» »

Übermäßige Schleimbildung in Rachen/ Nase-keine Diagnose?

FvistoelfeLind hat die Diskussion gestartet


Seit einigen Jahren leide ich unter extremer Schleimbildung im Rachenraum.

Der Schleim ist sehr zäh und läßt sich nur unter starken Würgen abhusten.

Besonders schlimm ist dies morgens nach dem Aufstehen und während der Mahlzeiten.

Ich kann mir dies nicht erklären und die Ärzte leider auch nicht.

Ich war bereits beim Hausarzt, Pullmologen und HNO (teilweise mehrfach).

Laut den Diagnosen der Ärzte bin ich gesund !

Wie läßt sich diese Schleimbildung erklären (auch verbunden mit Atemnot).

Der Hausarzt sagte nur "es gibt Erkrankungen, gegen die es kein Mittel gibt".

Schleimlöser, Nasenöl, Nasenspray, Inhalieren (Salbeiblätter/salz), Salbeitee gurgen/trinken, elektro-Inhalater - nichts hilft!

Die Beschwerden wurden zunehmends stärker und befinden sich wohl in er Endphase (hoffentlich).

Woran kann es liegen ? Keine Diagnose, keine Mittel, die helfen.

Schleim kommt zunächst aus dem Rachen, doch wenn ich beim Husten bin, dann auch aus der Nase, die ansonsten sehr trocken ist (deshalb Nasenöl usw.).

Bitte Hilfe!!!

Antworten
mCikkay


hallo,

also seit jahren habe ich diese probleme auch. bei mir ist es mittlerweile so das ich ständig krank bin. keiner weiß warum. hatte schon eine mandel op und eine nasen op. jetzt seit 6 wochen hört die schleimbildung nicht mehr auf. das antibotikum schlägt auch nicht mehr an. ich bin total ratlos. jetzt probiere ich es noch mit inhalieren. würde es bei dir schlimmer?

gute besserung - mikky

F\istel%feind


Hallo!

Meine Mutter und ich ich haben die gleichen Sympthome.

Meine Ma hat es schon länger als ich und auch schlimmer.

Wir waren schon bei verschiedenen Ärzten (Pullmologe, HNO, Röntgen, Hausarzt...und nicht nur einmal.)

Wir gingen immer mit dem Stempel "Kerngesund" aus den Praxen.

Der Hausarzte meine schließlich, dass es auch psychisch sein könnte.

Aber den Schleim kann man sich wohl kaum einbilden, der ist ziemlich real.

Meine Mutter geht nun demnächst zum Pullmologen und ich mache diesen neuartigen Allergietest. Der Hausarzt kann anhand von einem Tropfen Blut an die 100 Allergien testen.

ICh glaube nähmlich an eine Nahrungsmittelallergie oder an Reaktionen auf bestimmte Materialien, die im Haus verbaut wurden (ggf. auch Schimmel hinter den Wänden, den man so nicht sieht).

Ich aheb im Fernsehen gesehen, wie ein abgerichteter Hund in einem Haus nach gefährlichen Materialien gesucht hat.

Der hat die Wand aufgekrazt und dahinter war Schimmel...ohne das man es erkennen konnte.

Naja, alles andere ist ja fast ausgeschlossen. Pullmo sagt Lunge/Bronchien sind okey. HNO sagt Hals i.O. Nase zu trocken, dafür Nasenöl.

Zur Not geh ich zum Heilpraktiker oder zum "Besprechen". Ich würd echt einiges dafür ausgeben, damit dieser Schleim verschwindet!

Wie äußert sich die Schleimgeschichte bei Dir und hast Du irgendwelche Vermutungen, was es sein könnte, bzw wo es herkommt ?

Gruß

Christian

NNP-Wilxhelm


Einfache Anregung!

Es kann nur herauskommen, was zuvor eingefüllt wurde!

Wenn Zähes, Dickes, Dichtes rauskommt, solltest du weniger schleimbildendes zu dir nehmen.

Wenn auch deine Mutter das Problem hat würde ich tippen, ihr ernährt euch beide gleich, und vermutlich gleich falsch.

Reduziert mal Schleimbildner wie Milch- und Getreide- Produkte und esst mehr Obst und Salate. Besonders morgends (zur Ausscheidungszeit) wäre ein Weglassen von Brötchen und Milch(produkten) ratsam. Wir essen schon seit Jahren, und mit Begeisterung, morgends nur Saftiges, wie Melonen z.B..

Wilhelm

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH