» »

Nach Mandel-OP, was tun?

E[hemalig>er &Nutzer B(#9325731x)


Also ich habe nach ca. 14 Tagen kein Schmerzmittel mehr gebraucht. Wann ich wieder was mit Kohlensäure getrunken habe weiß ich nicht mehr, aber das war auch so in der Ecke glaube ich ...

Gute Besserung und schöne Weihnachten

c@0nve*rsxe


Mir wurden meine Mandeln am Dienstag, 23.12. rausoperiert. Nebenbei wurden bei mir auch noch die Nasenmuscheln verkleinert. Wurde auch schon Donnerstag entlassen.

Ich hatte eigentlich gar keine Angst vor der OP, nur vor der Narkose. Aber ich bin denen dank so ner Tablette, wo dir alles Scheiß egal wird, schon bevor se mir das Narkosemittel eingespritzt haben, eingeschlafen.

Als ich aufgewacht bin, waren die Schmerzen nicht so arg, hatte aber auch ein starkes Schmerzmittel als Infusion. Hab den ganzen Tag weiter Schmerzmittel als Infusion bekommen, die Tage darauf gingen mit Zäpfchen (uah >.< wobei die mir mehr geholfen haben, als die Tropfen und Kapseln, die ich nehmen muss)

Jetzt am 4. Tag sind im Moment für mich die Schmerzen am schlimmsten. Gestern Abend waren sie so gut wie weg und nun hab ich das Gefühl, die Schmerzen von Gestern sind heute dazu gekommen....

Wann gehen denn die größten Schmerzen ungefähr weg? Und mit den Nachblutungen, ich hoffe natürlich, dass ich keine bekomme, aber sollte ich doch.... das merkt man doch, oder?Weil das ist i.wie so meine größte Angst, dass ich so eine Nachblutung nicht bermerke.

Essen krieg ich auch nicht wirklich viel runter. Suppen, Griesbrei usw. Trinken nur Wasser.

Habe in den 4 Tagen schon 2,5 kg abgenommen, weil ich einfach keinen Hunger und Apetitt habe.

Nunja, ich hoffe, die nächsten Tage werde ich noch überleben und irgendwann werden die starken Schmerzen scon wieder weg gehen ;-)

Lg

s+mugxgy


Hey c0nverse,

wundert mich, dass du so schnell entlassen wurdest.

Also bei dir sind jetzt 5 tage vorbei. Die Schmerzen werden ab dem 4/5 Tag bis zum 8/9 immer etwas größer.

Seit gestern dem 9 Tag nach der OP sind meine Schmerzen echt viel besser geworden.

In der letzten Nacht musste ich zum ersten mal keine Benuron nehmen, nur bissl Eis gelutscht... :)

Wegen den NACHBLUTUNGEN, ja das merkste dann... der Geschmack im Mund...

Zum Thema Apetitt, seit ich wieder daheim bin, also 1 woche nach der OP war das.. vor 3 tagen..

soviel wie ich jetzt in diesen 3 tagen gefuttert habe geht unter keine Kuhhaut :-D

Bin immer am essen.. jetzt in paar mins esse ich paar nudeln.. musste grad um halb 6 meine voltaren nehmen.

gruß

smuggy

sUmugxgy


Bei mir sind jetzt 10 Tage vorbei meinte ich, nicht 5 :)

verschrieben... ^^

EQhem8aligezr Nutz er+ (#325b731)


der Appetit stellt sich mit der Zeit wieder ein, das ist nocmal das man keinen hunger hat wenn man krank ist. Das was du abgenommen hast wirst du auch schnell wieder zunehmen. Keine Sorge

cX0niverse


Dankeschön für die Antworten.

Ich war gestern bissi verwirrt mit den Tagen, ich wurde Freitag entlassen, nicht Donnerstag.

Ich find es auch etwas früh aber ich schon mich daheim ja und morgen hab ich einen Termin bei meinem HNO Arzt und mal sehen. Ich werde auf jedenfall nach anderen Schmerzmitteln fragen müssen, da meine entweder nichts bringen (talvosilen-Kapseln & Diclofenac) oder ich sie nicht vertrag (Novaminsulfon Lichtensetin - Tropfen)

Ja ich habe heute auch wieder bissi mehr essen können. Meine Mutti hat mir vorhin erst schön Rahmspinat gemacht :)

Der Appetit kommt bei mir auch so langsam wieder. Ist nur mies, wenn man so richtig lust auf ein Schnitzel hat aber nur Wassereis, Suppen ect. runter bekommt :-D Aber ich hab einen tollen Daddy, der mir immer verschiedene Suppen zubereitet und alles, dass da wenigstens ein bisschen Abwechslng reinkommt!

Mhm ja, um die Kilos mach ich mir gar keine Sorgen, da kommt, wenn ich wieder essen darf, bestimmt das doppelte wieder rauf (haha Jojo-Effekt :-/)

Lg

E]hemaliger NFutzer (#{32573x1)


Ja lass dir morgen mal was anderes verschrieben. Ist alles unangenehm, aber es geht vorbei, in ein paar Tagen geht es dir dann auch wieder besser und dann klappt es auch mit dem Essen wieder ...

c}0nvyexrse


Danke! :)

Aber eine Frage hab ich noch. Was habt ihr in der Zeit alles getrunken? Weil ich darf ja unendlich viel Sachen nicht essen und trinken, aber mir hängen mittlerweile Wasser und Kamillentee (und andere - ich mag sowieso kein Tee) schon zum Halse raus.

Lg

E~hemIaliger Nu_tzLer (#7325731x)


Im Krankenhaus habe ich Wasser und Tee getrunken, zuhause weiß ich gar nicht mehr so genau. Ich habe es irgendwann auch mal probiert wieder Sachen mit Kohlesäure zu tirinken. Probier es halt vorsichtig aus.

Ich weiß nicht of Schorle brennt, ganz wenig Saft mit ganz viel Wasser. Aber wirklich nur ganz wenig, musst du halt probieren.

F3ruch\tzweurg8x3


also ich war erst im Oktober Mandeln operieren und muss sagen, dass bei mir gut verlaufen ist (keine Nachblutungen)

ja die schmerzen hatte ich auch, kaum zum aushalten, aber ohne schmerzmittel überlebt man nicht den tag.

und ISS und TRINK soviel es geht, auch wenn man es runterwürgen muss und du für paar Bissen fast 10 min., brauchst, aber es wird besser :)^

und nicht nur suppe etc. sondern auch mal nudeln mit soße oder auch etwas fleisch, es is auch gut semmeln zu essen.

was gar nicht gut ist, is KAffee, Alkohol und diverse Fruchtsäfte (Orangen, Apfel) weil die brennen das auf.

aber glaub mir, es wird wieder besser, kopf hoch :)*

s[mufggy


Hey Leute,

ich glaube ich habs bald geschafft, dass es mir wieder so ging wie vor der OP (richtig gut).

Heute der 11 Tag nach der OP, war heute bei MC Donalds zu Mittag essen :-)

hmmmm war das lecker ^^

seit gestern trinke ich wieder fanta und co. aber die schmerzmittel nehme ich natürlich mit

dem guten alten kamilletee ein, der mir auch schon zum hals raushängt ]:D

letzte nacht konnte ich zum 1x durchschlafen ohne dass ich rausmusste und tablette nehmen musste.. :)^

@ c0nverse.. du hast es auch bald geschafft.. dann lecker schnitzel essen usw.. achja ich esse

nachher schnitzel mit pommes... :)z

gruß smuggy

co0nv^ersxe


Na denn mal guten Appetit ^^

Hab heute das erste mal Reis und Nudeln gegessen, ging eigentlich mit den neuen Schmerzmitteln, die mein HNO-Arzt mir verschrieben hat. Und vor einer Stunde ein Schweinifilet das Butterweich war... Saß da zwar ewig dran um es runter zu bekommen, aber es war lecker! :)

Morgen ist es jetzt dann schon ne Woche vorrüber und ich hoffe, dann werden die Schmerzen wieder besser...

Durchschlafen kann ich eigentlich schon seit dem 3. Tag, nur morgens ist der Hals immer so trocken, aber dazu hab ich eine Flasche Wasser neben meinem Bett stehen.

Lg

sDmugxgy


So ich werd dann mal schlafen gehen.

Achja das Schnitzel und die Pommes waren sehr gut ^^

Morgen früh mal schauen wie es mit den Schmerzen aussieht,

falls sie nur so sind wie gerade (ganz leicht) dann nehme ich

am besten keine Medikamente mehr... :-)

gruß

smuggy

IVorexth


Ich hab nach meiner OP Voltaren Dispers bekommen, das wirkt auch entzündungshemmend. Morgen, Mittags und Abends eine, wenns zu schlimm wurde dann noch Nachts. Ich konnte damit schon einen tag nach der OP etwas essen und auch sprechen, das Zeug lässt den hals auch abschwellen. Wundert mich sehr, dass das nicht öfter gegeben wird in solchen Fällen... ist aber verschreibungspflichtig

EKh=emalig!er+ Nutzerj (#.3257x31)


Ich habe auch Voltaren bekommen, im KH höher dosiert, zuhause dann weniger. Hat gut geholfen, essen ging schon im KH ganz gut

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH