» »

Schmerzen nach Mandeloperation

avgro\nWkry


Hallo

Also ich habe am 13.05.15 die Mandeln raus genommen und ich habe immer noch schmerzen vorallem bis in die ohren und durch den tag nehme ich schmerz mittel 5 tabletten 4 mal am tag so übersteh ich wenigstens den tag weil ohne diese schmerzmittel wäre ich aufgeschmissen haha

also für euch ich wollte gerne wissen wann es wieder berg auf geht ? ich habe 1 woche hinter mir und möchte entlich diese bälege weg bekommen!

danke im voraus :-)

LlarasmSamxa21


Ich hab mir das hier alles durchgelesen und hatte auch darüber nach gedacht nach meiner Angina die Mandeln rausnehm zu lassen aber wenn Ich das hier lese überleg Ich es mir zisch Millionen mal ob ich das machen lasse weil wenn ihr alle starke bis ganz starke schmerzen hattet oh Gott das will Ich mir nicht vorstellen . Aber im Fernseher sieht das immer so harmlos aus nach ner Mandeln ob. Danke dann lass ich es lieber hab so schon ganz starke schmerzen und muss immer weinen vor schmerzen . :|N

Ethemalig er NuTtzer (#3-2573x1)


Man nimmt Mandeln auch nicht raus nur weil man einmal im Leben eine Mandelentzündung hat. Außerdem ist es schlicht falsch zu glauben das man dann keibe Halsschmerzen mehr hat. Viele bekommen dann Seitenstrangentzündungen die nicht weniger Schmerzhaft sind.

Süßendem ist es nach der OP auch recht schmerzhaft. Es ist halt eine Operation ...

MWiscmha11x9


Also ich wundere mich etwas über diese vielen negativen Beiträge. Ich hatte meine Mandel-OP letzten August. Auf unserem Zimmer waren neben mir noch zwei weitere Mandeln. Keiner von uns hatte Probleme. Die Schmerzen waren mit Voltaren Dispers nahezu vollständig zu unterdrücken. Essen und Trinken ging bei jedem von uns problemlos. Nach sechs Tagen kam ich raus. Danach hatte ich noch vielleicht eine Woche leichte Schmerzen. Meine Schwester hat übrigens ähnliches erlebt.

S2ommKer17y620x13


Hallo ich habe am 18.5.2015 meine Mandeln Operiert da ich in einem Jah 3 Mal Angina dann Scharlach hatte. Nun bin ich seit Mittwoch wieder zu Hause. Nicht so wie bei den meisten von euch durfte ich dchon nach dem 3 Tag nach Hause. Ich hatte zwei Tage die Qualenden schmerzen, alle 3h nahm ich was entweder Glace oder wasser mit Eiswürfel! Nun habe ich seit freiten so schluck schmerzen, die tritt immer am Morgen auf. Und seit heute schlucke ich so kommischen belag das auf der Offenen Wunde ist. Heute Morgend bin ich wegen dem verwacht, und musste husten danach hatte ich so viel speichel das ich es herunter schluckte und merkte das noch was ekliges dabei war. Als mein Vater mir in den Mund schaute sah er das ich fast bei beiden seiten den ganzen beleg geschluckt habe. Ist das normal oder sollte ich dammit zum arzt?

Bitte hilft mir ich weiss nicht genau.

Erhe[malige1r Nutz+er (#325A731)


Also ich wundere mich etwas über diese vielen negativen Beiträge

Ja nun, Schmerzen sind halt subjektiv und hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab ...

E%hema lige3r Nutzeor (#3257x31)


Ist das normal oder sollte ich dammit zum arzt?

Das ist normale, die Beläge lösen sich nach etwa einer Woche, das ist ein normaler Heilungsverlauf ;-)

m.arceloneumaVnn20x15


Hi Leute .

Also mir wurden vor 6 Tagen die Mandeln entfernt und ich muss sagen die op War garnich schlimm hatte auch keine schmerzen aber essen ging garnich wirklich nur Eis und Suppe aber so hab ich kaum schmerzen. . Aber sobald ich einschlafe wache ich mit krassen schmerzen auf wahrscheinlich weil mein hals dann so trocken ist dann muss ich auch sofort Schmerzmittel nehmen und beim schlucken hab ich echt Probleme aber keine schmerzen dabei weiss schon garnich mehr was ich machen soll weil das essen kaum runter geht aber ich hoffe es geht von tag zu tag besser. :)

AHn{di9X207


Hey,

also ich hab meine Mandeln am 20.08.15 rausgneommen. Ich sehe hier dass so ziemlich jeder unerträgliche Schmerzen hatte was ich nicht bezeugen kann. Ich hatte zwar auch 3-4 Tage Schmerzen die jedoch mit den verschiebenen Rezepten gut verträglich waren. Das schlimme für mich war einfach, dass egal was man isst, alles schmeckt eckelhaft, das ist leider nach einer Woche noch nicht vorüber. Aber der Schmerz hat bei mir schon ziemlich nachgelassen. :)z

s~pBeedyCloveYl-y


Am besten ist es ganz viel kühles Wasser oder Eiswasser zu trinken und ansonsten hilft einfach nur Augen zu und durch! Am 10. Tag hören die Schmerzen urplötzlich auf!

sqpee/dylovelxy


Du solltest in den ersten 24 Stunden nach der op Viel kühlen da die nachblutungesgefahr dort sehr hoch ist! Allerdings sollte man danach nicht weiter mit kühlpacks kühlen, da die wunde bei Zimmertemperatur einen besseren und schnelleren Heilungsprozess durchmacht! Du darfst aber Eiswasser trinken! Gerade im Sommer nicht so häufig kühlen da das abwechseln von kühlen und wärmen (wenn das Kühlwasser warm ist) Viel größere nachblutungsgefahr mit sich führt!

SrnüffDelstü.ck204


Hallo ihr lieben Denice ist mein Name.

Ich hätte da mal bezüglich der Schmerzen nach einer Mandel OP fragen? Ich am 28.09 meine Mandel raus bekommen im KH hab ich Voltaren Despers bekommen, die haben am Anfang auch super geholfe jedoch lies die Wirkung leider am 4 tag nach 1-2 stunden nach. Jetzt hab ich noch Novalminsulfon tropfen bekommen 30 tropfen 3 mal täglich. Ich hab das Gefühl das bei nicht wirklich anschlägt. Ich dreh hier am rad kann nicht schlafen kaum essen oder sprechen ohne das ich das Gefühl hab an die decke zu springen vor Schmerzen. War das bei euch auch so schlimm und wie lange dauert das noch an?

Danke schon mal im voraus für die Antworten :-(

j}onnyb ravo_6x07


Hi

Ich hatte meine OP am 01.12 und sollte am 06.12 entlassen werden. Mein HNO-Arzt könnte bei der täglichen Visite nicht wirklich was feststellen. In der Nacht vom 4. auf den 5.12 hatte ich leichte Blutungen und es hat sich ein Koagel im Rachen gebildet, das war aber so leicht und konnte mit Kälte alles gestillt werden. Bei mir schmeckte alles nach den Belägen, egal ob essen trinken oder Blut alles hat gleich geschmeckt. Am 06.12 bei der Visite meinte mein Arzt es ist alles ok, aber er möchte mich noch eine Nacht im Krankenhaus behalten. Ich willigte ein und ging in mein Zimmer. Dort bemerkte ich dann das ich ständig schlucken musste. Ich ging ins Bad und spuckte einmal aus und sah das es mehr Blut war wie beim letzten Mal. Daraufhin bin ich sofort mit einer nierenschale unter dem Kinn wieder zum Arzt in den Visite Raum. Er leuchtete rein und erklärte mir das die "Naht" leicht aufgegangen ist. Ich solle mich beruhigen in mein Zimmer gehen er schickt Schwestern mit und kommt auch gleich nach.

Im Zimmer angekommen stand auf einmal zwei Schwestern und die Stationsärztin da und kühlten meinen Nacken und versuchten mich zu beruhigen. Das Blut wurde immer mehr und ich bekam immer neue Nierenschalen gereicht. Der HNO-Arzt brach die Visite ab und lies einen Not-Op vorbereiten. Die Stationsärztin versuchte mir vergebens einen neuen Zugang zu legen und mir Blut abzunehmen wegen Blutgruppenanalyse. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel Blut gesehen wie an diesem Tag nicht einmal in Filmen. Ich wurde in den OP geschoben und die Naht wurde nochmal geschlossen. Nach der Not-Op bin ich dann auf die Intensivstation gekommen wo ich eine Nacht bleiben musste, damit mein Blutdruck niedrig bleibt.

Am nächsten Morgen kam ich wieder auf Station. Medizin hab ich viele verschiedene bekommen ganz normal von Antibiotika, Ibuprofen bis hin zu Tilidin und Novagin. Gestern wurde ich dann endlich entlassen und ich muss sagen ich hab immernoch höllische Schmerzen. Habe für zuhause Ibuprofen und Antibiotika bekommen mehr erst mal nicht. Ich weis jetzt nicht ob ich heute noch zu meinem HNO Arzt gehen soll wegen Schmerzmittel oder ob ich versuchen Soll es übers Wochenende auszuhalten.

l$et.itv.finxd


Ich hatte vor 4 Tagen meine Mandelop und bin gestern nach Hause entlassen worden. ]:D Ich leide wie ein Hund! Habe sehr starke Schmerzmittel zum einnehmen, die aber nicht helfen. Ich kann nicht sprechen, nicht essen, nicht trinken und habe einen voll ekligen Belag im Mund , der den Geschmack von allen Speisen und Getränke verändert. Alles schmeckt nach Schimmel und Kotze. Die Schmerzen sind im Hals und in den Ohren. Der Kopf tut weh , Magenschmerzen und Übelkeit und Kreislauf Probleme bis zum Kollaps. Schwindel und Schläfrigkeit. Ich liege nur im Bett , zum Wc kann ich nur unter Aufsicht wegen Kreislauf und ich schlafe viel. Ich hoffe nur dass ich bald etwas essen kann weil ich hungere und mir schlecht ist.

MGaCmaAnhne9/4


Hallo

Ich hatte vor eine Woche eine mandelop und ich muss sagen ich mach echt viele Kreuze wenn ich das überstanden hab....

Ich kann nur was essen wenn ich die Medikamente genommen haben echt heftig...... :-(

Mein hno Arzt meinte in den nächsten Tagen sollte es besser werden ich bin jetzt bei Tag 7 und ich hab bis jetzt das Gefühl da ändert sich nichts

Mal schauen wie es die nächsten Tage wird... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH