» »

Cholesteatom

2y.RicVky


Ja Silke, ich hatte auch diese Taschen beidseitig, wobei es links noch geht...nun habe ich die Eustachische Röhre erweitert bekommen, wobe ich noch nicht den Eindruck habe, dass sich etwas mit der Belüftung verbessert hätte. Ein paar Wochen ging es nun,nachdem es ein paar Wochen nac der OP dauerte, bis ich überhaupt etwas merkte... aber nun ist die Nase im liegen wieder ständig zu...ich befürchte, dass hängt mit der chronischen Mittelohrentzündung zusammen...

In dieser Tasche befand sich bei mir nach einem Jahr auch schon wieder eine Chole, ich hoffe, dass es nur ein Rest war, das davor übersehen wurde..

Hey Meistereda, ja, bei mir lief es auch noch mindestens drei Wochen, nach der OP...

AKnge(l0_290x4


Hallo Silke,

ich hatte auch Hörgeräte aber wegen der Tinnituse, die ich wegen der laufenden Entzündungen, weil das Ohr dann nicht mehr atmet nicht mehr anziehen kann.

Ich muss auch laufend entlüften um besser zu hören. Es war die letzten Monate stressig ohne Ende, da ich das Gefühl hatte auf dem Ohr total taub zu sein, es war so belastend und hat mich kirre gemacht.

Nach der letzten Op ging es so weiter bis mein HNO sagte ich solle jetzt entlüften. Mein HNO ist jetzt bis Ende August nicht da. Als ich Freitag ins Ohr fasste fühlte ich was, was mich störte das Ende vom Lied gestern fühlte es sich an, als wäre alles zugestopft und ich habe einen dicken Klumpen rausbekommen, es war auch total nass das Ohr. aber es riecht nicht, was widerum ein gutes Zeichen ist. Der Klumpen sah aus wie Eiter nicht wie Schmalz, also habe ich selbst Ohrentropfen reingemacht und heute war es pirma. Beim letzten Mal meinte mein HNO Ohr wäre trocken nur dick geschwollen und das würde drei Monate dauern, die sind aber eigentlich schon vorbei. Hören geht, es ist ein erhebendes Gefühl nicht mehr zu meinen man wäre taub, gestern war daher wieder ganz schlimm, weil weniger gehört, aber heute fühlt es sich gut an. Ich bin im September gespannt. Untersuchung an der Uniklinik, was der Operateur zum Ohr meint.

szp=atzzela77


Hallo Angel!

Dann hoffe ich mal das mit Deinem Ohr alles OK ist. Freut mich auch für Dich, wenn das mit dem Hören besser klappt!

Hallo Ricky!

Das mit der Nase hängt bestimmt mit der chronischen Mittelohrentzündung zusammen, ist aber natürlich blöd wenn Du die Nase im liegen immer zu hast!

Ich wünsche Euch was

Silke

mNeipsterxeda


Hallo Silke im arztbrief steht 7 Tage nach op sollen die Fäden gezogen werden operiert wurde ich in der uniklinik köln ( einfach nur klasse die Leute ). Die tamponage soll am 18.08 raus. Wenn ihr weitere Informationen haben wollt einfach nur fragen

B1rondson


@ all

Hi Leute ich bin es mal wieder.

Mir wurde jetzt bei einer meiner vielen Nachbehandlung gesagt dass ich wohl bis zur Second Look OP im nächsten Jahr so gut wie taub am operierten Ohr bleiben werd,und dann würde ich ein Titan oder Gold Implantat bekommen. Ist das so üblich? Ich mein ein ganzes Jahr regelrecht taub ??? Das ist doch Mega anstrengend für mich Vorallem als Hobbymusiker. z.zt. Werde ich mit sulmycin salbe mit celestan -V behandelt,die mir in den Gehörgang gedrückt wird, da bei mir starkes "Wundgranulation" gebildet hatte. Was meint ihr wäre vll. Eine zweite Meinung einholen ratsam?

s+pa'tzOel77


Hallo bronson!

Das mit den Implantaten in der zweiten OP ist aus meiner Sicht normal. Ich bin ja auch auf einem Ohr sehr schwerhörig, deshalb bekomme ich da auch die Vibrant Soundbridge! Das strengt mich in verschiedenen Situationen auch sehr an, ist aber nicht sooo schlimm!

Zweite Meinung geht ja immer. Wo bist Du denn normaler weisse in der Klinik?

sPpa(tzell77


Hallo Meistereda!

Danke für Deine Antworten! Hört sich alles ganz normal an. Das Du in Deiner Klinik so zufrieden bist freut mich!

mHeistexreda


Ich habe schon mein ganzes Leben Probleme mit dem Ohr seit meinem 6 Lebensjahr das cholesteatom War halt die Krönung der Geschichte. Also mir wurde erklärt das nach einer Operation erstmal sich alles wieder komplett im ohr entspannen muss bevor neue Sachen in Angriff genommen werden können. Weil es halt auch alles sehr nah am Gehirn geschieht.

A8ngieel029x04


@ alle,

mir wurde bei meiner letzten OP gesagt, das jede weitere OP ein größeres Risiko birgt, was bei allen aber so ist. Durch die OPs verlagern sich auch Gesichtsnerv und Geschmacksnerv und sie können dadurch verletzt werden, weil man nie vorher weiss wo sie sind und man wirklich da sehr aufpassen muss beim operieren.

Ich war jetzt auch zum ersten Mal in einer Uniklinik, werde da wohl auch bleiben, wenn nochmal was sein sollte.

Mein Ohr ist nach wie vor feucht. Mein HNO der die ersten Ohr Ops durchführte, hatte mich immer beauftragt morgens den Fön ins Ohr zu halten.

Ich habe die letzten Tage gelbes aus dem Ohr so kleine Klümpchen rausgenommen sieht aus wie Eiter, könnte aber auch Schmalz sein, aber tendiere eher für Eiter, allerdings habe ich keine Schmerzen. Ohr entlüftet, Ohr hört und vor allem stinkt nichts.

Jetzt bin ich am überlegen ob ich vor Ende August nochmal zum HNO gehe, muss dann zur Vertretung.

Mal schauen, ansonsten gehe ich erst ma 7 September in die Uniklinik zur Kontrolle.

sppatNzel77


Hallo Angel,

wenn Du Dir unsicher bist dann würde ich zur Vertretung gehen! Aber ich denke Du merkst selber was richtig ist! Aber wenn Du das abklären lässt hast Du halt ein besseres Gefühl bzw. weisst was los ist!

Schönen Abend

A@ngel)0290B4


@ spatzel,

ich hatte ja letztes Mal das Ohr nass und beim HNO war es trocken. Im Moment scheint es trocken und was heute Morgen dran war, war eindeutig Schmalz kein Eiter. Ohr entlüftet Ohr hört. Juckt ab und an mal.

Beim letzten Mal war es geschwollen noch von der OP obwohl es nach drei Monaten abgeschwollen sein sollte, das war fünf Tage bevor die drei Monate vorbei waren, wo es immer noch dick war. Ich bin gespannt. Im Moment bin ich zufrieden, aber ich traue meinem Ohr nicht über den Weg.

Ich hatte seit der OP im letzen Jahr Juli nur noch Probleme, das Ohr lief ganz viel war nur entzündet hatte Pilze, Bakterien und Keime. Ich hörte nichts auf dem Ohr, das war stressig und belastend. Jetzt merkt man das man mit dem Ohr hört. Es darf auch nochmal jemand auf der Seite mit mir sprechen. Ich verstehe dann auch was, nicht wie vorher. Nach der Op dann am 5 Mai, habe ich auch die ganze Zeit nichst gehört erst nach 6 Wochen nachdem mein HNO vor Ort meinte ich sollte entlüften ging es aufwärts. Vorher meinte der Oberarzt noch wenn es nach Monaten nicht besser wird müsste man nochmal operieren. Aber es wurde ja viel besser und ich bin gespannt, weil so bin ich zufrieden. Der Oberarzt wollte das Implantat versetzten, das es in einem anderen Winkel auf das Trommelfell auftrifft.

s`pahtzelx77


Hallo Angel!

Was für ein Implantat hast Du denn? Hattest Du nicht eins aus Knorpel?

sFpagtzel,77


Hallo an Alle!

Am 24. August geh ich ja in die Klinik nach Würzburg, am 25. dann die OP. Ich bin so aufgeregt! Wenn man das ne Weile vorher weiss macht man sich echt verrückt!

Wünsche allen einen schönen Abend

mAeis-t}ereda


Hallo spatzel77,

Nervös werden ist ok das wird man vor einem bevor stehenden Eingriff immer trotzdem kann man nur sagen da du noch etwas zeit hast entspann dich.

s7patzjel7\7


Hallo meistereda!

Ja ich werde es versuchen mit dem entspannen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH