» »

Cholesteatom

nEic,olettxa84


Hallo, ich hätte mal eine frage. war heute beim hno weil ich so ein dumpfes gefühl im ohr habe. ergebnis= es wuchert beim trommelfell nach vorne. somit steht wohl zum achten mal eine chol-op an. hab aber heute dann vergessen ob es sein kann das ich durch die wucherungen momentan ( seit ca: 1 woche) so komisch bitter schmecke. bei einer op weiss ich dass das passieren kann aber einfach so. hat da vielleicht jemand ahnung davon?? muss nämlich erst nächste woche donnerstag wieder hin und kann da frühestens nachfragen.

A]ngelN029~04


@ Nicoletta

ich wurde dreimal operiert am Ohr zweimal wurden Choles entfernt. Ich hatte sie November 2009 der letzten Op Ruhe. Nun hatte ich eine Entzündung Ohr war Nass und stank vor ein paar Wochen, dann Granulationen und Hautschuppen. Laufend liegt was auf dem Trommelfell. Gestern bekam ich einen Salbenstrang ins Ohr. Mein neuer HNO meinte mein Ohr wäre halt chronisch. Nur hab ich mir Gedanken gemacht um mein Ohr hinter dem Trommelfell dass heil ist. Ich hatte ein Loch und dass wurde ja auch repariert. Spülen darf man nicht und dann muss er kratzen. Ich wollte wissen ob man nicht da zur Sicherheit immer mal röntgen muss. Er meinte solange nichts eitert oder ich Ohrweh habe brauche man dass nicht. Sein Wort in Gottes Ohr. Ich bin nur hin gestern weil mein Ohr vorgestern mal wieder nass innen war. Ich hatte die ganzen Probleme auf Hörgeräte die ich seit Juni trage aber nur wegen Tinnitus zurückgeführt. Er meinte aber die wären dass nicht. Es ist halt chronisch. Ich will dir damit sagen auch wenn deine Trommelfell komisch aussieht muss es noch lange nicht heissen dass du wieder ein Chole hast. Vielleicht eine momentane Entzündung oder du hast ein Entlüftungsproblem da zieht es sich auch immer zusammen.

nbicolextta84


danke für die antwort aber ich denke das es ein chol ist da er nichts gemacht hat und ich eine zuweisung zum ct bekommen hab. weisst du vielleicht etwas wegen dem bitteren geschmack?

NminVatamaxra


Am Mittwoch den 5.12.2012 ist es soweit , meine Tochter hat ihre 3 OP (Second Look )

Sie geht locker damit um, sie freut sich auf die Geschenke ( ich habe damit angefangen bei meinen Kids bei sehr großen OPs was zu schenken nach einer OP ) Sie freuen sich darauf und sind abgelenkt %:|

Da wir schon einige OP s hatten mit unseren 2 Kids sie sind echt locker ( aber wer weiß ,wie es in der Seele aussieht )

Ich kann nur hoffen,das sie nichts finden werden an der gefährlichen stelle und sie sagen : Wir müssen nicht mehr kommen

Wenn sie was finden hat meine Tochter wieder ein OP vor sich, im Juni 2013

und ich habe ein sehr schlechtes Gefühl ??? Aber ich bin eh kein positiver Denker

Ich Wünsche euch einen schönen 1 Advent und ich hoffe bis zum 2 Advent wieder mit meiner Tochter @Home zu sein und alles schön verheilt wie bei den 2 letzten OPs

MfG

DxirkJi Xso lonxg


Meine OP ist jetzt eine Woche her,auch bei mir sind die Geschmacksnerven nicht mehr vorhanden.Auch die Gesichtshälfte ist seis der OP taub

A7ngeQl029x04


Hallo Dirki so long

du bist du nur an einem Ohr operiert worden? Weil ich habe nur die Hälfte Geschmacksnerven nicht mehr geschmeckt auf der Seite wo operiert wurde auf der anderen Seite waren die Nerven noch vollkommen vorhanden. Nach drei Jahren als mir das Titan rausgenommen wurde weil ich es nicht vertrug und da hat sich der Geschmackssinn erst fast vollkommen auf der einen Seite normaliesiert. Ich konnte aber die ganze Zeit auf der verbleibenden Hälfte den ganzen Geschmack spüren den ich normal auf beiden Hälften schmeckte. Dass mit dem tauben kann ich dir auch nicht sagen, aber ich denke solange nichts runterhängt im Gesicht wurde auch dein Gesichtsnerv nicht verletzt. So eine Chole Operation kann sehr gefährlich sein je nachdem wie weit das Chole schon fortgeschritten ist.

glg Angel

k)eeps3mixling1


Hallo ihr Lieben!

Wollte mal allen Cholesteatom Geplagten einen Gruß dalassen. *:) Hab selbst schon zweimal das ganze über mich ergehen lassen müssen. :[]

Das liegt allerdings schon einige Jahre zurück und ich bin nicht mehr auf dem neuesten Stand. Deswegen eine Frage: Hat sich jemand in diesem oder letzten Jahr im DIakonissenkrankenhaus in Rüppurr operieren lassen?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, Professor Strohm ist ja schon lange in Rente.

A(ngeUl029x04


@ alle,

ich habe auch schon wieder Probleme mit dem Ohr. Es ist entzündet es näßt und stinkt. Ich hatte bis heute Morgen einen Salbenstreifen im Ohr und nun darf ich gleich dreimal am Tag vier Tropfen reintröpfeln. Mein HNO fragte ob ich schwimmen war? Auch komme ich nicht um die OP der Nebenhöhlen herum weil die auch verursachen können das mein Ohr vielleicht mal eitert und dann habe ich wieder den Mist am Hals.

so wünsche einen schönen Donnerstag

glg Angel

kAeepsmLilinxg1


@ Angel02904

Das ist ja echt blöd, hast du arge Schmerzen? Wie kams zu der Entzündung, einfach so oder hattest du eine Erkältung? Jetzt vor Weihnachten ist das natürlich bitter!

AQngel0R2904


@ keepsmiling

ich habe keine Schmerzen das ist ja das fatale. Mir ist auch jetzt eingefallen das ich unbedingt auch meinem neuen HNO das sagen muss das ich keine Schmerzen habe, weil er meinte wenn ich Schmerzen hätte und ein vereitertes Ohr müsste man erst ein CT mal zur Kontrolle machen. Als aber mein Chol beziehungsweise festgestellt wurde das mein Ohr nicht in Ordnung ist da hatte ich auch keine Schmerzen einziges was genervt hat das Ohr war proppe zu. Als der HNO schaute war eine eitrige und blutige Entzündung drin das Trommelfell war zerstört eine Hälfte ein grosses Loch ich hatte nichts bemerkt. Ich muss dass unbedingt Dienstag meinem neuen HNO mitteilen. Mein alter ist leider viel zu jung wegen einen Anorysma verstorben was mich sehr getroffen hat. Der neue ist die Vertretung die er immer benannt hat ihn kenne ich schon und ich habe Vertrauen.

Bei mir ist das Ohr nass und es stinkt

glg Angel

V9al\exa


Hallo Zusammen. Bin neu hier. Ich hatte schon als Kind immer Mittelohrentzündungen etc. Mit 20 wurde mir gesagt, dass ich wohl mal operieren müsse. Na ja die Zeit verging es wurde mir immer wieder gesagt, aber nie warum und was passieren könnte wenn nicht. Auf meinem rechten Ohr habe ich schon immer weniger gut gehört. Auch liefen meine Ohren immer mal wieder. Bis vor 8 Wochen. Plötzlich hatte ich einen Hörsturz. Zuerst dachte man das komme weil ich extreme psychische Probleme hatte. Doch es wurde nicht besser. Ich wurde dann in eine HNO Klinik überwiesen. CT gemacht und jetzt steht meine erste OP an. Ach ja mittlerweile bin ich 42. anscheinend ist es auch schon weit fortgeschritten. Auch auf der linken Seite. Da wartet man jetzt aber noch ab. Habe wirklich grossen Bammel vor der OP. Vor allem dass was schief gehen könnte. Wie hattet ihr es mit dem Schwindel nach der OP? Ist ein Scheissgefühl das nicht hören auf einer Seite. Und dazu kommen noch diverseGeräusche die mich begleiten. Die OP ist ende Februar bis dahin sollte es aufhören zu fliessen

dAu_k<athix86


Hallo ihr!

jetzt hab ich mich auch mal hier angemeldet – wurde vor 3 wochen aus am rechten ohr operiert und habe ein steigbügel – implantat aus titan bekommen! heute wurde die tamponade entfernt. ich höre zwar, aber nicht wirklich gut.... hat jemand schon mal erfahrung damit gemacht? der arzt meinte, bis zu 8 wochen kanns dauern, bis das ohr wieder besser hört und ich solle mir jetzt noch keine sorgen wegen dem implantat machen....

zur op selbst...

mir gings nach der op wirklich gut. ich hatte keinen schwindel, keine taubheitsgefühle nichts... nur der geschmackssinn war die ersten tage etwas seltsam.

und auf einer seite nichts zu hören bzw. nur dumpf zu hören ist ein seltsames gefühl, man gewöhnt sich aber daran! und jetzt ? naja, wie oben geschrieben, ohne tamponade hör ich auch nicht wirklich viel, aber immer hin höre ich ... Und tinnitus hab ich...

dieses mistcholesteatom ist wirklich hinterhältig. ich halt dir die daumen und allen anderen auch :(

lg, kathrin

VKalQexa


Hallo Kathi. Super ist es so gut gelaufen. Ich habe jetzt noch etwas Ohrenschmerzen bekommen. Hoffe aber die verschwinden wieder. Bei drei Kindern möchte ich Weihnachten nicht unbedingt im Spital sein :(v

Aengel!0290x4


Hallo Valea und du_Kathi86

ich hoffe es geht euch soweit gut. Ich wurde bereits dreimal oder sagt man besser Gott Sei Dank nur dreimal am Ohr operiert bei der ersten und dritten waren Cholesteatome entfernt worden auch wurde mir in der dritten Op wieder das Titanimplantat entfernt weil ich es nicht vertragen habe es wurde immer rausgedrückt und habe aus eigenen Knorpel meinen Amboss und Hammerkopf geformt bekommen und das Trommelfell mit Haut repariert. Ich hatte von November 2010 Ruhe nachdem die dritte Op war und nun seit Juni fängt die ganze Gülle nochmal an. Laufend feuchtes Ohr stinkend und gelb. Dann müssen auch meine Nebenhöhlen auch wegen der Ohren operiert werden. Habe da auch schon einen Termin. Ich hoffe nur sehr dass ich nicht mehr am Ohr operiert werden muss dass würde mir noch fehlen.

glg Angel

H e6rzLxos_


Hey bin neu hier.

Erzähl einfach mal meine Geschichte aus Verzweiflung.....

Als bei mir fing es so an:

Ich bin erst 14!

Ich hatte vor ca. 4 Jahren immer Probleme mit den Mandeln (dabei immer Ohren schmerzen und fliessen von eiter,Schlecht hören usw.) Als ich wieder einé Mandelentzündung hatte gingen wir zur Hausärztin um eine Überweisung zu bekommen zum HNO. Also ging ich und meine mutter noch am selben Tag hin. Der Arzt schaute es sich an und sagte sofort das hier das Ohr operiert werden soll nicht die Mandeln! Wir waren echt geschockt! Ö

Wir waren bei den HNO-Arzt am Donnerstag und am Montag war schon die Op.

In der ersten Op wurde das Cholesteatom enfernt und nach ein halben Jahr nur ganz kurz geöffnet werden. Halbes Jahr später die angeblich ganz kurze Kontrolle -.- Kanpp 3 Stunden lang -.-

Als ich aufwachte stellte sich herraus das das Chol. sich so eingefressen hat das ich ein Implantat braucht. Dan wieder nach halben Jahr Secoond look Op. Wieder Cholesteatom.

Das ging 2 Bis 3 mal so ab der 2 Op. Bei passierte aber das Dumme -.- Der prof. der mich immer opereit hatt,hatte mich diesmal nicht operriet sonder irgend so ein Lehrling oder Oberarzt -.- Das war ja nicht schlimm aber er hat alles vermasselt -.- Das sollte die letzte Op sein aber dank ihn hab ich noch einige vor.

Er übersah eine kleine Chole. Perle und setzte mir ein kleines Loch ins Trommelfeld das von alleine nicht zu ging -.-

Also 2012 im februar von der Oberarzt und im Sommer vom prof.

Im Sommer musste er aber das Implantat rausholen da er auf den Steigbügel aufdruckte und somit ihn vollkomm brach -.-

Und wie jede Op war Chole. drine -.- Jetzt soll Ende Januar wieder eine Op wegen den Chole., Implantat und irgendso ein Polyp.

Das blöde auch ist das ich so ein kleinen und eine kurve in mein gehör gang hab das jedes mal die Tamponade nie ganz entfernt wird -.- Dazu komm noch eine Heilungsstôrung.

Jetzt meine frage : Geht das Chole nie wieder weg? :O bin erst 14 soll ich den jedes Jahr opeŕeit werden?

Das hóren schlechter, läuft immer.,..:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH