» »

Cholesteatom

Rwen_ate 33


hallo Onker spletti

danke für die Beruhigung ich habe mir das auch schon gedacht, dass die Föhnerei Unsinn ist. Meine Ärztin geht jetzt in Urlaub und dann werde ich mal zur Vertretung gehen. Ansonsten ist das Ohr glaube ich jetzt trocken, hoffentlich bleibt es so und wenn die Schmerzen - natürlich ganz wenig - normal sind dann freue ich mich. Du musst wissen ich bin nicht mehr die Jüngste - 65 Jahre - und deshalb ein wenig ängstlich. Was glaubst Du wann ich in Urlaub fliegen kann. Danke

renate 33

O?nkel 6Spletxti


@renate33

*:) *:) *:)

thema urlaub: flieg jetzt! genieße die zeit: du wurdest am 08.06. operiert. die kritische phase sollte eigentlich vorbei sein. obwohl, soviel kritische phasen gibt es ja nicht beim cholesteatom. ich will damit sagen, das du los kannst. mein arzt sagte, das man ohne komplikationen 3 wochen nach der op wieder alles machen kann. schwimmen leider nur eingeschränkt. da gibt es aber genug möglichkeiten, dein ohr zu schützen. gönne dir mal den gang in die apotheke und kaufe dir ohropacks. die heißen "aquafit" sind zum schwimmen und duschen aller bestens geeignet. glaube mir. die drehst du in dein ohr und so bleiben sie auch trocken. hilft ungemein. übrigens, man ist immer so alt wie man sich fühlt. da ich denke, dass du noch viel, viel vor hast in deinem leben bist du noch jung genug dazu alles zu tun. außerdem fängt das leben ja bekanntlich erst mit 66 jahren an. das sagt einer der erst 26 ist. ;-D ;-D

lieben gruß dein onkel @:)

REen-ate x33


Onkel Spletti

Danke für Deinen Tip von wegen Ohropax, habe mir diese heute geholt ist prima. Ich danke Dir für die prompte Antwort. Also nun werde ich Anfang August meinen Urlaub antreten. Ich wollte auch noch sagen, dass ich mich freue dieses Forum gefunden zu haben, so kann ich dann immer meine Fragen stellen die auch beantwortet werden. Im Moment geht es meinem Ohr Gott sei Dank gut, ist auch fast trocken.

Lieben Gruss Renate 33

m}ellimxausi


Cholesteatom OP, Geschmacksnerv ade!!

Na Ihr!!!

bin am Donnerstag 13.06. operiert worden und sehr fit aus der Narkose wieder aufgewacht!!! Samstags morgens durfte ich bereits nach Hause!!!

Aber von vorn: mir war diesmal kein bischen schlecht von der Narkose, ja ich war sogar noch nicht mal müde oder gar bedudelt von der OP. Da hat sich wohl in den letzten 12 Jahren (seit meiner letzten OP) einiges getan, ja leider auch in meinem OHR!!!

Wie viele hab ich natürlich die ganze Zeit nichts bemerkt und konnte fast nicht glauben, was mir der Arzt abends bei der Visite erzählte!!

So war doch in den letzten 12 Jahren das Cholesteatom so riesig gewachsen, dass mein Hammer, Amboß und der Geschmacksnerv so zerfressen waren, dass sie vollständig entfernt werden mußten, also da hätte ich ja nie mit gerechnet!

Mich interessiert daher brennend, wie das eigentlich mit dem Gesichtsnerv aussieht, denn dieser verläuft ja ebenfalls durch das Mittelohr, genau wie der Geschmacksnerv. Hat da vieleicht jemand eine anatomische Abbildung, weil ich kann mir gar kein Bild machen (und hab auch keines gefunden)?

Ich frage mich die ganze Zeit, da der Geschmacksnerv total zerfressen (komisch, hab eigentlich alles geschmeckt!) war, ob dann auch der Gesichtsnerv was abbekommen haben könnte?

Wahrscheinlich hätte ich es ja dann an meinem Gesicht gemerkt, aber trotzdem, ich hab natürlich Angst, dass wenn was nachwächst es an dieser Stelle vielleicht sein könnte, oder ist das völliger Blödsinn ??? ?

Jedenfalls habe ich jetzt die Titan- Tympanoplastik im Ohr, na, da bin ich ja mal gespannt, wenn die Tamponade rauskommt, ob alles funktioniert.

Habt Ihr nach der OP eigentlich auch immer einen soooo festen Druckverband - Turban um den Kopf, das es kaum auszuhalten ist?

die Stirn war voll eingequetscht und das gesunde Ohr hab ich daraus gefrimmelt, damit ich wenigstens auf dieser Seite liegen konnte ??? Zum Glück wurde er einen Tag nach der OP abgenommen und durch einen einfachen Wickel ersetzt.

Ich hatte trotzdem noch solche Schmerzen, dass an Schlaf leider nicht zu denken war, dabei kann ich sonst ohne Ende und sofort schlafen!!

Naja, die Schmerzen waren dann aber komischerweise, als der komplette Verband am Samstag morgen abgenommen wurde völlig weg und das ohne Schmerzmittel, war das bei Euch auch so?

Ach ja und mit dem Geschmacksnerv: also, das ist ja ein Gefühl, als wenn ich auf der betroffenen Seite mit einer pelzigen Zunge auf Watte rumkauen würde, wenn ich in ein Brötchen beiße, da muß man sich aber wirklich dran gewöhnen, zum Glück hab ich ja noch eine funktionstüchtige Seite.

In einem halben Jahr muß ich dann zum 2. look.

Aber ich hab hier schon bei einigen gelesen, dass es immer so weiter gehen kann und man sich selbst bei einer Befund-freien OP nicht bis an sein Lebensende sicher sein kann, dass es nicht doch noch einmal wieder kommen kann. Mist, solange praktiziert mein Arzt bestimmt nicht!!!

Und wie gesagt, ich hab halt totalen Bammel, dass irgendwann der Gesichtsnerv dran ist, kann mir jemand was dazu sagen?

Danke und schönen Abend noch!!!

sEentosa.12x3


Hallo, auch ich wurde vor 5 Monaten operiert.

Mich interessiert daher brennend, wie das eigentlich mit dem Gesichtsnerv aussieht, denn dieser verläuft ja ebenfalls durch das Mittelohr, genau wie der Geschmacksnerv. Hat da vieleicht jemand eine anatomische Abbildung, weil ich kann mir gar kein Bild machen (und hab auch keines gefunden)?

Ich frage mich die ganze Zeit, da der Geschmacksnerv total zerfressen (komisch, hab eigentlich alles geschmeckt!) war, ob dann auch der Gesichtsnerv was abbekommen haben könnte?

Wenn dein Gesichtsnerv etwas abbekommen hätte würdest du diese Veränderung sofort im Spiegel sehen, sagte mir zumindestens mal eine Neurologin. Wenn sie das Ohr operieren wird der Geschmacksnerv "beseite gelegt". Meinst du wirklich, dass dein Geschmacksnerv zerfressen war? Ich dachte immer ein Cholesteatom greift nur Knochen an.

Habt Ihr nach der OP eigentlich auch immer einen soooo festen Druckverband - Turban um den Kopf, das es kaum auszuhalten ist?

Mein Druckverband war nicht sooo fest, kam auch am Tag nach der OP ab. Vielleicht liegt dadurch das Ohr später besser an.

Ich glaub mein gesund (falls man es gesund nennen kann) war glaub ich gar nicht verbunden.

Naja, die Schmerzen waren dann aber komischerweise, als der komplette Verband am Samstag morgen abgenommen wurde völlig weg und das ohne Schmerzmittel, war das bei Euch auch so?

Ich hab auch nur in der ersten Nacht vorsichtshalber Schmerzmittel genommen, ansonsten ging es eigentlich.

Ach ja und mit dem Geschmacksnerv: also, das ist ja ein Gefühl, als wenn ich auf der betroffenen Seite mit einer pelzigen Zunge auf Watte rumkauen würde, wenn ich in ein Brötchen beiße, da muß man sich aber wirklich dran gewöhnen, zum Glück hab ich ja noch eine funktionstüchtige Seite.

Da ich ja nicht glaube, dass dein Geschmacksnerv zerfressen wurde, glaube ich auch dass du bald wieder alles schmecken kannst.

Bei mir hat es seeeehr lange gedauert bis ich keine komischen Sachen mehr geschmeckt habe. Eine zeitlang schmeckte alles salzig. Da hab ich nur noch Wasser getrunken, weil nach Salz schmeckender Tee echt eklig ist.

Du brauchst viel Gedult, ich hatte sie allerdings auch nicht.

Aber irgendwann gaaaanz langsam kommt die volle Kraft der Zunge zurück.

Und wie gesagt, ich hab halt totalen Bammel, dass irgendwann der Gesichtsnerv dran ist, kann mir jemand was dazu sagen?

Mein Arzt hat mir erzählt, dass sehr sehr selten der Gesichtsnerv "ausversehen" verletzt wird. Aber wie schon oben erwähnt, hab ich noch nichts davon gehört, dass das Cholesteatom den Gesichtsnerv "zerfrisst".

Gute Besserung allen

Danke und schönen Abend noch!!!

@:)

mbelloima}usi


@sentosa 123

hi, vielen Dank für die schnellen Antworten!

Ich war heute bei der Nachuntersuchung und habe nochmal nachgefragt, wie das mit meinem Geschmacksnerv so war: also: dieser wurde mir wirklich komplett entfernt :°( , und zwar ist der Geschmachsnerv genau wie der Gesichtsnerv ummantelt mit einer knöchernen Struktur - sie liegen also nicht so ungeschützt im Mittelohr herum, das blöde bei mir war halt, dass sich mein Cholesteatom komplett um den Geschmachsnerv gelegt hatte und somit auch die knöcherne Struktur angegriffen hatte, klar man hätte das vielleicht darum wegfrimmeln können, aber dann ist die befallene Ummantelung wohl ein hoher Risikofaktor für die nächste Ausbreitung und wir wollen dem Ch. ja keine Chance zum Wiederwachsen geben, daher direkt weg mit dem ganzen befallenen Kram :-/ . Aber der Gesichtsnerv bzw. dessen Ummantelung war völlig in Ordnung, und da ich ja jetzt immer brav zu den Untersuchungen bzw. OP's gehe, wird in dieser Hinsicht wohl nicht mehr so ein gravierender Befall zu erwarten sein 8-) .

Falls etwas nachwächst, so geht man davon aus, dass das Ch. in einem halben Jahr nicht größer als ein Stecknadelkopf sein wird.

Das Cholesteatom soll übrigens weißlich aussehen und daher auch gut zu erkennen sein - ich hatte mal irgendwo gelesen es sei gelblich, aber das nur am Rande, ist ja auch nicht soooo wichtig.

Ach übrigens hatte ich den Schnitt diesmal nicht hinterm sondern vorne am Ohr, da Knorpel vom Tragus benötigt wurde; es fällt mir allerdings in der Profilansicht schon auf, dass dort ein Stückchen fehlt!:-o

Nun denn, vielen Dank nochmal und alles Liebe an alle Leser! Macht's gut!*:)

m<ama Svon 5


Wollte nur berichten,das mein Philipp doch kein Loch im Trommelfell hat.Es ist ein sogenanntes Segel,was sich vor dem neuen Trommelfell gebildet hat.Jetzt wo die Entzündung komplett abgeheilt ist,konnte man das prima sehen und in diesem Segel ist ein Loch.Das macht nix,das wird dann beim 2. Look wieder entfernt.Sein anderes Ohr lief seid Freitag überraschender Weise.Da hat er ja ein Röchen drin.Ich hab gedacht ich bekomme die Motten.Aber da hat er Gott sei dank " nur " eine Mittelohrentzündung.Ich habe ihn gefragt,ob ihm was weh tut,aber der sagte mir immer nur "NÖ".Der macht mich noch wahnsinnig.Da wäre ich ja dann schon am Freitag Nachmittag zum Notdienst mit ihm,so habe ich ja dann bis Montag gewartet.Am Montag bekam er dann erst Fieber.Ich weiss auch nicht,ob der so hart im nehmen ist oder es so ignoriert.

Wollte halt nur mal meine Erleichterung loswerden.

Allen Anderen gute Besserung. *:)

m2ama v(on 5


Halli Hallo

Wollte nur berichten,das mein Philipp doch kein Loch im Trommelfell hat.Es ist ein sogenanntes Segel,was sich vor dem neuen Trommelfell gebildet hat.Jetzt wo die Entzündung komplett abgeheilt ist,konnte man das prima sehen und in diesem Segel ist ein Loch.Das macht nix,das wird dann beim 2. Look wieder entfernt.Sein anderes Ohr lief seid Freitag überraschender Weise.Da hat er ja ein Röchen drin.Ich hab gedacht ich bekomme die Motten.Aber da hat er Gott sei dank " nur " eine Mittelohrentzündung.Ich habe ihn gefragt,ob ihm was weh tut,aber der sagte mir immer nur "NÖ".Der macht mich noch wahnsinnig.Da wäre ich ja dann schon am Freitag Nachmittag zum Notdienst mit ihm,so habe ich ja dann bis Montag gewartet.Am Montag bekam er dann erst Fieber.Ich weiss auch nicht,ob der so hart im nehmen ist oder es so ignoriert.

Wollte halt nur mal meine Erleichterung loswerden.

Allen Anderen gute Besserung. *:)

m4elliomausxi


heute (also nach 7 Tagen) wurden die Fäden gezogen!

wollte nur kurz sagen, dass heute die Fäden gezogen wurden, die OP ist genau eine Woche her. Es heilt alles super, auch die alte vollgesupschte Tamponade wurde entfernt, sodas ein Blick auf das Trommelfell möglich war, es säh wohl sehr gut aus, na da bin ich ja ziemlich froh; nach der Besichtigung wurden frische mit Creme eingeschmierte Mullstreifen in den Gehörgang gelegt. Man fühlt sich direkt wohler, wenn man den ganzen Knaaas los ist, zumal ich eh ohne Pflaster oder Ohrenklappe rumlaufe, da ich die Krise kriege, wenn auf dem Ohr was draufpappt. So kann es auch wirklich gut verheilen, bei all der frischen Luft!!!!

Schmerzen hatte ich seit der Entlassung übrigens keine mehr, ich mag halt nur nicht auf dem Ohr liegen, das piekt dann irgendwie ein bissel. Dann sag ich mal bis bald, am Dienstag muß ich zur nächsten Nachsorge.

N|usMsxe


Wann kommt die Tamponage raus?

Hallo,

mein Sohn ( 12 jahre) hatte am 12.07.06 die zweite OP. Die erste war vor zwei jahren und musste revidiert werden. Er hat nun auch ein Titanimplantat. Leider bekommt man (gewöhnliche Kassenpatienten!!!) ja nur wenige Infos von den Ärzten, so dass man sich am Besten selber Wissen aneignet. So bin ich auf diese Seite gestoßen! Im Vorgespräch wurde mir gesagt, dass sie Tamponage nach zwei Wochen entfernt würde. Beim Fädenziehen (nach einer Woche) sagte ein anderer Doc, diese müssten drei Wochen drin bleiben. Was sollen wir tun ???

S9imo%na-J1uergxen


Cholesteatom, Facialisparese

Wer leidet unter der Krankheit und daraus Folge Facialisparese?

Leide seit vielen Jahren darunter. Gesicht rechts halbseitig gelähmt, da durch Cholesteatom Gesichtsnehrv überdehnt wurde.

Durch die Gesichtslähmung wurde ich sehr depressiv, fragte bei

so vielen Ärzten, ob eine Operation möglich ist, um etwas "normal"

wieder auszusehen, Keiner wußte Rat, erst als ich meinen neuen Mann kennenlernte, der als Zahnarzt praktiziert und eine Möglichkeit fand, mein Gesicht etwas zu normalisieren. Es war eine sehr aufwendige und schmerzvolle Operation, aber sie hat sich ge-lohnt. Mein Mund und Nase wurde wieder eine normale Position gerückt und mein Auge ist seit dem auch wieder schließbar. x:)

Würde auf Kontakte von gleich geschädigten mich sehr freuen.

mRellimfalusVi


Nachsorge

heute kam bei mir die Tamponade oder sagt man Tamponage? na egal, jedenfalls kam sie heute raus (also 13 Tage nach OP) - ui, das hat ganz schön gezwiebelt!!! Mir schossen ein wenig die Tränen in die Augen von dem stechenden Schmerz, allerdings war das Ohr nach etwa 10 Minuten in Ruhe lassen wieder schmerzfrei. Es sieht alles prima aus, es blutet nichts. Das Trommelfell ist noch geschwollen und kann daher noch nicht so einwandfrei schwingen, wie ein ausgeheiltes. Aber wie gesagt abwarten. Nasentropfen soll ich nun keine mehr nehmen, sondern einfach ab und zu die Nase mit Kochsalzlösung spülen, diese kann man selbst herstellen (1 Liter abgekochtes Wasser und etwa ein gestrichener Teelöffel normales Salz verrühren). Das kann man so in die Nase einziehen oder aber in einen Nasentropfenbehälter einfüllen.

Das Hörvermögen auf der betroffenen Seite würde ich gefühlsmäßig zur Zeit so mit 70% beziffern.

Übrigens hab ich mich schon gut daran gewöhnt, dass der Geschmacksnerv auf der einen Seite weg ist, es fällt mir beim Essen nun doch nicht mehr so stark auf, wie in den ersten Tagen.

viele Grüße und einen schönen Tag!

Waei0rd5Emxily


zum thema tamponade..wurde mir gesagt, dass die nach zwei wochen raus muss. zum glück, mein ohr hat dann nämlich auch schon immer ziemlich gestunken.

meine zweite op liegt ja nun knapp vier monate zurück und mein hörvermögen hat sich nur gering verbessert. dafür ist es auf der anderen seite wohl jetzt auch katastrophal :-o mein arzt war ziemlich besorgt und ich bin es jetzt natürlich auch, da mir ja eigentlich vor vier jahren schon gesagt wurde, dass ich angeblich auf beiden ohren nen chole hab und die sofort operiert werden müssen ohne rücksicht auf verluste. mein arzt hat dann jetzt auch so andeutungen gemacht, dass das andere ohr jetzt vllt. auch operiert werden muss...wollte jetzt mal fragen, was i´hr mir so ratet.

das problem ist, dass meine ferien jetzt eh bald um sind, und danach dann der abistress losgeht und ich es mir eigentlich nicht erlauben kann, wegen der nächsten op dann wieder zu fehlen. und auf meinem schon operierten ohr kann ich ja eh so gut wie nix mehr hören, und wenn das andere dann zu ist mit ner tamponade und danach dann auch das tromelfell so geschwollen ist, oder wieder nicht richtig anwächst, dann hör ich ja gar nichts mehr :-(

kann aber auch eigentlich nicht bis nach dem abi warten, da ich nächsten sommer direkt nach amerika wollte :-(

S_imonxa%-Juer-gexn


hallo Weird Emilly

wenn dein Arzt dir sagt, du hast auf beiden Seiten Cholesteatome und du solltest operiert werden. Würde ich dir

raten nicht so lange zu warten, denn es ist eine gefährliche und

heimtücktische Krankeit, die vieles kaputt machen kann, was

dann nicht mehr repariert werden kann.

Ich z.B. habe dadurch meinen Facialis (Gesichtsnerven ) einge-

büßt und auch das Hörvermögen.

Alles Gute für dich und las mal hören wie es weiter geht.

W4eiDrdlEmilxy


das ich auf beiden ohren nen chole haben soll, wurde mir vor vier jahren gesagt, im kh als ich ne entzündung im ohr hatte von nem pseudonomas keim und kein antibiotika wirken wollte. der arzt schien aber auch nur auf meine privatversicherung ausgewesen zu sein und deswegen hab ich mich hinterher auch eh in nem andern kh operieren lassen.

mein hno arzt zu hause war sich ja glaub ich selber nicht sicher, warum ich auf dem andern ohr jetzt auch so schlecht hören kann....aber auf nem ct vor ca 2,5 jahren konnte man rechts wohl auch gar kein chole erkennen. bin mir jetzt grad gar nicht sicher, kann man die eigentlich immer auf nem ct erkennen ??? ?

werd jetzt mal abwarten, was er beim nächsten kontrollbesuch in drei vier wochen sagt...und je nachdem werd ich mich ja wohl oder übel wieder operieren lassen....und nochmal solange warten wie bei meinem andern ohr will ich nämlich nicht, mein gesichtsnerv war nämlich auch schon angefressen >:( liegt jetzt zwar frei, also ohne diese knochenschicht drumrum, wenn ich das richtig verstanden habe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH