» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

E6rdbxeperVe28


@KerryG

Hallo. Das mit den Ohrenschmerzen ist vollkommen normal, auch das die Schmerzen nach den ersten paar Tagen stärker werden, da sich ja die Belege lösen.

Wegen den Schmerzmitteln, die kannst du nehmen bis du keine Schmerzen mehr hast. Hab mir von meinem HNO nach einer Woche zu hause auch nochmal verschreiben lassen. Hab die Schmerzmittel glaub ich bis Mitte der 3. Woche nach der OP genommen.

Kopf hoch, die Schmerzen vergehen und du vergisst es ganz schnell :-)

s>chlu7mpfine2x0


@ charlie:

das tut mir echt leid für dich...heftige geschichte- aber die haben sich auch ganz schön zeit gelassen um was zu tun- zu mir meinte die schwester, wenns nicht aufhört oder wieder anfängt soll ich bescheid sagen,dann unternehmen sie gleich was bevor man ewig schluckt und dann ein richtiges problem aht,wenn man alles wieder rausbringt...

aber nun kanns bei dir ja nur besser werden @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)*

K+erJryG


@ Erdbeere

Gut... ich dachte schon ich bin n Einzelfall (was mein Zäpchen betrifft bin ich es ja leider :°( ). Ist es auch normal dass die Zunge bei gewissen Bewegungen wehtut? Hatte ich teilweise bei meinen Halsschmerzen vor der Op auch schon...

Das komische ist, wenn ich nicht rede, schlucke etc dann ises vollkommen in Ordnung, als ob nichts wär... aber sobald ich esse etc... Hab vorhin sogar 2 Stücke Pizza ohne Schmerzmittel gegessen, hab mich geqäult, weil ich so hunger drauf hatte... Und jetzt gug ich gleich nomma was die Küche hergibt ;-) Hehe, wenn ich morgen aufwache, dann ist es schon Tag9. Wobei ich von Tag zu Tag irgendwie mehr Angst hab vor den Nachblutungen... (siehe oben, neue Haut unter den Belägen...)

E`rdb?eer^e28


@KerryG

Also meine Zunge konnte ich am Anfang auch kaum bewegen, war irgendwie wie wenn rechts hinten alles geschwollen wäre, das hat sich mit der Zeit aber gelegt. Mein Zäpfchen hab ich erst nach knapp 2 Wochen wieder ansatzweise komplett sehen gekonnt, das war ja riesig :-)

Essen konnte ich ohne Schmerzmittel kaum und ohne zwei große Gläser Tee ging sowieso nix.

Über Nachblutungen hab ich mir gar keine Gedanken gemacht, auch wenn mein Arzt mich immer drauf hingewiesen hat dass ich mich unbedingt sofort melden soll wenn was ist, weil ich alleine wohne. Ich denke, wenn du dich an die "Schonzeit" (nix anstrengendes tun, nichts schweres tragen, keine richtig feste Nahrung,...) hälst ist es sehr unwahrscheinlich dass es Nachblutungen gibt.

@all

Ich versteh immer noch nicht dass ihr nicht duschen/Haare waschen solltet, das hat bei mir keinen gekümmert und so war ich 2 Tage nach der OP schon unter der lauwarmen dusche gestanden und hab Haare gewaschen (hätt ich ned länger ausgehalten glaub ich), nur den Kopf sollte man halt nicht nach unten machen.

KjerMryG


wir durften auch am 2.Tag nach der Op wieder duschen ;-) Nur lauwarm und nicht zu lang. Häts auch keinen Tag länger ausgehalten!

Erdbeere, die Ärzte in der Klinik haben gesagt, als wir dort Essen bekommen haben, wir sollen auch die Rinde vom Brot mitessen, damit unsere Beläge runtergehen. Aber wenn ich jetzt so drüber nachdenke, esse ich lieber wieder was weicheres, ohne Krusten etc, da meine Beläge sich ja eh schon lösen und ich Angst vor Nachblutungen habe... Schlimmer wäre es ja nicht zu essen :-p

IAnsomnxiaa


@Erdbeere 28 was ,du hattest so lange Schmerzen ??? :-o 3 Wochen lang ??? ?? Oh mann wenn ich das höre,hoffe ich,dass das bei mir net auch so ist!!!Im Moment könnte ich echt heulen weils manchma so weh tut... :°(

K8errxyG


weiß wovon du redest insmonia :°_

g~laysreiniHgexr


@ kerry

Mein Freund hat auch schon gesagt, dass wir sobald ich wieder richtig essen kann, lecker beim Burger King futtern werden

also das konnt ich sieben tage nach der op. mit cola klappte es auch. man hab ich mich gefreut, nachdem ich am abend vor der entlassung blutwurst auf dem teller hatte

KLerrxyG


soweit bin ich leider noch nicht... essen schmerzt ohne schmerzmittel und ohne wasser bzw tee bekomm ichs noch nicht ganz runter... aber es wird schon weniger, muß nur noch bei jedem 2., 3. Bissen nachhelfen ;-)

E#rdbeAere2x8


@Insomniaa

Ich hab fast 3 Wochen Schmerzmittel genommen ja, aber nach 2 Wochen nur noch ganz wenig und nach 2 1/2 Wochen gar keins mehr. Allerdings sind die Schmerzen dann nicht mal mehr halb so schlimm wie zwischen dem 5. und 10. Tag :-)

I,nsogmnixaa


@Kerry G Zum Glück gehts mir nicht alleine so mit den Schmerzen,bin froh dass ich das Forum hier entdeckt habe und dass andere genauso fühlen... :-)

Hoffen wir mal, dass alles schnell vorbeigeht und keine Nachblutungen mehr kommen... Gute Besserung!!!@:) @:)

Caharlixe H.


So... Tag Nummer 8 und heut Nacht sind mir fast die Ohren geplatzt vor Schmerzen.

Es leben die Schmerzmittel :)^

Hoff des geht bald vorbei. Hab gestern 2 Stunden für ne halbe Pizza gebraucht.

S^peortym1a>us


Sorry, wollte mich zurückmelden!

Hallo Zusammen,

vielen Dank, dass an mich gedacht wurde. Es wurde sogar meine Rückmeldung vermisst.

Also ich fasse mich kurz.

War vom 17.7. bis 20.07. im Krankenhaus. Es ging mir nach der Op eigentlich recht gut. 3 mal am Tag Novalgintropfen und es war gut auszuhalten und ich konnte sogar richtig essen. Habe viel getrunken und ab und zu ein Eis gegessen.

Vom 5. Tag bis zum 14. Tag habe ich 3-4 Schmerztabletten nehmen müssen. Habe leider die Einnahme immer ziemlich hinausgezögert, so dass es dann so doll weh tat, dass ich noch nicht mal eine aufgelöste Tablette schlucken konnte.

Die Verkleinerung der Nasenmuschel machte mir keine großen Probleme, habe nur das Gefühl, ich bin verschnupft. Das soll auch noch ein paar Wochen anhalten. Schmerzen hatten ich überhaupt nicht.

Ich hatte mir zwar aufgrund der besonderen Technik ('Coblation, Radiofrequenzbehandlung in Verbindung mit Kochsalzlösung, das Gerät dafür, musste ich kaufen) keine Schmerzen erhofft. Der Arzt meinte, die Schmerzen wären ohne, wesentlicher schlimmer gewesen.

Naja, sein Wort in Gottes Ohr.

Bin froh, es hinter mir zu haben.

Wenn noch jemand Fragen zu meiner Operationstechnik hat, gern.

Lieben Gruß

Sportymaus

Ich habe es nun hinterz

IFnsommniaa


@Charlie H ja heute ist auch Tag 8 bei mir,und musste heute nacht nochmal Schmerztropfen nehmen,weils so schlimm war aber ichh hab das Gefühl,dass es heute ein ganz kleines bisschen besser ist,vielleicht bild ichs mir auch nur ein :-) Also solange ich nicht schlucke und spreche tuts eigentlich garnicht weh... Aber pizza hätte ich glaub ich net essen können,esse zurzeit nur weiche Sachen wie Nudeln und Weissbrot...Sind bei dir schon bisschen Beläge abgegangen? Merkt man das eigentlich beim Schlucken? Lg und gute Besserung @:)

Kserr{yG


Insomnia meine Leidensgenossin *fg* wie gehts Dir heut so? Sehs mal so wir sind auf dem Weg der Besserung :-) Die Op haben wir ja schon hinter uns und die schlimmsten Schmerzen hoffentlich auch bald... Bei mir tuts immernoch weh beim Schlucken, Essen etc... Aber ich habe auch das Gefühl, dass es langsam besser wird... war vorhin nomma beim Arzt, wollte eigentlich nur nochmal Tropfen haben... Er gugt rein "Toll, die gröbsten Beläge sind schon unten" und zu meinem Monsterzäpchen sagte er, dass es noch ca ne Woche dauern wird bis des dann auch wieder normal ist... Aber reden kann ich heut schon viel besser, ist nicht mehr ganz so anstrengend... Aber immernoch diese komische Stimme und nur in gewisser Lautstärke... ises bei Dir auch so? Is irgendwie auch ne Sorge von mir, dass die Stimme net wieder normal wird und so bleibt - Horror >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH