» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

c>aj'o


bei mir ....

schmerzte es anfangs auch weniger. höllisch weh tats (ohne schmerzmittel), als sich der letzte grobe rest verabschiedete. nach meiner erfahrung zu beurteilen müssten die beläge demnächst weggehen. kann aber sein, dass ich n sonderfall war.

bei mir war am 15.tag alles weg.

lg,

isa.

b~yl4le_x85


bei mir finge die richtig bösen schmerzen auch erst am 5. tag an - pünktlich dann, als ich aus dem kh kam :-(

inzwischen (12.tag) ist es mal besser, mal schlechter - aber im ganzen weniger schmerzvoll und essen klappt auch einigermaßen.

aber sagt mal: wenn ich mehr als einen schluck auf einmal trinke, läuft es zur nase wieder raus. *örks*. ist das noch im rahmen? war das bei euch auch so?

lg

bylle

LcailJamauxs19


nur noch 7 tage

hi....es sind nur noch 7tage.bei mir macht sich doch wieder die angst auf....scheiße *heul*.......man hat mir in der letzten zeit wieder angst gemacht und witze drüber gemacht.ich kann nich mehr.....wie habt ihr euch abgelenkt bis dahin?ich weiß was ihr mir alle gesagt habt nur leider kommt es wieder hoch.wird es wirklich mit vollnrkose gemacht?eine freundin sagte dass sie es nich mehr machen und sie hat 2 mal im kh gearbeit sagt sie. :-/

bitte helft mir.

lg laila

cKajjo


no panic

und sonst kannst du bestimmt drauf bestehen!

grüässle,

cajo

MxBV


Oh Mann

Hallo !!

Hatte vor ca. 3 Wochen eine Mandelentzündung und nun hab ich immer wieder Halsschmerzen :(v die auch immer wieder richtig mies sind :-( kann dann auch kaum schlucken ... Wann sollte man sich die Mandeln entfernen lassen ??

M-andel-Lxine


Lailamaus19

Hallo Laila,

mach dir keine Sorgen - du wirst ganz bestimmt in Vollnarkose operiert - wann hast du denn das Vorgespräch? Du mußt doch bestimmt nochmalig zum Arzt und auch Blutabnehmen zu lassen! Dann frag doch nochmal nach - oder ruf da einfach an - nur Mut - ich hab auch alles genaustens wissen wollen und da auch angerufen!

Ich kenne diese schreckliche Panik die Tage vor der OP! Irgendwie hab ich das rum bekommen - aber war nicht sol toll - hatte echt viel Angst!

Im Nachhinein war es nicht soooo schlimm - geht vorüber - wichtig ist halt das du dich nach der OP an alles genau hälst was der Arzt dir sagt - um Nachblutunge zu vermeiden - mein Arzt meinte Sprechen darf man nicht und nicht Duschen - hab mich dran gehalten und ging alles gut!

Viel viel Glück - und schreib mal wenn du wieder da bist!

@:)

AangstqhUases18#9x9


@ Lailamaus19

Hey, hab keine Angst...

Versuch mal deinen Ärzten ein wenig mehr Vertrauen entgegen zu bringen, die passen schon auf dich auf. Klar hatte ich auch ein kleines bisschen Angst vor der OP, aber dann habe ich meinen Arzt einfach mal gefragt, wie viele Mandel-OPs er ca. in seiner Laufbahn schon hinter sich hat: es waren 1000, bei denen niemand irgendwelche Schäden von sich getragen hatte!... Und schon war die Nervosität geringer :-).

Wovor hast du denn eigentlich genau Angst? Vor den Schmerzen, den Nachblutungen? Gegen dir Schmerzen gibt es Medikamente, und sollte es wirklich mal nachbluten, dann bist du doch deshalb im Krankenhaus - damit dir eben schell geholfen werden kann!

Vielleicht beruhigt es dich: Ich habe gesabbelt ohne Ende nach der OP, habe 3 Tage später wieder duschen dürfen (sogar Haare gefönt, wusste nicht, dass ich das nicht durfte |-o ) und bis auf ein ganz bisschen Blut morgens im Mund war da absolut nichts... ES WIRD ALLES GUT GEHEN *:)

G#lue"xk?exx


Geschmacks-/Sprachveränderung nach Mandel-OP?

Hallo!

Ich habe vor 4 Wochen die Mandeln entfernt bekommen, im Großen und Ganzen ist es soweit ganz gut verheilt. Allerdings sind die Narben/Schleimhäute noch sehr empfindlich und ich kann auch noch bei weitem nicht wieder alles essen. Früchte/Tomatensauce (Säuren), oder stark Gewürztes geht gar nicht, harte Sachen "kratzen".

Was mich momentan aber eigentlich am meisten stört, ist die Tatsache, daß ich seit der OP extrem nuschele/lispele. Ich habe hin und wieder das Gefühl, meine Zunge fühle sich an, als sei ich betrunken. Ich muß dazu noch sagen, daß ich im Krankenhaus bei der OP genäht wurde und der Gaumen und das Zäpfchen seither viel mehr hängen. So kann ich zum Beispiel bisher auch überhaupt nicht Gurgeln. Das ist schlicht unmöglich.

Desweiteren habe ich auch so einen seltsamen metallischen Geschmack im Mund und bei einigen Speisen ist die Geschmacksempfindung vollkommen anders als vor der OP.

Der HNO meinte, das würde schon wieder, könne aber bis zu einem Jahr dauern. Evtl. seien wegen den Sprachveränderungen logopädische Übungen erforderlich.

Wie sieht das bei Euch aus? Jemand ähnliche Erfahrungen?

Gruß,

Caro

AangsthTasse1899


Nachtrag

Und wegen der Vollnarkose:

Dass die Mandeln nicht unter Vollnarkose raus operiert wurden, das ist schon Jahre her (Papa, Mama, Oma erzählen diese "schönen" Geschichten von der OP nur mit örtlicher Beteubung)! Meiner Meinung nach kannst du auf eine Vollnarkose bestehen... und da muss ich auch wirklich sagen: wäre bei mir diese Frage aufgekommen, ich hätte auch drauf bestanden!!!

L1aila/mau}s19


hallo %-|

hallo ihr alle......dass vorgespräch und die vorstationäre untersuchung habe ich jetzt am freitag.ja ich ich habe schon zu einigen gesagt wenn die sagen unter örtlicher betäubung dann sag ich ,ich will eine narkose sonst lass ich es nich machen.hört sich scheiße an aber is so...bevor ich da vor panik durchdreh auf dem tisch dann lass ich mich lieber ins land der träume versetzen oder nichßklar narkose hat ein großes risiko aber so sehe ich es zum glück nich.wovor ich direkt angst hab ??? hmmm eigentlich vor allem sprich op,nachblutungen und die schmerzen naja und krankenhaus.dass mit dem krankenhaus kann ich nur so begründen weil meine oma ist im oktober gestorben und die ist im krankenhaus wo ich rein soll gestorben und dass beschäftigt mich immer noch sehr.naja und hab angst dass ich dann allein bin.sprechen werd ich so und so nich machen dafür wird schon ein freundin sorgen und ausserdem wenn ich schmerzen hab werd ich es so und so sein lassen.nur was ich blöd finde ist dass man nich duschen kann und haarwaschen,fühl mich dann irgentwie dann total dreckig.ja klar schreib ich euch was am freitag raus kommt und nach der operation.

lg laila

bAyllee_8x5


ganz ruhig, laila!

die op wird mit sicherheit mit vollnarkose gemacht und sooo ein großes risiko ist eine vollnarkose auch nicht. in meinem kh konnte man es sich quasi aussuchen, aber örtliche betäubung kam bei mir gar nicht in frage. ich habe schon bei der voruntersuchung ständig gewürgt ;-)

es ist wirklich NICHT so schlimm! und glaub mir, ich hatte mindestens so viel angst wie du, wenn nicht mehr. du nimmst vor der op eine beruhigungstablette, wenn die wirkt, ist dir wirklich alles scheißegal. und nimm sie, meine bettnachbarin hat sie nicht genommen und auf dem weg zum op nur geheult und gezittert, das kann man sich ja nun ersparen. und dann schläfst du ein und wenn du aufwachst, ist alles vorbei. klar, du wirst schmerzen haben, aber die hast du doch bei den ständigen mandelentzündungen auch, oder? nimm ruhig reichlich schmerzmittel, dann geht es. bei mir ging es am 9. tag nach der op erstmals wieder fast richtig gut und ich konnten pizza essen.

das wird schon! toi toi toi...

liebe grüße

bylle

d.erk2rankxe


du nimmst vor der op eine beruhigungstablette, wenn die wirkt, ist dir wirklich alles scheißegal.

WENN man denn eine bekommt. Mir hatte man am Vortag eine versprochen, hab aber letztendlich keine gekriegt! Musste das so durchstehen! Geht aber auch. Der wirklich unangenehme Teil kommt ja eh erst nach der Vollnarkose...

Apngstha7se189x9


Ich sollte diese Beruhigungstablette morgens so gegen sieben Uhr nehmen. Habe ich auch getan... um die Mittagszeit fragte mich die Schwester dann, ob ich denn schon müde sei - :)^ "nö, nachdem ich die ganze Zeit gepennt habe, nicht mehr wirklich"! Naja, n paar Minuten später ging's dann in den OP und als ich wieder aufwachte war ich fit wie n Turnschuh :-)... im Ernst, mir ging's sowas von gut nach der Narkose, ich war nur ein ganz wenig müde anfangs, aber das verflog dann auch ganz schnell wieder! Hat mich sehr gewundert...

Welche Risiken meint ihr denn bezüglich der Narkose? Dass sie das Immunsystem schwächen kann ???

Lqailatmeaus1x9


danke @:)

danke für eure aufmunterten worte :-)...ich hoffe ma dass es so kommt naja muss ich gucken.man bekommt panik weil jeder dich damit aufzieht oder etwas anderes sagt.naja ma sehen was kommt ich warte erstmal freitag ab und dann gucken.

danke lg laila

hUellNokitt[ykatxe


hehe..

Ich wollt mal auch was zu Mandel-OP´s schreiben bzw. zu meiner.

Ich war mehr als einen Tag k.o, genau genommen 2 Tage hab ich fast durchgeschlafen und das hat den Heilungsprozess vorran getrieben. Ich hab des öfteren Blut gespuckt, was total normal ist, hat man mir erzählt. Und geredet hab ich wie Mickey Maus ;-D Doch war ganz lustig. Den ganzen Tag gabs Wassereis und abends auch. Hab genossen und durch das schmerzmittel hatte ich auch kaum schmerzen. Ab und zu ein lichtes Ziehen im Hals und Schluckbeschwerden. Nach 5 Tagen durfte ich mich auch richtig duschen und meine Haare waschen. Der Kopf musste aber gerade bleiben. War insgesamt 14 Tage im Krankenhaus.

So das wars.....tschööö

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH