» »

Tinnitus? Wer weiß Rat?

C|ure


Das weiß ich nicht, ich bin kein Arzt. Aber ein Tinnitus ist meist psychischer Natur. Er wird meist durch Stress oder Überlastung hervorgerufen und braucht meist ne spezielle Therapie, also nicht nur allein ne Psychologen. Wie gesagt, ich bin kein Arzt. Vielleicht ist es bei dir auch durch die Erkältung hervorgerufen worden, das kann ich nicht beurteilen, da ich deine Lebensumstände nicht kenne.

An deiner Stelle würde ich nochmal einen Arzt konsultieren und dich da beraten lassen.

U.a. gibt es auch die Tinitus-Liga. Vielleicht stöberst du auf der Seite mal ein bisschen rum. Die haben ein gutes Konzept :)^

[[http://www.tinnitus-liga.de/index.php]]

Viel Erfolg @:)

-Cure

ptünktFchxen


:)^ Tinnitus Ursache HWS / Osteopathie

Hallo Zusammen

Ihr könnt mich für einen Schwätzer halten, aber dann säße ich nicht hier sondern in einer Kneipe.. ;-D

Der Tinnitus meines damals 8jährigen war hervorgerufen durch eine üble HWS-Blockade ( ausgerenkter Halswirbel wegen eines Sportunfalls). Wir suchten jahrelang - weil wir diese Äußerung dass er sich den Kopf gestossen hatte, vergessen hatten. Die Beschwerden fingen erst später an ( etwa 3 Monate ?). Das alles ist 8 Jahre her, wir haben, weil er keiner besser wusste und man ja gut behandeln wollte ( das ist nicht ironisch gemeint ) ein paar Jahre neurologische Medikamente verschiedenster Art bekommen, um die Schwindelattacken zu unterdrücken. Leider erst danach lernten wir die Osteopathie kennen und die Blockade wurde behoben. Man hätte auch einen Arzt aus der Empfehlung der Kiss-Seite nehmen können, der Effekt wäre wohl gleich.

Durch diese für uns als Eltern unvorstellbare Heilung habe ich für meinen lieben Mann, der sich durch allergisch bedingten "Dauerschnupfen" vor etwa 5 Jahren einen Tinnitus zugezogen hat, einen Termin bei dem Osteopathen gemacht. Den Tinnitus hatten 2 HNO als erledigt betrachtet, auch die blutverdünnenden Mittel waren nicht erfolgreich - also sollte das wohl das Endergebnis sein.

Den Termin beim Osteopathen machte ich hauptsächlich, um die Nackenverspannung vorzustellen. Diese war lästig, weil fast jede Nacht 2 Finger eingeschlafen sind..

Die craniosacrale Therapie hat wohl schon ein ungeahntes Ausmaß in der Heilung. Nach dem einen Termin, in dem der Osteopath dehnte und massierte, ein wenig reckte, schob und sanft drückte und dann wieder die Kalkablagerungen, die sich durch Verspannung in der Muskulatur ablagern und bei einer gewissen Menge auf die darunter liegenden Nerven drücken und diese stören, entstand zwar Muskelkater aber was ist das schon...

Nach ein paar Tagen -für meinen Mann unfassbar -verschwand von jetzt auf gleich der etwa 5 Jahre alte sehr hohe, laute Pfeiffton und blieb bis heute weg. Das ist 1 Jahr her.

Das alles in der Familie erzählt und von dieser relativ unbekannten Methode geschwärmt, ging ein Dritter zu dem Therpiezentrum und da dauerte es allerdings ein paar Wochen bis der Quälgeist endlich verschwand. Das war die teuerste Behandlung, von der ich gehört hatte. Etwa 5 Sitzungen á den bekannten 30 €. Allerdings ist das kein Vergleich zu dem langen Streß, den Sauerstofftherapien ua.

Ich möchte hier nicht behaupten, dass Osteopathie das Allheilmittel ist, aber ich würde einen Versuch nicht aus dem Auge verlieren.

[[http://www.osteopathie.de]] ist die Verbandsseite, die Empfehlung der Therapeuten würde ich erst nehmen, denn der Begriff Osteopath ist ähnlich wenig geschützt wie andere alternativen Heilkünste. Man könnte vielleicht an einen Laien geraten, daher der Tipp auf die Verbandsseite.

Auch [[http://www.kiss.de]] oder [[http://www.kiss-kid.de]] ist interessant um zu sehen, welche Auswirkungen schief gestellte Wirbel haben können.

Übrigens war die Blockade meines Sohnes weder im Röntgen- noch im MRT Bild zu sehen. ( Der Ostepath hat es ertastet)

Ich wünsch euch alles Gute !! @:) das pünktchen

c!hrpis+tl4x1


oestopathie

Hallo Pünktchen,

ist die craniosacral-Therapie nicht gleich Oestopathie?

Habe eine Sitzung der Craniosacral-Therapie hintermir,

diese sagte mir, das Oestopathie das gleiche ist.

Nach deinen Beschreibungen war die Craniosacral-Therapie

aber anders. Die hielt nur meinen Kopf und übte ganz sanften

Druck mal hier und mal da aus. Das wars.

Wäre sehr lieb von Dir, mir zu schreiben. Kannst ja auch eine

mail schicken. Danke

Christine

cCh:ristl#41


oestopathie

Hallo Pünktchen,

ist die craniosacral-Therapie nicht gleich Oestopathie?

Habe eine Sitzung der Craniosacral-Therapie hintermir,

diese sagte mir, das Oestopathie das gleiche ist.

Nach deinen Beschreibungen war die Craniosacral-Therapie

aber anders. Die hielt nur meinen Kopf und übte ganz sanften

Druck mal hier und mal da aus. Das wars.

Wäre sehr lieb von Dir, mir zu schreiben. Kannst ja auch eine

mail schicken. Danke

Christine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH