» »

Eiter aus den Mandeln, nur OP?

S,hado.w8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einigen Monat bereits kamen weiße Klumpen aus meinem Mund, vor einigen Wochen entdeckte ich zufällig das sie aus den äh.. Schlitzen der Mandeln kommen (jeweils eine links und eine rechts)..

Das ist erstens sehr störend, zweitens mache ich mir mittlerweile ernsthafte Gedanken um meine Gesundheit (habe gelesen das eine chronische Mandelentzündung aufs Herz geht) und Drittens fühle ich mich sehr müde und nicht leistungsfähig seit einiger Zeit und habe mal gelesen das dies zu den Symptomen einer Entzündung zählt.

Schmerzen habe ich absolut keine, beim HNO war ich (daher?) noch nicht!

Ich will aber eine Operation nach Möglichkeit vermeiden, da ich sehr große Ängste davor habe.

Wie sehen das die HNO Ärzte, raten die bei solchen Fällen immer zu einer OP? Kann die Entzündung auch von alleine abklingen? Gibt es Mittel wie Antipotika die eine gute Alternative dazu sind?

Ich weiß ihr denkt jetzt "Mensch, geh doch einfach zum HNO", das werde ich auch machen will mich aber vorab auch informieren.

Gruß

Christian

Antworten
lcaUu$raxbo


hey christian !

ich würde auf jeden fall zum hno gehen !

oder würdest du lieber probleme mit den nieren und mit dem herz haben ?

ich denke das er dir erst mal ein antibiotikum verschreibt !

also nur mut !

und wenn es operiert werden müsste dann ist das auch nicht schlimm . ich habe die mandel op gerade hinter mir und es war überhaupt net schlimm !

mfg laurabo

HxDT


Shadow86

Was deine Ängste angeht, kann man nur sagen, daß du sie eines Tages teuer bezahlen mußt, wenn du jeder OP aus dem Wege gehst. Wahrscheinlich sieht es mit deinen Zähnen dann auch nicht so toll aus.

Zu den Mandeln: Früher hat man die fast schon profilaktisch bei den Kindern rausgenommen, sobald es die ersten Probleme gab. Da gab es aber nicht mal Vollnarkose, so wie heute. Angeschnallt und Mund auf... Also mach dir nicht ins Hemd. Allerdings tuts bei Erwachsenen nachher ein bißchen mehr und auch länger weh.

Die Mandeln sind offenbar nicht für so ein langes Leben geeignet, wie der Mensch es heute hat. Da muß die Evolution noch dran arbeiten. ;-D

Wenn sie intakt sind, haben sie ihre wichtige Aufgabe als Filter. Aber nach ein paar Entzündungen sind sie in der Regel total hinüber und wenn es so weit wie bei dir ist, dann ist es vergiftetes Fleisch, was in deinem Blutkreislauf eingebunden ist. Nix da mit Antibiotika etc.. Die müssen raus, und möglichst bald.

Oder halt eben 10, 20 Jahre weniger Lebenserwartung.

M"iqchi76


Genau raus damit !!!

Ich kann dir auch nur raten: Laß sie dir entfernen. Habe auch seeehr lange überlegt (mind. 4 Jahre) und jetzt, wo ich sie endlich los bin hab ich eine Last weniger. Nicht mehr dieses "Rauspulen" der gelben Stinke-Stückchen, die ich teilweise auch beim Husten gespuckt hab...

Außerdem auch wegen der bereits erwähnten Gefahr einer "Herdwirkung" auf andere Organe.

Laß beim HNO-Arzt dein Blut auf Streptokokken untersuchen, bzw. auf den "ASL-Titer"-Wert (der wird Augen machen wenn du es ihm so sagst...ich kenn mich mittlerweile in dem Gebiet aus). Wenn dieser Wert erhöht ist, dann schädigt das auf Dauer den Körper. Hab bereits mehrere Einträge hier im Forum, kannst ja mal schauen (z.B. "Meine Mandel-OP", "Streptokokken").

Meine OP ist gerade eine Woche her, ab jetzt ist es schon gar nicht mehr sooo schlimm.

Viel Gück...

M>ichix76


Hallo, ich nochmal. Berichte dann mal bitte wie du dich entschieden hast...würd mich mal interessieren. Danke!

SRh(ad+ow8x6


jo werd ich dann machen, danke für eure Hilfe!

Werde in nächster Zeit mal zum HNO Arzt gehen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH