» »

Nach Mandel-OP, was tun?

LHaCarxotta hat die Diskussion gestartet


Habe vor ca. einer woche meine mandeln rausbekommen, da sie aufgrund von Pfeifferschem drüsenfieber sehr geschwollen waren und ich tierishe schmerzen und fieber hatte.

Leider sind die schmerzen, die ich jetzt habe, auch nicht besser.

Nehme schon sehr starke schmerzmittel, würde aber gerne wissen, was ich tun kann, damit die ganze sache möglichst schnell und gut heilt.

Was soll ich z.B. essen/trinken

(Im krankenhaus haben die mir nicht wirklch geholfen und auch sachen zu essen gegeben, die brennen, usw.)

Was kann ich noch tun ??

Wie war das bei euch mit den schmerzen?

Und noch was: Habe probleme beim schlucken, ich schlucke jedesmal total viel luft mit, egal ob ich trinke, esse, oder einfach nur so schlucke. War das bei euch auch so und was habt ihr dagegen gemacht. es ist sehr unangenehm, da ich ständig Luft im Magen habe und ziemlich oft schluckauf bekomme.

Vielen Dank im Voraus !!!!

Antworten
K5isixl


Hallo La Carotta

Schau Dir mal diese Links an:

[[http://www.hno-zeller.de/mandeloperation.html]]

[[http://www.mauderli-hno.ch/]]

Medizinische Infos -> Operation -> Tonsillen -> Ernährung nach Tonsillektomie

Um den Schmerz zu lindern, kannst Du mal versuchen, zeitweise Eis zu lutschen. Auch viel Trinken hat mir weitergeholfen.

h\ystaXemiwnbluxmen


Ich weiß nicht, ob sich die Empfehlungen bei einer Mandelentzündung mit denen bei OP-Schmerzen decken, aber probieren schadet ja nicht. Durch Selbstversuche habe ich für den ersten Fall folgendes festgestellt:

Lauwarmes Trinken, vor allem Kamillentee, eventuell auch mit Milch, hilft (kurzfristig) ganz gut. Überhaupt ist Trinken zu empfehlen, wobei kältere Getränke weniger zu helfen scheinen. Meine Mutter hat vor ein Paar Tagen eine Marmelade aus Rosenblüten gekauft, die die Schmerzen auch super zu lindern scheint. Als Hauptgerichte eignen sich zum Beispiel Hühner-Nudelsuppen (warm, nicht heiß!), selbstverständlich nichts trockenes und hartes.

JYenn"ifer2:4


Hallo ich kann dich verstehen!!!

Ich habvor 10 Tagen meine Mandeln rausbekomen.

und der 4 und 5 Tag war am schlimmsten bei mir haben auch keine

Schmerzmittel mehr geholfen und ich hab nur noch geweint was alles nartürlich noch schlimmer machte.

Also was machmal bei mir geholfen hat war das ich mich hingelegt hab und miene Lieblingsmusik gehört hab.

Dann konzentrierst du sich nicht so auf die Schmerzen.

Das Mit dem Essen also als es mir so schlecht geht hab ich garnichts essen können.

Die mussten mir am 5 Tag sogar Morphium spritzen weil ich es nicht ausgehalten hab.

Aber glaub mir es geht jezt nur noch Berg auf und das Ziemlich schnell ich bin jezt schon fast Schmerzfrei und war Heute Bei McDonalds.

Also Kopf hoch es geht Morgen schon besser.

Alles gute meld sich mal ob es geholfen hat.

Tschüssi

Loil_gKixtty


Hallo, mein freund hat sich letztes jahr die mandeln rausnehmen lassen, er lag dann noch 4 tage im kkh und an dem tag als er nach hause kam konnte er es sich nicht nehmen lassen erstmal einen döner zu futtern....5 minuten später hat er blut gespuckt vom feinsten, also wieder ab ins kkh. das ende vom lied: es war nur ein bißchen schorf abgegangen...danach hat er sich eine woche lang nur von pudding und hühnersuppe ernährt...aus angst es könnte doch noch was passieren. außerdem hat beides gut gegen die schmerzen geholfen und natürlich unmengen an paracetamol.

Gute besserung wünsch ich dir.

lpaurWyxn


Milchprodukte durfte ich (außer Eis) garnicht essen, weil das verschleimt. Ansonsten nix Gewürztes, nichts Heißes, nichts saures oder scharfes... Ich war so froh, als ich das erste Mal wieder NORMAL essen konnte!!!

StUNNxY5


Hallo,

auch ich habe mir meine Mandeln entfernen lassen. Habe mich jahrelang versucht davor zu drücken. Komme auch gerade erst aus dem Krankenhaus. Die OP war vor 6 Tagen. Am meißten hatte ich vor der OP selbst Angst. Diese stellte sich für mich aber eher positiv heraus. Doch die Schmerzen die ich jetzt habe sind teilweise echt unerträglich. Ohne Schmerzmittel würde ich gar nicht klar kommen. Als Schmerzmittel habe ich Voltaren Dispers, es ist jedoch sehr schwer für die mich die Tagesration von max. 4 Tabletten einzuzahlen. Da die Schmerzen nach ca. 4 Stunden immer wieder kommen und zwar sehr stark.

Wie habt ihr das hinbekommen mit den Schmerzen? Und wann fängt es an weniger mit den Schmerzen zu werden?

LG

MOaurigxha


Schmerzen nach Tonsillektomie

Meine Mandeln habe ich vor knapp 2 Wochen rausnehmen lassen und seit gestern morgen habe ich keine Schmerzmittel mehr genommen. Das Schlucken ist immernoch ätzend, aber es zieht wenigstens nur noch im Hals und nicht mehr bis in die Ohren.

Voltaren Dispers hat mir an sich gut geholfen. Die empfohlene Tagesdosos von max. 3 Tabletten war allerdings nicht wirklich ausrechend. Als Ergänzung bekam ich Novalgintropfen, die allerdings keine Wirkung zeigten. Meine Ernährung reicht von Pudding über Bananen, ekligem Weißbrot bis hin zu Grießbrei (lauwarm) mit Apfelmus (Vorsicht, Säure!). Als Getränk kann ich lauwarmen Tee empfehlen. Alles was milchig ist schleimt noch ekliger als der Hals eh schon schleimt :-(

Kopf hoch, es kann nur besser werden. :-)

Mauri

d5ickxe76


ich habs auch mit voltaren dispers überstanden. stimmt 3 am tag war sehr knapp, habs aber doch geschafft.

ihr müsst nicht nur brei essen, das essen darf einfach nur nicht hart sein. ich hab zum beispiel ganz viel nudeln mit soße gegessen, oder gemüse mit kartoffelpüree uws...

MEellx83


Nach Mandel Operation!!!

Hallo,

habe vor 10 Tagen meine Mandeln rausbekommen und hatte leider auch schon 2 mal Nachblutungen. Es sind immer noch große weiße Belege vorhanden. Ist das normal? Wann wird das weniger??

Der Arzt meinte in ca. 10 Tagen sollten sie weg sein. Dauert es wirklich noch so lange ???

B7ond-G%ir|l


Hallo

Also bei mir hat es insgesamt 5 Wochen gedauert. da ich 5 NAchblutungen hatte von dennén 3 im OP unter Vollnarkose geschlossen werden mussten...

Also denke ich schon, dass es bei dir noch 1,5 wochen dauern kann!

Wann hattest du denn die Nachblutungen, waren es schlimme, die im OP verschlossen werden mussten ???

Lg

Gute Besserung

Michi

Mxell!83


Hallo

Die erste Nachblutung war am 4. Tag noch im Krankenhaus und die zweite war am 7. Tag. Beide mussten jedoch zum Glück nicht operativ gestillt werden.

Wann waren deine Nachblutungen denn? Eher am Anfang? 5 sind ja echt ne Menge!!!

Noch mal ne andere Frage: Ab wann konntest du denn essen ohne das es wehgetan hat und wieder normal sprechen??

LG, Mell

SLUNNxY5


Hallo Mell,

die Wunde muss sich ja wahrscheinlich jedesmal nach einer Nachblutung wieder richtig schließen und die Schleimhaut muss aufgebaut werden.

Am ca. 12. Tag war es fast als würde ein Schalter umgelegt werden und die Schmerzen waren nur noch sehr gering. Dann ging es immer besser. Es ist hart und man wünscht sich, dass man es bald geschafft hat. Mir ging das auch ziemlich auf die Nerven aber ich hatte zum Glück keine Nachblutung. Halte noch etwas durch. Ich habe meine Mandeln am 4. Mai rausbekommen und ich esse seit ca. 2 Wochen wieder normal und fühl mich auch viel besser.

Liebe Grüße

Kerstin

MQellx83


Hallo Kerstin,

hoffe sehr das alles bald vorbei ist, ist wirklich alles etwas nervig. Wie lange hast du dich denn geschont nach der OP? Man sagt ja so 2 - 3 Wochen..... Bist du die ganze Zeit zu Hause geblieben und hast nichts gemacht oder hast du auch schon etwas unternommen??

Liebe Grüße,

Mell

B7on=d-mGixrl


Hallo

Also meine Nachlutungen waren an Tag 4(operativ gestillt), 10(operativ gestillt), 15, 17(operativ gestillt,danach lag ich auf der Intensivstation und habe Blut gebraucht), 26!!

ALso das war alles nicht sehr schön....

Also essen konnte ich nach fast 6 WOchen wieder richtig. Aber wie meinst du das mit dem sprechen?? MEinst du wann du wieder deine normale stimmte hast oder bis es nicht mehr wehtut beim sprechen ???

Also nicht mehr weh getan hats bei mir 4 Tage nach der letzten nachblutung, aber zwischendrin konnte ich eigebntich gar nicht sprechen und ich musste eher alles aufschreiben=(

ICh wünsche idr immernoch gute Besserung

Michaela

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH