» »

Kloßgefühl im Hals

HAAKxR


Hallo Lea 77

melde mich nach einiger Zeit wieder.

Die Beschwerden sind kleiner geworden. Aber Klossgefühl, leiches Zungenbrennen mit gleichzeitigem Rückenschmerzen (rechtes Schulterblatt) kommt immer wieder. Mal stärker, mal schwächer.Direkt nach Rückenmasssagen geht es mir besser. Durch die angespannte Rückenhaltung nach dem Spinning und nach angespannten Situationen (beruflicher Stress) kömmen die Probleme wieder stärker auf. Das Blutbild sieht gut aus. Morgen erfahre ich die Auswertung zu Eisen und Vitaminstand. Da ich sehr sensibel die Veränderungen nach Essen und Bewegungen , sowie Emotionen verfolge, hege ich den Verdacht, dass die Verspannungen nervoese Reize / Reflexen auslösen, die auf das Brustbein einwirken mit allen Nebenerscheinungen. Nur, wer kann dies genau festestellen ? ein Neuro-Chirurg, Orthopäde ? Heilpraktiker. Zweitens : wer nimmt sich die Zeit ? MIttlerweile habe ich mich fast mit der Situation abgefunden und versuche damit zu leben. Vielleicht liest jemand diese Zeile und hatte die gleichen parallel auftretenden Symptome. Alles sehr merkwürdig.

Liebe Grüsse

HoAKR


Hallo Yessie , Hallo Yes777 (2 x Yessica ?)

Ich melde mich nach einiger Zeit wieder , um Euch zu berichten, dass die Ursache für den Kloss gefunden wurde.

Die Hefepilzansiedlung nach meiner Antibiotika-Behandlung Ende letzten Jahres war der Auslöser.

Nach 2 Wochen Behandlung mit Nystatin sind die Halsprobleme fast völlig abgeklungen. Es besteht nur noch eine Reaktion auf der ZUnge (leichtes ZUngenbrennen) nach bestimmten Nahrungsmittel, wie Kaffee oder Schokolade (Zucker) direkt bei Kontakt. Meine Magenprobleme sind ebenfalls weg. Völlegefühl und Magendrücken treten sehr selten auf.

Ich werde noch 2 weitere Wochen Nystetin S (für Rachen) und Nystatin Filmtablette (für Darm) einnehmen, um danach mit Symbio Flor 1 und 2 die Darmflora wieder aufzubauen. Das Essen habe ich natürlich umstellen müssen.

Nun denn, ich hoffe, dass es Euch ähnlich ergeht und Ihr wieder rundum gesund seid.

Liebe Grüsse

S3ky)sonixc


Erklärung für das Kloßgefühl

Hallo,

ich hatte letztes Jahr schon über meinen Kloß im Hals geschrieben. Mittlerweile weiss ich, wo das herkommt. Ich leider unter einer generalisierten Angststörung mit Depressionen. Ich wusste auch nicht, dass es eine "Angststörung" gibt. Schaut mal bei der wikipedia rein unter dem Suchbegriff Angststörung. Ein Symptom der Angststörung sind Muskelverspannungen. Ich habe die sehr stark im Nacken-/Schulterbereich. Daher kommt mein Kloß. Das sind Muskelverspannungen. Ich habe leider auch lange gerbaucht bis ich das rausbekommen habe, aber es ist eine Erklärung. Und die zahlreichen organischen Untersuchungen haben ja auch nichts ergeben. Es ist alles in Ordnung.

Es trägt auch viel dazu bei, wenn sich beim Schlucken "beobachtet". Das kann dieses Gefühl verstärken.

Liebe Grüsse

skysonic

KVars/teen xK.


Zum Thema Kloß im Hals...........

Bei mir fing es an vor einigen Monaten mit Schmerzen hinterm Brustbein, flaues Magengefühl, Rückenschmerzen etc. dazu dann später das Kloßgefühl und gel. Kratzen im Hals.

Die Magenspiegelung brachte nichts außer leichten Reflux.

Also Magen und Speiseröhr i.O. . Nach der Spiegelung waren auch die Symptome verschwunden nur der Kloß blieb >:(

Gleiches hatte ich letztes Jahr mit dem Darm, Darmspiegelung alles OK, Symptome verschwunden.

Vielleicht haben solche Symptome andere Ursachen und keine Organischen.

Mein Kloß ist morgens nach dem Aufstehen verschwunden und meldet sich nach der ersten Nahrungsaufnahme. Ich hab im Moment keinen Plan wo ich die Beschwerden einordnen soll, die Psyche ??

Sollte man einen Heilpraktiker konsultieren ??

:-/ Karsten

KNaNrst[en4 K.


..........übrigens,

Schilddrüse kann ich ausschließen !

Karsten

R]efRlxix


mein kloß im hals

also bei mir hat alles mit einem magen-darm infekt angefangen. das typische erbrechen fieber durchfall .ich hatte das gefühl, dass das alles noch nicht so richtig weg ist, da kamen auch schon die hasl-ohren-kopfschmerzen dazu. blutbild war aber ok und abstriche auf bakterien und pilze waren auch negativ dann kam das magenbrennen dazu. nachdem ich dann 3 wochen omep 20mg genommen habe ging es mir besser, meine magenspiegeling war auch ohne befund. das einzige was nicht wegging waren diese halschmerzen. mir will man jetzt auch einreden, dass das alles psyche ist. sogar die von der krankenkasse hat gesagt: ich hatte das damals auch und als mich von beruf und freund getrennt habe waren auch meine beschwerden weg. tolle aussage, ich frage mich wovon ich mich trennen soll?? heute bin ich der meinung,(da ich immer schon einen empfindlichen hals hatte,konnte z.b.noch nie so gut alkohol trinken, hat immer zu doll im hals bebrannt) dass mein hals durch dieses erbrechen so gereitzt war und deshalb so lange braucht bis er wieder ganz ok ist. ich hatte auch die nexium zu früh abgesetzt hatte keine gedult damit. habe aber jetzt gelesen, das es bei einem anderen 4 monate gedauert hat, bis es angeschlagen hat oder abgeheilt war, und ich habe schon nach fünf wochen aufgehört. ich fange jetzt nochmal damit an.

R@efl%ix


zum thema heilpraktiker

ich habe auch gedacht, geh mal zum heilpraktiker.

die hat sich auch alles schön angehört und gleich nach der ursache geforscht, das heist in den mund geschaut den magen abgetastet und nach psychischen problemen gefragt, da ich natürlich auch welche habe (wer hat das heute nicht) meinte sie da haben wir doch das problem, ich sollte die säureblocker weg lassen und vom ernährungsberater hilt sie auch nichts. sie hat mir auch nicht gesagt, was sie vermutet, was ich haben könnte sondern wollte, dass ich meine krankenkasse frage, ob die homäopatischen behandlungen übernehmen, wenn nicht dann müsse ich die krankenkasse wechseln. sie wollte mir auch nicht sagen, wie sie mich behandeln will. ich finde das alles ein bischen komisch. da ich so schnell nicht aus der kk raus komme lasse ich ich das mit dem arzt jetzt.

aber das muß nicht heisen, dass alle hp so sind.

K/ar5stecn K.


Bei mir ist der Kloß und das Kratzen im Hals wie gesagt morgens verschwunden d.h. wenn ich liege. Also in der waagerechten wird die Wirbelsäule entlastet. Habe gelesen das der glaube 4. oder 5. HW für Halsbeschwerden bei Blockaden verantwortlich sein kann.

Ich werde demnächst mal meinen HNO Arzt aufsuchen.

Also am Alkohol und am Rauchen kann es bei mir auch nicht liegen.

Mein HA will mich zum Psychiater schicken, da meine Krankheiten alle nur Einbildungen sind und ein wenig Hypochonder geb ich zu.

Karsten

RLeflixx


hast du denn einen belegten rachen und eine belegte zunge morgens oder am tag?

KharstYen Kx.


Reflix,

ja habe ständig eine weiß belegte Zunge im hinteren Drittel auch manchmal im Rachen welcher dann beim schlucken verschwindet.

Ich reinige täglich meine Zunge. Manchmal ist mein Mund und Gaumen extrem trocken und meine Zunge kribbelt und manchmal hab ich eine hohe Speichelproduktion und bin ständig am Schlucken.

Karsten

K-arste~n xK.


Habe auch festgestellt, das sich das Kloßgefühl verschlimmert nach dem Essen. Besonders nach dem Genuß von Kaffee, Eis und süßem.

Karsten

K$arstsenW K.


Habe nun einen Termin beim HNO, da mein Kloß und mein Kratzen im Hals sich zwar nicht verschlechtert aber auch nicht bessert.

Dazu kommt meine Gräserpollenallergie welche das ganze bestimmt auch noch beeinflußt, obwohl die Beschwerden ja schon vor Wochen anfingen.

Weiß jemand ob bei einer Magenspiegelung der Kehlkopf und der Rachenbereich mit angesehen wird? Die war nämlich ohne Befund außer Reflux Grad 0. Und kann Reflux solche Beschwerden im Halsbereich verursachen? Und warum habe ich morgens keine Beschwerden sondern nehmen im Laufe des Tages zu?Das ständige Räuspern und der Kloß gehen mir so auf die Nerven :-(

Gruß Karsten

HrAKXR


Hallo

die von Karsten beschriebenen Reaktionen auf Eis, Kaffe und Süssem hatte ich auch in extremster Art. Der Allergologe (gleichzeitig Spezailist für Magen / Darm) hat nach nun ca. 8 Wochen Behandlung mir eine einleuchtende Erklärung für das KLoosgefühl, Schluckbeschwerden, Zungenbrennen, Magendrücken, unregelmässigem Stuhlgang gegeben.

- Verursacht durch die Einnahme von Antibiotika letzten Jahres wurde die Magen.- Darmflora ziemlich zerstört (berufl. strassbedingt war mein Immunsystem bereits im Vorfeld nicht so stabil wie gewünscht). Die Folgen waren, dass so ziemlich alls Nahrungsmittel allergische Reaktionen im Hals und auf der Zunge und vor allem im Magen ausgelöst haben. Dadurch , dass der Magen die Nahrungsmittel nicht mehr wie gewohnt verarbeiten konnte, haben sich mitunter auch Gase entwickelt, welche bis hinter das Brustbein ausstrahlen. Dies lösen auch die Rückenschmerzen aus. Dies war umso stärker, wenn ich im Auto sass und den Gürtel eng zugezogen hatte. Damit habe ich diese Reaktion zusätzlich verstärkt und die Schluckbeschwerden bekommen.

- Nach Nystatin-Kur habe ich nun Nahrungsergänzungsmittel und Milchbakterien über mehrere Wochen eingenommen. Mit dem Erfolg, dass der Darm sich komplett umgestellt hat. Normaler und regelmässiger Stuhlgang und kein Völlegefühl und Magendrücken mehr. Die Schmerzen hinter dem Brustbein und im Schulterblatt sind verschwunden. Geblieben ist eine verminderte allerg. Reaktion , die ich bei manchen Nahrungsmittel auf der Zunge sofort bei Kontakt verspüre. Dies ist aber schon deutlich weniger geowrden. Der Arzt meint, dass durch TMC und Bioresonanzbehandlung der Rest (auch Heuschnupfen) die Allergie völlig verschwinden wird.

- vielleicht hilft euch dies weiter. Ich bin total happy, dass das KLossgefühl und die Magenprobleme endlich vorbei sind.

Grüsse

K{ar#stetn KK.


Ich war nun beim HNO Arzt und habe eine Kehlkopfspiegelung machen lassen und mein Rachenraum ansehen lassen- Ergebnis völlig i.O. , nicht mal gerötet .

Karsten

D1G7x3


Klos im Hals

Hallo zusammen

Ich habe seit ca 3 wochen einen Klos im Hals. Ich muss zugeben, dass ich eher der ängstliche Typ bin. Also sobald ich was habe, gehe ich lieber 1x zuviel zum arzt als 1x zu wenig. So nach diesem Motto. Ich weiss nicht ob es mit der warmen luft und der hohen OZON Belastung zu tun han. auf jedenfall ist es im geschäft am mühsamsten. ich gehe mal davon aus, dass es bei mir eher in die Sparte der Psyche einzuordnen ist. Hab die Schilddrüsen untersucht. alles i.o. Panikattacken habe ich z.t bei grossen menschansamlungen. Kann mir jemand weiterhelfen wie ich mit dem Klos am besten fertig werde? gibt es irgend ein Mittel dafür? Es ist echt mühsam weill man immer das gefühl hat, man bekommt keine luft. Besten dank für Eure Hilfe.

Dani730

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH