» »

Frage zu Sinusitis, Mukozele und Lidschwellung

eblf?e1 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen!

Vielleicht kann mir ja jemand bei meinem 5-Jahre andauernden Problem helfen!! Ich beginne mal in Kurzfassung mit dem bereits Geschehenen:

Aug. 1999: Schmerzen in der linken Gesichtshälfte. Verdacht auf NNH- Entzündung und Zahnentzündung. Röntgenaufnahme in beiden Fällen negativ. Medikamente wie Antibiotika und Sinupret haben nicht geholfen.

Beschwerden blieben, auch wenn tagesformabhängig große Unterschiede da waren. Weiterhin wurde das linke Auge "befallen", wie Oberlidschwellung und diffuse Schwellung unter dem Auge

Ende 1999: MRT ohne Befund. Besuch beim Neurologen: Verdacht auf Trigeminus-Neuralgie.

2000: Verdacht der Trigeminusneuralgie konnte von anderen Ärzten nicht bestätigt werden. Symptome passen nicht.

Wiederholte Besuche beim Zahnarzt wegen Druckschmerz auf die obere linke Zahnreihe. Verdacht eines Fehlbisses oder Zähneknirschen. Habe dann eine Schiene bekommen. Half nicht.

Auswirkung auf die Augen verschlimmert sich etwas. Das Auge wirkte ganz leicht "verschoben", gereizt mit leichter Oberlidschwellung.

Charite Berlin: Verdacht auf Hyperaktivität der Kaumuskulatur. Bekam eine Spritze Procain in den M. temporalis. Hat kurz geholfen ( na ja ist ja auch ein Anästhetikum!).

2001: vom Charite zur Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Bonn: die haben dort die Diagnose der Charite übernommen und mir eine Botox-Spritze verpaßt. Besserung der Augenproblematik

2002-2003: Halte mich mit zwei weiteren Botoxspritzen über Wasser. Wie gesagt, die Augenschwellung konnte dadurch leicht gebessert werden, alles andere was die Schmerzen in der linken Wange betrifft nicht. Hinzu kam eine leichte, kaum merkliche Schwellung der linken Wange.

Ende 2003: Nach der 100. Röntgenaufnahme der oberen, linken Zahnreihe wurde ein kleiner Schatten entdeckt. CT! Befund: Mukozele in der linken NNH! Etwa 5DM-Stück groß.

Jan. 2004: OP. Entfernung der Mukozele anhand Fenster im oberen Kieferknochen.

Die Mukozele war bis zu ihrer Entfernung max. 3 Jahre in der NNH. Die Symptome, die ich habe dauerten bis dato aber 4 1/2 Jahre.

Und die Symptome sind bis jetzt nicht verschwunden. Die Augensache ist durch die OP leicht gebessert. Aber Schwellung der Wange ist noch da + Klopschmerzen + Druckschmerzen. Hinzu kommt jetzt das meine Tränendrüsenausgänge am linken Oberlid öfter verschlossen sind. Laut Augenarzt ein Sekretproblem. Ansonsten sind die Augen kerngesund ( normaler Innendruck, Sehfähigkeit,..)

Puh, nun meine Frage nach etlichen Recherchen: Kann es sich um eine Art der unterschwelligen Sinusitis handeln, die so diffus ist, dass man sie auf der CT nicht erkennen kann? Eine CT nach der OP ergab eine freie NNH. Es ist mir ein Rätsel.

Ich habe gelesen, dass eine Sinusitis die Augenhöhle angreifen kann und zu Lidschwellungen und zu Druck hinter dem Auge führt. Das entspricht genau meinen Symptomen.

Irgendetwas in der Richtung muß ich wohl haben,sonst würde ja nicht aus dem Nichts eine Mukozele auftreten!!

Ich wäre wirklich dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte oder vielleicht einen kleinen Tip hätte!!

Viele Grüße!!*:)

Antworten
uxserx44


Hallo. Wie ergeht es Dir jetzt?

Ich habe seit Anfang der Woche auch eine starke Schwellung an einem Lid. Das Auge war komplett zugeschwollen. Zwei Augenärzte hatten keine Erklärung dafür und gaben Hydrocortisonacetat. Ich wurde an den HNO überwiesen. Der behandelt jetzt mit Myrtol, Nasentropfen und Amoxicillin-Trihydrat mit Kaliumclavulananat.

Das Komische ist, dass ich keinerlei Anzeichen von Schnupfen oder sonstigen Erkältungsbeschwerden habe - außer vielleicht einem Druck auf dem Auge.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH