» »

Schmerzen nach Mandeloperation

o8AN;NAxo hat die Diskussion gestartet


Mir wurden vor ca. einer Woche die Mandeln rausgenommen, ich habe seitdem starke schmerzen, obwohl ich ziemlich starke schmerzmittel nehme und kann kaum schlucken. Auch sprechen tut sehr weh.

Weiß jemand was ich tun kann (eis essen bringt nix) ??

Danke.

Antworten
MGell~imauxs


Da kanst du selber eiegntlich nicht viel machen. Das ist leider in dem Bbereich so das es sehr weh tut, es sollte aber demnächst besser werden. Wenn nicht einfach mal deinen behandelnden HNO drauf ansprechen...

l{aur\yn


viel trinken, BIßCHEN spazieren (für'n Kreislauf), Kühlpads in den Nacken legen und Dich von jemandem trösten und verwöhnen lassen!

Halt durch! *:)

STUNNxY5


Hallo,

auch ich habe mir meine Mandeln entfernen lassen. Habe mich jahrelang versucht davor zu drücken. Komme auch gerade erst aus dem Krankenhaus. Die OP war vor 6 Tagen. Am meißten hatte ich vor der OP selbst Angst. Diese stellte sich für mich aber eher positiv heraus. Doch die Schmerzen die ich jetzt habe sind teilweise echt unerträglich. Ohne Schmerzmittel würde ich gar nicht klar kommen. Als Schmerzmittel habe ich Voltaren Dispers, es ist jedoch sehr schwer für die mich die Tagesration von max. 4 Tabletten einzuzahlen. Da die Schmerzen nach ca. 4 Stunden immer wieder kommen und zwar sehr stark.

Wie habt ihr das hinbekommen mit den Schmerzen? Und wann fängt es an weniger mit den Schmerzen zu werden?

LG

Kerstin5

Jue`nnifWer24


Aslo ich hab auch Voltaren bekommen aber noch nach den 4 Stunden was anderes genommen entweder Tropfen.

Es gibt Tramal Tropfen die sind ziemlich stark lass dir die verschreibne.

Aber jetzt wird es auch von Tag zu Tag viel besser meine AMndel OP war am 21.4 und vom 4 bis 6 Tag war es wirklich unerträglich ich musste sogar ein so starkes Medikament gespritzt bekommen das ich den Morgen darauf einen Kreislaufzusammenbruch bekam.

Aber die Tramal Tropfen kann ich nur empfelen.

Falls du es garnicht aushalten kannst fahr zum Notdienst die geben dir was.

Gute Besserung

Es geht dir Morgen bestimmt schon besser!

Jenny

h=appys unshinxe


Diclofenac!

Hallo!

Ich bin meine Mandeln seit dem 1. April los. Bin ich froh.

Meine Schmerzen waren auch die Hölle! Ich bin am 6 Tag nach Hause aus dem KHS, mit Novalgin, hab die noch 3 Tage weiter genommen aber obwohl alle 4 Std. haben die kaum mehr geholfen, der Notarzt (vor lauter Schmerzen hatten wir den angerufen) hatte mir dann Diclofenac Zäpfchen 50mg dagelassen, davon darfst Du 3 pro Tag nehmen, die haben endlich geholfen!!!! Ganz aufgehört haben die Schmerzen erst am 12. Tag nach der OP. Danach gehts aufwärts!

Halte durch!!!! Schreib mir auch gern eine pm.

Stephie

m8arisy79


14 tage??

Ich hatte vor genau 1 woche eine mandel-op und kann euch nur beipflichten. es tut nach wie vor höllisch weh, ich nehme ibuprophen 400 (vorher 600er aber die gibts nur auf rezept), mind. 4 am tag, obwohl man nur 2-3 nehmen sollte.

eis, kaltes wasser etc. tun mir auch nicht gut.

gestern habe ich aber von jemandem gehört, dass nach ca. 14 tagen der schmerz von heute auf morgen aufhören soll, ihm haben das die ärzte gesagt und so ist es eingetreten... das macht mir wenigstens etwas hoffnung.

will auch wissen, wann es spätestens aufhören sollte mit den schmerzen...

lg

L6ady-xT


mir hat Kaugummi kauen und gaaaaaaaanz viel trinken geholfen (stilles Wasser und Kamillentee). Deshalb waren meine Schmerzen ganz gut zu ertragen, hab nach 6 Tagen meine Schmerzmittel wegen den Nebenwirkungen abgesetzt.

Viel besser wurde es so ab dem 10/11 Tag, da ging es dann stetig bergauf.

Gruß, Lady-t

J2ennifcer24


Hallo Maris79

Das mit den 14 Tagen war bei mir überhaupt nicht der Fall ab den 7 Tag nach der Op war es auszuhalten natürlich mit schmerzmittel.

Aber 14 Tage nach der OP war bei mir fast alles wie vorher ich merk zwar beim Schlucken jezt auch noch waage das da mal was war und es ist bei mir genau 3 Wochen her aber es geht jezt garantiert steil Berg auf.

Glaub mir ich hatte auch solche Höllischen schmerzen.

ICh drück die Daumen.

Gruß Jenny

m5amris7x9


hey jennifer24,

das macht hoffnung, danke =)

smamtApfötc1hen


ich lass mir die nie rausnehmen. freinwillig bestimmt nicht!!! nee!!!

das hört sich ja furchtbar an...gute besserung euch allen, die ihr noch leidet..

liebe grüsse

edinewfieGkei-ne1


trip durch die hölle

hallo ... ich bin 27jahre und hatte am dienstag (10.5.) eine mandelop ... meine schmerzen sind seit gestern unerträglich u. ab&zu spuch ich einen brauner schleim mit etwas blut aus, aber es ist nicht viel u. auch nur 1-2mal am tag ... ist das normal? anscheinend haben sich schon die belege gelöst, zumindest sah ich nicht mehr viel grau-braunes bei den mandeln, als ich mir das ganze im spiegel angesehen habe. die schmerzmittel wirken maximal 3std u. mir ist schon übel von dem ganzen zeug ... was kann ich nehmen (außer tramal u. voltaren u. parkemed), was wirklich hilft? und wann wird das ganze eine spur besser u. erträglicher? soll man wirklich auch mal was härteres essen, damit der belag weggeht? sollte ich mir wegen dem bißchen blut im schleim sorgen machen?

danke für die antwort.

i8c0h xx 2


Hätte ich hier bloß nicht reingeguckt.. %-|

Ich wollte mir für nächsten Monat auch einen Termin geben lassen, damit meine Mandeln endlich rauskommen, es wird nämlich von Tag zu Tag schlimmer. :°(

*seufz* aber wenn man eure Geschichten, vonwegen unerträgliche Schmerzen bis zu 14 Tagen danach, hört, dann hab ich fast schon keine Lust mehr mir die Mandeln rausnehmen zu lassen und die Schmerzen jetzt lieber weiter zu ertragen (den Schleim und den komischen Geschmack).. *graus*

Andererseits werf ich dann einen Punkt von meinen Vorsätzen fürs Jahr 2005 übern Haufen und das wollte ich eigentlich nicht.


Wie lange wart ihr denn so im Krankenhaus oder habt ihr das Ambulant machen lassen ?

Kuisixl


@ich x 2

Na, na, nun lass mal den Kopf nicht hängen. Sicherlich ist eine Mandeloperation kein Zuckerschlecken. Ich hatte meine Operation im letzten Jahr. Bevor ich operiert wurde, las ich mich auch in diesem Forum durch. Es erging mir so wie Dir. Ich dachte, dass es doch nicht sein könne. In den ersten paar Tagen hatte ich auch relativ starke Schmerzen. Aber mein HNO-Arzt gab mir gleich drei verschiedene Schmerzmittel, die ich gleichzeitig einnehmen musste. Mit diesen Schmerzmittel hielt ich es sehr gut aus. Ich habe bereits am sechsten Tag keine Schmerzmittel mehr eingenommen. Natürlich reagiert jeder Körper anders. Aber wir alle haben es überlebt. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich diese Dinger los bin. Immer dieser Schleim und der schreckliche Geschmack sowie Mundgeruch. Vor allem hatte ich immer wieder Fieber (teilweise bis zu fast 40 Grad). Ich habe meine Mandeloperation ambulant machen lassen. Da ich die Operation in einer Privatklinik machen wollte und ich aber nur allgemein versichert bin, konnte die Operation nur ambulant erfolgen.

@ einewiekeine1:

Musst Du auch drei verschiedene Schmerzmittel gleichzeitig einnehmen? Bei mir sah die Medikamenten-Einnahme etwa so aus: Paracetamol 1g (Dafalgan), Ponstan 500, Tramal-Tropfen (alles 4x am Tag). Ich selber habe versucht, die Beläge so gut wie möglich zu schonen. Andere behaupten das Gegenteil. Ebenso hat mir Eis (Wasser mit Eiswürfeln) geholfen sowie kalte Umschläge. Aber auch das ist natürlich individuell. Mir hat es geholfen. Bezüglich Blut habe ich gehört, dass bis zu einem Teelöffel im Normal-Bereich liegen. Sollte mehr rauskommen, dann wird es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um eine Blutung handeln, die einer Behandlung bedarf. Sobald ich das Gefühl hatte, dass etwas kommen könnte, habe ich Eiswürfel gelutscht. Die Kälte bewirkt, dass sich die Blutgefässe verengen. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung.

d?ickHep7x6


jaja, das war echt nicht angenehm.

aber besser als permanent mandelentzündung :-)

bei mir hat es ca. 3 wochen lang geschmerzt.

hatte eine ration von 3xvoltaren täglich und die hat ausgereicht. wenn das voltaren nachließ wars schon hart, aber glaub mir, jetzt wird es jeden tag besser, das schlimmste ist allmählich vorbei.

schmerzfrei bist du erst, wenn die beläge (die weißen) auf den narben weg sind.

und du musst gaanz viel trinken, die narben verheilen schneller, je mehr die schleimhäute am arbeiten sind und durchblutet werden, d.h. je mehr du trinkst, desto mehr haben die zu schaffen :-)

lenk dich ab, du darfst ja alles machen, außer hochleistungssport, geh shoppen, kauf dir was schönes :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH