» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

G:rasn-Halxm hat die Diskussion gestartet


Die Mandeln werden in den allermeisten Fällen in Vollnarkose entfernt (Rachenmandel = Adenotomie, Gaumenmandeln = Tonsillektomie). Die Vollnarkose ist heutzutage bezüglich der Übelkeit kein Problem mehr. Oft wird gleichzeitig noch ein Mittel gegen die Übelkeit verabreicht.

Vor der Operation bekommt man eine LmaA-Tablette. :-) Von der Operation selber kriegt man dann aufgrund der Vollnarkose nichts mit. Meist ist man den Rest des Tages ziemlich k.o.

Die Intensität der Schmerzen ist von Person zu Person unterschiedlich. Hierzu folgen unten zahlreiche Erfahrungsberichte.

Auf jeden Fall sollte man sich ein gutes Schmerzmittel verschreiben lassen. Wirkstoffe wie Paracetamol sind m.E. hier zu schwach. Gut ist z.B. Diclofenac, jedoch sollte man das nicht unbedingt auf leeren Magen einnehmen, da sonst Übelkeit und Magenschmerzen die Folge sein können.

Die Schmerzen können auch auf die Ohren ausstrahlen. Die Dauer ist individuell verschieden.

Hier ist ein Merkblatt über [[http://www1.medizin.uni-halle.de/hno/informationen/Patienteninfo/ratgeber_mandeln.htm Richtiges Verhalten vor und nach Entfernung der Rachenmandel und/oder der Gaumenmandeln]], hier ein [[http://www.hno-poing.de/Info-Seiten/Dokumente/Operationen/ETE.doc Informationsblatt zum Aufklärungsgespräch vor Entfernung der Gaumenmandeln]] im DOC-Format.

Siehe hierzu auch:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/159149/1/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/158429/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/150702/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Archiv/HNO/79260/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Archiv/HNO/79873/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/150403/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/157577/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/150804/1/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/147099/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/150587/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Archiv/HNO/79268/]]

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/160409/]]

Antworten
L]adyv8ipxer


Gut ist z.B. Diclofenac, jedoch sollte man das nicht unbedingt auf leeren Magen einnehmen, da sonst Übelkeit und Magenschmerzen die Folge sein können.

Gibt es auch als Zäpfchen.

Ich find Zäpfchen zwar auch eklig. Aber ich kenn das Problem mit den Magenschmerzen. deshalb gibt mir mein Ohrenarzt bei Gehörgangsentzündung immer die Zäpfchen, weil ich dadurch dass ich nicht kauen kann auch nen leeren Magen hab.

K/lere-,Blaxtt1


Hab nach der Mandel-Op auch Zäpfchen "Diclofenac" bekommen, die aber gar net vertragen, mir ist davon immer schlecht geworden.

Wichtig ist, dass man sich an bestimmte Regeln hält, wie z.B. 10 Tage keine Haare waschen. Ist zwar bissel eklig, aber leider auch gefährlich, wenn man's macht. Eiswürfel lutschen ist auch super, konnte z.B. gar kein Milcheis essen, mir hat alles super arg weh getan.

Nach 12 Tagen wird alles deutlich besser!!!!

G9raJs-Haxlm


ich hab die Haare 2 Tage nachher beim Duschen gewaschen, die Ärztin hat es erlaubt. Hab jedoch den Kopf natürlich nicht geneigt, dann kommt ja alles Blut rein. Zudem nur kühl duschen. Auf keinen Fall zu warm, lieber zu kalt!

B"ondP-Girxl


Hallo

Also ich durfte nicht einmal duschen, nur mit dem Waschlappen waschen......und meine Haare habe ich mit Trockenshampoo bearbeitet, hilft zwar net wirklich aber sieht etwas besser aus...lol

Naja jetzt ist das schon wieder fast genau 1jahr her... ;-) Geht soo schnell rum die Zeit...

Tscüss *:)

Michi

d]icke!7"6


mein arzt hat mir auch erlaubt, normal zu duschen oder haare zu waschen. wie schon gesagt nur lauwarm un kopf nach oben. war aber kein problem. man kann doch nicht 10 tage nicht duschen und haare waschen ??? :-/

G;r2as-Htalm


können schon, aber obs so lecker ist... ;-)

auf jeden Fall muss man sich an die Anweisungen seines Arzes halten.

lWauryxn


Ich mußte 2 WOCHEN aushalten!!! Und waschen nur mit Waschlappen-> Katzenwäsche... :-( Das war mir so peinlich beim Arzt! Eimal bin ich mit Kapuze hin..

kMick


Mandel-op

hallo

Mein Sohn hat am 20.o7.seine mandel-op. Ich, als Mutter habe ganz schön Angst.Sie wird in Bundeswehrkrankenhaus berlin durchgeführt,weil er soldat ist.Deshalb können wir uns bis zum besuch am Wochenende nur telefonisch verständigen. Kann man danach Gleich reden oder ist man da eingeschränkt? wer kann mir dazu schreiben? wie sieht es mit den Nachblutungen aus?

GBraEs-#Halm


kick

scroll doch mal hoch zum ersten Beitrag.

Dort befinden sich ein paar Infos, und unten gibt es jede Menge Erfahrungsberichte zum lesen.

du brauchst keine Angst zu haben, Mandel-OPs sind nicht gefährlich (klar, jede OP ist gefährlich, aber ich meine, es gibt weitaus risikoreichere).

k5i cxk


kann man nach der op richtig sprechen oder ist man eingeschränkt?

GqraJs-DHalxm


das kommt drauf an.

Sprechen konnte ich immer, aber teilweise halt etwas nuschelig. Dies jedoch auch nur so an den ersten 3 Tagen.

d'ickMe7x6


ich hatte keine probleme. bin 30 minuten nach der OP aufgewacht und hab geredet wie vorher.

aber ist wahrscheinlich individuell verschieden

kiixck


Vielen Dank für die Info.toll das es so etwas gibt,da kann man wenigstens Meinungen von leuten hören, die das schon mal durch gemacht haben .Bin ein angstlicher Typ.

lhauryxn


Also ich klang (laut Aussage meiner freunde) wie Harald Juhnke im Suff...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH