» »

Cholesteatom

hQotchical1adKy20x05


hey leute

Hey leute ,

euch allen frohes neues jahr und viel gesundheit @:) , den das kann man nicht kaufen!!!

gruss eure jessy

mFoAnex2


Hallo zusammen

Schreibe das erste mal in diesem Forum. Ich hatte vor über zehn Jahren ein Cholesteatom links. Wurde erfolgreich entfernt und hatte seit dieser Zeit keine grossen Probleme mehr. Leider wurde bei meiner Op auch eine sehr grosse Radikalhöhle gemacht unter der ich psychisch sehr leide, das tönt vielleicht blöd aber ich habe ein echtes Problem damit wie mein Ohr aussieht :-( Wie geht ihr damit um? Oder gibt es jemanden von Euch der die Radikalhöhle rekonstruieren lassen konnte?

LG mone

SdatyRa Kauxr


Ein wunderschönes neues Jahr euch allen!!!!

@ lightgirl

Ich wünsche dir alles liebe nachträglich zum Geburtstag, mögen all deine Träume und Wünsche in erfüllung gehen. :)*

Mein Sohn ist auch Steinbock vom Sternzeichen, er hat nur zwei Tage vor dir Geburtstag.

Etwas schönes hat es ja an diesem Tag Geburtstag zu haben, ein RIESEN Feuerwerk nur für dich @:).

@ Tina und lightgirl

ACH, ihr Lieben meinem Sohn geht es Äusserlich ganz gut.

Diese Radikalhöhlenentzündung ging nach fünf Tagen Antibiotika nicht weg. Der Arzt entnam jetzt ein Abstrich aus seinem Ohr um zu prüfen ob Bakterien wirklich die auslöser sind und wenn ja welche. Er läst und das währe wirklich schlimm auch prüfen ob mein Kleiner gegen irgendwelche Antibiotika resistent ist. Nach so vielen Antibiotika in seinem kurzen Leben würde mich das auch nicht mehr wundern. Wir warten ab und hoffen auf gute Nachrichten.

@an alle

Sind bei einem, einer von euch durch das Chole Gleichgewichtsprobleme aufgetreten oder andere Anzeichen in diese Richtung, auch Sprache ......... ???

Ich versuche herauszufinden ob das CHole etwas mit den Gleichtsgewichtsproblemen meines Sohnes ab der Geburt was zu tun hat, da das Gleichtgewichtsorgan sich ja in der näche befindet.

Von Arzten habe ich schon beides, ja und nein gehört.

@mone2

Herzlich willkommen bei uns. Wir werden alle versuchen dir so gut wie möglich zu helfen , dir deine Fragen zu beantworten. *:)

Ich selbst bin nicht betroffen sondern mein vier jähriger Sohn, bei ihm hat der Arzt auch eine Radikalhöhle gemacht. Wir stehen gerade am anfang der ganzen Geschichte oder vielleicht auch schon mittendrin, deshalb kann ich dir da nicht helfen aber deine Fragen sind auch sehr interessant für mich.

Wie sieht denn dein Ohr aus , das Loch ist doch im Ohreingang nah am Trommelfell versteckt, oder ?? Stört dich der Gedanke daran oder ist deine Höhle sichtbar ?

@Jessy

Hallo , und ein schönes , frohes Jahr auch dir ;-D.

Bist du mit dem Problem mit deinem Ohr weitergekommen.

Hat sich da was neues ergeben, neue Info, auch warum das immer wieder kommt ?

Bis bald und vielen Dank für eure Unterstützung

mcon*e2


@Satya Kaur @Alle

Hallo, ja bei mir sieht man die Höhle von aussen, das heisst mein ganzer Gehörgang wurde gross gemacht auch der Gehörgangseingang :-( Ich weiss nicht was genau bei deinem Sohn gemacht wurde, doch ich habe schon gehört dass es Radikalhöhlen geben soll bei denen die äussere Gehörgangswand bestehen bleibt?. Vielleicht wurde bei deinem Sohn das gemacht. Bei mir wurde gleich bei der ersten Op alles weggeschnitten und dass ohne Vorwahrnung. Das heisst ich bin aufgewacht und als ich mein Ohr zum ersten mal wieder sah war da nur noch ein riesiges Loch :°( Ich hätte den Arzt am liebsten verklagt! Ist es sonst jemandem von Euch auch so gegangen? Ist ein Arzt nicht dazu verpflichtet einem davon zu unterrichten bevor er seinem Patienten das halbe Ohr weggschneidet? :(v Ich danke Euch für Eure Hilfe

LG mone

l2ighytgirlx00


kukuk

@tina und satya

Danke euch für die Glückwünsche! ;-D Ist ja lieb von euch! Da meine family so weit weg wohnt und ich Weihnachten immer schon genug Fahrerei habe, läuft mein Geburtstag immer recht ruhig ab. In´s neue Jahr sind wir dann auf den Rheinbrücken in Köln gewesen. Ein tolles Spektakel. Unglaublich!

@tina

mensch man, deine Entzündung muss doch mal verschwinden?! Wie sieht es denn jetzt aus? Besser?

@satya

dein sohn hat seine Radikalhöhle also immernoch entzündet? wie macht sich das denn bemerkbar? Es wäre natürlich äußerst blöd, wenn er jetzt schon gegen Antibiotika resistent wäre. Halt uns bloß auf dem laufenden...

@jessy

du warst doch im urlaub, oder? Wie erging es dr sort mit deinem Ohr?

@mone2

herzlich willkommen hier. Wie Satya schon gesagt hat, versuchen wir hier alle auf deine Fragen etc einzugehen. Was deine Radikalhöhle betrifft, so kann ich mir das echt schwer vorstellen! Ich habe bisher nur gehört, dass man das nicht sieht. Aber ich meine, Stapes hätte hier im Forum auch mal geschrieben, dass unter Umständen halt auch die äußere Gehörgangswand entfernt werden muss. Wusste nur nicht, dass das auch richtig sichtbar ist. Du sagst, 10 Jahre ist das nun her. Kann man denn eine solche Wand nicht wieder aufbauen? Hatten wir hier im Forum nicht auch mal einen Fall bei dem die Höhle wieder verkleinert wurde? Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass dir das Probleme bereitet. War bei mir ja anfangs mit der Narbe so,aber die verblasst ja mit der Zeit, was bei einer so großen Höhle ja nicht der Fall ist!

Hat denn dein Operateur vor der OP nicht gesagt, was da auf dich zukommen kann? Risiken etc? Ich weiß zwar nicht, ob man bei meiner OP Aufklärung von einer Radikalhöhle gesprochen hat, aber ich musste alles unterschreiben, auch, dass evtl eine Second Look folgt. Hast du sicher nichts unterschrieben? Normalerweise machen Ärzte ja nur das notwendigste, oder? War denn dein Chole so weit fortgeschritten? Oder, wo saß es? Vielleicht saß es direkt an der äußeren Gehörgangswand? Wie alt warst du denn damals und hattest du keine Second Look? Wäre schön, wenn du uns die Fragen beantworten könntest!

@spletti

Wo zum Teufel steckst du? Gehst du schon wieder arbeiten? wie geht es dir? Wie läuft es mit der Heilung? Meld dich mal wieder!

Bei allen hoffe ich, dass ihr gut in´s neue Jahr gerutscht seid!

Bis bald und alles Gute! ;-D

Euer *lightgirl*

mJone2


@lightgirl00

Mein Chole entstand weil ich mein Trommelfell über sehr lange Zeit ein Loch hatte, das sagte zumindest mein Arzt.Es war schon weit vortgeschritten in der nähe meines Gesichtsnerves. Der Arzt hat vor der Op nichts von Radikalhöhle erwähnt und es wurde sogar gesagt das es wegen der Op kein kosmetisches Problem geben würde, sprich das man von aussen nichts sehen wird. Ich war bei der op 17 Jahre alt. Ich selbst habe manchmal im Wartezimmer später andere Leute gesehen die auch ein so grosses Loch hatten wie ich. Ich verstehe nicht wieso bei einigen eine Radikalop so funktioniert das man von aussen nichts sieht und bei anderen nicht. Wäre froh wenn mir jemand schreiben könnte der auch eine sogenannte offene Radikalop hatte.(Glaube man nennt das so?) Beim äusseren Gehörgang war mein Chole jedenfalls nicht. Wieder rückgängig machen kann man das anscheinend nicht weil sonst eine feuchte Höhle entstehen würde, wurde mir gesagt. Oder gibt es irgend jemanden der eine Methode kennt um es rückgängig zu machen? Vielleicht sogar aus eigener Erfahrung? Bin sehr froh um jeden Tipp oder auch nur mit jemandem sprechen zu können der auch nach dieser Methode operiert wurde. Second look wurde bei mir gemacht und vom Ohr her ist alles ok bis auf ein leichtes Rauschen hatte ich auch keine Probleme mehr seit der Op. Ausser eben damit dass ich nicht damit klarkomme wie mein Ohr aussieht :-( Ich danke allen für Eure Unterstützung

LG mone

S$at@ya Kxaur


Hallo ihr Lieben!!!

@Mone

Das ist aber echt schlim, das man das von aussen sieht und das wohl so gross ist. Bei meinem Sohn ist der CHole angeboren und hat sich wohl sehr im Innenohr verbreitet hat viel kaputt gemacht.

Man hat mir das so erklärt, das dort ein schwammartiger Knochen ist der natürlich auch befallen war und aus den es schwer ist das Chole zu entfernen und dadurch dieser Knochen natürlich ein Brandherd ist, der Knochen wurde entfernt und übrich blieb diese Radikalhöhle , natürlich auch zu besseren belüftung. Ich hoffe das ich das jetzt richtig erklärt habe.

Das Loch ist innen und von aussen nicht zu sehen, zum Glück. Ich war aber auch irgendwie erstmal sauer das das einfach gemacht wurde ohne uns zu fragen, nach und nach fing ich an den Sinn des ganzen zu verstehen.

Eine Radikalhöhle könnte man wohl auch zumachen mit Knochenmehl usw. ist aber wohl sehr individuel zu sehen sagte Stapes einer aus dem Forum der sehr viel über CHole weis. Mein Ohrenarzt sagte das die Höhle für immer bleiben wird und man sie wenn dann nur verkleinern würde, könnte, aber alles auch erst in 10 oder 15 Jahren. Ich selbst werde darüber mich nochmal mit dem Chefarzt der mein Sohn operiert hat, und in drei oder vier Monaten wieder operieren wird unterhalten, denn den finde ich gut und dem vertraue ich irgendwie auch.

Vor zehn Jahren, ist schon ein bischen her, vielleicht war das damals so üblich , hielten für die beste Methode, habe ich eben gedacht . Wenn du magst könnte ich diesen Arzt zu deinem Fall befragen, aber erst natürlich in zwei Monaten oder so.

Ich wünsche dir das das es irgrndwie zu reparieren geht.

@ lightgirl

ja die Radikalhöhle ist immer noch entzündet, sichtbar war es am anfang durch das laufende Ohr , jetzt nur noch vom Arzt zu erkennen.

Ich muss jetzt leider Schluss machen, später mehr.

NZetsteDTixna


Hallo "Kleine" @:)

Ist doch auch eine schöne Art in das neue Jahr reinzukommen, auf der Rheinbrücke, da hat man sicherlich ein super Aussicht und ein bombastisches Feuerwerk :-D. Hoffe sonst alles klar bei Dir und keine Beschwerden.

Zu meinem Ohr, ich war Montag wieder bei meiner Ärztin, zumindest kann sie nun ins Ohr sehen, ist also schon besser weil es nicht mehr so geschwollen ist, offen ist innen drin und einige wenige Stellen noch außen immer noch. Brennt wie Feuer wenn sie es reinigt und verschiedene Salben drauf tut, aber es würde besser aussehen. Empfinde es so zwar nicht, das jucken und brennen macht mit verrückt und früher oder später gehe ich mit einem Ohrenstäbchen rein :(v....ich weiß, sollte ich nicht, aber danach herrscht wenigstens etwas Ruhe. Montag muss ich wieder hin, na mal schauen, wie lange sich das noch hinzieht.

@Satya

Das mit der Entzündung kann sich hinziehen ohne Ende. Hoffe das Dein Sohn gegen das Antiobiotika noch nicht resistent ist, ansonsten gibt es ja noch andere Mittel die helfen können. Drücke ihm mal fest die Daumen.

@Mone

Willkommen hier im Kreise. Das mit Deiner Radikalhöhle hört sich ja gar nicht schön an. Auch ich habe eine allerdings ist diese nicht sichtbar. Mein Chole sass im Kanal wo der Gesichtsnerv lang verläuft. Erst hies es, da das Chole so ungünstig sass, das es wohl OP´s ohne Ende geben wird, da man ohne Schädigung wohl nicht alles entfernen könnte. Also wählte man das "kleinere" Übel und so wurden es vier OP´s. Hatte aber Glück und bei dieser fanden sie nichts mehr. Meine Radikalhöhle sieht man allerdings nicht von aussen. Stimme da "ligthgirl" zu. Die Techniken haben sich in den letzten zehn jahren erheblich verbessert. Warst Du mal bei einem anderen Arzt und hast dort nachgefragt ??? Evtl. auch bei dem Arzt der Dich seinerzeit operierte. "Stapes" und "Spletti" können da bestimmt einiges zu schreiben.

@stapes und Onkel spletti

Wo steckt ihr beiden denn ??? Ihr könnt doch nicht bis jetzt Silvester gefeiert haben :-o

@onkel spletti

Bist du noch krankgeschrieben, ist das Büro nicht geheizt sodass du nicht ins Forum darfst ;-)

@

@:) für die vielen guten Ratschläge und Deine Hilfe die Du uns im letzten Jahr hast zukommen lassen und hoffentlich auch in diesem

Ansonsten Grüsse an alle hier im Forum, packen wir das neue Jahr und schauen mal was es uns so bringt.

LG Tina

pein(gu1-23


bin auch mal wieder da @:)

Hallihallo!

Nach ein bisschen Urlaub und viel Weihnacht- Silvesterfeierei meld ich mal wieder zurück.

@ Satya:

Also ich hatte Gleichgewichtsstörungen nach meiner OP. Besonders merkte ich dies, wenn ich irgendwie meinen Kopf nach unten hielt oder ein wenig unter Wasser kam (tauchte). Mittlerweile liegt meine OP ja ein paar Jährchen zurück und ich konnte letzten Sommer sogar ohne Probleme schnorcheln, obwohl ich ganz schöne Angst davor hatte, wegen meinem Gleichgewicht.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei deinem Sohn mit den Ohrproblemen zusammenhängen könnte. Denn, wie du schon sagtest, liegt das Gleichgewichtsorgan ja im Ohr.

Gute Besserung für deinen Sohn. Ich erinnere mich auch noch daran, dass meine Mutter sich immer viel mehr sorgte als ich mich selbst.

@ mone:

Ich habe auch eine Radikalhöhle, aber die sieht man kaum merklich. Wenn ich in beide Ohren einen Finger steckte (klingt jetzt ein bisschen komisch, aber ihr wisst schon was ich meine) merk ich schon, dass der eine Eingang größer ist als der andere. Aber es ist zumindestens noch nie jemanden aufgefallen.

Hast du keine langen Haare, die du einfach drüber hängen lassen kannst? Ich glaub so würd ich das machen.

@ alle:

Ein gutes, gesundes neues Jahr wünsch ich euch :)*

m/onxe2


@pingu

Doch ich habe lange Haare und verstecke mein Ohr auch darunter. Aber es belastet trotzdem weil Haare raufstecken ist nicht für mich,weil ich dann immer das Gefühl hätte jeder schaut auf mein Ohr :-( Bei Aerzten war ich etlichen, aber das man es richtig rückgängig machen könnte hat bis jetzt keiner gesagt. verkleinerung wurde auch schon versucht mit Knochenmehl, Resultat ist aber weit entfernt von einem natürlichen Ohr :°( Bin ich denn die einzige bei der das so aussieht ??? ?

LG mone

S<atkya xKaur


@ pingu

Danke das du zu meiner, für mich sehr wichtigen Frage mit den Gleichgewicht geantwortet hast. Das ist sehr spannend und interessant für mich. Ich dachte schon da würde keiner was zu sagen.

Ich habe vor die Erfahrungen von Betroffenen für mich im Kopf zu sammeln und meinen Sohn in seiner weiteren Entwicklung genau zu beobachten, ob jetzt und später eine verbesserung eintritt.

Entgültig um vielleicht am ende eine Erklärung zu haben , da solche Probleme viele Sorgen und Zeit kosten.Und am Ende lag es vielleicht an dem Chole, das währe schön.

Vielleicht bilde ich mir das nur ein aber ich habe jetzt schon das Gefühl das es besser geworden ist.

pingu, du verstehst die Sorgen einer Mutter. Schön das du mir schreibst wie es deiner Mutter damals erging.

Das klingt jetzt vielleicht doff für Euch, aber Menschen die keine Kinder haben können viele Sachen oft nicht verstehen oder Nachfühlen.

Bis bald

W^eirZdEmilqy


huhu!

erst mal wünsche ich allen ein frohes und gesundes neues jahr, meins begann leider nicht so toll, konnte silvester nicht feiern gehen, weil ich mit fieber im bett lag.

@satya kaur

ich kann mir das mit den gleichgewichtsproblemen bei deinem sohn sehr gut vorstellen, weil ich das auch öfters mal habe, meistens allerdings beim sport z.b. inlineskaten...mir wird dann immer schwindelig...sodass ich mich erstmal hinsetzten muss.

@mone

also ich habe auch eine wohl sehr große radikalhöhle, die man aber gar nicht sehen kann, kann mir deshalb gar nicht vorstellen, wie das bei dir aussieht.

emmy

lXightEgirl0x0


@ mone

ein zu lange gewesenes loch im Trommelfell?! Wieso hat man sich nicht darum gekümmert, dass es verschlossen wird? Wie vielen anderen hier kann auch ich mir kaum vorstellen, wie das so aussehen könnte. Ich meine, seit meiner OP gucke ich fast jedem Zopfträger hinter die Ohren, oft sieht man sogar, dass die Leute wohl auch mal was hatten, aber ein großes Loch hab ich noch nie gesehen. Kann man dir da richtig weit reingucken oder wie muss man sich das vorstellen? Ich selbst kann natürlich niemals beurteilen, ob das, was gemacht wurde nun das richtige war, aber ich denke, auch wenn du heute da Probleme mit hast (was auch nachvollziehbar ist), hat der Arzt sicher nur das getan, was für dich das beste war. Damit hat er dir vielleicht viele weitere OP´s erspart. Dass die Radikalhöhle so sichtbar wird, konnte er vorher ja auch nicht wissen, so denke ich.

@satya

wollen wir mal hoffen, dass es deinem kleinen bald mal besser geht. Gibt´s denn schon Ergebnisse vom Arzt?

@tina

hoch ja, hat alles seine Vor und Nachteile an Silvester Geburtstag zu haben. Aber auf den Rheinbrücken war es echt toll. Ein riesen Spektakel! Wie sieht´s momentan mit deinem Ohr aus? Ich hole bei mir nach wie vor noch so vertrocknete Brocken raus, aber wird schon okay sein. Das einzige, das stört, sind momentan ein paar Schmerzen hinter dem Ohr. Kann ganz schlecht beurteilen, ob es eher Narbenbedingt oder irgendwas im Ohr ist, aber mir geht´s sonst gut. Meinem Schatz leider nicht! :(v

So, bin dann mal wieder... ;-D

mzonex2


Hallo

@lightgirl

Ich hatte als Kind viele Mittelohrentzündungen, dadurch später lange Zeit ein Loch im Trommelfell dass wie der Arzt damals sagte vielleicht irgendwann von alleine wieder zugehen würde :(v Du must Dir das bei mir so vorstellen, schau deinen Gehörgangseingang an und stell ihn Dir ca. 4 mal so gross vor,so sieht das bei mir aus :-( Zu der Sache mit dem Arzt kann ich nicht sagen ob er das bei mir richtig gemacht hat, denn bevor ich auf dieses Forum gestossen bin war ich der Meinung dass Radikalhöhlenoperation bedeutet dass das so aussieht wie bei mir! Ich wusste nicht dass es andere Methoden gibt bei der man von aussen gar nichts sieht.

@satya kaur

Zu deiner Frage wegen den Gleichgewichtsstörungen kann ich Dir sagen, ich hatte vor meiner Op überhaupt keine, nach der Op am anfang war da manchmal ein leichter Schwindel. Ich wünsche deinem kleinen Sohnemann jedenfalls gute Besserung :-)

eMngeAl_flunegel6los


so bin aich mal wieder da. Op ist ja nun schon ein paar monate zurück (august 05) allerdings ist es immernoch nicht abgeheilt, es läuft immernoch und richt auch etwas (sagt meinfreund), vorallem nachts und manchmal blutet es auch wenig. schwidel kommt zum glück kaum vor...ich hab angst das das chole wieder zurück kommt, will nicht schon wieder so lange auf arbeit ausfallen...

termin beim HNO hab ich erst in ner woche

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH