» »

Cholesteatom

Aqnge*l029x04


Hallo Guten Morgen,

ich habe ja Tropfen mit Cortison zur Operationsvorbereitung bekommen und sie sind echt gut. Manchmal denke ich Ohr ist trocken und manchmal entlüftet es, aber hören damit ist nicht drin, das ist weiterhin so als wäre es zu und man hört auch oft den Puls Herzschlag im Ohr schlagen.

Ich hoffe das nun mal alles wieder ok wird nach der OP. Ich lasse mich überraschen. Und ich hoffe sehr die Zeit bis zur Op übernächste Woche am Dienstag, geht schnell vorbei.

2T.Rjickxy


Was wollen sie denn bei dir machen?

Mein Ohr wird nun am Montag doch wieder geöffnet. Habe aussen am TF ein Perlgeschwülst, dass in der Nähe des Hammers ist.Da letztes Jahr da auch ein Chole war, möchte sie auf sicher gehen und lieber mal nachschauen. Naja, dass kommt nun noch zur Tubenerweiterung dazu :(

AYng6eXlJ02x904


@ Ricky

eine Perlgeschwulst ist doch ein Chole. Also wenn du eine Perlgeschwulst hast ist es wieder ein Cholesteatom.

Ich bekomme die Entzündung ausgeräumt obwohl mein Ohr durch die Cortisontropfen trocken ist. Hören ist aber nicht. Wenn du den Hörer des Telefon ans Ohr hälts merkst du, das du nur an einer Stelle hörst und nur dort den Hörer aufs Ohr legen kannst, ein Millimeter neben dran höre ich nichts und wenn man das Telefon wegzieht auch nicht, während es auf der anderen Seite egal ist wo ich den Hörer ran halte, höre immer auch wenn den Hörer weiter weg halte. Dann kann man dir nur die Daumen drücken für Montag. Ich bin die Woche darauf Dienstag dem 5 Mai 2015 dran.Alles Gute dir.....

2=.HRi0ckDy


Das ist ja ein komisches Hören...

Ja, das ist ein Chole, aber es war außen auf dem Trommelfell... ":/

Ich habe immer wieder Probleme mit dem richtigen verstehen, was aber bei einer Schallleitungsschwerhörigkeit wohl normal ist. Mein rechtes TF bewegt sich kein bisschen mehr...das hoffen wir durch das Dehnen der Tuben wieder hinzubekommen....

Aing$el0N290x4


@ ricky

bei mir ist das Hören erst so schlecht, seit der letzten OP. Erst hörte man dann wieder nicht. Gestern fühlte sich Ohr so gut an, war auch drei Tage trocken ist es immer noch und heute fühlt es sich wie zu an. Es ist

nicht schön, aber da müssen wir mit leben.

Gerade letzte Woche hatten sie es mit Schwerhörigen und Hörgeräten sowie Leute mit Tinnitus. Ich habe auf beiden Ohren einen. Fakt ist, das wenn er in den ersten Zehn Tagen nicht weg gegangen ist, er auch bleibt und man sich irgendwie mit ihm arrangieren muss. Im Fernsehen war eine junge Frau die durch Hörstürze und andere Krankheit Ohr taub wurde und Tinnitus hat, den hört man trotzdem. Was mich wundert warum man bei ihr kein Chochleaimplantat machte, dann kann sie doch wieder hören.

Wünsche dir für Morgen alles Gute. Ich muss Donnerstag ins Krankenhaus, Narkosearzt Aufnahme ect und Dienstag übernächste Woche dann zur Op rein. Da bist du wieder zu Hause.

Aunge}l0290x4


Schade, jetzt wuerde man sich gerne austauschen, ber dieses Forum ist wie tot. Kurz ich wurde am letzten Dienstag zum fuenften Mal am Ohr operiert und bin novh im Krankenhaus, werde aber Morgen entlassen.

2j.Ricxky


Na dann bist ja jetzt zuhause. Was wurde denn nun gemacht?

Ich bin am Mittwoch seit zwei Wochen zuhause. Bei mir hat man nach einem Jahr wieder ein Chole entfernt, wenn ich es richtig verstanden habe, dann aus dem Trommelfell geschnitten und die Tuben gedehnt.

dolphin, hattest Du auch nach dieser Dehnung das Gefühl, dass Dein Ohr zu ist, wie bei einem sehr starken Schnupfen? Ich höre auch auf dem nichtoperierten Ohr gerade ziemlich schlecht...der Doc meinte es würde Wochen dauern bis sich ein eventueller Erfolg einstellen würde...Blöderweise sollte ich nun für die Nase den Druckausgleich machen , aber wegen dem Ohr darf ich nicht...zudem habe ich auch immer das Gefühl bzw. Geschmack nach Eiter, ganz fürchterlich...Kennst Du das?

d4o7lgphinx79


Hallo Ricky,

ja, ich hatte auch Druckschmerzen im Ohr. Beim ersten Eingriff war es am schlimmsten. Der Arzt hat zu mir gesagt, dass ein Erfolg dauern kann. Bis zu einem Jahr kann noch etwas passieren.

Ich werde jetzt nächste Woche den Test auf Exempel machen. Es geht für mich in den Urlaub. Werde nach über 1,5 Jahren mal wieder ein Flugzeug besteigen.

Das mit dem Geschmack kenne ich auch. Alle Nas lang läuft es mir den Rachen runter. Ich ignoriere es weitesgehend.

Den Druckausgleich übe ich auch jeden Tag mehrmals. Leider funktioniert es nicht wirklich. Naja mal abwarten. Am 09. Juni habe ich jetzt wieder Termin in der Uniklinik.

LG *:)

2q.ROickxy


Daphne, danke Dir für Deine Einschätzung...hast Du dann auch das Gefühl schlechter zu hören und wenn ja, wurde das wieder besser? Und hast Du dann auch das gefühl, es ist eitrig, wenn es dir im Rachen runterläuft?

Hast Du auch auf Grund dieser Unterbelüftung die Probleme im Ohr, mit Chole oder eingezogenem Trommelfell?

Die Röntgenaufnahme zeigte auch noch eine Pneumationshemmung an beiden Mastoide...kennst Du das und welche Auswirkungen hat das?

Blöde finde ich, dass auch das andere Ohr bzw, das Trommelfell eingezogen ist...

A-ngeOl029x04


@ Ricky

beim mir war der Verdacht wieder ein Chole zu haben. Ich hatte auch Granulationen die normal darauf hinweisen. Aber ein Cholesteatom und ein neue chronische Knocheneiterung konnte man ausschliessen.

Man hat Entzündungen ausgeräumt. Es waren Vernarbungen und Reste von Silikonfolie im Ohr, die zum

auskleiden verwendet wird auch wie ich verstanden habe als Tamponade und die hat mein Körper angefangen ab zu stossen, was zu Entzündungen führte. Ich habe dann eine hörverbessendere Op gemacht bekommen und habe nun doch wieder ein Titanimplantat eingesetzt bekommen.

Soweit geht es mir gut, würde die Nase nicht so zicken momentan, ganz schlimm. Auf dem Ohr habe ich schon gleich erster Tag nach OP den Druckverband durch ein Ohrpflaster ausgetauscht bekommen. Bei den letzten lief ich immer mit Ohrenklappe oder Druckverband lange rum.

Heute muss ich zum HNO der mir auch die Überweisung für die Uniklinik ausgestellt hat, das er den Krankenschein verlängert. Ich darf erst nach Ziehen der Tamponade dran denken wieder zu arbeiten, mir ist es recht, denn es ist sehr stressig auf der Arbeit. Und das Ohr soll sich auskurieren. Tamponade wirde am 2 .6 gezogen. Vier Wochen nach OP. Ich bin gespannt. Ich hoffe das Titanimplantat macht keine Mucken. Hatte ja zwei davon die nicht so gut waren. Allerdings konnte man mit diesen keine Computertomographie machen mit dem jetztigen ja. Habe wieder Ausweis bekommen und im Geldbeutel.

ANngel:029x04


Ich höre gerade Rauschen und Klopfen im Ohr. Was aber normal wäre, solange die Tamponade im Ohr ist. Im Ohr kitzelt es zuweilen.

duolpchinx79


Moin Ricky!

Ja, ich höre schlechter. Ich habe eine Schallleiterschwerhörigkeit aufgrund der Tubenbelüftungsstörung. Cholesteatome habe ich nicht. Die Trommelfelle sind beidseits eingezogen und stark vernarbt. Unterdruck habe ich vorallem auf dem rechten Ohr. Bei der letzten Messung war es über 200. Ich kann nur nicht einschätzen, was das zu bedeuten hat. Wann das mit dem Hören besser wird, kann ich Dir nicht genau sagen. In der Regel ist es ja nach dem Eingriff noch geschwollen und sobald das abgeheilt ist, geht es in der Regel besser.

Als Kind hatte ich alle Nas lang eitrige Mittelohrentzündungen. Die Zeit ist Gott sei Dank vorbei.

Mit Pneumationshemmung kenne ich mich leider (wohl eher Gott sei Dank) nicht aus.

Ich merke es am Geschmack immer, ob das Sekret eitrig ist oder nicht.

Trägst Du eigentlich Hörgeräte? Bei mir läuft es im Moment darauf hinaus.

LG *:)

AjngCel02=904


@ dolphin,

es ist nicht schön Hörgeräte zu brauchen, aber gut wenn man sie auch tragen kann. Ich kann es nicht wegen der Erkrankung Ohr. Meine Ohren würden direkt wieder anfangen zu laufen. Ich habe ja die chronische Knocheneiterung und Cholesteatome gehabt, die dieses Mal ausgeschlossen werden konnten Gott Sei Dank.

Ich hatte ja kurz Hörgeräte, habe da noch etwas zugezahlt und die waren wirklich Klasse, sie waren zwar für den Tinnitus gedacht, aber auf dem kranken Ohr hörte ich echt Klasse. Es war als hätte ich die ganze Zeit nur Mono gehört und auf einmal jetzt Stereo. War ein tolles Hören und der Tinnitus war in seiner Wahrnehmuing wirklich viel leiser geworden, weil man sich wieder auf das richtige Hören konzentrieren konnte. Bei mir kann ich ja auf beiden Ohren manche Töne durch den Tinnitus gar nicht mehr hören, was im Verständnis oft zu Verwechslungen kommt. Daher muss ich oft nachfragen ob ich auch richtig verstanden habe. Gestern habe ich den Fernseher lauter gedreht und auf dem hörenden Ohr trotzdem nicht lauter gehört das hat mich doch erschreckt.

Wir sind doch alle geplagt. Und das doofe ist, das die Nase die auch immer zickt, was mich tierisch nervt auch auf das Ohr schlägt. Menno es ist so nervend. Heute muss ich nochmal zum HNO, war gestern gewesen bin nochmal zwei Wochen krank geschrieben bis zum 25.5 und muss dann nochmal hin zur erneuten Weiterkrankmeldung. Ich bekomme ja erst am 2 Juni die Tamponade gezogen und darf erst danach wieder arbeiten. Ich weiß zwar nicht warum man dann nicht bis dahin krankschreibt, aber vielleicht dürfen die Ärzte es nicht. Dann muss ich halt wieder hin am 26.5 habe ich Termin. Bin gespannt wann ich nochmal hin muss. Wenn ich heute dort war. Mal abwarten.

2_.RFicky


Hey Daphne,

wie sind denn deine Werte beim Hörtest und schwingt Dein Trommelfell noch? Mein Rechtes hatte eine Nulllinie und beim Hörtest Werte zwischen 10 und 30. Beim Linken war das TF auch reingezogen, blöderweise auch an der Stelle wo es zu einem Cholesteatom kommt...Aber wir hoffen nun, dass es durch die Tubenerweiterung besser werden wird...ist es bei dir eigentlich auch schlimmer, wenn du liegst? Da ist immer eine Nase zu und der Druck im Ohr (abwechselnd) am höchsten.

Der Doc meinte, nach einer Woche sollte man schon etwas merken, wegen der Dehnung, aber das ist leider nicht so und heute sind es schon zwei Wochen her...

Ein Hörgerät habe ich nicht, weil ich mit dem Linken noch ziemlich gut höre - außer im Moment...und die Werte beim Rechten nicht ganz so schlecht sind, wie die Docs immer sagen...

ADngeQl0290x4


Hallo Ricky,

bei mir wurde links operiert und nachts ist das rechte Nasenloch zu, scheint öfter zu sein.

Ich war heute beim HNO er hat Ohr saubergemacht und nur noch Watte reingesteckt. Er meinte es würde jetzt nicht mehr bluten. Die zwei Fäden die man sieht würden sich selbst auflösen. Wenn was ist soll ich kommen, ansonsten brauche ich erst am 26.5 wieder hin und dann schreibt er mich nochmal für weitere zwei Wochen krank. Meine Tamponade wird in der Uniklinik am 2.6 gezogen. Und bevor sie draus ist soll ich auch nicht arbeiten. Was mir recht ist , denn es ist Stress pur so zu arbeiten und wir haben momentan immer sehr viel Stress weil soviel Arbeit.

So wünsche euch Morgen einen schönen Feiertag und den Vätern einen schönen Vatertag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH