.

Ich werde in ein paar Wochen noch mal nachfragen. Oder auch nicht, mal sehen.

Jedenfalls schmeckt ihm alles. ;-D

u$mmlWina


Das freut mich das alles wieder besser läuft bei Elias @:)

xXxmarwylxinxx


Hallo liebe Leute!

Ich bin hier neu und bin vollkommen überrascht dass es noch so einige Menschen gibt die das gleiche erleben / erlebt haben wie ich und das hat mich dazu angeregt auch meine Erfahrungen hier reinzuschreiben.

Mein Cholesteatom hatte ich am linken Ohr und es wurde mit ca. 6 oder 7 Jahren bei mir festgestellt. Da es schon relativ weit fortgeschritten war und viele Knochen und das Innenohr zerstört hat wurde ich zügig ins Krankenhaus eingewiesen. Da mein Ohr hochgradig entzunden war und geeitert hat konnte ich einige Wochen nicht operiert werden. Zuerst musste die Entzündung abklingen.

Mei Ohr wurde "wiederhergestellt" -> künstliches Trommelfell, wiederherstellung der Knöchelchen usw.. mittels Knorpelentnahme... die ganze Prozedur eben und erfreulicherweise wurde mein Hörvermögen wieder zu ca. 70% hergestellt. Die Ärzte waren sehr positiv überrascht von diesem Ergebnis. Die Operation war ca. 1994 und anscheinend war es damals wirklich ein sehr guter Erfolg das Ohr wieder so herzustellen.

Die Probleme hörten über die Jahre leider nicht auf -> ich musste ständig zu kontrollen. 2 Jahre nach der OP wurde erneut ein Wuchs im Ohr festgestellt. Dank den ständigen Kontrollen konnte dieser jedoch ambulant entfernt werden... {:( Mit 12 oder 13 Jahren wurde erneut ein Cholesteatom im Ohr festgestellt (ich war regelmäßig alle 6 Monate zur Kontrolle in der Klinik) und ich musste erneut operiert werden. Bei dieser Operation war das Cholesteatom allerdings lange nicht so weit fortgeschritten wie damals und es wurde nichts angegriffen.

Ich hatte auch sehr oft eitrige Angina mit sehr hohem Fieber, was wir einmal in der Klinik ansprachen. Die Ärzte untersuchten meine Mandeln und stellten fest dass diese übergroß waren und eventuell die Ursache dafür sind, dass nie ruhe mit meinem Ohr ist.

Mit 16 wurden mir die Mandeln rausgenommen. Das ist nun fast 10 Jahre her und seither hatte ich nie wieder Probleme mit meinem Ohr. Der Druckausgleich / die Belüftung funktioniert, es reinigt sich wie das andere, gesunde Ohr. Ich höre auf dem linken Ohr nicht so gut wie am rechten und ich habe eine Narbe hinter dem linken Ohr. Sonst erinnert mich derzeit nichts an diese Zeit.

Vielleicht war es ein Glückstreffer, ich weiß es nicht. Ich musste allerdings auch ertragen als Kind/Jugendlicher beim Schwimmen aufzupassen, den Kopf nicht unters Wasser zu stecken und durfte auch keine Schwimmabzeichen machen. 2009 plante ich mit meinem Freund einen großen Urlaub auf den Seychellen -> unsere erste Fernreise die wir uns hart erspart haben und für mich war klar dass ich dort nicht aufs unters Wasser sehen verzichten kann und bin in die Klinik gefahren, zur ersten Kontrolle seit ca. 3 oder 4 Jahren. Dort hat mein Arzt festgestellt dass alles Bestens ist und ich ohne weiteres meine Unterwasseraktivitäten ausüben kann und dass ich nur darauf achten soll das Ohr nach dem Schwimmen zu trocknen.

Ob es wiederkommt oder nicht... das weiß ich nicht, das werde ich nie wissen und das wird wahrscheinlich niemand von uns wissen. Ich kann euch nur davon berichten dass ich jetzt schon sehr lange "ohne" lebe und dass es schön ist und möchte jenen die derzeit noch kämpfen/hoffen/traurig sind zeigen dass sich das Ganze auch sehr zum Positiven wenden kann! Damals gab es so etwas wie ien Forum nicht, wo man sich mit Gleichgesinnten unterhalten kann, ich bin sehr froh dass es das jetzt gibt. Zeiten ändern sich doch :)^

Viele Grüße!

K"enichxiBotny


Freut mich sehr für dich dass da nichts mehr nachgewachsen ist seitdem die Mandeln weg sind :-)

u[mmlixna


Danke fürs Berichten und super das alles wieder in Ordnung ist :)^

P;ellex1


xxmarylinxx,

schön das es so einigermaßen gut ablief.

Kann man wirklich nie sagen ob es wieder gut wird und die Ohren Ruhe geben.

:)^ Sieht ja gut aus, bei dir!

ummlina, was macht die Erkältung?

Elias bringt mich immer wieder zum Staunen. Heute weinte er so richtig mit Tränen und hielt verkrampft das linke Ohr fest, als unser Hund neben seinem Ohr bellte.

Dabei sagte er immer wieder "der ist so scheiße laut, ich halte das nicht mehr aus". ":/

Der Hund hat recht hoch gebellt. Auch Geschirr kann er noch nicht hören.

Ich weiß nichts mehr. In Räumen, in denen durcheinander gesprochen wird, kann er mich kaum verstehen.

Es müssen ja bestimmte Töne sein, die ihn so stören.

Fazit, alltägliche Geräusche sind zu laut, bei gleichmäßiger Geräuschkulisse versteht er nix. %-|

Awng`el029o0x4


Huhuu Pelle,

hört sich an als wäre da irgendwas verkehrt gelaufen bei der OP aber was. Oder es ist dass Neue. Ich hoffe dass es wieder besser wird. Ich gehe Montag schon zu meiner Kontrolle. Mein Ohr ist auch wieder zu seit Tagen und ich höre schlecht. Ich verstehe schlecht die Kollegen. Sind die Kunden laut am Telefon ist es unangenehm und ich mache schnell am Telefon leiser, dann aber verstehe ch sie nicht.

Ich höre oft dass geredet wird verstehe entweder gar nichts oder dass falsche so ist dass aber schon lange. Es nervt und dass mit meiner Nase auch weil ich immer von Kunden am Telefon gefragt werde ob ich erkältet bin.

so wünsche euch noch einen Schönen Freitag.

glg Angel

P ell/ed1


Da ist eben ein Fremdkörper im Ohr.

Die Töne klingen sicher anders, wenn Knochen durch Titan ersetzt wurden. Ich hatte sein altes Implantat in der Hand. Das ist halt ein starrer Gegenstand.

Natürlichkeit sieht anders aus. Die Knochen sind nicht auf einer Linie. Sicher bin ich mir nicht, aber ich denke, die Schwingen auch mit, wenn das Trommelfell schwingt. So kommen die Töne vielleicht "weicher" an und hämmern nicht so auf das Innenohr ein.

Ich kann ihm nur nicht helfen. Ich vermeide so gut es geht "Unfälle", aber immer kann ich das auch nicht beeinflussen.

Heute sind mir 2 Kellen auf die Fliesen in der Küche gefallen. Leider war Elias da auch wieder dabei.

Ich weiß auch nicht ob man ihm mit diesem Implantat einen Gefallen getan hat. Eines ist sicher. Wenn Töne ihm so wehtun, dann sitzt das Implantat wohl noch auf seinem Platz. Aber die Lebensqualität ist eingeschränkt. Er kann ja nicht mal an sein Schlagzeug gehen und er spielte immer so gern. Die Bässe gehen, aber die Becken sind unerträglich.

Einen schönen Samstagabend euch allen!

A3nge,l029x04


Weisst du Pelle, es ist so dass man sich mit der Zeit an das Schlechtere Hören gewöhnt und wenn dann auf einmal alles laut ist kann das tatsächlich sehr unangenehm werden.

Bei mir ist es so wenn ein Kunde laut am Telefon rüber kommt. Das macht mich ganz kirre.

Aber wenn ich dann leise drehe verstehe ich sie dann nicht mehr. Auch dass ich Dinge verstehe die gar nicht so gesagt worden sind. Also falsche Worte verstehe. Am Telefon geht es. Aber ich werde manchmal aggressiv wenn man in einen anderen Raum geht und mit mir redet. Man weiss doch das ich meist schlecht höre und wenn dann mein Ohr mal auf ist und ich höre dann wird das so widerlegt dass ich doch gar nicht schlecht höre. Ich finde das alles so ungerecht. Mein Ohr ist auch zu die ganze Zeit. Ich glaube gerade beim Baden vorhin ist mir Wasser ins kranke Ohr geschwappt. Wird schon nicht schlimm sein. Mein alter HNO hätte dann gesagt fönen, aber ich sehe dass gar nicht ein.

So ich wünsche dir einen wunderschönen Samstagabend Kopf hoch das wird schon und Elias drücke ich fest die Daumen dass es besser wird.

ganz liebe Grüsse Angel

P{ellex1


Hm,

ja erst dachte ich ja auch, der muß dich erst daran gewöhnen.

Aber immer mehr merke ich das er NICHT besser hört als vorher.

Nur die hohen Töne sind ätzend, aber allgemein hört er nicht besser.

Heute wurde er im Supermarkt von jemandem angesprochen. Er hat sich in die völlig falsche Richtung gedreht, weil er nicht wußte woher die Stimme kommt.

Und ich sehe ja wenn er mir das rechte Ohr zudreht, um mich zu verstehen.

Ja, nun ist noch die Tamponade drin.

Das muß erst alles verheilen und die Tamponade erst raus.

Trotzdem habe ich im Umgang mit ihm das Gefühl das es nicht besser ist.

Es tut mir leid, das du auch so viele Schwierigkeiten hast.

Falsche Worte versteht Elias übrigens auch oft. Besser gesagt, er glaubt dann, ich hätte was zu ihm gesagt, dabei habe ich dann meist gar nicht gesprochen. Oder er glaubt ich rufe ihn und kommt zu mir und fragt was los ist. Dabei habe ich auch gar nichts gesagt.

Wenn ich ihn allerdings mal rufen muß, dann hört er es oft nicht.

Das er sich einbildet ich hätte mit ihm geredet ist jedoch sehr auffällig und kommt mehrmals am Tag vor.

A}ng@el0I290x4


Das kenne ich Pelle geht mir genauso. Als ich beim Psychologen sass hat er gerufen die Patientien die dass Sprechzimmer verlassen hat und ich dachte er hätte mich gerufen und bin hin und dabei kommt er immer ins Wartezimmer mich rufen. Bis ich verstanden habe dass ich nicht gemeint war. Mein Ohr war zudem auch noch knacke zu.

So nun bin ich weg Essen aus dem Backofen holen Grillrippchen und Salat gibt es und Schwenkbraten aus der Pfanne.

Noch einen schönen Samstagabend dir sei getröstet

glg Angel

PJelxle1


Angel,

für mich bitte nur das Gemüse! :-q

Morgen wird die Tamponade entfernt, dann wissen wir mehr.

Es geht aber heute schon nach HH. Heute Abend gehen wir ins Kino. :)^ Mit gaaaaaanz viel Popcorn und Cola!

HH soll ja nicht immer nur doof sein und für "wir müssen wieder ins Krankenhaus" stehen.

u2mmalin%a


@ Angel,

ich kenne das auch, wenn ich Schnupfen habe, dann ist mein Ohr auch zu. Zur Zeit ist es sogar das "Gesunde Ohr". Ich höre auf dem operierten Ohr besser im Moment. Und ich höre die Leute reden, aber versteh nicht was sie sagen. Ich kenne das was du durchmachst sehr gut.

@ Pelle,

ich höre auch die grellen Töne viel viel besser als die anderen,das kann bei Elias schon sein.

Warte mal ab,was nach der Tamponade ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH