» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

Efrdbzee#reP2x3


@ amarena:

die blutwerte waren ja einigermaßen okay, sodass alle hoffen, dass es nichts schlimmes ist/war....belastbar bin ich noch nicht, mal abwarten, versuche jeden tag einw enig mehr zu tun!

@ Jutta-Felix:

Ja, gute Besserung! Ich habe dir einen Tee gekocht: :)D

Dann ist der Schnupfen bald besser!

@ Summer:

Hast es ja nun überstanden...bin so gespannt auf den Bericht und wünsche gute Besserung @:)

ebnnLa106


OP 4.10

Hallo Zusammen!

Ich hatte am 4.10 meine OP und nun sind die Mandeln raus. Schon mal vorweg. Es lief alles glatt (toitoitoi). Ich hatte ja voll die Angst vor den Schmerzen und anderen Sachen die so passieren könnten...

Hier eine kleine Zusammenfassung: am Donnerstagmorgen um 7.00 kam ich ins KH, bekam eine schei...egal-Tablette und um 7.40h wurde ich operiert. Ich musste wohl noch was lustiges erzählt haben, kann mich noch dran erinnern, dass alle um herum ziemlich gelacht haben. Ich kann es aber nicht genau rekonstruieren, habe aber eine Vermutung :-)

Aber ich war sehr froh, dass der Chefarzt mich operiert hat (das sagt zwar nichts aus, aber in dem Moment hat es mich beruhigt). Um 9.00h bin ich aufgewacht und wollte aufstehen. Aber das durfte ich nicht. Dann kamen die Schmerzen. Es war auszuhalten, aber ich hab mir präventiv mal was dagegen geben lassen.

Naja, also die Schmerzen waren bei mir insgesamt auszuhalten. Ich hab mir zur Nacht was geben lassen, aber es wäre zur Not auch ohne gegangen. Ich konnte sofort essen und habe auch 2(!!!) Kilo im Kh zugenommen. Ich hab aber auch mal wieder alles in mich rein gestopft und dann kein Sport.... Sonst war es so langweilig im KH, dass ich die meiste Zeit nur geschlafen habe und das werde ich gleich wieder machen, denn ich soll mich noch eine Woche schonen.

Gegen die Schmerzen nehme ich Novalgin und ich spüle mit Hexoral. Mundgeruch habe ich nicht. Habe meine Schwester eben noch mal gefragt.

Ich kann gut schmecken und riechen.

Schluckbeschwerden habe ich auch, aber durch die Schmerzmedikamente werden sie nicht besser. Aber die Ohrenschmerzen gehen dann weg und das ist schon was wert.

Ich hoffe es wird nicht schlimmer und es geht jetzt Berg auf.

Mein Fazit ist, dass es zu ertragen ist. Aber der Heilungsprozess dauert einfach sehr lange, dafür muß man Geduld haben und sich nicht so schnell wieder überfordern.

Die Schmerzen sind bei mir nicht so schlimm, wie bei einer Mandelentzündung. Das war für mich viel schlimmer, weil ich dann schlecht atmen konnte, Fieber hatte und mein ganzer Körper mir weh tat.

Bloß das Rauchen vermisse ich :=o aber ich versuche es durch zu ziehen auf zu hören!

Ich wünsche allen viel Glück für die OP und den anderen einen guten Heilungsprozess.

E*rdbeerrae23


Hallo Enna,

schön, dass du wieder da bist und vor allem super, dass bisher alles so gut gelaufen ist! Das freut mich!!!

Du solltest aber auf jeden Fall drauf gefasst sein, dass die Schmerzen ab dem 6. Tag schlimmer werden, denn die Beläge lösen sich. Die ersten Tage nach der OP fand ich auch alles halb so schlimm, aber dann ging es los....also, viel Eis, viel kühlen...

dass du im KKh zugenommen hast nach der OP, erstaunt mich....so gut hat das bei mir mit dem essen da dann doch nicht geklappt. aber hut ab! besser als hunger haben und nicht schlucken können!

Ich drück dir die daumen, dass weiter alles glatt geht.

Liebe Grüße!

eDnnau10x6


Beläge ab?

Hiiiii...

Danke erstmal für die lieben Grüße, Erdbeere!

Ja, das hab ich auch schon hier gelesen, dass es ab dem 6. Tag schlechter wird. Es ist ja leider auch nicht so, dass es gar nicht weh tut. Aber es ist erträglich.Ich habe mir deshalb auch das Novalgin für Zuhause besorgt. Am meisten tun mir die Ohren weh...

Wie lange dauert das denn bis die Beläge ab sind? Wie merkt man das?

Muß ich jetzt noch mal eine Woche Zuhause rum liegen und darf nichts machen?

Wie seit ihr damit umgegangen? Ab wann kann mal ins Kino? Oder Freunde besuchen?

Mein Arzt hat mir nochmal die Gefahr der Nachblutung eingeschärft. Er sagte, dass ich ab jetzt noch mit 3Wochen rechnen soll... Das ist so lange... :(v Ich wohn ja im 4. Stock und ich muß meine Freunde anhauen mir meine Einkäufe hoch zu tragen... Das ist nicht schön. Wie schauts mit Hausarbeit aus?

Ich mach mir immer einen Kopf um Kleinigkeiten... Aber das interessiert mich :-)

Liiiebe Grüüße

einna1x06


Ach ja... noch eene kleine Frage. Ich weiß nicht, ob es hier schon besprochen worden ist. Wann kann man denn wieder mit seinem Partner schlafen |-o ? Fällt das unter Sport?

E4rd8bee3ret23


ja, das fällt unter Sport, also 3 Wochen, und wenn du ganz sicher gehen willst sogar 6 wochen...

hausarbeit würde ich in den ersten 2 wochen auch nicht machen. danach vielleicht etwas wäsche waschen, alles, was anstrengen kann, wie staub saugen o.a. erst nach 3 wochen.

es kann übrigens bis zu 6 wochen nachbluten, aber die ersten 3 wochen ist das risiko am größten, besonders zwischen tag 6 und 10.

zwischen tag 6 und 10 gehen auch die beläge ab, es können noch länger welche da sein, meine waren am 11. tag weg - aber dann ist alles noch ganz roh, also dann auch noch nicht überanstrengen!

fühlst du dich denn so, als könntest du ins kino oder zu freunden gehen ??? das erstaunt mich...ich hab die ersten 2 wochen fast nichts geschafft, nur gelegen....

bis nach dem 14. tag solltest du das auch noch einhalten, dich ausruhen, nicht zu viel weggehn (ein spaziergang ist langsam natürlich erlaubt) - denn es blutet schneller, als du denkst!

ob die beläge ab sind, kannst du doch sehen, wenn du dir vor dem spiegel in den mund guckst....

du merkst es aber auch, wenn die tage der schlimmeren schmerzen vorbei sind und es stattdessen anfängt zu spannen und sich so roh anfühlt - dann beginnt die narbenbildung und die beläge sind weg...

denk dran, so schwer es dir fällt: du bist gerade erst operiert und hast offene wundflächen im hals. also lieber ein paar tage länger vorsichtig sein als eine minute zu kurz.....und die einkäufe musst du dir wirklich tragen lassen - aber das kannst du ja auch genießen, passiert sicher so schnell nicht wieder ;-)

egnnax106


Ja, so schnell soll mir auch keiner mehr helfen müssen :-)

Aber man merkt schon wer für einen da ist...

Hmm... ja der Arzt hat auch gesagt, dass es nicht gut ist, dass ich mich gut fühle. Dann wird man unvorsichtig...

Ich habe wie meine Freunde sagen " Hummel im Hintern". Ich kann nicht still sitzen und der Sport fehlt mich so.. Aber ich fühle mich ja nicht sehr gut. Aber es ist so langweilig und alle machen irgendwas und ich lieg zu hause... nicht richtig krank, aber auch nicht gesund.

6Wochen Oha, das ist wirklich lang.

Vor den Nachblutungen habe ich auch voll Angst. Der Arzt meinte, wenn ich Blut im Speichel habe, soll ich sofort den Notarzt rufen. Kann man dadurch wirklich so schnell verbluten?

@ Erdbeere,

ich wünsche dir eine gute Besserung. Ich habe die letzten Jahre auch viel Zeit bei verschiedenen Ärzten verbracht. Meine Blutwerte waren so schlecht. Kardiologen, Nephrologen, Rheumatologen... Ich hoffe, dass es nach der Mandel OP besser wird.

Außerdem versuche ich meine Ernährung zu verbessern. Vorallem für dei Nierenwerte hat es schon etwas gebracht, aber man muß da sehr konsequent sein und meine Gelenke schwellen nicht mehr so oft an.

Bye und Grüße

E|rdbexere23


Also, ich glaube, so schnell verblutet man nicht, aber es kann eben wenn es blutet heftig sein. Wenn du dann aber den Notarzt rufst und nicht erst eine Stunde wartest, dann lässt sich das auch in den Griff kriegen. Ich hatte auch total Angst, und was ist passiert: Nichts, ich habe glück gehabt, es sind fast 4 wochen um und ich glaub jetzt nicht, dass noch was passiert.

Die hummeln im hintern hab ich auch, aber nach der Op hatte ich sie eben länger nicht, jetzt kommen sie langsam zurück!

Aber wenn du eben nicht leichtsinnig wirst, dann wird es schon werden. ich drück dir fest die daumen, auch, dass es mit den schmerzen nicht so schlimm wird die nächsten tage und auch, dass deine werte dann besser werden.

meine werte sind immer so grenzwertig, nicht gut, aber auch nicht schlecht....heute meinte der arzt, ich hab leukozyten im urin, aber mal wieder nur grenzwertig, genau wie der kreatininwert nur grenzwertig erhöht ist und das heißt: abwarten. aber das wird schon, ich bin fest davon überzeugt!

e]nnJa1x06


Versuch es mal mit ganz viel Beerenfrüchten. Himbeeren, Brombeeren, Kiwis (die gehören zu den Stachelbeeren). Das ist gut für die Urinwerte und die Kreatinwerte sind auch gut zu einflussen, wenn du das Obst dazu noch zusammen mit gutem Naturjogurth ist und dazu naturtrüben Apfelsaft mit stillen Wasser gemischt trinkst und Fleisch erstmal total streichst oder minimierst.

Haben die denn mal in Richtung Gicht geguckt? Wegen den Kreatinwerten?

Bei mir hilft es immer sehr gut. Auch meine ständige Abgeschlagenheit verbessert sich, aber ich verfalle doch wieder ständig dem Fastfood (gleich kommt mein Freund mit Pizza...)

Es könnte vielleicht auch damit zusammen hängen, dass du weil du nach der Mandelop nur so schlecht essen konntest, nicht die Nährstoffe zu dir nehmen konntest, die dir fehlen.. Ich habe meinen Arzt immer belächelt, als er mir ewig lange etwas über Ernährung erzählt hat. Aber es hilft wirklich etwas.

Aber ich bin auch davon überzeugt, dass es bei dir besser wird. Du bist denk ich sehr dizipliniert und machst schon alles richtig :-)

Ach ja... noch ein, zwei Fragen... Kann ich mir nach dem duschen denn die Haare fönen? Dadurch wird einen ja auch warm und es stellt die Aterien weit? Und ab wann kann ich wieder warm/heiß duschen und mir eine Wärmflasche an die Füße legen? Und kann ich warmen Tee trinken? Weil alle nur kalte Sachen trinken...

Oh mensch... Mein Gehirn läuft auf Hochtouren, wenns um blöde Fragen stellen geht |-o

E&rdbneerex23


Du kannst jetzt schon Pizza essen ??? *staun*

Ich wär da an deiner stelle vorsichtig! Keine harten Kanten und Krusten, die können da rein schneiden!!! Aber ich staune echt...ich konnte sowas 12 Tage nicht schlucken..

Duschen: Ab dem 6. Tag kannst du die Haare waschen, aber nur lauwarm und NICHT den kopf nach vorne oder hinten neigen, also dabei gerade stehen. Haare föhnen darfst du erst nach 2 Wochen - die Erklärung dafür hast du eben gerade selbst super gegeben!

Waschen und duschen wärmer als lauwarm und wärmflasche auch erst nach 2 Wochen...ich weiß, das ist hart...ein Vollbad sogar erst nach 3 Wochen! Warmen Tee auch erst nach 2 Wochen, aber lauwarm dürfte schon gehen.

Hat dir das dein Doc denn garnicht beim Nachsorgegespräch erklärt? Ich würd mal mit dem schimpfen.... >:(

Ja, die Ernährung...seit die Mandeln draußen sind, trinke ich sogar 2,5 Liter am Tag, in den ersten Tagen, weil es gut für die Schmerzen war, jetzt hab ich es beibehalten. Ich esse auch oft fast-food, aber auch viel gemüse und obst...werde deine tipps mal ausprobieren, ich glaub ja auch dran, dass sowas was bringen kann.

Wünsch dir eine schmerzarme nacht...LG!

Mlellgimauxs


Ich bin wieder duschen gegangen als ich aus dem KH entlasen wurde und da hab ich auchmeine Haare wieder lauwarm gefähnt. Spricht auch eigentlich nichts gegen. Vollbäder warne verboten, aber lauwarm duschen okay.

Und essen muss man halt schauen was geht, da ist jeder anders. Und wenn es bekommt, ist es auch okay

B$lac>kros4e0204


Kann nicht mehr auf dem Rücken liegen

Hallo Leute

Mit wurden vor 12 tagen auch die Mandeln entfernt und ich kann noch immer nicht richtig Essen, was ich ja nun nicht weiter schlimm finde, aber ich hab das Problem das ich seit dem an nicht mehr richtig auf den Rücken liegen kann, ich kriege so keine Luft durch die Nase und den Mund.

Am anfang sagten die Ärzte es wäre wegen diesem Zäpfchen es ist ja sehr angeschwollen gewesen, klar verständlich, es schlug jka immer nachhinten und versperrte so die Luft,aber jetzt ist es das nicht mehr und ich kann immer noch nicht auf dem Rücken liegen.Meine Mandeln waren extrem gross und somit sieht es ja da auch nicht mehr drinne aus, wie es mal war, aber legt sich das noch? oder hat viellicht noch einer das Problem ???

JPuttac-Fevlix


Danke für die lieben Genesungswünsche!

*:) Mir geht es wieder besser!

enna

Ich will dir bestimmt nicht die Freude nehmen , Freu mich ja mit Dir , das es Dir so gut ergangen ist aber ab Morgen bis zum 10 ten Tag kann es noch schlimm werden mit den Schmerzen, da die Beläge jetzt erst richtig kommen.

Blackrose

Es hatten schon so Einige hier Beschwerden ,wenn das Zäpfchen ins Absaugrohr gekommen war (bei der O.P) dann war es oft vergrößert , was manchmal sogar ein paar Monate an gehalten hat,.

Wenn die Mandeln sehr groß waren , gibt es manchmal "Krater"oder Löcher die aber auch nach ein paar Monaten zu gewachsen sind,aber von Schlafproblemen hatte ich nicht gelesen!

Erdbeere

Noch irgend welche Beschwerden?

Ist doch jetzt Toll ,so Mandellos!

LG Jutta

clraz9yly


Hi,

habe noch ne frage *:) *:) *:)

wie schauts denn bei nachblutungen aus..

läuft das blut dann den rachen gleich runter oder in den mund, wo die zunge liegt ?

merkt man das nicht wenn es blutet ?

sorry für die frage, da bin ich noch am grübeln...

EMrdubeerPe2x3


Du schmeckst dann halt Blut, das wirst du also merken....

Es kann natürlich den Rachen runter laufen, aber dann müsstest du es schlucken, das merkst du auch...und in den Mund kann es auch laufen und bei schlimmen Blutungen auch aus dem Mund spritzen....ich denke also, man merkt schon, wenn es blutet...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH