» »

Schmerzen nach Mandeloperation

t2horst~en-Cmtk


kann meinem vorredner nur recht geben

habe auch schon öfter gehört das kinde das leichter weg stecken, da sind die wundflächen ja auch um ein vielfaches kleiner.

bei denen geht es ja auch teilw. ambulant; die glücklichen

B\ib^iblo~cksEberg1x3


kinder

also damals bei mir lagen 2 kleine kinder im zimmer (ich war erst 15 und musste noch auf die kinderstation) - die sind nach ein paar stunden schon wieder durch die gegend gesprungen und haben gespielt. also mach dir keine allzugrossen sorgen.

dUickxe76


war bei uns auch so. wir waren alle auf einer station, die kinder samt eltern und wir erwachsenen.

die sind nach einem tag da rumgehüpft, während unsereins vor schmerzen umgefallen wäre :-)

ist wirklich wahr, je früher, desto besser

aOfiliotdatus


oh ja dass man nicht mehr schlafen kann, kenn ich... ich bin jedesmal um halb 5 aufgewacht vor schmerzen und habe mich irgendwie nicht getraut zu den schwestern im krankenhaus zu gehen um sie nach schmerzmittel zu fragen.als es aber nicht mehr ging bin ich dann noch gegangen.boah sowas hatte ich noch nie erlebt.das problem bei der mandelop ist, - finde ich - dass der zustand irgendwann psychisch wird und man angst hat zu schlucken.dazu die schlaflosigkeit ist dann einfach mal die beschissenste situation, die man sich denken kann.

warum sagen "Ach macht euch keine sorgen wird schon nicht so schlimm", ok man braucht sich keine sorgen machen weil man ja /meistens) in gten händen ist, aber die zeit nach der op ist einfach schlimm, da kann man nix machen, ausser versuchen die zeit totzuschlagen.

meine mandel sind vor einem monat entfernt worden. diesen belag auf der zunge habe ich mit so bonbons einigermaßen wegbekommen, aber irgendwie habe ich immernoch einen leicht üblen geruch im mund.

Kennt ihr das??

liebe grüße aus Berlin

t_horstoen-Amtk


bonbons

hallo afiliodatus,

dieser geschmack/geruch macht mich auch fertig. welche bonbons haste denn? habe panik das es brennt wenn ich welche lutsche

gXuetz~lif@ressexr


positive Medlung nach Mandel OP

Hallo miteinander

jetzt habe ich so viele negativberichte gelesen. Darum berichte ich nun mal von meinem Fall.

Am Mittwoch 22.6. bin operiert worden. Das heisst meine mandeln sind auch raus. Jedoch haben sich bei mir die Schmerzen nicht so gross gemeldet. Ich bin auch von der Schmerzmitteln her (Méfénacide 500mg und Dafalgan je 3 mal täglich) recht gut eingestellt. Am Freitag konnte ich schon nach Hause. Versuche jetzt am Abend die Schmerzmittel etwas später zu nehmen, damit ich länger schlafen kann. Den Körper beim Schlafen etwas in Hochlage nützt ziemlich viel gegen die Schmerzen. Geduscht habe ich auch schon. Eben eher lauwarm. Die Haare habe ich mir beim Coiffeur waschen lassen. Dort haben sie extra Schützer, damit auch kein Wasser in die Ohren kommt. Zudem kann man ja den Kopf da nach hinten halten. Es hat richtig gut getan (bekam auch noch eine leichte Kopfmassage). Beim Essen bin auch noch vorsichtig. Was aber gut runter geht sind Gnocci mit etwas Butter und zum Trinken kalte Milch. Mit milch bringe ich auch ein weiches Weggli runter. So ich hoffe, ich konnte einigen Mut machen, trotzdem eine OP zu wagen. Übrigens ich bin auch schon 30 Jahre alt, und es ging trotzdem gut (bisher).

Viele Grüsse

ivmijlia


Nebenwirkung!

Meine Mandeln kommen ab 12.7. raus und ich hab am meisten schiss vor den Nebenwirkungen der Schmerzmittel(bin anfällig dafür).Also wie is des wenn man sich übergeben muss? So von wegen Wunden und Magensäure!

Danke im Vorraus!

Bwibib3loc.ksberg13


@imilia

also ich hab mich die ganze nacht uebergeben nach der narkose weil ich soviel blut geschluckt habe. war nicht schoen, hab aber kaum was von gemerkt weil ich noch so unter schmerzmitteln stand. angenehm ist es natuerlich nicht, aber man ueberlebt es.

dNicckPe7x6


von den schmerzmitteln wird dir normalerweise nur schlecht, wenn du sie auf leeren magen nimmst. zumindest von voltaren. also iss immer fleißig :-)

gzuetzl!ifrexsser


Schlecht nach Operation

Ich musste mich nur einmal am Abend nach der OP übergeben. Danach war dann alles wieder gut. Es wurde mir auch nicht mehr schlecht. Nur das Vanilleeis hing mir langsam zum Hals hinaus. Und noch eine positive Meldung. Bei mir sind es jetzt 7 Tage schon nach der OP und weit über die Hälfte der Schorf ist schon weg. Also irgendwie übersteht man es. Ich hoffe nun einfach, dass es etwas kühler wird, wenn man schon nicht gross an die Sonne darf.

iUmilxia


Pille?

Hallo hab noch ne Frage!Wie siehts denn aus von wegen im KH pille nehmen?Es gehts mir weniger um die Verhütung als darum dass ich meine Tage nicht im KH bekomm.Hat jm. ne Ahnung?Danke!

daickex76


die hab ich damals ganz normal weitergenommen, kein problem

sIeli\m


Ich habe sehr Angst!!!!Was soll ich tuhen ??? ??

Hallo zusammen,

gut dass ich euch gefunden hab.

ich werde auch operiert und habe so ein angst das könnt ihr euch garnicht vorstellen. ist nicht das erstemal aber ich habe trotzdem angst, weil ich letztes jahr bei ne nasennebenhöhlen OP beinahe blind geworden bin.der operateur machte ein fehler. daher habe ich so ein angst. aber ich bin auch in der sackgasse kann nicht mehr wegrennen davor. habe im jahr 7-8 mal mandelentzündungen. ich will eigentlich trotzdem davor wegrennen aber der HNO-arzt meinte,. dies würde nachfolgen auf mein herz haben so dass ich dadurch herzklappenfehler bekommen kann. ich recherchiere schon seit wochen im internet und es stimmt auch teilweise. anderseits wäre ich auch froh wenn die nicht mehr dick werden und mich umhauen und auf der anderen seite habe ich wiederum angst. ich habe eure beiträge gelesen?teilweise bekam ich mut aber zum grösten teil noch mehr angst. wie sind denn die schmerzen? was soll ich machen? ich werde am 13.10.05 operiert.ich schwöre ich bin kurz davor abzusagen.ich habe ja noch nichts unterschrieben.das würdet ihr mir raten ?was soll ich verdammt noch mal machen? ich kann die schmerzen nicht einschätzen. ich warte auf eure antwort.

vielen dank

gruss

selim

s6ch^orlUe_0[7


Also ich hab mir vor genau 1 Woche die Mandeln entfernen lassen. Bereits am 2. Tag nach OP gings mir schon wieder spitzenmäßig gut und ich bin den ganzen Tag mit meinem Besuch im KH rumgelaufen. Allerdings hatte ich aber dafür - wahrscheinlich wegen Überanstrengung - am nächsten Tag ganz gemeine Schmerzen. Das waren bisher die Schlimmsten. Seitdem gehts von Tag zu Tag besser.

Mittlerweilen bin ich wieder zu Hause. Mit Schmerzmitteln komm ich soweit ganz gut durch den Tag. ich trinke enorm viel seit der OP.

Mein einziges GROßES Problem, dass ich noch ( hoffentlich noch - nicht dass es NIE mehr vergeht...) habe,i st dieser Mundgeruch. Wann geht der denn nun endlich weg?? Wie lange hat es bei euch gedauert??

Ich hoffe, ihr könnt mir eine Antwort geben. Hängt das mit dem weißen Schorf zusammen? Also der ist schon noch da bei mir.

BIond-ZGirl


Hallo!

Also der Mundgeruch ist wirklich durch den schorf...also vergeht der Mundgeruch auch erst, wenn der schorf ab ist....

aber wenn du viel trinkst dürfte es gut und komlikationslos gehen, da der schorf schön weich und beweglich bleibt...=)

Gute besserung

Michi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH