» »

Lymphknoten: mach mir echt Sorgen

Koleinxe1985 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr =)

wäre nett, wenn mir jemand von euch was dazu sagen könnte, weil ich mir grade richtige Sorgen mach, aber das langsam niemand mehr richtig ernst nimmt...

Also ich fang einfach mal an...

Ich hab im Januar einen kleinen geschwollenen lymphknoten am Hals entdeckt. Hab dann erstmal abgewartet, weil es nur einer war und der auch wirklich winzig.

Irgendwann hab ich dann aber im Internet alle möglichen Berichte über lymphknotenkrebs gelesen, und dabei gemerkt, dass ich bestimmte Symptome, die damit in Verbindung gebracht werden, wie Nachtschweiß und Müdigkeit auch ab und zu hatte.

bin dann im April zum Arzt, weil am Hals noch weitere Knötchendazu gekommen waren, und auch in der leiste, aber alle sehr klein.

die ärztin hat alles abgetastet und meinte, das wäre überhaupt nicht besorgnis erregend, nahm aber zur sicherheit noch blut ab. auch die werte waren alle ok.

später war ich nochmal bei einer anderen hausärztin, die auch die knoten abgetastet hat, und die auch meinte, die wären wirklich sehr winzig (zuerst hat sie sie gar nicht gefunden).

Trotzdem werden die Knotne immer mehr, ich entdecke jedne Tag neue!

Beide Ärzte meinten, dass die Ursache entzündliche Pickel im Gesicht sein könnten (aber davon können ja die in der leiste nicht kommen?), oder auch eine verschleppte Infektion - wobei ich sagen muss, dass ich schon länger nicht mehr krank war, das einzige ist so ein zäher schleim im hals und dass ich morgens manchmal mit verstopfter nase aufwache.

außerdem wurde festgestellt, dass ich EBV-antikörper im blut hab, allerdings ist die krankheit wohl schon länger her.

das neueste ist jetzt, dass sich die halsseite, wo mehrere Knoten geschwollen sind auch noch ganz steif anfühlt. kann das damit zusammenhängen?

die einzelnen knötchen sind - soweit ich das einschätzen kann - seit ich sie bemerkt hab nicht oder nur minimal gewachsen, nur werden es immer mehr. Wie ist das, müssten die wenn es Krebs wäre nicht wuchern?

jeder sagt mir, zwei ärzten, die beide das gleiche sagen kann man vertrauen, und das tu ich ja eignetlich auch... trotzdem, ich denk halt viel drüber nach und es wäre schön wenn mich jemand ein bisschen beruhigen könnte =)

Antworten
JV44%7


Hallo!

Ich kenne das gute late Lymphknotenproblem zur Genüge. Habe mich ein Jahr lang verrückt gemacht, kriege auch heute noch oft die Krise deswegen. Habe auch 2 geschwollene Lymphknoten am Hals untereinander. Mittlerweile weiß ich, daß sie 2 cm groß sind. Den Grund, warum die so sind, weiß ich immer noch nicht genau, aber ich bin mittlerweile von oben bis unten durchgecheckt worden. Blut wurde mir auch abgenommen desöfteren, alles ok. Wenn du EBV hattest, wundern mich deine Knoten ehrlich gesagt gar nicht. Lymphknoten, die von EBV befallen sind, brauchen länger, um sich zu erholen. Möglicherweise hast du die länger nicht bemerkt. Hast du dich schon mal auf Toxoplasmose testen lassen? Das ist auch eine Erkrankung, die die LKs anschwellen läßt. Wird von Katzen oder rohem Fleisch übertragen. Laß nochmal Ultraschall machen oder ein CT, dann geht´s dir garantiert besser. Wenn die dinger nicht wachsen und weich und verschieblich sind, ist es schon mal nicht schlecht. Und wenn ständig neue kommen oder du das zu mindest denkst, könnte es eine Infektion sein. Bei Krebs werden die Dinger riesig und hart und verwachsen. Kannst auch mal zu einem Onkologen gehen, hört sich jetzt zwar krass an, aber da war ich auch schon. die kennen sich besser aus als Hausärzte. Nicht verrückt machen, hab ich ewig getan, mahne mich auch immer noch zur Ruhe, aber es bringt nichts. Lieber gleich handeln und dann wieder ruhig schlafen können. Ich denke übrigens nicht, daß du was schlimmes hast. Wenn du auch noch recht dünn bist, spürst du die LKs an der Leiste sowieso, spüre ich auch, aber das ist normal.

Also melde dich mal, was rausgekommen ist. Laß dich checken auf Toxoplasmose, mach ein CT oder Ultraschall, dann geht´s dir besser, wenn du was schwarz auf weiß hast.

KCleqine86


hallo ihr!

also ich wollte mich ja nochmal melden... ich war jetzt nochmal bei der hausärztin, und wollte fragen, ob sie mich zu nem spezialisten verweist. zuerst hat sie die knoten nochmal abgetastet und meinte, die seien echt sehr klein, kaum mehr als ein cm, und hätten sich vor allem seit dem letzten mal (vor drei wochen) gar nicht verändert, jedenfalls wären sie nicht gewachsen. sie könnte mir natürlich blut abnehmen, mich in den kernspinn schicken und zu einem spezialisten. sie hat aber auch ganz offen gesagt, dass sie das im moment nicht für nötig hält, weil die knoten derart unauffällig sind, und ich mich auch sonst nicht schlecht fühle.

ich hab jetzt erstmal nichts weiteres eingeleitet, weil ich ihr ehrlich gesagt vertraue. Ich denk mal die meisten Ärzte sind bei sowas schon sehr vorsichtig, schon weil für sie ja auch viel auf dem Spiel steht. Und wenn sie nur den geringsten verdacht hätte, hätte sie mich sicher überwiesen. sie hat noch nicht mal gesagt, dass ich in 4 wochen nochmal kommen soll oder sowas, von dem her wart ich jetzt erstmal ab, denk ich! oder was würdet ihr machen?

liebe grüße!

eVmma1*60x6


Hallo kleine86,

habe deinen Beitrag gerade entdeckt und bin echt erleichtert. Seit ca. einer Woche habe auch ich mehrere kleine Knötchen am Hals.

Ich hatte eine Röschenflechte (Hautausschlag, Viruskrankheit), als diese langsam abzuheilen begann, habe ich den ersten Knoten entdeckt, ganz klein. Nach ein paar Tagen kam der zweite und dann der dritte, alle winzig. Bin dann zum Hausarzt gegangen und werde diese Woche einen Bluttest machen. Ich habe mich die ganze Woche verrückt gemacht, ich hatte solche Angst, dass es vielleicht ein Tumor sein könnte. Jetzt bin ich etwas beruhigter, vielleicht gehen sie ja von alleine wieder weg.

Bis bald.

Y$elBlowA>ngxel


Hallo..

Ich wollte auch gerade einen Thread zu dem Thema eröffnen, weil ich seit heute nacht 2 kleine Knoten auf der linken Halsseite hab.

Sie tun sehr weh...

Hab aber schon seit Tagen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden (auch NUR links) und denke dass es was damit zu tun hat - was meint Ihr?

K/l;eisne8x6


@ emma:

wenn du eine virusinfektion hattest, ist das ganz normal, der körper wehrt sich eben dagegen und das ist ja auch gut so!

@ yellow:

dass die knoten weh tun ist schon mal ein gutes zeichen. und du hast sie ja auch erst ganz kurz, also wart erstmal ab!

meine ärztin hat mal gemeint, viele leute haben gutartige knoten über mehrere monate/jahre hinweg oder es kann auch sein, dass die gar nicht mehr weggehen... also erstmal keine sorgen machen, die meisten schwellungen sind echt harmlos! :-)

Ykellow)Angexl


@ kleine

Ja, das stimmt absolut!

Eigentlich isses wie verhext.

ich hatte schon geschwollene Lymphknoten hinterm Ohr, am Hals und im Unterkiefer... Die taten erst weh, dann wurden sie etwas kleiner, die Schmerzen verschwanden aber die Knoten hab ich heut noch. Seit JAHREN mittlerweile..

Mir gehts noch nicht wirklich besser.

Der Knoten am Hals ist immer noch da und tut auch weh.

Unterm Ohr (Mandel schätze ich) ist jetzt rechts einer dazugekommen - ist ziemlich angeschwollen, tut aber nicht so schlimm weh.

ich denke es liegt an der erkältung.

mein letztes Blutbild war im Februar und da war alles in bester Ordnung.

Wenns morgen nicht besser ist, geh ich zum Arzt.

Kkleilne86


hallo yellowangel!

schön von dir zu hören, und beruhigend, dass es dir auch so geht!

ich schick dir meine email-adresse als private nachricht, wenn du lust hast, schreib mir doch mal, ich find es tut manchmal ganz gut, sich seine sorgen einfach von der seele zu reden!

liebe grüße

C4ha)rlxyne


Lymphknoten

habt ihr euch schon einmal gefrgt, ob die schwellungen und schmerzen eine ganz simple ursache haben können?

ich hatte vor einiger zeit geschwollene lymphknoten an meiner linken halseite. sehr schmerzhaft!

mein zahnarzt hatte des rätsels lösung...eine entzündete wurzel.

ich habe nur die schmerzen am hals gespürt...nicht den zahn.

das ganze bearbeitet...5 tage...und die schmerzen waren wie weggeblasen.

clar$patxa


hab auch geschwollene Lymphknoten, einen hinten im Genick und einen seitlich am Hals. Der hintere war vor 3-4 jahren mal tatsächlich Tischtennisball groß. Da wurde aber nichts gemacht, dann wurde er von alleine wieder kleiner, und seitdem ist er eben deutlich spürbar, wie auch der an der Seite.

Reche schon gar nicht mehr damit, dass die wieder weggehen bzw halt so klein werden dass sie nicht mehr spürbar sind, leb ja jetzt schon ne Weile mit denen.

Würde erst wieder einen Arzt drauf ansprechen wenn sie wieder größer werden oder weh tun.

Daee/LayD|ee


Hallo!

Ich habe jetzt auch vor 5 Tagen bei mir im Haaransatz im Nacken ,am Hals und hinterm Ohr knoten entdeckt die ziemlich weh tun.

Grösse ca 1 cm.

Ich mache mir echt Sorgen.

Die Knoten sind hart und lassen sich nicht verschieben.

Kann es sein das es angeschwollene Lymphknoten sind?

Ich war letzte Woche mal bei meiner Hausärztin die aber recht gleichgültig mich untersucht hat und nur meinte es sei eine Verspannung.

ich bin mir aber sicher das sich bei einer Verspannung keine Knoten bilden und erst recht nicht am Hals seitlich .

Kann mir wer was dazu sagen?

E-lR6am}oxn


Hey hallo! Ich hab fast das gleiche Problem wie so viele hier! Ich habe vor etwa 3 Wochen einen geschwollenen Lymphknoten im Nacken, auf der linken Seite des Haaransatzes entdeckt und mache mir echte Sorgen. Ich war damit bereits bei meinem Hausarzt. Er sagte mir nur dass ich in etwa 4 - 6 Wochen nochmal kommen soll. Zu dem Lymphknoten: er ist etwas 1cm groß (evtl auch etwas größer) , hart, lässt sich nicht verschieben und was mich am meisten beunruhigt, er tut nicht weh, zumindest nicht wirklich. Ich verspüre ein leichtes ziehen oder vllt sollte ich es Druck nennen. Von richtigem Schmerz kann hier denk ich nich die Rede sein. Seitdem ich den LK beobachte scheint er mal groß und mal klein zu sein aber verschwunden ist er nicht. Kann es vielleicht nur daran liegen dass wenn ich ihn , wenn auch nur leicht abtaste, dass er dann noch zusätzlich gereizt ist? Oder gibt es einen unterschied je nach Tageszeit?!

lg

LYobox75


er ist etwas 1cm groß (evtl auch etwas größer) , hart, lässt sich nicht verschieben

... das ist nicht besonders gross. Hart ist immer relativ LK's sind selten schwammig weich. Das er sich nicht verschieben lässt kann auch lagebedingt sein.

was mich am meisten beunruhigt, er tut nicht weh, zumindest nicht wirklich.

wer hat dir erzählt das dich das beunruhigen müsste? LK's können auch jederzeit ohne Schmerzen grösser werden, z.B. als Reaktion auf eine Entzündung, dass heisst garnichts.


Hör auf dran rumzufummeln und gut is. Wenn er sich weiter vergrössert geh zum Arzt. Wenn du grosse Angst hast geh sofort dahin.

Mehr kann man dazu nicht sagen. *:)

GUubi'com


hey

Also zu aller ers Lympknoten können aus den unterschiedlichsten dingen anschwellen, sobald man eine entzünung im Körper hat, das hat nichts mit Krebs zu tun. Klar kann das Lymphsystem auch von Krebs befallen werden ist aber selterner als man glaubt. Wen ihr knoten am Hals fühl und der leiste ist es meist ein Lymphknoten, wogegen knoten im Nackenbereich wirklich von verspannungen kommen können. ich würde an euerer stelle einen HNO um rat fragen der kennst sich am besten aus was das Lyphsystem am hals angeht und weiss bestimmt rat.

und Lobo75 bitte mach die leute hier nicht so nieder wenn man hilfe sucht ist es doch ok wenn man das hier tut dafür gibt es solche seiten und wenn es dich stört geh doch nicht drauf ! denn solche texte wie der über mir müssen nicht sein

lieben gruß @:)

L+ob=o75


Da is man mal ein paar Tage nich online und dann so'n Spruch

und Lobo75 bitte mach die leute hier nicht so nieder wenn man hilfe sucht ist es doch ok wenn man das hier tut dafür gibt es solche seiten und wenn es dich stört geh doch nicht drauf! denn solche texte wie der über mir müssen nicht sein

Sach mal gehts noch gut bei dir? ... %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH