» »

Cholesteatom

SltNep+hanx_73


hmm wie genau funktionert so ein Cholesteatom eigentlich?

Im Grunde wird doch der Knochen (welcher auch immer) durch eine Eiterung im Ohr zerstört, oder wird der Knochen noch durch andere Sachen zerstört?

Aber der Knochen ansich eitert ja nicht (geht ja auch nicht, soviel ich weiß), gell?

K3amiI1.9x83


@stephan

mir hat man immer ein Wort im zusammenhang mit Chole gesagt "Knocheneiterung". Der Knochen entzündet sich zersetzt sich... ach keine ahnung. ich weiß nur das es im moment schmerzhaft bei mir ist :°(

C)aliigWoC%orvxus


Ich will jetzt nicht als Hypochonder durch gehen aber... nun ja... etwas links weiter über dem Ohr ist es irgendwie angeschwollen. Gestern wars noch nicht da, dafür aber ein ziehender schmerz der ab und zu mal da war. Oder wenn ich den Kopf bewege. Der ziehende Schmerz kommt und geht. Habe schon die rechte seite untersucht und da ist es nicht.

Ach ich hab einfach nur schiss weils mir auch so nicht so dolle geht. Hunger habe ich überhaupt keinen was bei mir eher unüblich ist, kopfschmerzen (was ich ja auch vorher schon hatte)... Ach menno!

Lg, Cali

KMamii1983


@caligo

:°_ dir geht es ja nicht besser als mir :°(

aber die Beule hab ich zum glück nich. warste schon beim doc?

Das mit dem Essen wird sein, weilst dir sorgen machst.

Alles LIebe

-JDan]ix-


@CaligoCorvus

Ich hatte auch bei meinem zweiten Cholesteatom einen richtigen Hügel hinter dem Ohr. Mein HNO-Arzt hat mich sofort in die Klinik geschickt und ich wurde auch nach wenigen Tagen operiert. Bei dir scheint es also auch schon fortgeschritten zu sein.

LG

SftephYan_Q7x3


Hi Leuts,

ist so ein Hügel normal für leute mit Chole. ? Kommt und geht der oder bleibt der bis die Op überstanden ist?

C0ali8goCxorvus


@dani

Ich bin schon operiert worden. Ich hatte vorne einen Hügel und auch Hinter dem Ohr. Selbst am Hals ist es angeschwollen gewesen und das schlucken hat wahre freude gemacht ;-)

Jetzt hab ich allerdings links über dem Ohr etwas dickes und hartes.

@kami bist du schon operiert worden? Du tust mir richtig leid :°_

Muss ja sowieso am Samstag zur Nachbehandlung ins KH. Dann frag ich einfach! Oder mir wachsen neue Knochen *hüstel* :)*

CPaligoECorxvus


@stephan

Das ist eine Akute Otitis media... Mittelohrvereiterung. Die wird meistens mit Antibiotika behandelt und in besonders schweren fällen stationär. Die muss aber vor der OP glaube ich auskuriert sein. So wars bei mir!

K7ami1x983


@caligo

wurde schon mehrfach operiert ( wie das bei Chole so üblich ist *leider*)... am Dienstag weiß ich endlich mehr und wehe er kontrolliert nicht richtig >:( ... hab schon ein wenig angst davor.

Habt Ihr auch Halsschmerzen ??? ?? Dachte vielleicht hab ich

ne leichte Halsentzd. aber wenn Ihr im Bezug auf eine Chole das auch habt *grübel*

Zum Glück sind mir noch keine Hügel gewachsen....aber der Knochen tut sehr weh....

hat einer von euch eigentlich Probleme mit dem Gesichtsnerv? Wenn ja wie fühlt sich das an? Spürt man, wenn der nachlässt oder so? Das ist meine größte Angst....

C.aligPoCxorvus


@kami

Mach dir nicht so viele Sorgen. Warte ab was der Arzt sagt. :°_ Halsschmerzen waren es eher indirekt. Es war angeschwollen und dadurch mit dem Schlucken schwierig.

Ist es normal das sich das Ohr heiß anfühlt, als würde es glühen? Entzündet ist es ja ein bisschen, scheint aber normal zu sein.

Ansonsten habe ich weiterhin Kopfschmerzen, das Ich-steh-neben-mir-Gefühl und Schwindel. Und wie gesagt die komische Beule in Richtung Schläfe. :-/

Kommen Chole denn wirklich immer wieder? Bei jeden oder nur bei "vielen" Patienten? Und warum erfinden die nichts um das aufzuhalten? Ich will das hier nicht noch mal durch machen. 2 mal reicht mir absolut! Beim ersten mal habe ich schon das Gehör meines linken Ohres eingebüßt! :-(

K0am,i19|83


@caligo

ich häng seit meinem 6 Lebensjahr an Mittelohrentzd. und daraus resultierenden Chole. Ich habe bereits 7 Operationen ( davon 6 große) hinter mir. Sprich jedes Ohr drei mal. Das war schon hart. Mit 9 denkst nich drüber nach, mit 12 u. 14 auch nicht....

aber als nach 4 Jahren alles wieder begonnen hat ( also dann mit 18) dann bist Du verunsichert, was alles sein kann, was nicht sein kann. Naja.... und nu...weitere 2 Jahre ( zwischendurch mal andere Therapie mit Infusionen)... keiner traut sich zu operieren, keiner weiß irgendwas.... also ob Cholesteatome eine Krankheit ist über die keiner bescheid weiß... das macht mich manchmal echt wütend....

Ich wünsche jedem kein Rezidiv der ein Chole hatte, nur leider hab ich davon noch nie was gehört der nur einmal ein Chole hatte und dann nie wieder Probleme hatte. Aber vielleicht hast Du ja glück!

Du hörst gar nix mehr am linken Ohr?

Seit wann hast DU das eigentlich?

Das das Ohr heiß ist.... is bestimmt ein anzeichen für ne Entzündung. Hast Du auch Fieber? Und neben Dir stehen... kenn ich :-)

C3aligJoC4orvuxs


@kami

Das erste mal hatte ich das 1993 mit 11 glaube ich. Der damalige HNO-Arzt hatte es nicht erkannt. Ich lag mit über 40 Grad fieber da und meine eltern hatten mich dann zur Notaufnahme gebracht. Dann wurde ich gleich Notoperiert mit dem Ergebnis das sie Knochen entfernen mussten. 1 Stunde später wäre ich entweder Tod oder Behindert. War wohl fast am Gehirn angekommen. Diesmal wars aber auch sehr akut.

Deswegen würde mich über die Chance mit dem Implantat freuen. Dann könnte ich wieder auf dem Linken Ohr hören :)^

Kein Wunder das du so ängstlich bist. Geht mir aber auch nicht anders. Besonders wenn der betreffende Arzt kein Mitgefühl zeigt und Ausdauer hat.

Wird schon alles gut gehen. :°_

ONxmoxx


Hallo an alle Cholis

*:) Ich bin ein neuling im Choli.- Forum + ich schreibe nicht für sondern,für meinen Sohn (6j.) er hate seine 1.OP li. Ohr im August in der HNO- Uni-Klinik-Freiburg (Prof.Dr.Laszig) bis jetzt kann ich nur sagen:Alles super gelaufe :)^ kein Fieber,keine Entzünd,warscheinlich nur ein bisschen Glück gehabt :)* aber...aber :°( das war erst der erst Streich weil es kommt noch ein 2.OP re.Ohr im Okt. :(v werde euch dan weiter Berichte

n OK!!! bis dahin euch allen viel Kraft + haltet die Ohren Steif ;-)

L.G.Oxmox

Kjres9sxi


Stephan73

ich hatte nach meiner 1.0p 1986 in Freiburg vier Jahre ruhe,dann hatte ich ständig pulssynchroner Tinitus,Stiche hinter dem Ohr u.einen ständigen Druck u.das Gefühl mein Ohr wäre so gross wie ein elefantenohr. die typischen Merkmale Schwindel u.laufendes OHr mit übelriechendem Ausfluss hatte ich nie.Ausserdem war mein Trommelfell nicht verändert was sonst der Fall ist u.dies wäre vom HNOARZT sicher erkannt worden.Habe auf diesem Ohr auch fast nichts mehr gehört.Nach dem Arztwechsel wurde ich auch erst malzur Psychologin geschickt die mir dann Überarbeitung bestädigte.Erst als alles noch schlimmer wurde bekam ich ein CT u.ein MR .Aber erst bei der OP wurde ein ausgedehntes Chole festgestellt .Jetzt höre ich besser aber leide unter starkem Schwindel u.Gehstörungen dies kommt aber ganz ganz selten vor ,kenne auch niemanden obwohl ich schon in Reha war. Bin wahrscheinlich ein Einzelfall.Desshalb wenn möglich nicht zu lange warten u-ich empfehle weiterhin eine Uni-Klinik *:)

jSuLl1


wenn ich dass so lese von dir kressi, macht mir das irgendwie richtig angst! diese stiche hinterm ohr, der ständige druck (ich hau mir manchmal richtig aufs ohr damit ich das nicht immer spüre *g*)! und dieses gefühl als würde hier ein riesenohr dran sein! das hab ich auch immer! und das sag ich auch alle 3 monate meinem hno-arzt bei den kontrollen. ich wurde 1999 das letzte und 9. mal operiert. seitdem sieht eigentlich alles wunderbar aus. nur dass ich nichts höre auf dem ohr. meinst du ich sollte auch zu einem anderen arzt gehen? aber bei dem ich jetzt bin bin ich schon 15 jahre. und war eigentlich immer genau! lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH