» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

dTerkxranke


Ich hoffe, das geht nicht als Werbung durch, müsste ja aber eigentlich in Ordnung sein, ist ja keine kommerzielle Seite:

Um meine Zeit seit der Mandeloperation totzuschlagen, schreibe ich einen Weblog zu meinen Erlebnissen bezüglich dieser.

Vielleicht viel für außenstehende unbedeutendes blabla, aber ich wollte damit diese "schönste Zeit meines Lebens" für mich festhalten. Und vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen, wie so ein Leben unmittelbar nach einer Mandeloperation ablaufen kann.

[[http://www.verge-of-death.de.vu]]

M=and\el-LLine


Cajo

.....hammer das die Typen da nicht mal ein bissel rücksichtsvoller sein können - gute Idee mit dem Hinweis auf den Zettel - aber stell dir mal vor die hätten so eine OP gehabt - nicht auszudenken ;-)) ;-D

c5aajbo


@der kranke @mandel-line

oh, du armer kerl! kannst einem also echt leid tun. es heisst ja eh, dass männer tatsächlich schmerzen stärker wahrnehmen ;-D (gell, mandel-line, manche hättens verdient ;-))

hab mir das mit dem tagebuch auch mal überlegt, war dann aber immer zu müde aufgrund meiner schmerzmittel. hast du auch sowas wie morphium (ein generikum) zur schmerzberuhigung bekommen? das schmeckt so scheusslich.

wünsche dir eine baldige genesung @:)

du mandel-line, wie siehts bei dir aus?

gruss

cajo

M/andel(-Lmine


Cajo

...nein Morphium gab es nicht ist ja auch ein totaler Hammer - gibt man eher Krebspatienten im Endstadium - ich bin super mit Voltaren 50mg um die Runden gekommen - hat immer schnell und zuverlässig gewirkt - brauche aber im Moment 1-2 noch am Tag (Tag 15 heute) aber das ist ja schonmal was - vorher waren es 5 innerhalb 24 Stunden.

Was ich noch super unangenehm finde - Nachts wenn ich schlafe (liege nun wieder ganz flach) trocknet mir die Zunge mega aus - aber erst seit ich wieder flach liege - atme wohl durch den Mund z.Zt. - mein Freund übrigens schläft (wenn er da ist) im Bett von meinem Sohn - weil ich seit der OP wohl ein bissel Schnarche - super ;-)) - dafür schläft dann der Kleine bei mir

:)^

c`ajo


mandel-line

das klingt ja gut! :o).

ich hielt heute das rumsitzen nicht mehr aus und schaufelte schweissnass die einfahrt frei... krank, aber mir fällt die decke aufn kopf!

meine beläge sind praktisch weg. noch zwei kleine fussels rechts und links vom halszäpfchen. geh nachher gleich nochmals schaufeln. hoffe, dass ich danach die schmerzmittel immer noch nicht brauche und auch keine not-op ;o)

was hat dir bisher am meisten zu schaffen gemacht seit der op?

grüässli

i.

M+aTndekl-Lnine


Cajo

....ich müßte normalerweise auch die Einfahrt freischaufeln - warte irgendwie immernoch das mein Freund dieses mal erledigt - ich glaube da ist der Schnee schneller wieder weg getaut ;-)

Also ich kämpfe an ständigem Durst seit der OP - kann nur in kleinen Schlücken was trinken - sonst kommt es aus der Nase wieder raus - das ist echt nervig!! und bei dir??

cqaj?o


mandel-line

es schneit wieder in massen... und da ich in unserer siedlung wohl die einzige bin, die zuhause ist, darf ich wohl nochmals schaufeln... :-/

naja. mir macht am meisten zu schaffen, dass ich ständig alleine rumsitzen muss. gestern holte mich die absolute krise ein, als mein freund - geschafft von der woche - einfach neben mir einschlief und ich dann ebenso... der ganze nachmittag einfach husch im eimer. mir fehlt die initiative, die kraft, jemanden zu mobilisieren oder selbst was zu tun.

wenn ich fertig geschaufelt hab, setz ich mich in den zug und fahre irgendwo hin - weiss noch nicht wo -, um einfach mal dem hässlich langweiligen alltag die stirne zu bieten.

trinken und essen geht bei mir zu gut. hab die ärztin zu wörtlich genommen, als sie mir sagte, ich solle möglichst viel essen, damit die heilung vorangeht. muss dann mit sport das angefutterte wieder loskriegen...

ist dein halszäpfchen demnach noch geschwollen? anfangs ging mir auch alles hinters zäpfchen und dann bisserl in richtung nase hoch. hab dann viel getrunken, für mich war 1liter viel, auch wenn ich mich ständig verschluckte, aber das half. seither geht schlucken allgemein einfacher. vielleicht hilfts dir auch?

lieber gruss und gute genesung!

isa

d8an#apas


Wie kann man sich denn die Schmerzen vorstellen nach einer OP? Ich weiß, jeder empfindet Schmerzen anders, aber man kann es ja doch irgendwie vergleichen...

Ist es in der Art wie eine Angina? Da kann man ja auch kaum schlucken und der Hals ist ja dann total entzündet...

M^an&del-LBine


ja mein Zäpfchen ist noch geschwollen - und viel Trinken das mache ich auch - wie bei dir ist auch bei mir 1 Liter viel!!

Ja das rumsitzen fand ich auch ganz schlimm - ich hatte dann einen guten Freund der mir gaaanz viele DVDs gebracht hatte - aber davon wird man dann auch mit der Zeit blöd!

Nun bin ich ja wieder mehr unterwegs und ab morgen geh ich auch wieder Arbeiten (3xpro Woche halbtags)

Ja die tollen Typen - meiner ist auch immer nur gestresst und hat seinen Kopf bei anderen Dingen und am Abend ist mit dem nix mehr anzufangen..... :-( - vielleicht sollte man sich mal nen anderen suche ;-)

danapas

tja ich denke wie du schon sagtest jeder hat ein anderes Schmerzempfinden - und direkt nach der Op hatte ich keine Schmerzen da haben die mich schon mit Schmerzmittel vollgepumt - generell war es mit Schmerzmittel (Voltaren 50mg/alle 4 Stunden) ganz gut auszuhalten - wenn aber der Schmerz dann da war bis die nächste Tablette gewirkt hat wars schon ziemlich schmerzhaft - ich denke man kann es nicht wirklich mit einer Angina vergleichen - klar man kann dann kaum schlucken tut tierisch weh - aber dazu kam zumindest bei mir noch schlimme Ohren und Kopfschmerzen - das hat dann fürchterlich gezogen!

Aber das war ja zum Glück die wenigste Zeit!

Was ganz gut geholfen hatte war eine Eis Halskrause!

c8ajvo


@cajos senf dazu

es kommt auch drauf an, wie der schmerz entsteht: wenn du zum beispiel unachtsam bist und mal n joghurt isst - manche vertragens, andere nicht - dann brennts einfach. das lässt sich mit wasser nachschütten lindern. generell der tip: nimm eine halbe stunde vor dem essen schmerzmittel ein ;-).

nimm nicht allzu grosse eiswürfel - die spannen den mund manchmal etwas zu sehr auf :-|.

den schmerz vergleiche ich gern mit den weissen pickelchen, die man teilweise auf oder am rand der zunge hat - solche entstanden bei mir auch während der op. weiss gott, was die mit meiner zunge angestellt haben. ich wills auch gar nicht wissen :-/.

jetzt gegen ende des heilungsprozesses ist der schmerz auf den einer 08/15- angina abgeklungen. hingegen realisierst du zuvor die schmerzen gar nicht so grossartig, wenn du schmerzmittel nimmst, wie mandel-line schon andeutete. meine ärztin verschrieb mir alle zwei stunden ein mittelchen - durfte so richtig selbst zusammenmischen, was mir gerade gefiel. meist reichten bei mir paracetamol-brausetabletten aus, gegen ende brauchte ich nachts hingegen härtere "drogen". nebst schmerzkillen machen die auch ganz schön müde.

die ersten drei tage sind nicht so schlimm. da ist noch alles zugeschwollen ;-D. ne, lass dich nicht unterkriegen. mir gings gut.

grüässli;

cajo

c`ajo


@mandel-line

wie kam das doofe @ in meinen letzten beitrag?

naja...

mein freund ist eigentlich ein lieber... hätte ihn einfach wecken oder auskitzeln sollen, um auf mich aufmerksam zu machen ;-).

dvd's wären eine super idee gewesen. stattdessen gab ich mir einige doofe nachmittagsshows, die mir nun allesamt zum hals raushängen. zzz

so, ich muss weiter. ich wünsch dir viel erfolg bei deinem morgigen arbeitstag! gehts mit sprechen wieder einwandfrei? ich kling immer noch wie kermit ;-D. die ärztin hat mich letztes mal schief angegrinst.

alles liebe;

cajo

M{anPde4l-LHine


ja also das Sprechen ist schon fast wieder ganz ok - nur beim blöden "R" merkt man es noch - das kann ich noch nicht so richtig aussprechen!

So nun werde ich mal Schneeschaufeln gehen - sonst komm ich nicht aus der Garage!!!

cbajo


@mandel-line

na, wie wars wieder in der grauen und doch wahrscheinlich sooo schönen arbeitswelt? :)D

ich war heute bei der ärztin. letzte beläge sind laut ihr weg, sind aber noch paar da. haben sich wieder hingemogelt - ist dir das auch schon passiert?

darf jetzt wieder piano mit sport beginnen. also noch kein jogging, aber schwimmen ist schon ganz okay. hab dann gleich ne kiwi gekauft, um herauszufinden, wie empfindlich das zeugs noch ist. hat nicht mal gebrannt. yes! ;-D

sie war entrüstet, dass ich immer noch gleich schwer bin... naja. muss eben mit sport dahinter. ich kann jedenfalls jetzt bestätigen, dass essen die heilung vorantreibt!:)*

tag 14 nimmt das leid also ein ende. strike! *:)

cajo.

M_ande0l-Lixne


Cajo

.... also gestern Abend war ich doch ein bissel erschöpft - muß auf der Arbeit viel reden - hab dann gestern Abend ständig husten müssen.

Ja das mit den Belägen das kenn ich auch!! Vor allem sehe ich immer einen Belag ziemlich weit hinten im Rachen unterhalb des Zäfchens - da denke ich dann immer da waren doch keine Mandeln!!?? Bin nun seit 2 Tagen fast Schmerzfrei und brauche auch keine Medikamente mehr!!!:)^

B6loodYyRose


Ich hab es geschafft :-) war heute beim arzt er meinte ich hätte fäden aber ich könnte alles trinken und essen und so :-).und nachblutungsgefahr ist ja jetzt nach über 2 wochen auch keine gefahr mehr ,mich freut das so :-) und allen hier noch eine gute besserung!

Mfg Bloody *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH