» »

Schmerzen nach Mandeloperation

SbUNNxY5


Hi Stephi,

inzwischen geht es mir wieder gut (zum Glück). Kann auch wieder normal essen. Manchmal überlege ich nur, wann ich aufhören kann darüber nachzudenken was ich esse damit nix aufgeht. Ich denke mal, da die OP Morgen genau 3 Wochen her ist, dass es eigentlich langsam kein Problem mehr geben kann, aber ich weiß ja nicht, wann die Wunde stabil genug geheilt ist. Schmerzen habe ich nicht mehr. Nur dieses Kratergefühl im Hals, aber das hast Du ja auch und ist ja nicht so schlimm. Weißt Du wie sich das verhält? Und wann kann man ein heißes Vollbad nehmen?

Gruß Kerstin

ShUNNYx5


Hallo Sarah,

klar es ist kein Sahneschlecken mit der Op und ich kann Deine Angst gut verstehen, denn ich hab mich vorher total verrückt gemacht. Hab sogar bei dem Gedanken an die Op angefangen zu heulen. :-) So eine Angst hatte ich.

Aber ich habe es überlegt und nun bin ich einfach so froh dass diese Dinger raus sind! Ich kann es Dir trotzdem ich es nicht nochmal haben möchte nur anraten sie rauszunehmen wenn Du so oft Probleme damit hast. Ständig kranke Mandeln können sehr krank machen. Ich hatte bereits (nach unschlüssiger Meinung der Ärzte) eine Herzmukelentzündung und das ist ziemlich bitter und gefährlich. Die Sympthome die Du da hast sind echt krass.

Lass sie Dir rausnehmen und Du wirst froh sein. Mein Tip ist: Halte Dich an die Regeln und schone Dich, sei mit dem Essen nicht zu vorsichtig. Du bekommst im Krankenhaus schon das richtige.

Berichte mal wenn Du es hinter Dir hast. Alles Gute

Gruß Kerstin

h;appy6susnshixne


Kerstin, also wenn die OP jetzt 3 Wochen her ist, glaub ich schon, dass Du wieder ein schönes Vollbad nehmen kannst, aber nicht direkt Heiss!!!! Sonder schön warm. Du musst bedenken dass Baden den Kreislauf ja auch immer beeinflusst, und der kreislauf ist ja durch die OP und so lange schonen etc. sowieso ganz durcheinander.

Essen dürftest Du eigentlich wieder allmählich normal, dass da bei jemanden noch irgendwas aufgeht nach 3 Wochen, hab ich noch nie gehört.

Wie oft gehst Du denn zum HNO zum checken? Den kannst DU ja auch fragen....

Byond-*Girxl


Hallo

Also hier ist jmd. bei dem die Narben am 5.post Op-Tag, am 11. am 16. am 18. am 21. und am 26. Tag aufgegangen sind, wobei die ersten 2 und die am 21. tag mitten in der Nacht in einer Notop verschlossen werden mussten!!!!!

Das war alles nicht sehr schön, bei der letzten Nachop lag ich hinterher auf der Intensivstation, brauchte Blut und hätte es beinah nicht gschafft(am Geburtstag fast gestorben...)

Und was ich hier auch noch erwähen will: Ich habe mich wirklich an alles gehalten, was mir gesagt wurde! Meine Mutter hat auch sehr darauf geachtet, weil ihre ELtern auch beides Ärzte waren und sie eben damit aufgewachsen ist....

Also man steckt eben nicht drin...es kann immer passieren und außerdem ist es bei mir immer mitten in der Nacht aufgegangen , also wo ich vorher geschlafen habe....das is eben PECH!!!

Aber nehmt euch meine Gschichte nicht so zu Herzen,

das ist eine krasse Ausnahme....

Alles Gute

Michi

SvUXNNY\5


Stephi ich denke eigentlich auch nicht dass sich nochmal was öffnet. Ich hatte zum Glück gar keine Nachblutung. Zum HNO Arzt muss ich seit letzter Woche Dienstag nicht mehr und sie hat mir auch gesagt ich dürfte ab dieser Woche sogar wieder Sport machen.

Das mit dem Kreislauf stimmt. Fühle mich oft noch etwas komisch. Kommt bestimmt von dem Eingriff und dem Kreislauf.

Gruß Kerstin

s,cul0lynxski


hallo mit'nander

zuerst mal an alle die, die noch mandeln haben und sie los werden wollen/müssen/sollen. eine op ist und bleibt eine op mit den damit verbundenen risiken (narkose etc.). während der op merkt man sowieso nichts. nach der op kommt dann die wundheilung ins spiel und da die wundheilung an einer ziemlich "belebbaren" stelle ist (hals) spürt man den schmerz natürlich viel öfter und intensiver eigentlich bei jedem schluck. mandeln können aber wenn sie krank sind andere organe im körper schädigen bzw. negativ beeinflussen. also sollte man mit dem arzt seines vetrauens tatsächlich über die notwendigkeit der "tonsillektomie" (so heißt das ganze) sprechen. wenn die entscheidung dann gefallen ist, sollte man sie nicht mehr in frage stellen (unnötige verwirrung die einem nicht weiter hilft!)

wenn die mandeln dann draußen ist, ist es typabhängig wie schnell die schmerzen bzw. wundheilung vorbei gehen.

ich hab meine vor 10 tagen rausbekommen, nehme seit 3 tagen keine schmerzmittel mehr, treibe keinen sport, esse alles auser früchte bzw. fruchtsäfte (zu säurehaltig!) und freue mich das die dinger endlich draußen sind.

Tip: wer immer an die schmerzen denkt, der hat sie auch!!

liebe güße an alle mit und ohne mandeln *:)

a6filiodHa?tuxs


hallo!

Mir war nicht klar, welche Schmerzen auf mich da zukommen. Ich schätze mich als Jemand ein, der gut einstecken kann, aber solche Schmerzen hatte ich (vor 6 Tagen OP) ehrlich gesagt noch nie.Mir wurden drei Schmerztabletten verabreicht, die den Schmerz einigermaßen aushaltbar machten.In der Nacht sind die Schmerzen am Größten und wenn man morgens aufsteht. Ich möchte nicht wissen wie sich die Menschen gefühlt haben, als die OP noch ohne Betäubung und postoperativen Schmerzmitteln ausgeführt wurde. INFO: Im HNO- Bereich ist die Tonsillektomie die schmerzvollste Therapie. Ich wusste das nicht und habe mich gewunbdert warum ich denn aufeinmal so ein verdammtes Weichei bin. Also wenn man es weiß, ist es meiner Meinung nach leichter, diese OP mit anschießenden 2-3 Wochen durchzustehen.

Gruß aus Berlin *:)

S[UNNYx5


ha ha ja das habe ich habe auch gedacht ich kann gut einstecken. :-)

Weiterhin gute Besserung

Gruß

Kerstin

i:ch `xx 2


Heute hab ich es gewagt.. ich halte diesen ekligen Geschmack und den ganzen Schleim nämlich nicht mehr aus, dazu kommt ein Problem mit meinem linken Ohr, jedesmal wenn ich mit Wasser in Berührung komme und tierischen Halsschmerzen, mit Husten, sobald ich ein Eis esse. Also muss ich eh wegen mind. einer Sache zum HNO. Die Überweisung hab ich mir heute geholt, einen Termin werd ich mir morgen oder Freitag geben lassen (hab ja noch son bisschen Angst).

mandeln können aber wenn sie krank sind andere organe im körper schädigen bzw. negativ beeinflussen.

Kann es sein, dass ich wegen den Mandeln die Probleme mit dem Ohr und den Schmerzen nachm Eis essen habe ? Die Dinger sind ja sehr nah an den Ohren und ich habe gemerkt, dass das erst gekommen ist, als das mit den Mandeln schlimmer und schlimmer wurde.

:°( :°( :°(

Ich will nicht.. diese Horrorgeschichten hier..

und einerseits will ich nicht ins Krankenhaus für ein paar Tage, aber andererseits schon,weil ich ziemlich große Angst wegen Nachblutungen habe.. %-|

Am Besten les ich hier nicht mehr weiter.. :-/

dai|cke7x6


noch ein tipp an alle, die anggst vor nachblutungen haben, den wahrscheinlich viele albern finden werden:

ich hatte meinen ersten mandel-OP-termin gerade festgemacht, als meine tante, eine studierte astrologin anrief. sie sagte, dass ich auf keinen fall eine OP machen solle , da an dem besagten tag vollmond war und es seit jahrhunderten belegt ist und seit jahrzehnten auch wissenschaftlich bewiesen ist, dass bei vollmond wunden schlecht heilen und blut dünnflüssiger ist.

ist also kein astroquatsch sondern was rein physikalisches. ich hab dann den OP-termin verlegt und siehe da- wir waren 18 mandel-patienten und keiner (!) hatte eine nachblutung :-)

i\chW x w2


Ich könnt heulen wenn ich das alles lese.. war eben auf einer HNO Seite, aus einem anderen Thread und wenn ich das lese, läuft es mir eiskalt den Rücken runter.. :°( :°(

Man darf sich keine Haare waschen, nicht Baden, nur lauwarm Duschen nach Absprachen mit dem Arzt :-o, kein Wasser mit Kohlensäure trinken (gut, dann verdurste ich eben, anderes Wasser mag ich nämlich nicht), usw. ..

Ich will das nicht, aber weiterhin mit den Schmerzen leben will ich auch nicht.. %-| und ich glaube, wenn ich die OP überlebt hab, dann belohn ich mich mit etwas, was von den Schmerzen her sicher halb so Schlimm ist.. *überleg*

dHickxe76


lass dir nicht so viel angst einjagen. das handhabt jeder arzt anders, ich durfte mir sooft ich wollte haare waschen, musste das eben nur hinkriegen, ohne den kopf nach vorne zu beugen, aber das ist gar nicht sooo schwer, duschen durfte ich unbeschränkt so heiß ich wollte. und kohlensäure durfte ich nach 2-3 tagen auch wieder trinken.

das einzige was du definitiv nicht darfst ist extremsport, saft trinken, pizza essen und handstand...alles andere liegt im ermessen des arztes. ich musste mich kein bisschen einschränken, wir hatten sogar viel spaß auf der mandel-geschädigten-station, haben uns jeden abend mit erlaubnis der ärzte nudeln beim pizzaservice bestellt (nicht zu heiß essen übrigens) und viiiiel eis gegessen (okay, das argument zieht bei nem 5-jährigen bestimmt mehr) :-)

i#che xx 2


Montag morgen um 8:45 Uhr hab ich einen Termin beim HNO Arzt,.. :°(

Wie lange wird man, in der Regel, von der Arbeit befreit ? Was hattet ihr so für ne Tage/Wochen Anzahl ?

sHcul}lynxski


hallo ich x2

mach dich nicht verrückt!! ich hab meine vor 17 tagen rausnehmen lassen, lag 6 tage in der klinik 4 bei meinen eltern und bekam noch 'ne woche frei vom hno arzt. natürlich hast du schmerzen aber die sind es wert bei solchen qualen und einschränkungen die du jetzt mit mandel hast. ich hab nach ca. 7 od. 8 tagen kein schmerzmittel gebraucht. und mineralwasser gab's bei uns schon in der klinik. und eis darfst du dann auch wieder essen (ist sogar erwünscht). und das ist doch wieder lebensqualität die sich lohnt!!!!

ich befürchte nur das du noch ein bischen auf die folter gespannt wirst denn ich habe meinen op termin erst nach ca. 3 monaten bekommen.

die klinik war komplett voll!!

apropos nachblutungen, die hatte ich auch (sogar mitten auf der straße) aber da mußt du ganz locker bleiben, dich hinsetzten, den hals kühlen und alles wird gut. es ist nicht schlimm zu bluten den die wunde bzw. der belag auf der wunde löst sich und dann kann das schon mal passieren. also lass dich nicht von horrorgeschichten beeinflussen die sehr selten passieren. glaub mir, die wahrscheinlichkeit das du von 'nem auto überfahren wirst ist wesentlich höher als die das du von 'ner mandel op stirbst.

grüße

idch xx 2


Danke dür deine Lieben Worte.. :-D

3 Monate warten ? :-o :-o Das halt ich garnicht aus.. :°(

Ich hoffe dass das bei mir schneller geht.

Ich versuch schon garnicht mehr an die Schmerzen nach der OP zu denken, denn ich muss erstmal die Zeit bis dahin überstehen, dann die OP selbst und wenn dann die Schmerzen kommen, kann ich mich immer noch verrückt machen (DANN ist es ja berechtigt *lach*).

Hab auch schon überlegt, mich, sobald die Schmerzen weg sind, angemessen zu belohnen.. das macht die OP und die Schmerzen erträglicher, weil ich mich ja auf das "Danach" freuen kann.. dachte an mein lang ersehntes Tattoo..

Hab jetzt Jahre lang darüber nachgedacht, ob ich es wirklich will - und ich will. Das Motiv weiss ich und die Stelle auch.. das nötige Kleingeld hab ich auch.. was hindert mich also dran ? ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH