» »

Gehörgangentzündung

k&i`mxba hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Es fing vor ein paar Monaten an, da hatte mein Freund zum ersten mal Ohrenschmerzen,..

Ganz heftige, auf dem rechten Ohr, Gesicht und Hals angeschwollen, konnte nicht richtig reden und essen,..

Vom Arzt hat er dann ein Antibiotikabändchen eingesetzt bekommen

Die Schmerzen waren gerade weg, da fing das andere Ohr an. Diesmal war er aber rechtzeitig beim Arzt, wurde nicht so schlimm.

Ein paar Wochen später wieder das rechte,.. dann immer mal wieder für ein zwei Tage Schmerzen,..

Heute musste er wieder zum Arzt,.. wieder so ein Bändchen,.. zum vierten mal jetzt.

Diesmal kann er sich aber nicht wieder krankschreiben lassen,.. Sonst ist sein Arbeitsplatz wirklich gefährdet,..

Der Arzt hat ihm jetzt geraten sich auf Diabetes testen zu lassen,..

Und er soll seinen Kopf röntgen lassen.

Hat hier schon einmal jemand was ähnliches gehabt? Was kann da noch alles auf uns zu kommen?

Antworten
kSimbxa


Hallo!!!

Noch keiner sowas gehabt?

Der Arzt sagt zwar das es selten vorkommt,... aber gar keiner!??!

Schönes WE

LG

d:upWlo?hanPuxta


ich hatte so etwas ähnliches.

allerdings hatte ich diese äußerst schmerzhafte Entzündung (wenn ich an die Schmerzen denke wird mir schon speiübel) zuerst rechts und drei Tage später links. Ich habe insgesamt drei Wochen damit gekämpft. Die Antibiotika Propfen müssen eigentlich alle zwei/drei Tage erneuert werden und zusätzlich sollte man noch was gegen Pilzinfektionen bekommen, denn da die Bändchen ein fuechtwarmes Klima im ohr verursachen ist die fast vorprogrammiert. Den Zusammenhang mit Diabetis kenne ich nun nicht, kann mir auch nicht herleiten. Vielleicht sollte er mal den Arzt wechseln, denn mit Gehörgangsentzüngung arbeiten halte ich für fast unmöglich. Er muss darauf achten, dass er seine Ohren sauber und trocken hält, nach dem Duschen richtig ausreiben und wenn wo Staubig war zb. gleich duschen. das verringert das Risiko einer erneuten Entzündung. Mehr kann ich dir leider auch nicht helfen...

kJimQba


Danke für deine Antwort!

Die Antiobiotikabändchen wurden alle drei Tage gewechselt.

Er hat noch Schmerzmittel bekommen (die gar nicht helfen) und was entzündungshemmendes, aber nichts gegen Pilzinfektionen

Er duscht jetzt immer mit Glas über dem Ohr, was gerade mehr ärger macht.

Seine jetzige Entzündung ist ja nicht so schlimm, wie die allererste. Bei der ersten war er ja zu fast nichts mehr in der Lage,.. und wir waren Nachts zweimal kurz davor einen Krankenwagen zu rufen,... der wäre mir da vor Schmerzen fast Ohnmächtig geworden,.. habe ihn noch nie so hilflos gesehen,.. :°(

Jetzt sind es immer so unangenehme Schmerzen, es ist ein bisschen dick, und er hat Druck auf dem Ohr.

Aber im großen und ganzen ist es auszuhalten,..

Er hat jetzt einen Termin zum Röntgen nächste Woche und guckt dann auch beim Hausarzt vorbei, und wenn dann nichts rauskommt, dann gehen wir zu einem anderen Arzt,..

Bekommt man auch was rezeptfreies gegen Pilzinfektionen?

LG

L,ad0yvipxer


Also ich habe das selbe Problem. Gerade habe ich wieder eine Gehörgangentzündung. Bereits zum 7. Mal. Leider hilft es nicht nur die Symptome zu bekämpfen. Man muss regelmäßig (bei mir ale 1 bis 3 Wochen) zum Ohrenarzt und sich die ohren säubern lassen. Seit ich dies tue kommen die Entzündungen wesentlich seltener. Eine entgültige heilung konnte bei mir bisher nur beim linken Ohr erzielt werden. duplohanuta muss ich wiedersprechen. Auf keinen Fall sollten die Ohren ausgerieben werden. Denn das Einführen von zum Beispiel Wattestäbchen fördert eine neue Entzündung. Ihr Bekannter sollte auf gar KEINEN FALL kratzen, egal wie sehr die Ohren jucken, auch wenn gerade keine Entzündung ist. Außerdem sollten die Ohren nach Möglichkeit trocken gehalten werden. Kommt es zu einer Entzündung muss der Streifen TÄGLICH erneuert werden. (schon allein weil er unglaublich drücken kann). Als Schmerzmittel kann ich Diclofenac Zäpfchen oder Iboprofen 600 Tabletten empfehlen.

Röntgen dürfte übrigens kaum etwas bringen, da die Entzündung mit den Talgdrüsen zusammenhängt.

Liebe Grüße

Verena

MgultKi=safxt


danke für diesen link

ich habe seit montag eine gehörgangsentzündung

auch ich war trotz wohl falscher schmerzmittel eigentlich völlig ausser gefecht gesetzt. muss auch täglich zu meinem hno um dort diesen streifen mit creme wechseln zu lassen. ganz schön fies. wie oben schon gesagt, das teil drückt tierisch auf den gehörgang. vor allem habe ich gestern öfters das gefühl gehabt, dass dieser streifen die schmerzen noch verschlimmert. als gestern die schmerzen so stark wurden, dass ich nicht mehr liegen konnte aber auch nicht mehr aufstehen konnte und mir die schmerzen tränen in die augen getrieben haben, ist meine freundin zur apoteke gefahren und hat mir "IBU-ratiopharm 500 Lysinat" schmerztabletten geholt. durch die konnte ich wenigstens letzte nacht gut schlafen

ich muss nachher wieder zum arzt dort werde ich mal ein paar fragen stellen. ob es bei mir z.B. eine pilzinfektion ist oder was auch immer. bin nämlich etwas durchn wind wegen den schmerzen.

und an solch starke schmerzen kann ich mich in nur ganz wenigen fällen erinnern.

L adyvNipexr


Was du da beschreibst kommt mir nur allzu bekannt vor. Hab auch öfters mal ne Gehörgangentzündung gehabt. Ich fühle mit dir. An deiner Stelle würd ich in zukunft regelmäßig zur Vorsorge zum Arzt.

mIamavsandxra


:°_ habe jetzt den 3.Tag höllische Schmerzen und schlafe trotz Schmerzmitteln kaum. Habe von meinem Arzt nur einmal so einen Streifen ins Ohr bekommen, war aber hinterher nur noch schlimmer.

Kann mir irgendeiner sagen, wie lang das Ganze ungefähr dauert? Bin total aufgeschmissen, da ich auf beiden Ohren nichts mehr hören kann und mein Sohn diese Tatsache natürlich völlig ausnutzt.

sxal4zigBe


Hallo mama,

ich leide absolut mit Dir :°_

Ich habe auch seit Tagen eine Gehörgangsentzündung und die Schmerzen sind wirklich kaum auszuhalten. Ich ernähr mich quasi schon den ganzen Tag von Schmerztabletten aber irgendwie scheinen die mir nicht wirklich zu helfen (habe ibuHexal 400).

Ich nehme auch seit zwei Tagen Antibiotika-Tabletten, aber auch davon hab ich noch keine Besserung feststellen können.

Weiß jemand was man sonst noch gegen die Schmerzen tun kann? Ist ein Wärmekissen ratsam? Oder doch lieber kalte Umschläge? Kann man sich selbst irgendwelche Salben ins Ohr schmieren oder is des eher nicht empfehlenswert? :-/ Ich wäre wirklich für jeden Ratschlag dankbar!!!!!!!!

Heute ist der 4. Tag - wie lang dauert dieses Desaster denn noch?

h7exel3ehrXliqng0x5


Ich habe seit dem 06.02.08 eine Gehörgangentzündung. ICh bin wegen den starken Ohrenschmerzen zum Arzt gegangen er meinte al erstes das es eine Mittelohrentzündung ist.Aber nach zwei tagen tat das noch mehr weh und ich bin zum HNO Arzt gegangen er meinte das es eine Gehörgangentzündung ist und hat bir ein ne Salbe auf einer Mull ins Ohr getan.Ich sollte dan jeden Tag vorbei schaune und nach und nach gingen die Schmerzen weg.Jetzt sind die Schmerzen fast weg kann auch wieder schlafen.

LG

Hexenlehrling05

fnibbimxaus


hallo.

habe auch seit ein paar tagen eine gehörgangsentzündung am linken ohr. dreh bald durch.die schmerzen sind kaum auszuhalten. sie behindern einen voll in allem was man tut. sie sind teilweise so heftig das sie bis in die zähne reinziehen. sowas nennt man wohl nervenschmerz.

schmerzmittel halfen auch nicht wirklich. hab das gefühl das geht nie wieder weg. hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht??

macht mir mut!!:°(

IXnk{e


Hi fibimaus,

zum Thema "macht mir Mut" - ich fürchte, jede/r Ohrenschmerzgeplagte kennt das Gefühl únd die Angst, dass der Schmerz nie wieder weggeht, da es ein so widerlich intensiver Schmerz ist. Das ist jetzt zwar keine Hilfe, aber, _JA_, das tut er (irgendwann vergehen, meine ich), auch wenn mans kaum glauben kann. Gottseidank hat der Körper (zumindest in normalen Fällen) kein "Schmerzgedächtnis", so dass ich gerade zwar nachvollziehen, aber zum Glück nicht nachFÜHLEN kann, was Du durchmachst.

Gute Besserung!!! :)^ Und versuchs mal mit Ibu 400, das hat mir zumindest wieder Nächte beschert, in denen ich etwas schlafen konnte.

LG, Inke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH