» »

Cholesteatom

hQotc1hica:laWdy20x05


hey an alle

Ja das sage ich mir auch immer wieder!!! Aber als ich bei der 4 Op im Krankenhaus war war da auch eine Frau die war schon bei der 10.! Ich bin kein Einzelfall!!! Die machen halt immer diese Second Look Op und finden immer wieder noch was von dem scheiss zeug! Ich reg mich auch immer voll auf, na ja mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt aber trotzdem wenn ich dann hier höre das einige nach ein paar mal fertig sind dann denke ich auch wieso ich nicht? :°( Na ja .....

gruss jessy

Sgta`p$es


Es ist immer wieder dasselbe Spiel

Darf ich Dir über die Mailbox ein paar Fragen stellen?

Gruß

hWotlchiFcOaladym20x05


hey

also wenn du mich meinst theoretisch darfst du das schon aber ich kenne mich noch nicht gut mit dieser seite hier aus!!!

S1tapxes


Klar mein ich Dich !

Schau mal in Deine MAILBOX!

Gruß

S$atyaR Kaxur


Hallo Jessy!!!!

Ich fühle gerade total mit dir. Deine Geschichte ist schon sehr ernst und dramatisch. Ich habe zwar kaum Ahnung von deiner und ansicht dieser Krankheit aber mein Gefühl , Meinung geht in die Richtung die Stapes hat. Wenn das Chole entdeckt wird versuchen sie alles zu entfernen , haben sie es nicht geschaft können sie es bei der nächsten OP entfernen , dann nochmal um wieder zu gucken ob alles weg ist, das währen dann drei oder vier OP´S. Es wächst doch nur nach wenn etwas von dem Chole nicht entfernt wurde, das bedeutet das sie dasChole nicht richtig entfernen , jedesmal. In deinem Ohr haben die Ärzte doch sowieso wenn ich das richtig verstanden habe alles entfernt an Knöchelchen usw. das soll doch die sichere Variante sein , das das Chole nicht wieder kommt. ???

Ach Mann und Frau ,da weiss ich garnicht mehr was ich glauben und denken soll %-|

Alles liebe

Hallo Stapes,

na , bist du in den Weihnachtseinkäufen verschollen gegangen ?

schöne grüsse

Stapes, so eine Radikalhöhle schliesst sie sich wieder von alleine ,

kann man sie auch künstlich schliessen oder bleibt sie für immer da.

Einen schönen Montag wünsche ich euch allen :-)

S<tapLes


@satya

Das kommt darauf an!

Da gibt es verschieden Techniken, die in der Fachwelt kontrovers diskutiert werden - der eine Chirurg füllt alles mit Knochenmehl auf, der andere schwört darauf, dass man alles offen lassen sollte.

Es gibt auch Ärzte, die das "Loch" mit künstlichen Materialien auskleiden. Welches letztendlich die bessere Methode ist wissen nur die Götter. Wichtig ist, dass man die Krankheit bzw. das Cholesteatom nicht "re-implantiert", was heißen sollen, erst mal alles ausbohren und 30 Minuten später als Mehl wieder rein. Dann kannst Du natürlich darauf warten, dass nach ein paar Monaten die ganz Sache wieder von vorne beginnt und zwar so richtig schön von allen Seiten.

Es gibt auch Techniken wo nur die Gehörgangswand wieder aufgebaut wird etc . . .

Frag mich aber bitte nicht, welche Methode die beste ist; das kommt immer auf den individuellen Fall an und dann entscheidet der Arzt und vor allem seine Erfahrung, was zu tun ist!

Es gibt kein "gut" oder "schlecht"; es ist wie mit der Kleidung, die ist auch nie gut oder schlecht - das kommt immer auf das Wetter an ;-)

Viele Grüße und ein schönes Weihnachtsfest

hwotcqhic=al6adyX2<005


hey

ich habe sehr viel erfahrung mit der uni klinik ich finde die Ärtze sind gut !!

lZi^gthtgi[rl0x0


Hey alle zusammen!!! *:)

Wollte nur mal wieder zwischendurch "hallo" sagen. Mir steigt momentan echt der Stress zu Kopf...und ich denke anderen hier auch! Die Tina war ja schon sooo lange nicht mehr da, hoffentlich geht´s ihr gut!!! :°(

Was meine Öhrchen betrifft, so bin ich froh, mich zu WEihnachten wieder absolut zu den schmerzfreien Patienten zählen zu dürfen. Mir geht es gut, bis auf den Wundschmerz an der Narbe. Ich gehe inzwischen wieder duschen, ohne auf das Wasser aufpassen zu müssen und bin eigentlich keinerlei mehr eingeschränkt!!! Juchu!!!

Ich hoffe, dass andere hier, wie dein Sohn, Satya du, Onkel Spletti und auch HG und die anderen hier ein schmerz und beschwerdefreies Weihnachten feiern können.

@jessy

dich habe ich hier glaube ich noch gar nicht begrüßt!!! Willkommen im Forum! @:) Du bist hier wirklich ein härtefall. Und du hälst das echt gut durch. Ich wäre bei deinem Krankheitsverlauf längst zu Grund egegangen. Hut ab!

So, bis bald ihr lieben...

Euer *lightgirl*

Ownkiel 1Splextti


@lightgirl

so schmerzfrei wird mein weihnachten wohl nicht. komme gerade vom doc und der hat versucht, ansatzweise, die tamponade ab zu saugen. eigentlich ist das so gut wie schmerzfrei. bin wohl immer der ausnahmefall. keine ahnung. :°( fäden sind draußen. heilen tut´s ohr auch nicht so wie geplant. hat sich ne nahtfalte im ohr gebildet. jetzt habe ich wieder tamponade bis zum anschlag drin. aber, tee trinken werde ich jetzt viel und einfach nur warten.

@all

euch allen ein frohes weihnachtsfest und vorallem einen fleißigen weihnachtsmann. denke an euch..

*:) *:) euer

S^ta pxes


@hotchicalady

Wie definierst Du "gut"?

Gruß

hOotcwhicdal<ady20x05


huhu

na ja wie defieniere ich gut also ich würde sagen die ärzte machen ihren job ganz gut ich weiss ja nicht genau ob sie das schuld sind das ich so oft schon dahin musste!aber ich lasse jetzt im januar irgendwann noch eine op machen und wenn das dann immer noch nicht weg ist höre ich mich mal um für eine andere klinik. aber es gibt eben auch fälle bei dennen bekommen die das direckt weg!!!

@ lightgirl

danke für die nette begrüssung!

S/tNa9pes


Gut!

. . . . dann schau mer mal *:)

Gruß

O&nkel SSpletxti


@hotchicalady2005

*:),

in trier gibt es einen sehr guten hno-arzt und auch eine sehr gute klinik. wenn du dich nach der nächsten op :°( da mal umsehen möchtest, gebe ich dir gern alles was du brauchst. und kleine lady, lass den kopf nicht hängen. unsere verflixte krankheit ist nicht lebensgefährlich. scheiße, aber nicht zum scheitern verurteilt. es nervt nur ungemein. wir kriegen das schon!

@stapes!

tach auch,

meine vielen ärzte meinen, dass meine tubenansatz/paukenansatz ??? immer wieder verkleben wird! W A R U M! bin jetzt ein wenig überfragt!??? ???

lieben gruß

NQett$eTinxa


mal ganz schnell ein kurzes Hallo an alle hereinwerfe.

Bin noch am Leben. Bekomme nur diese doofe Gehörgangentzündung nicht in den Griff. Gehe zweimal die Woche zum Doc....aber es läuft, geht alles wieder aus. Das Ohr sieht innen wohl wie außen auf, das heißt wirklich alles offen. Auf die Frage gestern, wenn das Ohr außen schon so wund ist und der Gehörgang auch, ob das Trommelfell überhaupt noch vorhanden wäre ??? nahja. Die Chancen stehen sehr gut, dass ich Wiesbaden wiedersehe. Was soll´s.

Versuche diese Woche nochmal länger on zu kommen und mich zu jeden zu äußern. Muss aber nun leider los auf Arbeit.

Wünsche Euch allen einen schönen Tag und frohe Weihnachten sollten wir uns hier nicht mehr sehen

@:)

lightgirl.

Hallo meine Kleine, klar geht es mir gut bin halt nur auch bissel im Streß und habe wie immer noch keine Weihnachtsgeschenke ;-=

S|tape7s


Irgendwann glaubt ihr mir ;-)

Sorry, wenn sich das so furchtbar klug anhört :-/

@Onkel Spletti

Das hängt grundsätzlich mit der Unterbelüftung zusammen und ist ein Kreislauf den es zu unterbrechen gilt.

Hier meine Erklärung, die nicht unbedingt genau stimmen muss, da streiten sich nämlich noch alle Geister ein bisschen.

Dein Ohr neigt dazu -evtl. anatomisch bedingt, weil Deine Tube etwas zu eng geraten ist- dass es schlecht belüftet wird; dies hat zur Folge, dass die Mittelohrschleimhaut (Mucosa) erkrankt; anstatt dass alles schön geschmeidig bleibt, wird es zäh und weniger flüssig im Mittelohr und so was und die enge Tube könnte zu diesen Verklebungen führen. Da das ganze HNO-System miteinander verbunden ist, hängt alles mit allem zusammen. Die ganzen Höhlen inerhalb des Kopfes (Kiefernhöhle, Siebbeinhöhle, Keilbeinhöhle und das Mittelohr). Die einzige Höhle die nichts damit zu tun hat, ist die in Karl May's Roman "Der Schatz vom Silbersee"

Mehr und mehr zieht sich das Trommelfell ein und es kann passieren, dass dadurch Haut aus dem Gehörgang ins Mittelohr wächst; dies ist dann die potentielle Gefahr eines neuen Cholesteatoms.

Ergo: Das Mittelohr braucht immer Frischluft! Hast Du es schon mal mit einem Ballon probiert; es gibt Ballons, die ein Anschlussstück (s.g. Politzer-Ballon) haben, welches gegen ein Nasenloch gedrückt wird; gleichzeitig hält man das andere nasenloch zu und bläst den Ballon auf; dabei entsteht Druck (nicht zu hoch) gegen die Tube und langsam presst sich die Luft ins Mittelohr; dies sollte man mehrmals am Tag machen, damit der Druckausgleich und somit der Luftaustausch gewährleistet ist. Ob es letztendlich hilft zeigt sich erst nach ein paar Monaten. Nämlich dann wenn sich alles etwas beruhigt.

Gruß

und ich hoffe ich konnte etwas helfen . . .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH