» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

EYrLdbeer{e23


Ja, das kommt durch die Narbenbildung das Spannen, das hab ich auch, ist normal!

ASmWarenoa Ki]schxe


@ gubicom...schick dir gute Besserung,

halte durch ich denk an dich @:)

S!il<via84


Mandel op

Hallo

ich verfolge ständig hier eure Gespräche schon seit ein paar Monaten ich bekomm nämlich am Donnerstag auch meine Mandeln raus! ich freu mich für euch die es schon hinter sich haben und hoff das ihr bald alle schmerzfrei seit! ich hingegen hab alles noch vor mir :-( naja da muss ich jetzt durch!

ich hab ein paar kleine fragen an euch vielleicht könnt ihr die mir beantworten das wäre nett!

1.wie lange seit ihr alle im Krankenhaus geblieben das ist bei jedem unterschiedlich oder?

2.habt ihr wirklich 1ganze woche nicht geduscht und Haare gewaschen oder kann ich das trotzdem einfach machen?

3.was habt ihr bei der Op angehabt?

4.war es euch übel nach der op?

5.seit ihr nach der op gleich aufgestanden oder wart ihr so müde?

6.kann man alleine auf die toilette gehn?

7.wann darf man wieder Zähne putzen?

wäre lieb wenn auch unterschiedliche Leute antworten würden! :-)

lg

STilv iax84


Mandel op

hab noch eine frage vergessen wie ist das mit dem Räuspern? geht das weil bei mir ist im Hals immer alles verschleimt da ich Allergien hab wo bei vielleicht kommt das ja auch von den Mandeln habt ihr da auch Erfahrungen?

EHrdb:eerxe23


@Silvia

Huhu,

vieles, was du gefragt hast, kannst du hier auf den ganzen Seiten bereits nachlesen, ich schreib es aber nochmal in Kurzform auf:

1. die Meisten waren bis zum 5. oder 6. Tag nach der OP (der OP-Tag zählt als Tag 0) im krankenhaus. Das ist auch wichtig, weil an Tag 5 statistisch gesehen das Nachblutungsrisiko nochmal steigt und man an dem Tag noch da sein sollte....sollte es nachbluten, verlängert sich der aufenthalt individuell, auch bei starken schmerzen, ich war bis zu tag 7 in krankenhaus.

2. du darfst eine woche die haare nicht waschen - ich durfte an tag 4 lauwarm duschen, aber ohne haare, an tag 6 hab ich lauwarm die haare gewaschen - föhnen und heiß duschen bzw baden erst nach 3 wochen wegen der nachblutungsgefahr.

3. du bekommst ein OP-hemd und thrombosestrümpfe, deinen schlüpfer kannst du in der regel anlassen - einige hier durften auch die schlafanzughose anlassen. ich nicht. im OP wurde das op-hemd gegen eine warme decke eingetauscht, ich hatte da also nur noch meine unterhose und die socken an - war mir aber egal, die lma-tablette, die es vorher gibt, macht, dass es nichts ausmacht.

4. mir war kein stück übel, andere mussten blut brechen - das ist individuell verschieden, kommt drauf an, wie du die narkose verträgst und ob du viel blut schluckst bei der OP, denn das wird dann vom magen abgestoßen

5. klar bist du nach der Op müde, ich bin den ganzen tag immer wieder eingeschlafen und auch die woche im krankenhaus hab ich viel geschlafen, jetzt, nach fast 3 wochen, geht die müdigkeit langsam weg - es ist so ein gefühl, als hättest du ne grippe- es ist eben ein eingriff und klar merkt dein körper das und ist geschwächt. du bist aber angenehm beruhigt, die müdigkeit ist okay, schlaf dann einfach, dnen auch wenn du tags schläfst, bist du nachts trotzdme müde.

5. ja, du kannst nach der Op wenn du aus dem aufwachraum zurück bist auch aufs klo gehen, meistens beim ersten mal mit einer schwester zur sicherheit. das war auhc meine größte sorge, dass ich mal muss und nicht darf - war aber kein problem, eine stunde nach der Op war ich auch auf dem klo.

6. zum zähneputzen hat mir nie einer was gesagt, du solltest es aber die ersten tage nicht tun bzw wenn dann mit mentholfreier zahnpasta, und hinten im mund vorsichtig sein.

7. räuspern ging bei mir zu jeder zeit, scheint irgendwie an einer anderen hals-stelle zu sitzen und ich hatte kein problem damit.

so, wenn du noch fragen hast, schieß los, du kannst aber auch einfach mal etwas hier rum blättern, da findest du ganz viele infos und op-berichte und verhaltensregeln.

würd mich freuen, weiter von dir zu hören, hier im forum kannst du gut hilfe und unterstützung vor und nach der Op bekommen. du schaffst das! liebe grüße!

S_ilvmixa84


:-)

vielen lieben dank für deine schnelle Antwort jetzt weiss ich ein bisschen mehr!

aber das mit dem Haare waschen fällt mir echt schwer das auszuhalten!

vor allem wenn man Besuch bekommt! mit wievielen Leuten warst du auf dem Zimmer? find das auch irgendwie unangenehm wenn es einem schlecht geht oder Blut spuckt und andere Leute im Zimmer sind! :-/

oh mann jetzt sind es noch 4 Tage dann ist es soweit!wie war das bei dir/euch als du/ihr aufgewacht seit habt ihr da gleich was gespürt? tut das dann weh oder wie stellt man sich das vor?

Darf man die Tage nach der Op auch mal sich ein bisschen Schminken oder so? wenigstens Wimperntusche? oder kann ich die dann auch gleich daheim lassen? :-)

s*ummeUr2x6


Hi,ich bin am nächsten Dienstag dran,am Montag muß ich aber schon rein.Am liebsten würd ich jetzt schon aufm op-tisch liegen... :-/ Mein Mann will mich erst am Mittwoch besuchen,er meint das er nichts mit mir anfangen könne am Dienstag nach op.Einerseits versteh ich ihn,aber andererseits bin ich jemand der in solchen Situationen bischen zuspruch braucht...Schade,aber ich kann ihn nicht dazu zwingen.

Wie sagte mein Sohn (6J.) gestern "wenn wir zeit haben,dann besuchen wir dich auch einmal":°( :-D Einerseits sind die Sprüche ja nett aber andererseits treffen sie mich schon bischen.

Mein Mann meinte er bringt mir die Bahlsenkekse mit Erdnüssen drauf mit auf die ich grad so spinne.Sie wollen mich aufmuntern,aber ich kann da nicht mehr drüber lachen :(v

s"ummerx26


@ amarena,wann bist du dran?

Liebe Grüße Summer26

EirdIbe;erxe23


@ silvia:

wir waren zu viert auf dem zimmer, ich bin nicht privat versichert, da kann das vorkommen, sind dann meistens 3er oder 4er zimmer...es war aber okay, auch wenn sich das im ersten moment doof anhört: das zimmer war sehr groß und etwas unterhaltung ist garnicht schlecht zur ablenkung.

also, an die zeit im aufwachraum kann ich mich nur dunkel erinnern...weiß nur, dass ich als ich das erste mal wach wurde vorne an der nase noch diesen wattebausch für sauerstoff hatte und 2 infusionen dran, dass ich dann ganz kurz geheult hab weil mein hals so weh tat, aber dann kam sofort ein pfleger mit ner schmerzspritze und dann hatte ich stundenlang null schmerzen. war also nicht schlimm.

zum thema schminken: da gibts keine regel, kannst du also machen- würde aber schon drauf achten, dass das ganze noch krankenhaus-angemessen ist....aber das ist ja eigentlich selbstverständlich. wenn du dich damit besser fühlst: benutz wimperntusche!

ich hatte da im krankenhaus ehrlich gesagt keinen ehrgeiz für, weil ich so platt war und eh dauernd geschlafen habe und es war mir ziemlich egal, ob ich krank aussehe, denn das war ich ja auch....hab mich immer so jeden morgen mit neuem schlafanzug ausgestattet und das gab mir genug frische-gefühl ;-)

du schaffst das! ein paar tage vorher denkt man am meisten nach, das hatte ich auch! ist normal! aber als es dann soweit war, war ich erstaunlich ruhig.

sxummerx26


Hallo Silvia84,das braucht dir nicht unangenehm sein wenn da beispielweise im Zimmer kommt wenn du spukst oder der gleichen.Wenn es jemand nicht passt kann er wieder rausgehen,ist ja ein Krankenhaus-kein cafe...

Hast da dann schließlich ne op hinter dir,da darfst schlecht drauf sein >:(,da darfst schlimm ausschaun :-/ und einfach nur schlapp sein {:(.

Im Krankenhaus(so ist meine Erfahrung nach 2 Geburten)legt man so ein peinlichkeitsgefühl ab.Ob das nun das op-hemd ist oder das mit der Schwester aufs klo gehen...

s:ummQerx26


Ist es bei eurem bekanntenkreis auch so das ne Mandelop als pille palle angesehen wird?Krieg von allen seiten zu hören"ach das ist ja kein Problem,da bist ja gleich wieder fit"usw...Sicher es ist kein großer operativer Eingriff aber ich fühl mich ehrlich in meinen Ängsten und Bedenken nicht ernstgenommen.Das drückt mich schon ziemlich.

Darum bin ich auch über euch hier so glücklich,weil ich hier ernstgenommen werde und auch mut bekomme.

EarUdbe-ereM2x3


@ summer:

das ist ein vorurteil, das denken viele, dass die Op halb so wild ist - die haben dann keine ahnung, wie es wirklich ist. ,mach dir nix drauf, ist leider oft so...

@ alle:

hat jemand von euch rheuma? habe seit ein paar tagen total schmerzen in den gelenken und morgens sind meine knie so komisch angeschwollen...fühl mich wie eine 80jährige omi....nachts hab ich auch noch schweißausbrüche...kann das trotz Op dann auf einmal kommen? hat einer erfahrungen?

s<osedQuctixve


1. Wie lange seit ihr alle im Krankenhaus geblieben das ist bei jedem unterschiedlich oder?

- Also ich lag 6 Tage dort, nen Tag länger hätte ich es in meinem Vierbettzimmer auch nicht ausgehalten! Die letzten 3 Tage hatte ich nämlich tatsächlich 3 Zimmergenossinen, die es für nötig hielten, um 5:30 aufzustehen.

2.habt ihr wirklich 1ganze woche nicht geduscht und Haare gewaschen oder kann ich das trotzdem einfach machen?

- Ich habe mich immer nur am Waschbecken gewaschen, auch heute noch, da meine Schmerzen zu groß waren. Hänge ja eh nur zuhause rum, mir geht es zu schlecht, als dass ich raus könnte. Aber die Tage geh ich meine Cousine besuchen, sie hat ein Kind bekommen, ab dann heißt es wieder chic machen. ;-)

Meine Haare sehen übrigens nicht fettig aus, da ich Cornrows in den Haaransatz hab flechten lassen.

3.was habt ihr bei der Op angehabt?

Thrombose-Strümpfe, das eklige Nachthemd und sogar einen "OP-Slip".

4.war es euch übel nach der op?

Hatte Angst, dass ich mich wieder übergebe, wie bei meiner letzten OP. Und das bei so ner offenen Wunde...,dachte ich. Die Anästhesistin hat mir dann eine Anti-Übelkeits-Narkose gegeben, leider hab ich mich nach ein paar Stunden Wachsein trotzdem übergeben - 2 1/2 Nierenschalen voll mit meinem Blut. Das lag daran, dass mein Magen das Blut, das während der OP reinlief, abgestoßen hat.

5.seit ihr nach der op gleich aufgestanden oder wart ihr so müde?

Ich war so fertig, dass ich 2 Tage nur lag und wirklich nur fürs Klo und Zähneputzen aufgestanden bin. Am 3. Tag war ich mit meinem Vater ein bisschen rumlaufen und für 3 Minuten an der frischen Luft. Danach war ich so müde, dass ich erstmal 1 Stunde eingeschlafen bin.

6.kann man alleine auf die toilette gehn?

Auch, wenn man es nicht dürfte, würde ich es tun. Habe oft starke Schmerzmittel bekommen, die das Bewusstsein verändern, ich sollte immer nachts nach der Schwester klingeln. Aber das ist mir zu doof, das geht auch allein.

7.wann darf man wieder Zähne putzen?

Ich habe sofort am Tag der OP abends Zähne geputzt, hatte da keine Probleme.

"find das auch irgendwie unangenehm wenn es einem schlecht geht oder Blut spuckt und andere Leute im Zimmer sind!"

- Ganz ehrlich, die anderen Leute waren mir die ersten Tage, in denen es so schlimm war, total egal.

Ich habe nur an mich selbst gedacht, was anderes ging nicht.

"wie war das bei dir/euch als du/ihr aufgewacht seit habt ihr da gleich was gespürt?"

- Als ich aufgewacht bin, hatte ich seltsamerweise ziemliche Schmerzen. Durch den Schock hab ich wegen der Narkose ein bisschen "hyperventiliert", wie es die Ärzte nennen. Also hab geweint und rumgeschluchzt und konnte mich nicht mehr einkriegen.

Na ja, betreut wurde ich von zwei superunfreundlichen Leuten im Aufwachraum, die eine sprach null und der andere verneinte pampig meinen Wunsch nach Schmerzmitteln und fuhr mich an "Jetzt hören sie erstmal auf zu weinen, das macht es noch schlimmer!!". Hätte mir gewünscht, dass mal für 5 Sekunden jemand zu mir kommt und mir igendwas nettes sagt, aber Menschlichkeit ist wohl heutzutage Fehlanzeige bei solchen Leuten? Wie war das bei euch?

"Darf man die Tage nach der Op auch mal sich ein bisschen Schminken oder so? wenigstens Wimperntusche?"

- Ich hatte sie auch dabei, um wenigstens etwas hübsch zu sein. Dann ging es mir aber so übel, dass ich sogar darauf verzichtet habe. Erst am 5. oder 6. Tag hab ich mich mit den Schmerzen und allem abgefunden, mich dran gewöhnt sozusagen, und mal morgens Wimperntusche draufgemacht.

Mach dir keine Gedanken über deine Optik dort. Ich bin supereitel, mir war da aber alles so egal, wirklich. Du betest nur, dass es dir bald besser geht, was anderes interessiert dich glaub ich nicht.

Ich wünsche dir und summer alles, alles Gute für die OP! Denke an euch!

s ummeCr26


Danke dir!@:)

Warte noch auf den bescheid von der Krankenkasse,soll ja laut Arzt eine Haushaltshilfe bekommen wegen den Kindern.Ich glaub wenn der abgelehnt wird,wird sich der zuständige wünschen das er grad Urlaub hat wenn ich dann komme!!>:(

Bin echt gespannt wie's endet...

sqummeGr26


Ich find es übel das man immer wieder mal an so krätige Schwestern/Pfleger kommt.Ich glaub man braucht in solchen Situationen keinen der einem sagt man solle doch zum heulen aufhören :-( Bin da schon auch der Typ der nah am Wasser gebaut ist und dann auch bischen zuspruch braucht.Ich hoffe das ich etwas nettere erwische.Man kann doch krankenhäuser übers Internet bewerten ??? Das wär die möglichkeit sich über solches Personal auszukotzen.Ich werde meine Bewertung abgeben dort,ob gut oder schlecht das stellt sich raus :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH