» »

Klopfen im Ohr

-vKoatxi hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Foris,

seit gut 3 Tagen habe ich mehrmals am Tag eine Art Klopfen im Ohr. Ganz dumpf, als wenn von innen einer gegen das Trommelfell klopfen würde. Habe zwischenzeitlich auch ganz ganz leichte Ohrenschmerzen und seit 3 Tagen auch Kopfweh. Allerdings kann das von der intensiven Bildschirmarbeit kommen, die ich derzeit betreiben muss.

Hatte jemand schonmal sowas? Können das beginnende Anzeichen für einen Hörsturz sein? Bis auf die o. g. Symptome geht es mir soweit eigentlich ganz gut. Habe nur momentan etwas psychischem Stres...

LG/ Kati

Antworten
cpocm23m


Unter Umständen...

... haben wir beide das gleiche Problem?

Schau mal:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/147204/]]

Wenn es bei mir nicht so schlimm ist, könnte ich mein Ohrengeräusch auch als Klopfen bezeichnen. Ich geh am Dienstag auf jeden Fall endlich zum Arzt, mal sehen was mir da diagnostiziert wird.

Grüße

Sebastian

l{and6y1x3


vorsicht ...hatte ich auch

..bei spontanem klopfen mit schmerzen könnte es eine mittelohrentzündung seine...ich hatte das lange ohne schmerzen...bin dann vor sechs wochen am cholesteatom operiert worden...lasst euch mal vom hno arzt röntgen und das trommelfell begutachten...nur so ein tipp von mir, muss ja nichts sein, aber abklehren wäre schon sehr wichtig...cholesteatom ist eine art chronische mittelohrentzündung und kommt häufiger vor wie man denkt.

alles gute und gute besserung

landy

-]KKa"ti


@landy

Danke für den Tip. Heute habe ich einen Termin beim HNO, dann sehen wir weiter. Ich habe zwar jetzt am Wochenende so gut wie kein Klopfen mehr gehabt, aber ich lasse es besser trotzdem abklären.

LG/ Kai

-KK5ati


@Com23m

Hm, könnte schon sein! Ich werd nachher mal berichten was der Doc bei mir gesagt hat. Würde mich freuen zu hören, was der Doc zu deiner Geschichte sagt. LG

Kati

-4Katxi


Also, bei mir kommt es wohl vom Stress. Im Ohr selbst konnte der HNO nichts finden und Stress habe ich derzeit tatsächlich mehr als genug... Na, mal abwarten..

c-o,m23xm


Wie klassisch...

"...im Ohr is' nix zu finden... dann kann's nur der Stress sein!" :-/

Hallo Kati *:)

Ich musste meinen Termin leider um eine Woche verschieben. Also nächsten Dienstag gibt es meinen Bericht!

Ich war wegen 'nem Tinnitus vor einem Jahr schon mal beim HNO, der hat sich null Mühe gegeben mit mir, der Aufwand für eine erschöpfende Untersuchung von Ohrgeräuschen ist wahrscheinlich viel zu groß, warten wir also lieber bis zum Hörsturz, dann haben wir ne handfeste Symptomatik ;-D

Zum Glück ist mein Geräusch dann nach ein paar Wochen wieder weggegangen, ich hab den Stress und die seelische Belastung vermindert so gut es ging. Aber was ist, wenn das Geräusch bleibt? Oder wenn der Hörsturz wirklich kommt? Solche Vorboten sollte man schon ernst nehmen, zu dumm, dass das die Ärzte nicht tun.. oder ich war immer bei den falschen.

Ich werde dieses Mal auf jeden Fall drauf pochen dass ich richtig gecheckt werde, mit Blutdruck und allem drum & dran.

OK, bis nächste Woche dann

Sebastian

c8oqm23xm


@ Landy:

...danke für den Tipp, das mit dem röntgen werde ich beim Arzt auch mit anbringen.

-DKaxti


@Sebastian

Nun, habe mir die Mühe nicht gemacht gestern den kompletten Ablauf meines Arztbesuches zu schildern. Mein Arzt hat es sich mit der "Diagnose" Stress nicht leicht gemacht. Er hat mich eingehend befragt und es ist momentan tatsächlich so, dass ich unter extemer Belastung stehe und ich mich selbst schon gewundert habe, dass mein Körper noch nicht reagiert hat.

Der Doc ist auch Homöopath und behandelt nun mein eigentliches Problem, was mit dem Ohr aber im Grunde nichts zu tun hat. Find ich schon klasse muss ich sagen ;-D

LG/ Kati

c,rixzz


Hatte auch mal besagtes klopfen,

war ´normal´ beim hausarzt, der dann einen schleimpropf erkannt hat, wohl durch eine mittelohrentzündung(wusste nur von keiner);

durfte dann viel trinken und ganzen tag kaugummi kauen -

als normalerweise nichtkaugummikauer hat ich nach 3 tagen ganzschön kiefernmuskelschmerzen, aber das Ohrklopfen war weg.

c,om2x3m


Meine Ärztin hat mich gecheckt...

... und meinte es wäre der Blutdruck, der sei wohl mit 135 zu 95 recht hoch für einen 23jährigen. Ich werde das mal beobachten und öfter den Blutdruck messen. Ich sass vorher 90 Minuten im Wartezimmer, vorherige Anstrengung auf dem Fahrrad kann also ausgeschlossen werden... Ich trinke jedoch viel Koffein, das werde ich mal etwas einschränken. Audiogramm war okay. Melde mich beim nächsten Check hier wieder... Grüße Sebastian

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH