» »

Cholesteatom

AZngelV0290x4


@ Ricky

es steht die gleiche Diagnose wie damals nämlich Chronische epitympanale Otitis media.

Dann steht auf dem Zettel mit meinen Terminen für die Voruntersuchungen und OP Termin noch RO-Schüller bds KH. Was ich aber leider für mich nicht übersetzen konnte.

denke bds ist beidseitig und KH Krankenhaus aber das andere weiß ich nicht.

Agngel0Q2$904


Ich hab Vernarbungen, Granulationen, Eiter ein Loch und einiges wieder im Ohr.

ANng_el02{904


Habe die Definition gefunden für RÖ Schüller. Es handelt sich um eine besondere Röntgenaufnahme des Schädels nach Schüller. Die besonders bei chirurgischen Eingriffen am Ohr gemacht wird.

A4ng"el02x904


@ alle,

heute konnte ich einiges regeln. Habe meinen Narkosearzttermin. Ich habe nachgefragt wann die Aufnahme gemacht wird. Ist am gleichen Tag wie die Operation, muss um 7 Uhr schon da sein und um 9 Uhr 45 ist dann die OP. Einen Tag vor meinem Narkosearzttermin habe ich den Termin zum Audio und Voruntersuchung oder Vorgespräch beim HNO Spezialisten. Ich habe an beiden Tagen eine späte Schicht ab halb drei bekommen können. Sodass ich entspannt die Termine wahrnehmen kann. Vor meiner Operation habe ich den Tag frei bekommen können. Dann kann ich packen und alle Sachen zusammensuchen. Ich hoffe die Zeit geht schnell vorbei, bin da immer sehr ungeduldig, weil ich alles am liebsten sofort und gleich hinter mich bringen will, damit ich es hinter mir habe. Aber wird schon.

j9anseb+anse


Hallo zusammen,

Ich lese hier schon länger ab und zu mal mit und versuche mich zu beruhigen. Heute geht es mir wieder sehr schlecht, weswegen ich meine Geschichte schilder und vielleicht könnt ihr mir ein wenig meine Sorgen nehmen.

Ich wurde im Mai 2011 (Vor 3 Jahren) wegen eines Cholesteatoms operiert. Soweit alles gut. Wurde entfernt und Gehörkette wieder aufgebaut. Dann hatte ich ein halbes Jahr Ruhe, bevor ich die erste schwere Gehörgangsentzündung hatte. Der Arzt sagte damals, dass er aber nicht vermutet, dass sich ein neues Chole gebildet hätte.

Eine Second-Look-OP hab ich aufgrund meiner riesen Abneigung gegnüber OPs nicht machen lassen.

Ich hatte dann Ende 2013 wieder eine starke Gehörgangsentzündung. Das erste mal so stark, dass ich 2 Wochen lang Schwindel hatte. So schlimm wars noch nie. Nachdem sich das wieder beruhigt hatte bin ich in die Klinik und siehe da, der Arzt sagt, es wäre wieder ein Cholesteatom da und es müsste operiert werden. Mein OP Termin ist Freitag in 2 Wochen, am 30.05.

Jetzt habe ich seit 3 Tagen wieder das Gefühl, dass mir leicht schwindelig wäre, ohne dass ich sicher sagen könnte, ob mir wirklich schwindelig ist. Hinzukommt, dass ich immer mehr merke, dass mit meinem Ohr etwas nicht stimmt. Bzw. dass da etwas ist, das da nicht hingehört. Das hatte ich bisher nicht. Auch vor der ersten OP nie. Weswegen die OP auch sehr hart für mich war, weil ich eigentlich immer das Gefühl hatte gesund zu sein.

Ich habe gerade die Befürchtung, dass das Wachstum des Choles in der Zwischenzeit so weit fortgeschritten ist, dass der OP-Termin in 2 Wochen vielleicht zu spät kommen könnte. Oder gibt es dafür keinen Grund sich über so einen kurzen Zeitraum Sorgen zu machen?

Ich meine rein theoretisch könnte das Cholesteatom mittlerweile seit 2 Jahren ungestört wachsen, wenn es ganz blöd gelaufen ist.

Wann sollte man SOFORT ins Krankenhaus, weil es um Leben und Tod geht? Oder würde ich in dem Fall nicht mehr hier sitzen und euch schreiben können?

Kann ich "in Ruhe", auch mit einem sich verschlechternden Gesundheitszustandes, die zwei Wochen noch abwarten?

Danke für eure Hilfe,

Jan

Ajnsgelx02904


@ jansebanse

ich glaube nicht, daß du dir wegen zwei Wochen Gedanken machen mußt.

A7ng@el0M2904


@ jansebanse,

ich wäre sehr froh, nicht mehr so lange warten zu müssen. Ich habe einfach nur Angst vor dem Ausmass in meinem Ohr, was man erst bei der OP sehen wird. Ich bin gespannt ob sich auch wieder ein Cholesteatom gebildet hat. Ich könnte es mir vorstellen aber ich bin kein HNO.

Ich habe ein Loch im Ohr Eiter innen drin, Granulationen (wildes Fleisch).

Heute in genau zwei Monaten am 17.07.14 werde ich operiert. Der Schwerpunkt der OP wird sein, so zu operieren das erst mal wieder Ruhe ins Ohr kommen wird und nicht das Gehör ich bin gespannt, weil das hört sich für mich nach einer weiteren Second Hand Op an oder Kontroll Op

Aber da muss ich dann auch durch.

Dir drücke ich die Daumen das alles gut wird.

Vjal?ea


Ui man sollte ja immer auf das eigene Bauchgefühl hören. Ich bin auch lange davon gelaufen. Die Quittung kam in dem ich mein Gehör verlor. Ich hatte auch Schwindel und wenn du das Gefühl hast dass etwas nicht stimmt dann würde ich da wenn möglich die OP früher machen

A+ngel)029x04


Hallo Valea,

leider ist kein Termin vorher möglich. Er hat erst geschaut für den 12.06.14, da ist aber eine lange OP. Es ist ein Spezialist auf dem Gebiet und ich bin froh durch meinen HNO an ihn geschickt worden zu sein. Er ist auch Chefarzt in dem Krankenhaus in dem er mich operiert. Er hat die Praxis in einer anderen Stadt auch dort hat er Belegbetten im KH. Allerdings sind das über 30 km das KH und hier das wo er auch Chefarzt ist 15 km in etwa. Es hat auch einen guten Ruf das KH.

Ich muss mich gedulden und hoffen es wird nichts gravierendes sein bis zur Operation im Juli dann.

A"nge5l02x904


Huhu,

nun hab ich eine Frage obwohl ich doch mein Ohr kennen müsste. Es fühlt sich an, als hätte jemand ein Feuer angemacht, ganz heiss innen drin, wenn ich entlüfte kommen manchmal Krümel, da weiss ich aber woher.

SVirix87


@ Angel:

Ist es besser geworden bei dir seit dem 24.? Weißt du nun, woher das Gefühl mit dem Feuer kommt? Ich kenne das so gar nicht, daher fällt mir auch leider nichts dazu ein.

@Ricky Hoffe bei dir ist nun auch alles ok? Habe bisschen mitgelesen hier, aber mich nicht groß gemeldet, da ich das Gefühl hatte, zuviel über mich reden, macht nur mehr Angst vord er Op.

Nächsten Donnerstag ist es soweit, hoffentlich früh am Tag und nicht erst gegen Nachmittag. Den Ohren gehts soweit gut und ich bin guter Dinge, dass alles klappt. Im Moment hab ich eher Probleme mit dem Hals leider.Im Kurzurlaub nach dem Essen vor 4 WOchen plötzlich Luftnot und durch Hyperventilieren dann natürlich in die Notaufnahme gegangen. Wurde im Blut nichts festgestellt, EKG auch super. Schilddrüßenwerte waren erhöht, habe eine UNterfunktion und nehme Tabletten. Allerdings war das zugehen des Halses vor einer Woche wieder da, wieder nach dem Essen. HNO vermutet erstmal Nahrungsmittelallergie, aber heute habe ich nur Reis gegessen. Allerdings auch hier wie öfter in der letzten Zeit eine Art KLoßgefühl, als wäre etwas im Hals entzündet, einfach krank. Ich fühle es für mich auch mehr im Hals, nicht vom Magen oder sonstwoher und habe auch sonst nix. Naja, dadurch, dass mir das jetzt mehr Gedanken macht, ist die OP gar nicht mehr so schlimm.:D :D

A\ngekl023904


@ Siri87

dir mal viel Glück bei der OP. Du hast es ja in einer Woche dann gepackt. Bei mir sind es heute noch 7 Wochen bis zur OP. Ich werde am Donnerstag den 17.7.14 operiert. Ich hoffe bei dir findet man auch die Ursache mit dem Hals und handelt dagegen.

Ich weiß nicht, was es mit dem heiß zu bedeuten hat. Habe aber da die letzte Woche wieder dreimal stinkendes gelbes aus meinem Ohr kam, am nächsten Dienstag einen Termin beim HNO und zwar dieses Mal beim Arzt der mich auch operiert. Den werde ich dann auch alles sagen was los ist.

Das Gefühl mit dem heiss ist nicht schmerzhaft, es fühlt sich ganz warm heiss an, als hätte man vergessen die Heizung aus zu schalten ]:D

A nge+l02x904


@ Siri87

das mit dem Heiss hat den Grund, das mein Ohr auch vor dem Trommelfell voll verteitert ist. Problem trotz Tropfen und Antibiotika merke ich nicht wirklich eine Besserung.

Mein Ohr juckt tut weh und nässt..Wobei Weh tun Gott Sei Dank nicht dauerhaft ist. Nur es nervt.

S/irix87


Hallo Angel, hallo ihr,

Das klingt gar nicht gut. Kann deine OP dann nicht vorgezogen werden? Das Ohr ist das, auf dem du schon mal operiert wuaucht oder nicht? DA sollte man meine, wenn mit Tropfen etc keine Besserung kommt, das MSN da eher was tun sollte und kann. Drücke jedenfalls Daumen. Das mit dem lästig kann ich verstehen.

Also ich habe das grobe hinter mir. Wurde vorgestern 12.5o operiert. Das schlimmste war die Narkose, ich hasse Nadeln, und der Schmerz kurz danach. Mit Schmerz Tabletten geht es gut. Ich kann auch trotz tamponade erstaunlich gut schlafen. Soll angeblich morgen heimkommen. Nur kann mir zumindest noch niemand sagen, was nun getan wurde. Implantat ja nein? Hoffe erfahre morgen mehr. Sie machen bei der visite schallübungen, wO sie die Stimmgabel mittig auf den Kopf setzen. Sonst wechseln sie nur die ohrklappe.

Es beginnt jetzt etwas zu kitzeln im Ohr. Ist das ein gutes Zeichen für Heilung oder sagt das mir eher, dass es läuft. Kann es selbst ja nicht sehen.

Und hatte jemand von euch auch Ohrgeräusche nach der op? Habe ein anhaltendes pfeifen. Sie sagen, dass kann von der tsmponade kommen, kann aber such andre Grunde haben. Ansonsten fühl ich mich gut soweit. Hab nur Angst dass das pfeifen ein schlechtes Zeichen ist. Und natürlich, dass sie eine second look empfehlen. Mir rechts erstmal mit op.

S5ir&i87


Hallo, ich nochmal. Packe jetzt und darf heim. Genaueres kann ich euch vom PC aus schreiben. Sie scheinen wohl die Gehörknöchelchen vollständig aus körpereigenem Material rekonstruiert zu haben. Ärztin meinte, wenn ich ein Titanimplantat hätte, hätte ich einen Pass oder Brief dazu bekommen. Hab Antibiotika und die Klappe mitbekommen und nun mal sehen. Ein fast dauerhafter Pfeifton ist da. Der kann vom drücken der tamponade kommen sagt sie. Ich kann mir vorstellen, da sowas auch vor op da war seit der letzten Entzündung, dass das ein Tinnitus ist, der bleibt u mit dem ich mich arrangieren muss.

Sie haben mit schon gesagt, das linke Ohr sähe auch nicht so gesund aus. Vorstufe evzl aber noch keine Notwendigkeit zur op. Sagt mal, klar ein Chole kann immer wieder kommen. aber kann MAN das ohr bzw die Durchlüftung selbst unterstützen und das Risiko verringern?

Euch weiterhin alles gute und gedrückte daumen :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH