» »

Mundgeruch wegen Mandelsteinen

A2cetoxni


Mandelsteine und Mundgeruch

Ahoi,

ich habe mich endlichh dazuentschloßen mir die Mandeln opeativ rausholen zu lassen, da ich es nicht mehr aushalten kann. Mein Mundgeruch ist mittlerweile besonders stark und ich habe keine Lust mehr die Kügelchen immer wieder unter Würgreiz rauszuholen.

Wenn ich aus dem KH entlassen bin und alles überstanden habe, werde ich berichten wie es war und ob die Probleme nun gelöst sind. Gruß an alle!

B}ernd1X968


...dann schließ ich mich mal an ....

.. ich habe auch diese Steine ... kommen seit Ostern 2004 !

Hatte damals über 3 Jahre hinweg realtiv häufig Nebenhöhglenentzündung --- nun aber seit einem Jahr nicht mehr, da ich mir Nasenscheidewand hab richten lassen -

tortzdem sind die Steine da - einmal pro Woche - komisch wahr,d ass ich im Frühjahr März/April 2 Monate lang nix hatte ..... dann wie gesagt wieder wöchentlich und dann ziemlich viel aufeinmal !!! -- 2 halbe Zenitmeter Brocken und viele Milimeterbrocken ...

Mein HNO meint: Einfach ausspucken und nicht dran denken - ein HNO aus einer Uniklinik meinte, dass sind Zellreste und nicht beachtenswert !

Mir fällt auf, dass die eigentlich nur stinken, wenn man sie zerreibt! Deshalb bin ich mir auch nicht sicher, ob diese wirklich Mundgeruch verursachen - läsitg sind sie allemal ! :-(

Aber deswegen die Mandeln rausnehmen --- wenn ich den Mundgeruch von meiner Frau / Freunden bestätigt würde bekommen, dann würde ich mir OP überlegen , aber so ?

lMeyIla7


Hallo Bernd,

bei mir stinken die Dinger auc, wenn ich sie nicht zerreibe.. ..schnief.. Hab jetzt seit knapp einer Woche wieder diesen Geschmack, finde aber keinen Stein. Der muss sich irgendwo verstecken!

Pqela


Trinkt ihr Grapefruit Saft? Der Geschmack geht dadurch weg!

M>andelmuae&nnchexn


peace !

hi bin neu hier , hab seit gestern eure beiträge gelesen und nützliche tipps gefunden um meine mandelsteine loszuwerden.

bei meiner aptheke hat citroplus (grapefruit-kern-extrakt) 8,90€ gekostet. doch ich hab mir auch nur eiune 20ml flasche gekauft ums ert zu testen. seit heute mittag nehm ich das mittel ein und verdünne 15 tropfen in einem glas grapefruitsaft '^^´ . ich hoffe das es helfen wird .

nochmal vielen dank an "die angst" , der (oder die) dieses mittel empfohlen hat , ich werd mich melden wenn ich positive oder nagative erfahrungen damit gemacht habe , (habs ja uch erst seit nem tag)

MfG

NefritaryCuba

POexla


An Alle

Ihr müsst nicht die teuren Tropfen aus der Apo kaufen! Grapefruitsaft (1 Liter, 100% Fruchtgehalt) für EUR 0,80 reicht völlig aus!

E#mxil-


Oh mein Gott

Hallo erstmal alle zusammen

Ich habe das selbe Problem wie ihr, möglicherweise etwas weniger extrem. Bei mir treten die Steine zwar relativ häufig auf, jedoch lassen sie sich relativ einfach entfernen. Wenn ich sie herausnehme riechen sie zwar wirklich extrem übel, jedoch riecht man glaube ich nichts solange sie noch drinnen sind. Jedoch habe ich nie den von euch beschriebenen schlechten Geschmack im Mund, höchstens vielleicht wenn ich die Steine gerade enfernt habe.

Wirklich lächerlich finde ich nun aber, dass ich heute Nachmitag meinen Arzt aufgesucht und ihn auf das Problem angesprochen habe, er mir jedoch versicherte das seien nur unbedeutende Speisereste gegen die man nichts machen könne und auch nicht müsse, ausser sie von Zeit zu Zeit zu enfernen. Zufrieden ging ich nach hause, wollte dann aber doch etwas mehr darüber erfahren und stosse auf dieses Forum. Ich habe alles durchgelesen und bin entsetzt über die Falschinformierung meines Arztes >:(

Nun ja, auf jeden Fall werde ich so lange ich die Mandelsteine im wahresten Sinne des Wortes noch im Griff habe nicht über eine OP nachdenken, vielleicht gelegentlich Grapefruitsaft trinken oder auch gleich eine Frische Grapefruit verspeisen, ich mag die nämlich sehr :)^

Danke nochmals für die Tips und ich bin gespannt wie es sich so bei euch entwickelt

E(ripoxn


Ein bisschen Senf...

...muss ich jetzt auch mal wieder dazu geben ;-D

Ich habe das Problem auch, von der Beschreibung her glücklicherweise noch am Ehesten so wie Emil.

Vor kurzem war ich beit meiner Homöopathin (sie ist auch Ärztin) und hab mit ihr über die Dinger geredet. Sie hat auch gesagt Zellklumpen, also irgendwelche Absonderungen der Mandeln, nicht weiter schlimm. Als ich ihr jedoch erzählt habe, wie oft ich daran rumpfriemel, hat sie ganz skeptisch das Gesicht verzogen. Sie meint, je öfter man dran rummacht, je übertriebener man spült und je mehr Bonbons und Kaugummis man sich dagegen reinzieht, desto schlimmer wird es. Wie so oft also: ein Teufelskreis. Sie hat mir das Problem so erklärt, dass ich mir die Mandelablagerungen wie eine Art Hornhaut der Mandeln vorstellen soll, die abgetragen wird - sich aber immer und immer wieder stärker reproduziert, wenn man sie nicht in Ruhe lässt. Irgendwie logisch.

Ich muss sagen, ganz in Ruhe lassen kann ich es nicht. Wenn ich spüre, dass da was sitzt, was auch noch höchstwahrscheinlich müffelt, muss es raus, basta. Aber ich habe aufgehört, es zu übertreiben und zu heftig dran rumzudrücken - und seit dem ist es besser geworden! Ich habe wirklich das Gefühl, das weniger davon produziert wird...

Emil: Um deinen Arzt ein klitzekleines Bisschen zu verteidigen: Bei mir sind es wirklich oft zwei verschiedene Phänomene. Zum einen diese mandelproduzierten Ablagerungen. Zum anderen entdecke ich aber GANZ SICHER manchmal einen latent vergammelten Essensrest. Mufft je nach Alter auch - lässt sich aber unterscheiden (farblich und von der Konsistenz her).

Vielleicht noch ein kleiner Trost an alle: Das Problem an sich haben scheinbar wirklich unglaublich viele Menschen (wenn nicht sogar alle, nur in unterschiedlich anstrengendem Ausmaß). Letztens habe ich auf einem Festival sogar ein Lied gehört, in dem diese Mandelsteine kurz besungen wurden, als seien sie das Normalste der Welt! Würde gern mal wissen, wie viele Leute im Publikum, die sonst nicht über ihre Steinchen reden und denken, sie stünden damit alleine da, einen Aha-Effekt hatten.

Irgendwie ist doch wirklich geteiltes Leid halbes Leid...

Ach ja, DANKE SCHÖN für den Grapefruit-Tipp! @:) Das werde ich auch probieren!!!

Liebe Grüße,

EGmixl-


Nun, es ist mir irgendwie auch so vorgekommen als ob ich sie in der letzten zeit öfters habe als früher, das muss wohl daran liegen, dass ich sie öfters heraus nehme. Ich mach es also von jetzt an so, dass ich nur noch die obersten rausnehme, wenn ich sie beim schlucken spüre, was sehr selten vorkommt, etwa einmal alle paar Monate.

Danke für die Tips :]

m{au_xga


hallo zusammen...

also:ich denke was bei einigen von euch vorliegt, ist eine tendenz zur halitophobie.besonders wenn ihr bereits versicherungen von aussenstehenden bekommen habt,dass euer atem nicht schlecht ist.

diese absonderungen der mandeln,sind absolut normal und haben nichts mit mundgeruch oder dergleichen zu tun.ich bezeichne es als unwahrscheinlich,dass ihr eure beschriebenen "vollen mandeln" schmecken oder riechen könnt.dieser geschmack kommt mit grösster sicherheit,(wenn er überhaupt vorhanden ist)von einer schlechten mundhygiene.einfach 5 mal am tag zähneputzen nützt nichts.2-3 mal mit einer richtigen technik mit der zahnbürste,und mind.2x wöchentlich sorgfältig zahnseide verwenden.nach längerer zeit ohne zahnseide,werdet ihr beim zahnseidenreinigen einen schlechten geruch feststellen,wie er auch als mundgeruch bei manchen leuten vorkommt,welche ihre zahnzwischenräume nicht pflegen...danach noch die zunge sorgfältig schrubben und spülen.dazu noch 1 mal pro jahr zum zahnarzt zur kontrolle und zur dentalhygienischen reinigung.wer dann noch mundgeruch haben sollte,muss zum gastroentologen...denn dann sitzt das problem tiefer(magen etc.) niemals mechanisch an den mandeln herumdrücken.das ist blödsinn.auch bei mir entleeren sich diese alle 3-4 monate von selbst...wie bei jedem mandelträger.

gruss m.g.

MQutz*emanxdel


Servus miteinander, Ihr armen Mandelgeplagten....

Also nun mal zum letzten Beitrag vom 25.07.05 von Mau_gau, ich finde es ziemlich unverschämt von Dir, hier als einzigster in der Diskussionsrunde zu widersprechen! Wie kommst Du eigentlich dazu? Ich glaube das Problem kann auch nur wirklich einer verstehen, der unter den beschriebenen Symptomen leidet. Bei Dir ist die Sache wahrscheinlich (Glück für Dich) nicht so ausgeprägt, wie bei den anderen Leidensgenossen. Nochmals an alle: Ihr tut mir richtig leid. Ihr habt mein Mitgefühl, ich leide auch schon seit Jahren unter diesem unmöglich riechenden und unangenehmen Etwas. Furchtbar kann man dazu nur sagen. Ich habe mich jahrelang gefragt, was das wohl sei, ich habe mich nicht getraut zum Arzt zu gehen (zwischendurch war auch mal Jahrelang ruhe), bis es vor kurzem wieder anfing, aber ohne pardon. Ich habe dann immer so einen schlechten Geschmack, als hätte ich sch... gefressen oder so und würge auch mehrmals am Tag, wenn´s ganz schlimm ist, der Geschmack der geht mir dermassen auf die Makrone, Ihr wisst ja bescheid. Aber mit Zähneputzen, was ich persönlich als Zähneliebhaber oder wie man es nennen mag, bekommt man das nun wirklich nicht weg. Selbst wenn man die Zähne 100 mal am Tag putzen würde. Ich gurgel mehrmals am Tag, ich schrubbe meine Zunge ab und was passiert? NULL!! Da verbirgt sich noch irgendwo so ein hässliches, stinkendes Teil und da ist es aus mit der Mundhygiene, da kann man machen was man will, es ist so, als ob Du es nicht getan hättest, der Geruch bzw. der Geschmack findet sich sofort wieder im hintersten Teil des Rachens, dort kommt er her und ist wie eingenistet. Die Brocken habe ich auch schon trocknen lassen, sie stinken ehrlich gesagt bestialisch und zum kotzen. Sie werden hart, selbst dann verlieren sie ihren penetranten Geruch nicht!!! Unglaublich hartnäckig. Heute habe ich mal wieder das Gefühl, als würde mir ein unglaublich großer Kloßartiger Mandelstein im Hals stecken. Es ist ein so schreckliches Gefühl, es belastet mich dermassen, ich kann´s kaum beschreiben. Ich werde es jetzt auch mal mit Grapefruitsaft versuchen, aber es ist wohl nicht das NON PLUS ULTRA! Die schrecklich, übelriechenden gelben oder weissen Monster aus der Tiefe werden trotzdem immer wieder kommen und es vergeht kein Tag, andem man nicht an diese Verfluchten Dinger denken muss, weil es ständig danach schmeckt und sie auch immer wieder den Rachen oder die Mandeln besuchen kommen. Super kann man da nur sagen. Ich werde, wenn das die nächtste Zeit nicht weggeht, aufjedenfall meine Mandeln entfernen lassen und dann hoffe ich, das für die ekligen kleinen und auch großen Dinger das letzte Stündlein geschlagen hat. Ich habe so lange gesucht, endlich weiss ich, das ich nicht alleine mit dem Problem leben muss (bzw. leben musste), ich werde es ändern und sie wirklich entfernen lassen, die bääähhhh Dinger, Mutter der Dinger oder der Ungetühme (die MANDELN) ighitttigitttigittt!

Nicht das ich es irgendeinem auf der Welt wünschen würde, aber (diesen Satz hat man schon mal in den Reihen gehört) geteiltes Leid, ist halbes Leid. Also Kumpels, ran an die Mandeln, raus damit, auch wenn´s unangenehm ist! Es hilft auf längere Sicht ja doch nichts Anderes oder die Hoffnung auf ein Wunderheilmittel ???!!!Ich habe sowieso öfters Mandelentzündung, ich wollte sie sowieso schon mal rausnehmen lassen, somit dem Ganzen ein Ende zu setzen. Lasst mal was von Euch hören und hört nicht auf so ein (entschuldigung) dummes dahergerede von Leuten, die nicht den blassesten Schimmer von so einer Sache haben. TOD den MANDELSTEINEN "

EUrioxn


Na ja...

Mau_gau, ich finde es ziemlich unverschämt von Dir, hier als einzigster in der Diskussionsrunde zu widersprechen!

Sind Diskussionsrunden nicht dazu da?

Ich muss sagen, dass ich den Beitrag von mau_ga durchaus in Ordnung fand (wenn auch für meinen Geschmack etwas zuuu absolutistisch und klugscheißerisch ;-)) - und ich werde auch mal darüber nachdenken, was er geschrieben hat...obwohl ich ja nun selbst eine "Betroffene" bin und es sich nun wirklich nicht leugnen lässt, dass diese Mandelabsonderungen müffeln wie nix Gutes.

Aber auch ich bin der Meinung - wie ich bereits geschrieben hatte -dass das Phänomen normaler ist als hier viele denken.

Um ehrlich zu sein Mutzemandel, dein Beitrag war von einer solchen Heftigkeit....

die bääähhhh Dinger, Mutter der Dinger oder der Ungetühme (die MANDELN) ighitttigitttigittt!

....dass ich mich jetzt erstrecht frage, ob an mau_ga´s Phobie-Theorie nicht was dran ist... Nichts für ungut. Liebe Grüße,

M#ut=zema,ndexl


Ich darf doch bitten.....

erstens kennst Du mich nicht, also erlaube Dir nicht zu urteilen. 8-) Wenn man nämlich keine Ahnung hat, sollte man bekanntlich mal den ......... halten. Aber wie wär´s bei Dir mal mit Zähneputzen ??? Ich glaube das würde Dir ganz gut tun, denn dann würde nichts mehr so schmutziges von Deinen Lippen kommen. Hast Du Dich das schon mal gefragt? Also viel spass noch bei der erweiterten Mundhygiene *:)

m8au_g~a


nun,um mal sachlich zu bleiben....wenn man von gesunden mandeln und dessen normalen übelriechenden absonderungen ausgeht,besteht kein grund zu derartiger hysterie...was du mutzemandeln beschreibst ist mit sicherheit ein krankhaftes symptom und entspricht nicht der gewöhnlichen mandelfunktion. als vergleich: wenn jemand feststellt ,dass er am morgen kleine "sandkörnchen" in den augenwinkeln hat,ist das normal und kein handlungsgrund...wenn aber einer kommt und sagt,das habe er auch und alles ist verklebt und schleimig und es macht ihn fertig,muss man zwischen dem ersten(gesunden)und letzterem (krankhaften,bindehautentzündung)unterscheiden....!!also sprich:wenn jemand tag und nacht damit beschäftigt ist seine mandeln zu leeren und das gefühkl hat fast an den riesigen teilen zu ersticken,sorry aber dann frage ich mich,warum du nicht schon längst beim arzt warst.das ist mit sicherheit nicht normal.deswegen aber generell die mandeln und deren tätigkeit zu verurteilen,ist wie wenn ein an osteoporose leidender sagt,der menschliche knochen hält nichts aus....also:jeder der mandeln hat, stellt auch die produktion der übelriechenden steine fest.woran liegt das also,dass du noch nie von dem "leid" der anderen millionen mandelträger gehört hast?unterscheide bitte deine krankhafte produktion von den anderen!!!!!und beherrsche dein asoziales geschwätz!!

Ecrioxn


Mutzemändelchen...

...ich glaube (Achtung, es folgt eine böse Unterstellung ohne dass ich dich kenne) du bist allgemein etwas paranoid. Oder einfach nur streitlustig. Oder beides. :-p

Ich muss mich echt zusammenreißen, überhaupt noch ernsthaft zu antworten - irgendwie kann ich über deinen letzten Beitrag nur schmunzeln.

Aber ich mach mir mal die Mühe, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass vermutlich das bei rauskommt, was du gern hättest. Kabbelei und Spaß dabei.

Nun gut, trotzdem:

1. Das Forum ist zum diskutieren da (Falleri und Fallera).

Ich für meinen Teil möchte auch andere Meinungen hören. Und eine gegenteilige Meinung ist noch kein Angriff. Warum fühlst du dich denn so schnell angegriffen und schießt scharf zurück? Betroffener Hund?

2. Gebe ich mittlerweile Mau_ga durchaus recht. Bei einer krankhaften (Über-)Funktion der Mandeln - ab zum Arzt, durchchecken lassen. Bei Hysterie vielleicht zum Psychologen. Ich für meinen Teil habe kein Problem damit zuzugeben, dass ich etwas zu sehr auf das Problemchen fixiert bin. Nie hat jemand mir gesagt, ich hätte Mundgeruch. Die Krümelchen sind auch sehr klein und ich kriege sie sogar mit Zungenakrobatik raus. Aber ich steigere mich auch hin und wieder rein und kann jeden verstehen, der ein (noch größeres) Problem damit hat als ich. Das muss schrecklich sein und wenn das bei dir so ist tut es mir aufrichtig leid. Wirklich.

3. Habe ich mir grad meinen Beitrag nochmal durchgelesen und verzweifelt versucht das Schmutzige daran zu entdecken. Hast das wahrscheinlich nur des Wortwitzes wegen geschrieben, gell? Irgendwo muss man seine Kreativität ja austoben, schon ok.

4. Ist der Tag viel zu schön um am Computer über Mandelexkremente zu philosophieren. Gehe jetzt mit meinem Hund raus. @:)

Herzlichste Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH