» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

A]mareqna 7Ki schZe


Man fragt mich erst mal :-/

Kerry, das freut mich sehr....

sach|luKmpfiVne2x0


meld mich erstmal ab...

fliege morgen nach bonn zu meiner besten freundin übers wochenende (die ne super diagnose heute bekommen hat...) und wenn ich wieder komme fahre ich sofort nch hause,weil meine uroma heute gestorben ist und dienstag die trauerfeier ist...

wenns kommt dann richitg...

werde also die nächsten tage,seltener hier lesen...

ich wünsche euch allen weiterhin ne gute besserung ;o)

amarena du schaffst das,kopf hoch...

es wird alles gut!!!

hoffe du ziehst es nun durch!!!

@:) @:) @:) :)* :)* :)* :)*

L(aljalaz17x6


@charlie h.

geh zu deinem hausarzt der wird dir auch sagen können obs gut ist oder schlecht

E2rd-beerex28


War jetzt auch n paar Tage in Urlaub um mal abzuschalten und hab mich grad mal wieder durch die letzten Tage gelesen.

@Miyuki

Also ich hab den ganzen Tag kühlschrankkalten Tee getrunken und durfte gar nichts mit Obst essen. Außerdem hatte ich Kühlkompressen die ich rund um die Uhr um den Hals hatte und die mir richtig gut geholfen haben. Ohne wäre ich glaub ich durchgedreht :-)

@Amarena-Kische

Ich konnte nach der OP meine Schilddrüsenmedikamente ohne Probleme nehmen, nur mit dem Asthmaspray hab ich mich nicht richtig getraut, es aber am Anfang auch gar nicht gebraucht. Nach 2 Wochen hab ich es wieder gebraucht und das ging ohne Probleme.

Kopf hoch an alle die es noch vor sich haben, ihr schafft das auch noch :-)

A'mare;na KiFschxe


@ Erdbeere...ups,

sorry warst du das mit der SD und dem Asthma(hast du starkes?)....danke für deine schnelle Antwort erstmal...

ja ich mache mir da etwas gedanken wegen meinem Reizhusten, den habe ich schon seit bestimmt 6 Wochen (hast du das auch ab und zu?) ...keine Ahnung ob davon der Belag abgehen kann (von der Husterei) aber Kortisontabletten will ich so kurz vor der OP auch nicht nehmen...nimmst du auch ein Kortisonsspray?

Mich freut, dass du keine Probleme mit den Medis hattest, hoffentlich wird das bei mir genau so unkompliziert....

@ Schlumpfine....tut mir sehr leid,

dass du jetzt momentan solches Unglück erleben musst. Mein aufrichtiges Beileid. ich habe auch eine harte Zeit (zum Teil hinter mir) was Verluste von Menschen und harte Diagnosen angeht. Leider hat auch einer meiner Freunde eine der härtesten Diagnosen (24 Jahre) bekommen und vor zwei Wochen habe ich einen durch tragische Umstände verloren (22 Jahre), letzets Jahr starb auch mein Großvater. Ich kann mir vorstellen wie es dir geht...Ich wünsche dir sehr viel Kraft und Ausdauer für diese Zeit und viel Trost in deinen Freunden und deiner Familie. Alles Gute für dich...

E<rdbee rex28


@Amarena-Kische

Also ich hab kein 100%iges Asthma. Bei mir ist es mehr ein Anstrengungsasthma durch Allergien und das ist im Sommer schlimmer als im Winter. Hab dann auch immer so n Reizhusten.

Ich hab vor der Op mit meinem HNO drüber gesprochen und ich hätte das Spray auch schon früher als nach 2 Wochen nehmen gedurft. Hätt mich aber glaub ich nicht getraut und es zum glück auch nicht gebraucht, da ich mich geschont habe und viel drin war.

Sprich das Thema einfach mal bei deinem HNO an.

Kopf hoch, das wird schon :-)

sDupe4rmami


Ich hatte in der ersten Nacht zu Hause einen Asthma Anfall. Also nach 8 Tagen. Hab da ganz normal das Spray benutzt und mir auch gar keine Gedanken darüber gemacht ??? Was sollte denn da passieren? Ich habe das mit dem Asthma ja dem Narkosearzt gesagt und er hat nicht gesagt das es deshalb irgendwas zu beachten gibt.

Das war jedenfalls wie immer. Also gebrannt oder sowas hat da nichts...

;-)

J0utta-0Felixx


@schlumpfine

Auch von mir ein Knuddel :°_

Erdbeere23 und Amarena Kirsche

Hab Euch noch nicht vergessen und fieber mit Euch den Tag X entgegen!

Ein Paar Motivationssterne für Euch :)* :)* :)* :)* :)*

Und ein Schönes Wochenende *:)

PZitbu8ll20x07


Neu hier, mandelop am 20.8 gehabt !!

Hallöchen zusammen,

also ich habe die Op am 20.ten hinter mich gebracht.. wenn ich mir das hier so durch lese, dann bin ich ja noch ganz gut weg gekommen *freuz* aber vorfreude kann auch ma die schönste sein, oder wie war das? Auf jeden fall bin ich froh, das ich heute morgen entlassen wurde. Denn im Krankenhaus konnte man es ja nicht mehr aushalten. Jede Schwester auf der Station sagte einem immer wieder was neues oder es kamen immer wieder sachen auf einen zu. Da habe ich doch gerade mal am 3 tag erfahren was ich essen darf und was nich. Die op lief bei mir eigentlich ganz gut und heute ist schon der 5 tag nach der op und ich hatte noch keine nachblutungen und hoffe doch noch, das es auch so bleibt. Richtig essen habe ich im krankenhaus gelernt.. das geht schon seit der op so, da wurde ich abends am tag der op schon wieder mit brot gefüttert und die tage darauf mit gyros und pfannekuchen und nudeln und sowas zugestopft. Daher musste ich mir nachher mal erstmal als ich zuhause war nen schnitzel gönnen ( ich drück allen die daumen, die gerade von der Op kommen .. das es denen auch bald so geht wie mir)

Ansonsten geht es eigentlich. Schmerzen habe ich im krankenhaus die letzten beiden tage morgens nicht mehr gehabt. nur abends dann.. mal schauen wie es nun zuhause weiter geht.

Versucht einfach ganz normal weiter zu essen, dann wird das schon. Auch wenn es leicht weh tut. aber essen und trinken müßt ihr.. vermeidet am besten sachen mit kohlensäure oder früchte.. die fruchtsäure brennt..

Hmm das waren so meine erfahrungen.. ich drück euch anderen alle die daumen, dass ihr das bald schafft.. und das ihr keine schmerzen mehr habt. Wie heisst es so schön.. je älter man wird, desto schlimmer kann die op werden. Also lieber jetzt als später :)^

liebe grüße Becci

ETrdb^eerxe23


Danke, Jutta *:)

ja, ich warte auch schon drauf...allerdings gehts mir heute echt schlecht, weil ich heute morgen an der u-bahn-haltestelle von einem grapscher überfallen worden bin und den halben tag bei der polizei heulend phantombilder erstellt und fotos angeguckt habe.... :°(

war echt schlimm. habe jetzt ein beruhigungsmittel bekommen und gerade genommen und hoffe, ich bin morgen wieder besser drauf....jetzt dacht ich, ich lenk mich noch etwas hier ab, bevor ich gleich einschlafe und grüble - zumindest bis die tablette wirkt...

einen vorteil hats: ich denke heute wenig an die mandel-OP!!!!!!

heulige grüße an alle.... :(v

JFutta@-Felxix


Erdbeere 23

Ist ja echt heftig!

Bei mir stand mal ein Sittenstrolch vor der Telefonzelle im dunkeln, da habe ich auch Angst gehabt und hab gleich auf gelegt und die Polizei an gerufen.

Haben Ihn aber nicht erwischt.

Aber Anfassen ist ja schon ekelig.

Wünsch Dir das Du dich schnell erholst :)*

Knuddel Jutta

J6utta-8F(elixx


Pittbull

Du weißt aber schon., das es nochmal mehr weh tut oder?

Am 6-10 Tag geht es schmerz mäßig nochmal richtig rund (bis die Beläge sich lösen.

Wenn Du aber in der Zeit deine verschriebenen Schmerzmittel ein nimmst sobald es "unangenehm " wird schafft man das auch locker.

Alles Gute und gute Besserung :)*

Und stell hier so viele Fragen wie Du willst !

LG Jutta

PAitbulIl2007


ahhh na das habe ich gestern auch gemerkt

huhu jutta,

ja das habe ich gestern abend auch gemerkt und das es noch mehr schmerzen kann. dabei habe ich auch nur paracetamol bekommen und versuche mich damit irgendwie ruhig zu stellen.. aber das klappt nich so ganz.

muss ja dann morgen zu meinem HNO arzt und mal schauen was ich da noch so bekomme.. denn die tabletten die ich vom Kh bekommen habe die schlagen einfach nicht an.

Ist schon übel, wenn auf einmal der hals anfängt zu brennen, wenn man ein schluck wasser trinkt.. aber morgens geht es komischer weise immoment wieder..ausser das ich das gefühl habe, das ich nen dicken kopf habe und ohrenschmerzen ohne ende.. aber da habe ich gehört das es zu dem heilungsprozess dazu gehört.

was macht ihr denn so gegen ohrenschmerzen?? und wann hattet ihr euren ersten Kaffee ??? :°(

bee`rliner5ixn08


Hey ihr,

lese schon seit meiner op am 09.08. mit und es hilft mir doch sehr zu wissen, dass es auch viele leidensgenossen gibt :-) super :)^

also meine op verlief eigentlich sehr gut meinten die ärzte....hab ja nun mittlerweile das gröbste überstanden, aber leíder hab ich immernoch brennende schmerzen auf der einen seite...ist das denn normal am 17.tag? hatte letzte woche montag meine 1. nachblutung....die hörte zwar schon nach 5 min wieder auf, bin aber trotzdem ins krankenhaus gefahren....dort haben sie nicht heraus gefunden wo es her kam, mich dann aber trotzdem eine nacht dabehalten...ging dann auch alles gut...war dann in der woche am donnerstag beim arzt und sie meinte, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass sowas nochmal passiert....

so und nun war es vorletzte nacht wieder...genau das gleiche...5min geblutet, danach war wieder alles ok...bin diesmal nicht ins krankenhaus...sie hätten eh wieder nichts machen können......nun hab ich voll die panik das es wieder passiert und vielleicht auch mal schlimmer ist, sodass ich wieder operiert werden muss....ich muss dazu sagen, dass wir damals zu 3. ins krkhs gekommen sind...alle mandel op am gleichen tag...und hab nun erfahren, dass die beiden wieder operiert werden mussten...mensch hab ich eine angst, dass mir das auch wieder passiert....die ärzte meinen es liegt zur zeit am wetter...die ganzen gewitter....die luft drückt zu sehr... :-(

hattet ihr denn am 17. tag immernoch schmerzen? ich brauch zwar keine schmerzmittel mehr, aber links brennt es trotzdem noch sehr...frag mich, ob das normal ist

Freu mich auf eure antworten und wünsch allen, die noch leiden...gute besserung...wir schaffen das

:-D

P_itbutll2x007


berlinerin08

hmm also so weit bin ich dann doch noch nicht. habe heute gerade mal meinen 6 tag nach der op, aber wenn man das von einigen so ließt hier, das man nach der langen zeit immer noch schmerzen haben kann.. ohhhh jeeeeee!!!

Mir geht es aber genauso, bei mir ist es die rechte seite die ziemlich am brennen ist, wenn ich was trinke. Letzte nacht war ganz schlimm.. dabei trinke ich ja nix anderes ausser wasser. Und das dürfte eigentlich ja nich brennen.. ( is mit wenig kohlensäure), so wie im krankenhaus auch.

ich drücke dir dennoch die daumen, das du es bald hinter dir hast, denn nach der zeit würde ich glaub ich nen anfall bekommen. ist ja schlimm sowas.. isst du denn wieder richtig?

Ich finde generell, um da eine lösung zu finden wie man richtig damit umgehen kann oder was man machen kann, das es am besten geht muss man fast studiert haben. :-p

wünsche allen eine gute besserung..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH