» »

Cholesteatom

M6iniyrock19588


hi

ich bin heute endlich wieder aus dem krankenhaus entlassen worden. die operation am letzten mittwoch ist gut verlaufen. sie hate dieses mal nur 2 stunden gedauert. bei mir im ohr waren nur verwachsungen an der prothese, die entfernt wurden. im moment hab ich noch nen verbant um meinem kopf, womit mein ohr geschützt ist. am 15.02.06 muss ich wieder in die klinik, weil mir da die fäden geogen werden und dir tamponade muss auch noch raus. aber sonst hab ich kaum noch schmerzen.

liebe grüße

i$tali=o


Hallo Minirock1988

Freue mich für Dich das Du alles gut überstanden hast!!!

Bin selber neu hier im Forum.

Habe meine erste OP am 21.02.06 und habe jetzt schon jede Menge Bammel davor.

Vielleicht hast Du ja ein Paar Infos für mich was da auf mich zukommt.

cMhiRljam


Dank @alle!

Bei ihm wurde der Geschmacksnerv laut Doc nicht zerstört sondern während der OP nur beiseite geschoben, daher bleibt wohl Hoffnung.

Dank euch für die Erfahrungswerte im Bereich Verbesserung des Hörvermögens, hat mich etwas beruhigt.

Diesen Do steht sein Hörtest an und dann müssen wir mal schauen,wies weitergeht.

Sind die Second-Look-OPs eigentlich routinemäßiger Bestandteil der Nachkontrolle oder basieren sie mehr auf konkretem Verdacht?Kann man denn per CT o.ä. nicht auch erkennen, ob sich wieder Zellen gebildet haben?

D}ainaxM


Mal info zu meinem Beitrag vom September 2005

Also mein Gleichgewichtsorgan war komplett befallen.. daher wurde es ja komplett entfernt sowie auch das ganze gehör.

Wie auch im Beitrag vom 20.09.05 ausführlich beschrieben.

Ich kann sehr gut damit leben... jedenfalls hat mein linkes Gleichgewichtsorgan die Aufgaben sehr schnell übernommen und ich hab so gesehen keine probleme.

Tja seit gestern bin ich wieder aus dem Krankenhaus, ich wurde wiedermal operiert, da mein ohr nicht verheilt.. da die wunde im Ohr sehr sehr tief und eng ist... mir wurde abgestorbenes und entzündetes gewebe entfernt.

Die wahrscheinlich einzige Möglichkeit endlich ruhe auf dem Ohr zu bekommen ist, ist es zu veröden.

Das bedeutet das das gesamte Ohr mit eigenfett ausgefüllt wird und damit komplett verschlossen wird... das birgt aber einige risiken, und zwar.. das der Gesichtsnerv durchtrennt wird und... da das Ohr ja zu ist und man nicht mehr rein sehen kann, kann das ohr innen unbemerkt entzünden und zum Tode führt. Risiko 1 : 1000 ..... irgendwie für mich noch zu viel.

Also wollen wir doch noch einmal versuchen das es so verheil, da ist aber das risiko einer Hirnhautentzündung da ich freiliegende Hirnhaut habe, da mir der Knochen in der September-OP entfernt wurde da er auch befallen war.

Wir warten jetzt erstmal ab was kommt.... und vielleicht habe ich ja glück.. ansonsten müssen wir uns wohl doch entscheiden.

Hat irgendjemand Erfahrung mit Verödung des Ohres?

Gruß Daina

CBlauPdsia


Daina, von Veröden hab ich noch nie was gehört...

Na die Hauptsache, du hast es fürs erste mal wieder überstanden.

Ich war nun beim Prof, also Onkel Spletti, danke für deine mail, hab ich mit Interesse gelesen und danke für die Erklärung.

Du hattest natürlich Recht, ich hab kein Rezidiv *aufatme* das war nur die erste Diagnose, als alles noch so entzündet war.

Ich habe diese Tasche, aber mein Prof sagt, die sei nicht das Problem. Sondern bei der Rekonstruktion der Gehörwand hat sich an einer Stelle das Bindegebe nicht verfestigt, ist nicht eingeheilt und da ist was offen (aber was das nun heißt, weiß ich jetzt auch nicht)

Ich muss daher alle drei Monate zur Kontrolle und die Stelle gründlich säubern lassen. Jeden anderen würde er operieren, aber er sagt, bei mir müsste alles wieder nach vorn geklappt werden und das Risiko, dass es danach nicht so verheilt wie das letzte Mal (bis eben auf diese Stelle) ist groß, eine OP könnte also theoretisch mehr schaden als nützen. Nur wenn meine Beschwerden stärker werden (der Tinnitus, die Schmerzen) dann macht er auf und sieht nach.

Aber ich hab mit all der Rumzieherei eine chronische Seitenstrangangina davon getragen und sag mal herzlichen Glückwunsch zu mir %-| :-/

Mein Sohn soll ein Röhrchen kriegen (mal wieder) aber er hat noch 6 Wochen Gnadenfrist, vielleicht geht die Flüssigkeit doch weg... :)*

0u5phmoen]ix


Cholesteatom

Meine Frage ist: Was kommt danach?

Kurze Info.

Mein HNO-Arzt (8.) hat mich mit dem Verdacht auf CH. in die HNO geschickt.

Dort haben 2 Oberärzte den Verdacht nicht bestätigen können.

Zum Glück war bei 3. Besuch der Prof da und der hat den Verdacht gleich

bestätigt. Ich hatte weder Ausfluß noch sonstige Anzeichen, die auf ein CH

deuten. Der Prof sagte kleiner Eingriff durch den Gehörgang. Also Termin

für OP gemacht und noch eine CT. Vor 3 Wochen war meine OP. Aus meiner

Sicht, keine Probleme, aber über 3Std. Narkose?? Keine Info. Als am nächsten

Tag der Verband gewechset wurde, sah ich zu meinem Erstaunen ein Schnitt

hinter dem Ohr. Der Prof sagte nach der CT stellte sich das CH als größer heraus

und er noch einen Neurochirugen dazugezogen hat. Der Prof sagte, so ein großes

CH hätter er noch nicht gesehen, die Schädelbasis sei zerstört und das CH schon

an der Kopfhaut und ein komplettes entfernen nicht möglich, Neurochirug hat wegen

Lebensgefahr abgeraten.

Meine Frage lautet, hat jemand Erfahrung wie es weitergeht?

Ich muß Morgen zur Nachuntersuchung.

0W5p.hoenxix


Berichtigung

Das Cholesteatom ist bereits mit der Hirnhaut verwachsen.

Ich hab im Gehörgang ein Loch durch das man die Hirnhaut sieht.

Mein Hörvermögen ist durch die OP und CH nicht beeinträchtigt.

Nur leichte Geschmackspropleme.

HNayrxi


05Phoenix

Hallo, wo wurdest du Operiert?

0O5phwoenxix


Hayri

In Ulm

SUtaspxes


@05phoenix

Wo genau in Ulm?

Gruß

C&lau_dsia


Was ist denn bei der Nachuntersuchung rausgekommen?

Ich finde das klingt ziemlich übel, Phoenix...

Ich schreib dir mal eine PN!

lManndy13


hallo mal wieder

ist nun fasst ein jahr seit meiner ersten op vergangen und ich muss die sec look wahrscheinlich vorziehen. habe seit einiger zeit wieder das herzschlag-geräusch im rechten ohr...ist echt nervend vor allen nachts...war vor der ersten op auch so extrem danach hatte ich ein dreiviertel jahr ruhe. im november bei einer routine kontrolle sah alles noch gut aus und die untersuch. ärztin meinte im halben jahr solle ich mir erst einen termin für die 2. op machen lassen. hab auch so ein leichtes druckgefühl im ohr, könnte aber auch erkältung sein. wer von euch kennt das gefühl, das das herz im ohr schlägt?

viele grüße an die alten kämpfer...nette tina, napster usw.

Cvla2ud"skixa


Landy, ich habs, den Puls im Ohr, aber ich schiebs auf meine Krankheiten, die ich die letzten Monate rumzog, allerdings war mein Prof ebenfalls sehr beunruhigt darüber und das sei einer der Gründe, so meinte er, dass man bei mir vielleicht doch nachsehen sollte, wenns nicht besser wird. :-(

NSetteTGina


Grüsse an alle Neuen,

mich auch mal wieder melde, schäm. aber ich lese fleißig mit.

Es ist erstaunlich, wie oft es wohl ein Chole zu geben scheint, bevor ich es hatte, habe ich noch nie davon gehört. Auch wie vielfältig es ist und wie dankbar man sein muss, wenn man nur ein "leichter" Fall ist.

@Landy

Hally Achim, schön von Dir zu lesen, allerdings nicht was es zu lesen gibt, seufz. Drücke Dir mal die Daumen

@claudsia

Was sagt Dein Prof ? Letzte Woche war doch Termin, oder hab ich etwa was überlesen

NWetteTfina


ups da war mein Finger zu schnell, liegt wohl daran dass ich gestern auf "Frauenfastnacht" war, könnte auch an heute liegen |-o

@stapes

Wie immer stehst du mit Rat und Tat zur Seite, und das schon eine ganze Weile, danke Dir dafür @:)

@lightgirl

Kleine, Wo steckst Du, wie geht es Dir, hoffe sämtliche Erkältungen und Nebenhöhlenentzündungen gut überstanden (meine dusselige Gehörgangsentzündung plagt mich immer noch. grrrrrrrrrrrrrrrrrr) Na egal

Ansonsten wünsche ich den "alten Hasen" und den "Neuen" die es leider hierhin verschlagen hat, alles Liebe und Gute

LG Tina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH