» »

Schmerzen nach Mandeloperation

TAangjax1


Hey

Iss noch mehr eis und/oder geh nochmal zum Arzt.

mJirkz


Hi

ich hatte am montag morgen meine mandel / polypen op ..

Zur OP. geplant war ne narkose über 1 1/2 stunden nur die dumme schwester hat statt 65 kg eben 75 eingetragen somit war ich 4 stunden unterwegs ;-D SIe haben bei mir die mandeln und das darunterliegende Gewebe entfernt, da alles eiterig und verwachsen war, somit hab ich 3 cm lange 2cm breite und 2 cm tiefe "löcher im rachen, dann hat der arzt noch die polypen gleich mit entfernt.

im aufwachraum hate ich dann starke nachblutungen, hab ich aber dank der starken narkose nicht viel mitbekommen :=o

am Tag der op ging es mir noch blendend so gut wie keine schmerzen reden tat nicht weh

hab dann gleich abends schon brot zu essen bekommen :-D..

der 1. tag danach relativ wenig schmerzen im hals nur essen ein wenig weh, Schlafen ging noch nur die nase war immer zu wegen der wundsekretbildung der wunden.

2. tag starke schmerzen im hals, kiefer, in der zunge, in den ohren, hab dann auch stärker schmerzmittel bekommen. nach dem essen haben die schmerzen immer nachgelassen,

weil sich die beläge lösten. Schlafen ging nur sehr schlecht, Nase war zu.

3. 4. 5. unerträgliche schmerzen ha dann auch 8 ibu 400 in 24 stunden bekommen und selbst dann waren die schmerzen noch relativ stark. Schlafen ging sehr schlecht, nase zu.

am 5. tag durfte ich nachmittags nach hause :-D der arzt hat mir ibu 400 verschriben allerdings andere tabletten wie im kh. davon darf ich am tag 3 stück nehmen und wirklich viel bringen tun sie nicht, die lutschpastillen die ich noch bekommen habe bringen da erlich mehr :D:D die schmerzen sind trotzdem sehr stark das essen ist die hölle.. schlafen ging auch ziemlich schlecht und die nase war zu :-/

so heute is tag 6 hatte heute morgen wieder sehr starke schmerzen mittags ging es , da ich am pc gezockt hatte, ablenkung ist gut ;-) ..dann abendessen war die hölle aber gerade geht es von den schmerzen her.

mal schauen wie es noch weiter geht, ich hoffe ich bin bald wieder fit...

peace.

PS: wer rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten ;-D

v&anxeey


Hallo ihr Lieben!

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor einem Monat die Mandeln rausbekommen. Die ersten 2 Tage wars Kindergarten. Am 3. Tag waren die Schmerzen SO unerträglich, dass ich nurnoch geschrien und geheult habe. Durfte dann zum Glück frühzeitig nach Hause.Zäpfle konnt ich nichtmehr sehen und richtig gewirkt haben sie auch nicht. Meine Mutter und ich sind dann in ein Krankenhaus in der Nähe gefahren und mir wurde DAS WUNDERHEILMITTEL überhaupt verschrieben. Ich habe nichtsmehr gespürt, die Schmerzen waren vergessen und weil das noch nicht genug war, war ich auch noch voll aufm "Trip"8-) Meine Mutter war total verzweifelt. Sie meinte ich bin durch die Tropfen WIE UNTER DROGEN.

"Tillidin-Tröpfchen" . Lasst sie euch beim Arzt verschreiben. DAS Heilmittel gegen Schmerzen, (und schlechte Laune ;-) )! :)

Grüße,

Vanessa

McaundelSMädcxhen


Hallo :)

Also ich hatte am 20. Mai meine Mandeloperation. Meine Mandeln waren gar nich groß, eher klein, weil ich aber andauernt Angina hatte ziemlich vernarbt. die Operation an sich fand ich gar nich so schlimm, nur das aufwachen war en bisschen unangenehm weil sichs im Hals komisch angefühlt hat. am Tag der OP hatte ich aber keine starke Schmerzen. dafür wurden die die folgenden Tage immer stärker, am 4. und 5. Tag wars fast nich zum auhalten un ich hab auch keine gescheiten Schmerzmittel gekriegt weil ich asthma hab. von Novalgintropfen un benuornsäften musst ich 2 Tage lang spucken,zäpfchen haben nichts geholne, meine mum hat mir dann von zuhause Ibuprofen tabletten (600) mitgebracht. am 7. Tag durft ich dann nach hause. ab dem 10. Tag wurden die Schmerzen erträglich :)z

aber dann Nachts am 15. Tag bin ich aufgewacht und hatte den Mund voller Blut. ich hab so stark geblutet dass ich fast nicht mehr stehen konnte.

der Krankenwagen hat mich sofort ins Krankenhaus gebracht und ich wurde nochmal operiert.

Grund für die starke Nachblutung : ein Stück vom Belag hat sich nachts gelöst und zwar direkt auf der Aterie, diese ist dann aufgeplatzt. die musste dann genäht werde. der ganze scheiss und alle schmerzen nochmal von vorne-.-

wieder 6 Tage Krankenhaus, seit heute bin ich wieder daheim, hab immer noch höllische schmerzen un kann nur eins raten:

WENNS NICH UNBEDINGT NÖTIG IST LASST EURE MANDELN WO SIE SIND ;-)

Gruß MandelMädchen :) *:)

Moi:k-eexy


Hallo Ich habe meine Mandeln am Montag raus bekommen und heute ist Freitag. Gestern wurde ich entlassen! Ich sage euch, ich gehe durch die Hölle mit diesen schmerzen. Nachblutungen hatte ich noch keine und ich hoffe ich bekomme auch keine. Am Dienstag morgen habe ich etwas Blut gespuckt, aber es war nur eine Kruste die sich gelöst hat oder so.

Ja jetzt wollt ihr wissen wie ich das überstehe? Ich weiß es nicht :|N ...

Also trinken tue ich nur Wasser ohne Kolensäure und Tee. Essen tue ich eig. nur Toast (ungetoasttet), Waffeln von ALdi, Pudding, und mittags eig. alles was geht. heute neh Bratwurst und Kartoffelpüree. Das klappt auch alles eig. ganz gut. Nur die schmerzen sind mörderisch, die Schmerztropfen helfen zwar, aber nur bedingt. Beim Schlucken tut es immer weh und mit viel reden ist auch nicht. Manchmal tut das schlucken so weh, das ich alles ausspucke um nicht schlucken zu müssen. Und am schlimmsten ist wenn man husten muss oder niesen. Ich hoffe ja das ich nächste Woche so ca. nach 10 Tagen keine so riesen schmerzen mehr habe... :-(

Ich rate jedem, lasst eure Mandeln drinne, wenn es nicht zwingend notwendig ist. Bis dann und drückt mir die daumen für die nächsten Tage ... *:)

A.nts;chi


Hey Leute...

ich hab heute den 6. Tag nach meiner Mandeloperation und ich kann euch nur sagen *aua* {:(

aber ich merke schon eine Besserung und wenn man sich daran hält was die Ärzte einem sagen, dann wirds schon ... mit Schmerzmitteln ( Diclophenag und Novalgintropfen) ist es auszuhalten, außer beim Essen.. ich weiß nicht mehr, was ich noch essen soll, denn egal was, es tut weh ... :-(

aber der Gedanke, NIE mehr ne Mandelentzündung zu haben, lässt mich das alles durchhalten ...

habe mir sogar heute schon die Haare gewaschen (auch wenn man das nicht tun soll :-X ) aber das muss jeder für sich entscheiden....

Also: an alle Mitleidenden : *:) wir schaffen das :)^

mRaurizce109x3


Hallo,

ich bin 16, habe vor genau 2 wochen meine mandel op gehabt. wurde nach 5 tagen entlassen, lief alles gut, hatte zwar extreme schmerzen, wie viele hier schon gesagt haben ich kann eig gut einstecken und ich hatte schon angst ich bin jetzt durch die op iwie empfindlicher geworden aber solche schmerzen hatte ich vorher echt noch nie. ich war dann 1 tag zuhause, hielt mich an alle regeln, kein sport nicht rauchen etc.. aber mitten in der nacht hab ich auf einmal wie ein schwein geblutet, musste dann mit dem krankenwagen ins KH eingeliefert werden. dort werkelte der doc dann an mir rum und er konnte die blutung auch beenden. allerdings verlor ich viel blut und ich hatte starke kreislaufprobl. allerdings kann ich 1 zur beruhigung sagen, nach dieser nachblutung waren meine schmerzen viel weniger. die blutung trat am 6 tag nach der op auf. zum thema duschen: ich durfte schon 1 tag nach der op wieder duschen, wenn auch nicht sehr heiß und zähneputzen konnte ich auch schon am 1 tag. durch die nachblutung löste sich sehr viel in meinem hals oder wo es auch immer war, das kann ich nicht genau sagen, ich musste echt seltsame dinge erbrechen:D aber danach ging es mir viel besser. jetzt ist es 2 wochen her, also die op und ich mach auch schon wieder etwas training, geht auch aber schön vorsichtig. was meine frage ist, hat jmd. erfahrung damit, nach der Mandel- OP mit RAUCHEN? ich würde es gern mal ausprobieren ob es schon wieder geht aber iwie hab ich zuviel bedenken, weil ein 3 KH aufenthalt brauch ich echt nicht. ich will jetzt auch keine schlauen sprüche von wegen aufhören und das sollte man doch nutzen, das weiß ich selbst, dass muss mir keiner sagen, ich will nur wissen ob jmd. da etwas erfahrung hat, und wie lang ich doch warten sollte, weil das KH meinte nach 2 wochen kann man wieder rauchen undso. ???

Vielen Dank

K(u+ka 1x8


Hallo. Ich bin 18

Und habe genau vor 5 Tagen meine Mandeln raus bekommen.

Wurde eben erst aus dem krankenhaus entlassen.

Ich kann die zäpchen das schlecht essen und alles da nicht mehr sehen ...

Ich habe schmerzmittel mitbekommen nur leider in tabletten..

ich bekomm die nicht runter jetzt mach ich die immer klein.. nur das tut trzd sehr weh auch mit schmerzmittel. Ich sage es jedem von euch lasst die dinger lieber drinne.

Jetzt habe ich noch ne frage wann kann ich denn wieder alles essen & ohne schmerzmittel leben also wann sind die schmerzen weg ?

Muss ich jetzt unter dauer beaufsichtigung sein ?

Also ich bitte um antworten und gute tipps was ich in den nächsten tagen machen soll oder nicht soll ?!

Dankeschöön :D

So Jetzt zu dir maurice das mit dem rauchen mein bro hat die vorm jahr rausbekommen und der raucht auch der hat auch nach 2 wolchen wiede rgeraucht die ersten kippen tun zwa bisschen weh meint er nur das ist nach ca 3-5 kippen weg..

Dein Körper muss sich ja erstmal wieder an das Nikotin und alles gewöhnen..

Naia bis dann..

Ich bitte um antworten :)^

AKnnqe10


Hallo an alle.

Heute ist der 10 postoperative Tag nach meiner Mandel-op.

Mandeln mussten raus weil ich meinem Ehemann bald eine Niere spenden werde.

Also ich bin echt froh dass es vorbei ist...

Ich hatte in den ersten 8 Tagen Schmerzen wie Hölle! {:(

Das essen fällt mir immer noch schwer genauso richtig zu reden, manchmal hab ich doch noch Schwierigkeiten.

Momentan nehme ich nur Frühs und manchmal nach dem Essen noch meine Schmerztropfen.

(Novaminsulfon-ratiopharm 500 mg/ml Tropfen) Dieses Schmerzmittel ist sehr gut finde ich, und bei mir wirken so gut wie keine Schmerzmittel!!

Mal sehen wann ich wieder normal Essen kann, und da meine ich auch ohne ein Brennen an den Kratern von den Mandeln! :(v

Gehen diese Krater auch irgendwann weg ???

Mal sehen wie es sich weiter entwickelt, ich will jetzt am Samstag was trinken :-p

v`olonHtere


Anne 10

Keine Angst. Die Krater gehen wieder weg. Man sieht später nur noch das zusammengezogene Gewebe. Also man sieht schon, wo die Mandeln waren, aber da bleiben definitiv keine Löcher. Sei froh, daß Du die Schmerzen in den ersten acht Tagen hattest und diese nun vorbei sind. Bei mir ging es nach acht Tagen erst richtig los. Aber Schmerzen wie Hölle kenne ich auch. Aber es lohnt sich, finde ich. Der Geschmack kommt erst sehr spät wieder. Das dauert bis zu einem Vierteljahr. Also diesbezüglich geduldig sein.

Großer Respekt vor Deiner Spende :)^ :)^ :)^ *:)

A`nito#n Soxmmer


Hallo,

mir wurden auch die Mandeln rausgenommen. Ich lag danach noch 1 Woche im KKH und hatte etwa insgesamt 2 Wochen lang starke schmerzen beim Schlucken, Reden, Husten usw..

Länger als ca. 4 bis 5 Tage solltest Du keine Schmerzmittel nehmen.

Du kannst nur die Zeit vergehen lassen. Das richtige Abheilen dieser Wunden dauert relativ lange.

Ca. 4 Wochen nach der OP sind normalerweise die Schmerzen völlig weg.

gute Besserung !

Gruß :)^ :)^

d-dboNb_ma-rlexy


hey leute ich habe mal eine frage die die hier ja alle stellen ^^

und zwar werden mir meine mandeln nächste woche rausgenommen und ich bin schon 20 und dazu kommt noch ich bin schmerzmittel "abhängig"

krass ausgedrückt also morphium und tilledin falls euch das was sagt und ich habe ein freund der auch operiert wurde zwar nicht an den mandeln aber der wurd mitten in der op wach und keine schmerzmittel haben ihn geholfen nun hab ich natürlich sehr angst....

könnte mir da einer weiterhelfen ??

lg *:)

EzhemaNliger NutWzer{ (#32x5731)


Da wird dir keiner helfen könne, das musst du unbedingt dem Anästhesisten sagen damit sowas erst gar nicht passiert ...

uInfaBir


Hallo liebe Mitleidende ;-)

Ich hatte letzten Mittwoch, 03.11.2010 meine Mandeloperation und bin seit gestern zuhause. muss sagen das die ersten 3 Tage erträglich waren.....Bis gestern nacht hätte ich noch alles überstehen können,aber ich kann nur sagen, dass ich mit meinen 27 Jahren noch nie solche Schmerzen hatte. Ich nehme so täglich 8 ibuprofen 600 + novalgin tropfen. Dementsprechend auch benebelt :-) Ich möchte einfach das die Schmerzen weggehen, egal was man isst oder trinkt, diese Schmerzen werden nicht besser......

Ich werde es nur noch so machen, dass ich Suppen esse und viele haben hier auch geschrieben, dass Lauwarmer Tee am besten hilft. Da kann ich nur zustimmen. Probiert es mal mit Salbeitee, ist desinfizierend für den Hals.

Mir hat letztens eine Freundin erzählt, dass sie 4 ´Wochen diese Schmerzen hatte. Ich wünsche mir und allen anderen die auch wegen den Mandeln leiden, ein schnelles Heilprozess......

EXhemaligeJr NutzerN (#T325x731)


Dir ist aber schon bewusst das die Maximaldosis von Ibuprofen 600 bei 4 Stück am Tag ist und du die doppelte Menge von dem nimmst die erlaubt ist??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH