» »

Cholesteatom

S/i9rix87


Danke für eure Antworten, Ricky, Angel und Valea.

@ Valea:

Wurdest du am rechten Ohr taub durch die erste OP? Ö Oder hing das anders zusammen? Ein bisschen Angst macht mir das schon.

Gestern war ich in der Klinik (HNO Klinik Diakonissenkrankenhaus Karlsruhe). Was mir vieeel erleichtert hat: Die Leute waren sehr sehr herzlich, aufmerksam, freundlich, haben auch sofort Fragen beantwortet und immer gesagt, was sie mt mri anstellen, bevor sies gemacht haben. Damit hatte ich in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen sonst.

Zu mir: Es ist sicher, beide Ohren sind nicht ganz ok bzw. gesund, das rechte schlechter als das linke. Nase ist innen auch schief, aber das ist zumindest erstmal nebensächlich. Ist wie ganzes-Jahr-Allergie-Nase haben.

Gemacht werden muss auf jeden Fall das rechte Ohr, da da das Cholesteatom sichtbar ist und zumindest wahrscheinlich auch ein Gehörknöchelchen befallen hat. Allerdings stand auf dem Zettel der Professorin "elektiv" angekreuzt, also weder sehr dringlich noch dringlich. Vorher gibts keien Termine, bin aber zuversichtlich, dass die Zeit nicht soo ins Gewicht fällt. Professorin wirkte wirklich sehr fachversiert, ich denke, sie kann das gut einschätzen. Das linke Ohr will sie abwarten, kein Chole, aber irgendwann möglich.

Ins Krankenhaus gehts am 5.6, 2 Tage nach Geburtstag (juhuu), OP ist am 6.6 morgens. Dauert ca. 1-2 Stunden und es ist sicher, dass ein Titanimplantat eingesetzt wird. Wie viel ich danach auf dem Ohr höre – ob besser, bisschen oder +schlechter – sehen sie erst bei/nach der Op. Ich hoffe einfach und bin zuversichtlich, dass kein Hörgerät u.a. nötig ist. :) Die Ärzte machen einen guten, fundierten Eindruck und haben schon viele Fragen beantwortet.

Mir tut ein bisschen die Nachzeit weh. 8 Tage da bleiben? Dann 4 Wochen Tamponade mit Bitte, evtl um die 14 Tage den "Ball flachzuhalten"? oO Ich bin selbstständig und da gehts scho ums Geld (Traumjob, aber nicht suuuper bezahlt).

Daher die Frage mal an euch: Wie lange wart ihr denn ausspannen? Wann seid ihr wieder in den Alltag gestartet und würdet ihr euch Schreibtischarbeit (Homeoffice) zutrauen kurz nach der OP?

Und das Titanimplantat – ich habe hier im Forum schon gelesen, dass der Körper es evtl abstößt oder es umfallen kann. Merkt man dieses Umfallen irgendwie? Kann das was verletzen?

Lieben Gruß an all euch tapfere Chole-Mitstreiter! :)_

2f.|Ricekxy


Hallo Siri,

schön, dass Du Dich dort gut aufgehoben fühltest.:)

Also ganz sicher können sie es auch dort nicht sagen, ob ein Implantat rein muss. Bei mir haben sie auch gesagt Tympanoplastik 3, aber dann waren doch noch alle Knöchelchen ganz.

Das Du 8 Tage dort bleiben und 4 Wochen die Tamponade brauchst steht im Heft, oder?

Das stimmt aber so nicht.

Meiner Zimmernachbarin wurde ein Teil des Steigbügel ersetzt, sie bekam aber die Tamponade schon nach einer Woche raus. Wir zwei, die auch am Trommelfell operiert wurden, müssen sie 3 Wochen drin halten. Mehr war bei niemandem.

Danach gibt es noch eine Woche so ein Antibiotikastreifen, der dann vom HNO gezogen wird.

Und der Aufenthalt ist auch nicht so lange. Wir wurden an einem Montag operiert und durften am Donnerstag heim, die mit dem Ersatz am Samstag.

Wegen dem Arbeiten, man wird automatisch drei Wochen krankgeschrieben. Ob Du dann zuhause etwas am Schreibtisch machst, bleibt ja dir überlassen. Man soll sich nur körperlich nicht sehr anstrengen. Richtig arbeiten, da mußt Du vermutlich wegen dem Versicherungsschutz vorsichtig sein.

@ me,

sagt mal, sind Euch auch immer wieder die Ohren zugefallen und woher kommt dieses ewige Pulsieren im Ohr. Das nervt so...

V(alxea


Siri nein das hing nicht mit der OP zusammen. Aber mit dem Chole. Leider. 8 Tage?? Ich wurde am Donnerstag operiert und konnte bei der ersten OP am. Sonntag und bei der zweiten am Samstag nach Hause. Meine OPs gingen jeweils 4 Stunden. Und bei uns wird nur ein Implantat nur gesetzt wenn das Choleo relativ klein war. Bei mir waren sie schon sehr gross. Rechts waren keine Gehörknöchelchen mehr vorhanden und das Innenohr defekt. Links waren 2 Gehörknöchelchen kaputt. Da ich ein Baha trage kommt es für mich zur Zeit nicht in Frage ein Implantat zu setzen. Ich bin so zufrieden wie es ist. Tamponade hatte ich bei der 1. OP 3 Wochen bei der zweiten 2 Wochen. Ist aber nicht schlimm.

Ricky wie meinst du das?

Ajng[elk02i904


@ siri

bei mir wurde bei der ersten Op zum Beispiel das Implantat gleich eingesetzt. Aber bei mir ist es gekippt. Bei der zweiten Op hat man das Implantat gegen ein kleineres getauscht das auch mit Gold ummantelt war und bei der letzten hat man aus eigenen Knorpel alles gemacht.

Und ich war auch nie länger als drei Tage im Krankenhaus.

@ Valea

das dein Arzt schreibt mit Tropfen kann man es gut behandeln. Das tut mein neuer HNO die ganze Zeit weil er eine erneute Op herausschieben will . Nun ist es so das mir manchmal schwindlig ist durchs Ohr und ich war gestern bei ihm und nun muss ich wieder zum CT Felsenbein damit er die Aufnahme vom letzten Jahr mit der neuen vergleichen kann. Aber ich hoffe mal das es gut geht.

so nun wünsche ich euch was hab gleich Montag Termin zum CT muss nun zur Arbeit

2*.RiNcky


@ valea,

ich höre auf dem operierten Ohr ein ganz dezentes Rauschen und sehr oft habe ich ein lautes Pulsieren. Das Pulsieren hatte ich direkt nach der OP für ein paar Tage immer und nun zeitweilig, was aber ziemlich nervt.

Und dazu kommt, dass ich das Gefühl habe, ich höre komplett alles nur wie durch Watte. Kann das mit der Tamponade zusammenhängen?

Vmalea


@ Ricky

Ja klar. Sobald die raus ist hörst du wieder besser. Bei mir hat es noch ein paar Tage gedauert bis es wieder normal war

A$nge6l02f904


Hallo ihr Lieben,

ich habe am Samstag meine Tropfen ins Ohr zum reinigen gemacht. Und heute am Montag habe ich eine anbahnende Entzündung im Ohr. Denn Ohr ist mal wieder naß.

Heute Morgen war ich zum CT Felsenbein die Ergebnisse Befund sind bis Donnerstag

bei meinem HNO und Freitag habe ich gleich einen Termin bekommen können um das ganze zu besprechen.

Ich bin einfach mal guter Dinge das nichts ist. Beim letzten CT vor einem dreiviertel Jahr sah man nur Verwachsungen im Ohr kein Chole und ich hoffe auch dieses mal keine Auffälligkeiten die festgestellt werden.

2P.BRicxky


Angel, dass hoffe ich auch für Dich.

Gestern wurde mir die Tamponade entfernt. Je näher sie ans Trommelfell kam, um so unangenehmer wurde es. Leider musste sie da sehr lange saugen, weil ihr irgendetwas (Haut, Fleisch?) den Zugang und die Sicht versperrte. Zum Schluss meinte sie, dass sie denkt, dass sie alles draussen hätte...

Am Anfang meinte sie auch, dass das TF noch nicht ganz zu sei, was sie dann jedoch revidierte. Aber es befindet sich noch Flüssigkeit hinter dem Trommelfell. Ansich ist es eben noch nicht ganz verheilt. Aber der Doc, am nächsten Montag, sollte schon mehr sehen können.

Dieser neue Streifen ins Ohr (mit Antibiotika) ist ja gar kein Kleiner. Ich dachte das wäre so ein kleines Papierstreifchen, von vielleicht 1,2 Zentimeter. Aber das ist ja wieder so ein Mullteil und recht lange. Auf jeden Fall ist jetzt mein Ohr wieder zu...*grrrr*

Komisch ist, dass schon in der Nacht zuvor ziemlich Flüssigkeit aus mein Ohr lief. Ich bin daran aufgewacht, weil es so kitzelte und heute Nacht wieder. Das weiße Mullteil ist schon rot/braun verfärbt. Ist das normal, nach drei Wochen? Die Nacht war extrem unruhig und nun bin ich auf der betroffenen Seite total steif...

ABnygelw02904


Hallo Ricky

ich glaube, bin mir aber nicht ganz sicher, daß bei mir nach drei Wochen, auch nochmal was rauskam. Denke dran die Ärztin hat gestern an deinem Ohr gesaugt und gearbeitet dann kann es nachbluten.

Das mit den Antibiotikastreifen kenne ich, ich bin davon Gott Sei Dank beim neuen HNO verschont geblieben.

Mein Ohr scheint heute Morgen auch wieder trocken zu sein. Aber die letzte Nacht hat es sowas von gejuckt.

VValexa


Ricky bei mir dauerte es fast 2 Monate bis nichts mehr rauslief. Kommt darauf an wie sie operieren. In der 2. OP hatte ich hinter dem Ohr eine Drainage wo es abfliessen konnte. Das war so was von unangenehm. Hab einfach Geduld es kommt schon gut.

2a.Ri;cky


Ah gut...wenn man es nicht kennt, dann wundert man sich schon. Ich dachte halte so die erste ein, zwei Wochen...

Mit der Drainange konntest Du aber nicht arbeiten, oder?

Vnalxea


Ricky doch ich habe drei Tage später wieder gearbeitet

AYngel0x2904


Hallo Leute,

es sieht so aus als müßte auch nochmal operiert werden. Um eine Entzündung im Ohr aus zu räumen die sonst zum Gehirn wandern könnte. Allerdings soll ich noch zu einem Spezialisten für Ohren und er soll es sich ansehen und auch operieren. Habe allerdings erst am 10 Mai einen Termin bekommen. Ich bin gespannt was er sagt.

2U.Rixcky


Angel, bei Dir hört es auch nie auf...wünsche Dir alles Gute

Ich hätte eine Frage ob das hier jemand kennt, weil mein HNO gestern bei der Kontrolluntersuchung nach meiner Tympanoplastik OP bei der u.a.Chole festgestellt wurde ziemlich verunsichert war.

Und zwar sagte er zuerst, dass sich mein Trommelfell aufgelöst hätte und nur noch ein Rest zu sehen sei. Er hat wirklich sehr gründlich untersucht, sehr lange und auch abgesaugt...

Aber der Hörtest, der widererwartens dann doch recht gut ausfiel und die Tatsache, dass keine Luft aus dem Ohr ausströmt spricht dagegen.

Kann es sein, dass sie beim Verschliessen des ziemlich großen Lochs, dass Trommelfell ausser Sichtweite angebracht haben? Gibt es da eine bestimmt Technik?

LG

A^ngel0x2904


@ alle,

habe meine Operationsberichte von meinem Ohr gesucht aber leider nicht gefunden. Ich hätte sie gerne zum Termin bei dem Spezialisten mitgenommen. Naja ich weiß ja was gemacht wurde in ungefähr und kann dann ja berichten.

Bei meinem Ohr schein im Moment auch im äußeren Gehörgang etwas nicht in Ordnung zu sein.

Ich hatte am Freitag vor lauter Schreck als ich daß von einer erneuten OP hörte vergessen mir ins Ohr schauen zu lassen. Nun geht niemand in der Praxis ans Telefon. Ich schätze die haben vergessen ihren Anrufbeantworter einzuschalten mit der Ansage wie lange sie weg sind und wer für sie Vertretung macht.

Ist doof. Hoffe nächste Woche sind sie wieder da oder ich gehe zu einem anderen. Weil mein Termin bei dem Facharzt ist ja leider erst am 10 Mai bis dahin muss ich mich gedulden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH