» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

A'marHena Kxische


HALLO ZUSAMMEN...

...bin wieder da... :p> :p> :p> :p> war wunderschön...

wie gehts euch? Was habe ich verpasst ??? Ihr habt mir so gefehlt *:) *:) *:)

KoerlryxG


Amarena, hast Dich mal erholen können und nicht die ganze Zeit an die Op denken müssen?

Das mit den Narben kann ja teilweise schon sein, weil bei mir sah die Haut darunter auch noch ziemlich empfindlich aus bis vor n paar Tagen... weil meine Beläge ja so schnell runtergegangen sind...

Sagt mal könnt ihr wieder richtig trinken? Bei mir steigt es teilweise immernoch in die Nase :-( und die is auch morgens fast immer zu, nachm Schlafen... Hab das Gefühl meine Nase ist seitdem empfindlicher, muß n paarmal am Tag Nase putzen... ist das noch normal ??? *fg*

AimZareIna ,Kisxche


Ja, konnte mich sehr gut erholen...es war einfach wunderschön.....aber mich hat die Realität schon wieder eingeholt...hab vorhin ziemlich geweint :°(

Jetzt rückt alles so nah und mir kommen immer wieder die Zweifel hoch, hab ja auch gelesen, dass hier wieder jemand ziemlich Nachbluten hatte und da was unterschreiben musste...

Hmmmm.... hab so Angst vorm Nachbluten. Bin echt kurz davor alles abzublasen...morgen geh ich zum HNO kann sein, dass ich es absage. :(v

A~mar+ena K#isxche


Ich muss mir jetzt mal Luft machen!

Ach ja mich regt die Angstmacherei von Charlie vor ein paar Tagen richtig auf...von wegen Erwachsene haben ein höheres Risiko, viel gefährlicher etc...woher hast du denn diese Info? Bin echt ein friedlicher Mensch, aber jetzt muss ich mal losmotzen!!!! Ist zwar echt schlimm was dir passiert ist, aber das ist kein grund hier allen unbegründet Angst zu machen!

Ich mache mich seit mehr als 14 (!) Jahren über diese OP schlau, habe hier in meinem Ort jemand der im Wachkoma liegt wegen der TE, kenne jemand der eine schwere Not OP gebraucht hat und habe hier im Forum schon die Geschichte von X Leuten mitbekommen... u. anderem von Bond Girl u. Selim...und trotzdem muss dir sagen, die Statistik spricht gegen dich!

Ich kann dir sagen, ja es stimmt, es bekommen mehr Erwachsene Nachbluten als Kinder (Ewachsene ca. 6%-10%, Kinder ca. 4%-6% laut mehrerer Quellen) es werden jeden Tag (das Wochenende aberechnet) ca. 350 Menschen jeden Alters an den Mandeln operiert und es sterben ca 1-5 Menschen im Jahr an der TE....vor ein paar seiten habe ich ausgerechnet, wie hoch die warschenlicheit ist tatsächlich ander TE zu sterben....deine Rechnung, dass es für erwachsene gefährlicher wäre stimmt aber aus 3 Gründen leider nicht...

1. Bekommen laut Statistik Erwachsene häufiger, aber weniger schwere Nachblututngen die oft von selbt aufhören oder leicht gestillt werden können...

2. Nachblutungen innerhalb der ersten 24 Stunden nach der OP hängen in 80% der Fälle von der Qualität der Operation ab

3. Kinder bekommen häfiger schwerere Nachblututngen als erwachsene und verbluten auch viel schneller als diese...(AHA!!!!)

Außerdem leigt es an deinen Vorerkrankungen, an der Qualität deines Arztes und an dir ob du sie bekommst oder nicht...ich denke die restlichen 0,0000000009% sind einfach Schicksal.

So, jetzt zitiere ich dich einfach und sage.....das musste hier auch mal erwähnt werden!!!! Also kommts wohl unterm Strich aufs gleiche Risiko raus....

C7haFrtliex H.


Wow..... :-o

Ich wollte hier keinen verärgern. Tut mir echt Leid, wenn ich dir mit meinen Beiträgen so Angst gemacht habe, dass du dich jetzt so aufregst. Ich kann dir leider nur von meinen Erfahrungen schildern und falls du alles von mir gelesen hast, hast du sicherlich auch gelesen, dass ich geschrieben habe, dass ich mich NICHT wirklich toll auf die op vorbereitet habe... Nachblutungen wurden nebenbei mal erwähnt und Arzt war mir auch egal. Ich wollte die Dinger einfach raushaben ( habe übrigens auch geschrieben, dass man sich einen guten, vertrauensvollen Arzt suchen soll). Meine Informationen über Mandelops habe ich von 3 Freunden. 2 studieren Medizin in Heidelberg (bzw. haben studiert) und einer in München. Alle 3 haben mir (nach meiner op übrigens) gesagt, dass man es sich als Erwachsener gut überlegen sollte, da es eine gefährliche op ist und genau aus diesem Grund viele Ärzte keine Mandelops mehr machen... mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen, ich studier leider keine Medizin.

Die Sache ist nur: Anscheinend bist du ja bis ins kleinste Detail über die op informiert was auch gut so ist. Hätte ich vielleicht auch machen sollen und einen gescheiten Arzt suchen etc.

Also wieso regst du dich so auf? Ich habe auch geschrieben, dass es sicherlich immernoch gefährlicher ist über die Strasse zu laufen als sich die Mandeln rausnehmen zu lassen oder?!

Ich kann dir nur sagen, dass ich mich zwar besser fühle ohne Mandeln, aber wenn ich gewusst hätte was da auf mich zu kommt, hätte ich es nicht machen lassen... Vielleicht seh ich das in 2 Jahren anders... kann sein.

Aber du hast dich jetzt so lange schlau gemacht und kennst die ganzen Geschichten und Statistiken... wäre doof, wenn du die op jetzt noch absagst. Und nochmals Enschuldigung @:)

K;errjyG


Mach Dich doch nicht so verrückt, Mensch :-(

Ich denke mal mit dem Forum hier bist Du ziemlich aufgeklärt und gut vorbereitet was die Op und so weiter angeht... Hab auch ne Woche vor meiner Op hier n bissle rumgegugt und es hat mir erst Angst gemacht was ich hier gelesen hab, aber sobald ich wieder daheim war vom Krankenhaus hab ich mich gleich hier angemeldet, weil ich niemand im Bekanntenkreis habe der die Mandeln als Erwachsener rausbekommen hat und weil ich dachte, dass es hier einfach keine dummen Fragen und Antworten gibt wenn mal was ist... und es hat mir sehr geholfen... bin jetzt fast bei Woche 4... mir ist zwar schon n bissle mulmig nächste Woche 6 Wochen auf Schulung zu gehn, aber n HNO werde ich dort ja auch finden wenn ich denke da stimmt was net ;-)

Du hast im September n Termin oder?

Reuciksnackx3


Amarena Kische

Erst mal Willkommen zurück!

Lasse dich mal Knuddeln.

Wie du weist hatte ich vor der OP, auch mehr Angst als Vaterlandsliebe.

Wie du ja selber Schreibst haben ja nur "Erwachsene ca. 6%-10%" Nachblutungen und ich sage dir, da gehörst du nicht dazu. :)^ :)^ :)^

Denke dran das es dir nach der OP viel besser geht, als jetzt und das ist es auf jeden Fall wert die OP machen zulassen.

LG Diana *:)

Eor#dbe}ere2i3


AMARENA

...mensch, reg dich nicht wieder so auf dass du doch noch abbläst!!!!!!!:°_

wir sitzen doch im selben boot und ich werde auch nicht kneifen, das hab ich mir versprochen.

ist doch klar, dass hier vorwiegend die sind, die probleme dabei oder damit hatten....sonst würden sie sich ja nicht so ein forum suchen, weil die Op dann kein thema für sie wäre....vergiss die vielen leute nicht!

ich knuddel dich mal eben ganz fest :)* und bin froh, dass du wieder da bist. halt durch, wir packen das!!!!!!!

G(igartEuffxi


Keine Angst

Ich war vor meiner OP auch hier im Forum mal nachlesen und hab auch Angst bekommen. Hab mir aber gedacht, dass es ja alle überlebt haben, die hier ihre Erfahrungen reingeschrieben haben... Habe auch gemerkt, dass es echt bei jedem anders ist, mit Nachblutungen, Schmerzen usw. Ich hatte zum Beispiel gar keine Nachblutungen... Schmerzen habe ich zwar schon noch, aber selbst das überlebt man. Und man freut sich einfach, wenn man merkt, dass es besser wird. Ich merke das jeden Tag!!!

@ Amarena:

Blas bloss nicht ab, du schaffst das schon...Wir haben es ja auch geschafft und leben alle noch!!! Und die Schmerzen gehen auch wieder vorbei.. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und brauche mittlerweile sogar keine Tabletten mehr (Tag 11)

R4achegl33


Mein OP Ablauf

Also ich bin jetzt am Tag 11 nach der OP.Ich würde euch ja sehr gerne was über die OP selber und die Vollnarkose schreiben.Aber ich habe alles verschlafen zzz

Man hat mir 30 Minuten vor der OP ne Tablette gegeben und ich habe noch meinem Mann und meinem Papi sms geschrieben.Ich war kurz vorher seeeeeeeeeeeehr nervös was ja auch dazugehört.Und ich weiss noch dass ich meinem Mann schrieb:OH super die Tablette wirkt ich werde ruhiger!Und weg war ich *:) Ich erwachte erst wieder im Aufwachzimmer wo es mir schläfrig zu Mute war aber alles war tip top.

Den Tag selber (Ich wurde um 12:00 operiert)und die folgende Nacht habe ich auch verschlafen.

Dan habe ich schön Kühlbeutel bekommen und Glace zum essen.Und im Spital sollte man sich einfach nicht scheuen um Schmerzmittel anzufordern.So habe ich alles tip top überstanden.Mein Fehler war dass ich zu wenig Schmerzmedis bekommen habe als ich am Tag 4 nach hause ging.So tat es schon weh.Und als ich dann die neuen Medis nahm war alles ertragbar.

Mein Tip an alle:Verlangt genug Schmerzmittel so müsst ihr gar nie richitg leiden und den Rest kriegt man hin mit Eiswürfel lutschen,kühlen und Glace essen.

Und he ich habe noch beim Anästesisten die Spritze gegen Übelkeit verlangt.

Es kommt alles gut!

RFaucxhe6l3x3


@Gigatuffi

Echt hast du null Medis mehr?Ich nehme immernoch so all6 Stunden. :=o

Schön gehts dir auch besser.ich bin so froh kann ich wieder etwas mehr essen als Glace.

GVigaAtuffxi


@ Rachel

Naja, ich war heute doch noch mal beim Arzt, der hat mir doch noch mal Tropfen verschrieben, die ich auch noch nehme, weil seit gestern ist es wieder schlimmer. Aber ich komm den Tag über so gut wie ohne aus, nehm nur noch morgens, wenn der Hals so trocken ist, und abends welche... Bin aber nochmal die komplette Woche krankgeschrieben worden und hab jetzt ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil es heute ja schon der 12. Tag ist und alle meinen, dass das ja jetzt langsam mal gut sein müsste... Aber die haben das noch net mitgemacht und haben keine Ahnung davon...

A6mar}enEa yKifschxe


Vielen Dank für eure liebe Begrüßung Leute, @:) @:) @:)

Ich habe euch wirklich sehr vermisst...wie gehts euch allen? Alles gut verheilt?

Sorry für meinen kleinen Ausbruch Charlie aber ich bin wirklich sehr sensibel bei dem Thema. Vergessen wirs einfach.

Die anderen kennen mich schon, ich nenne mich selbst den größten Angsthasen des Forums und ich bin mehr als 5 mal schon von der OP abgesprungen und habe seit meiner Geburt Probleme mit den Dingern, vor 14 JAhren sagte man mir sie müssen raus. Ich habe mit HNO Ärzten schon viel mitgemacht uns schon einige Metzger kennengelernt....Ich kenne auch einfach einige leute, bei denen mächtig was schief gelaufen ist (Kinder u. Erwachsene)

Ich wollte dich nicht erschrecken oder anmotzen aber ich habe wirklich panische :-o Angst vor der OP, ich denke seit ca 3 Monaten an nix anderes mehr...abgezogen der Urlaub, da war ich entspannt - meistens

Aber jetzt wo es immer näher rückt bin ich wieder kruz davor aufzugeben aus lauter Angst mir passiert was. Ich habe noch Asthma und eine SD Krankheit, das macht mir zusätzlich Sorgen. :-(

Und wenn dann jemand auch noch unbewusst (du wusstest es ja nicht besser) was schreibt, was nicht so stimmt, dann sprudelt es aus mir raus.... :-/

Ich sammle wie schon gesagt seit 14 Jahren ununterbrochen Statistiken, Berichte, Artikel, Infos von Fachmännern und stoße immer wieder auf die gleichen Zahlen. 30% sind mit Sicherheit nicht richtig, da würde wirklich keiner mehr operieren.

Also Schwm drüber, ich muss mich auch nochmal für meinen kleinen Ausbruch entschuldigen, aber vielleicht verstehst du ja meine angespannte Situation ein wenig? Gute Besserung @:)

s(chlu6mpf ine620


@ amarena:

mensch süße kopf hoch...gib nicht so kurz vor ziel auf...wir haben es alle geschafft und das charlie,das geschrieben hat war ja nun auch nicht so gemeint...

guck mal invulnerable und supermami sind hier mittlerweile schon ganz verschwunden und genießen die neue freiheit...wir stehen hinter dir und drücken die daumen...ich schreib dir auch jeden tag ne pn,wenns hilft ;-)

sag nicht ab...deine mandeln machen dir solche probleme...du hast uns und deine familie und DU SCHAFFST DAS!!!

->außerdem wollten wir uns dann ja auch bald treffen,das könnte ja sonst nicht stattfinden*gg

@:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* :)*

JZutta8-oFelxix


@Amarena Kische

Nein Nein ! Du sagst jetzt nicht ab, das wär ja noch schöner, wo sogar dér Mond für dich gut steht!!!

Außerdem hast Du einen Top Arzt, der gut arbeiten wird.

DU WIRST KEINE NACHBLUTUNGEN BEKOMMEN da bin ich mir ganz sicher!!!

Habe Dich schon vermisst War sooo ruhig hier,.

Genau ! Denk an user Treffen.

Bekommst von mir auch jeden Tag eien Pin aber BITTE sag nicht ab, das stehen wir zusammen durch"

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Erdbeere

Habe vorher auch versucht mit mehr mals hintereinander Antibiotika die Mandelentzündung in Griff zu bekommen , aber nichts hat mehr an geschlagen!

So das ich mit hoch entzündeten ,vereiterten Mandeln in den O.P gehen mußte und alles ist super verlaufen, brauchte danach noch nicht ein mal Antibiotika,(was der HNO nur bei bedarf verschreibt).

Gigantuffi

Schön das es dir besser geht!

Hat es dir eigentlich geholfen "zu wissen" das es bis zum 10. Tag nochmal schlimmer wird?

Karry G

Das mit den nicht richtig trinken können , das alles in die Nase kommt war bei mir auch lange!

Aber jetzt wo Dus sagst , ist es auf ein mal weg gewesen, also Trost! Es geht vorbei!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH