» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

muandelqqueen


Gute Nachrichten-Schlechte Nachrichten

@ Wurschthaut:

Oooohhhh jeeee, das tut mir echt leid!!! Hoffentlich geht's jetzt wieder besser! Wie kam es denn zu dieser Blutung? Kann sowas einfach so aus heiterem Himmel passieren?

Jetzt schön vorsichtig sein... ;-)

Ich hatte heute (Tag 13) meine Nachuntersuchung. Der Doc sagt, dass die restlichen Schmerzen in den nächsten 2-3 Tagen auch noch verschwinden und ich ab dem 2.1. wieder Sport treiben und Vollbäder nehmen darf.

Im Moment kann ich mir das kaum vorstellen, weil ich zwischendurch auch noch echt schlapp bin. Nach dem Arztbesuch wollte ich eine kurzen Stadtbummel machen, das war noch ein bisschen viel für meinen Kreislauf, obwohl ich mich vorher gut gefühlt habe.

Ich merke auch sonst manchmal, das ich noch nicht so viel verpacke: gestern wollte ich mal einen Happen mehr essen, weil's so lecker war und so gut rutschte - man hat ja in den letzten Tagen genug gehungert. Da wurde mir schon während des Essens so schwindelig, dass mir die Lust auf jegliche Leckereien vergangen ist. Echt komisch! Mit Essen hatte ich sonst nie ein Problem :p> :=o

@ Julchen-20:

sei herzlich gegrüßt und lass dich nicht verrückt machen! Wie Erdbeere schon sagte: immer schön fragen, egal wie doof die Frage erscheint. Wenn du alles beachtest, was hier schon so an Tipps aufgetaucht ist, bist du schonmal gut beraten. Mir hat's jedenfalls sehr geholfen.

Kurz nach der OP wirst du wahrscheinlich denken "das war's schon?", dann kommen die fiesen Tage, und wenn die vorbei sind wirst du gesünder sein als in der ganzen Zeit vorher.

Mir geht's jetzt schon besser als im ganzen letzten Jahr - von mangelnder Fitness mal abgesehen - und meine OP ist keine 2 Wochen her!!

Liebe Grüße

E%rdbeuerex23


Hallo Wurschthaut,

mensch, wir haben uns schon sorgen um dich gemacht!!! aber ist ja super, dass es jetzt etwas besser ist! nachbluten kann es bis zu 6 wochen, also schön vorsichtig sein!

dass man von den Tramal-tropfen wie auf droge ist, ist normal. das sind ja opiate, die haben eben diese wirkung. ich hab die im krankenhaus 3mal bekommen, aber nachdem ich nach der einnahme dem pfleger toternst erzählt habe, mein bett könne fliegen, gabs kein tramal mehr für mich *gg*. hatte auch das gefühl, die machen die schmerzen nicht weg, sondern machen nur, dass dir das total egal wird.

sei froh, dass du diclofenac verträgst, die helfen auch gut.

wünsche dir weiterhin gute besserung!!!

aAabbccxdd


Hallo ihr lieben..

Ich hatte gestern meine Nachuntersuchung und der Arzt meinte es würde sehr gut aussehen, die Schmerzen sind normal, die Tatsachen, dass ich kaum reden und essen kann wären auch soweit normal und das kommt wohl wieder... Und joa er meinte da würd wohl nichts mehr passieren und die Schmerzen in den nächsten Tagen verschwinden... Er sagte aber noch (was vll für Julchen-20 wichtig sein könnte) dass man früher 10 Tage im Krankenhaus lag und man diese 10 Tage auch einplanen müsste bis man wieder fitter ist... Ich bin jetzt heute bei Tag 9 und ich hoffe auf morgen... ;-) Fühl mich aber auch noch total schlapp und weiß nicht wie ich Silvester überstehen soll... Und am 6. Januar habe ich wieder Auftritte und weiß nicht wirklich wie ich das schaffen soll zum einen vom Kreislauf her und zum anderen kann der ja nicht richtig in Schwung kommen wenn ich nichts esse... Aber najaa ich hoffe jetzt einfach, dass ich bald wieder essen kann...

W7urscAhthauxt


Weiß nicht mehr weiter!!!!

Hallo an euch alle!!!!

Seit Vorgestern Abend bin ich ja wieder zu Hause, nach dem ich wegen der Nachblutung nochmals ins Krankenhaus musste.

Ihr glaubt es nicht, heute früh hatte ich schon wieder eine leichte...

War im HNO zentrum bei mir, da mein Operierender Arzt noch Urlaub hat, ist dort die Vertretung.

Haben es heute früh erst einmal verätzt, oder so ähnlich...

Muss heute Abend noch mal hin, wenn es dann immernoch, oder wieder blutet, darf ich schon wieder ins Krankenhaus.

Mir reicht es echt, hätte ich dass vorher alles gewusst, hätte ich nie diese OP gemacht, könnt ihr mir glauben.

Ich meine ich wurde vor 15 Tagen operiert und immer noch blute ich hin und wieder, dass ist doch net normal, oder ???

Zum Glück nie wirklich arg, aber es läuft halt den Hals runter und hört dann nicht mehr auf...

Also, mach mich jetzt dann mal auf den Weg ins HNO zentrum...

Grüße an euch alle !!!

Jnulckhen-B20


Hallo an alle!!!

hoffe ich erlebe nicht so viele Nachblutungen wie Wurschthaut... es ist echt blöd, wenn man so einen Zeitdruck im Rücken hat!! Das Lernen habe ich trotzdem auf komplett vor die OP gelegt. Und meinen lieben Freund nerve ich die ganze Zeit schon, das er dann sich ja bloß um seine Freundin dann kümmern soll ;-)

Warscheinlich ne total doofe Frage: was ich so mitbekommen habe wird die Wunde nicht genäht. Ist dann mehr oder weniger der ganze Bereich im Hals da hinten offen? Kann da was reingelangen ???

Mann bin ich echt froh wenn ich es hinter mir hab und der Horror dafür endlich vorbei ist... Von den Schmerzen her: ist es vergleichbar mit einer richtig starken mandelentzündung??

So ich flieg morgen erst einmal nach Helsinki - ich glaub ich werds nochmal geniessen - bin froh das ich im Moment gut beinander bin :-)

Wie gut das ich hier Leute gefunden habe,die mir einige Infos geben - Vielen vielen Dank!!!

Ich wünsch allen operierten schon mal ein schmerzfreies Sylvester + einen guten Rutsch (natürlich auch allen gesunden :-)

In 2008 bin ich dann dran!!!

Liebe Grüsse aus dem kalten München :-)

PS:Wurde jemand von euch in München operiert ???

EMrdb%eeTre2x3


@ Julchen:

Das wird verödet hinten im Hals, aber es ist schon eine Art offene Wundfläche, da bilden sich dann eben die Beläge (so wie Krusten bei einer normalen Wunde) und die gehen dann ab und das tut so weh.

Ob es vergleichbar mit einer starken mandelentzündung ist - manche sagen ja, ich fand es schlimmer. hatte 1 jahr lang vereiterte mandeln, aber die Op-schmerzen waren doch härter, zumindest von tag 5-10. aber das ist ja ein überschaubarer rahmen, man weiß, es wird besser!

@ wurschthaut:

och mensch, das ist ja wirklich blöd. ich drücke dir fest die daumen, dass die wunde jetzt ruhe gibt und es dir bald besser geht!

m6andel%quVeexn


@Julchen-20:die Wunde ist anfangs natürlich offen, die blutenden Gefäße werden während der OP verschlossen und bald bildet sich ein weißer Belag - von dem reden wir hier ja auch ganz viel, weil wir froh sind, wenn er wieder weg ist. Du kannst im Prinzip noch am Tag der OP essen, aber musst eben gut kauen und dir weder scharfe/saure noch harte Sachen zumuten. Erstens könnte die Wundfläche sonst aufgehen und zweitens tut's weh! Ich glaub nicht, dass da was richtig in die Wunde kommen kann, weil ja immer alles sofort vom Speichel gereinigt wird. Viel trinken wirst du ohnehin freiwillig, glaub' mir...

Wenn die Beläge dann abgehen, können fiese Ohrenschmerzen kommen, etwas stärker als bei einer Mittelohrentzündung war es bei mir. Ansonsten halt Schluckbeschwerden wie bei einer eitrigen Angina, aber eben zum letzten Mal!

;-D

Im Nachhinein betrachtet war mein Horror vor der Sache unbegründet, aber wenn ich mir Wurschthaut so anhöre, muss man trotzdem vorsichtig sein. Trainier' schonmal ruhig bleiben - das macht einen niedrigen Blutdruck und ist damit ein riesiger Pluspunkt in Sachen Nachblutung!

Ansonsten schön entspannt bleiben - das wird schon!

:)D

Schönen Urlaub! :-/ *:)

E(lbeRnrstern


Meine Güte

Wurschthaut das hört sich ja alles ganz schön übel an !!!!

Und wenn ich das alles so lese geht es mir echt verdammt gut muss ich sagen....

Ich hab die Schmerzen gut ausgehalten, nehme schon seit Tagen keine Schmerzmittel mehr. Ok, ich hab die auch nicht vertragen mir war davon auch total schlecht und hab dann Zäpfchen bekommen, aber seit 5 Tagen nehm ich schon nix mehr.

Ich war heute zur Nachuntersuchung.....der "Zipfel" den ich da habe, der ist vom Gaumen hat er gesagt, das würde sich verwachsen irgendwann. Oder halt reissen

>:( aber das wäre angeblich nicht schlimm. Leider muss ich noch eine Woche länger zu Hause bleiben, weil es noch nicht gut genug verheilt ist.

Aber ich fühle mich echt fit und so. Da hab ich wohl echt Glück gehabt !!!

A3malrena KFisxche


@Julchen-20 bei mir wird es vernäht....und verödet....eine stelle wird genäht (ich glaube ein Gefäß oder so...bin ja kein arzt) und der rest verödet...keine ahnung wieso. Es gibt mehrere Methoden wir man das machen kann...nähen, veröden, verkochen ;-) hab auch schonmal irgendwor von einem Arzt gesagt bekommen das es von selbst aufhören würde (ja ja) :-/

@Wurschthaut schön dich wieder bei uns zu haben und echt schade, dass du so ein Pech hast...aber ich denke das es mal passieren kann, das es schwer heilt. Ich kenne jemanden bei dem war es nach über eineinhalb Monaten noch nicht 100% gut...aber das war auch vorbelastet.

Mach dir keine Sorgen, je mehr du dich aufregst, desto höher wird dein Blutdruck....und desto eher blutet es wieder (ja ich hab ja jetzt auch leicht reden) Aber versuch einfach "bequem" in den Tag zu sehen und dich auszukurieren...solang es nur leicht blutet ist doch auch nix schlimmes.

Gute Besserung!

E^rdbe7erex23


Huhu Amarena :)* :)* :)*

Du lebst! Hab mir schon Sorgen gemacht :=o

Alles oki bei dir?

R|ucks?ack3


@ Julchen-20

Von Schmerzen her war es bei mir viel Schlimmer als bei einer Mandelentzündung und das schlimmste bei mir war ja, das ich keine Schmerzmittel Vertragen habe, außer Paracetamol und die sind ja nichts bei einer solchen OP.

Eardbeexre23


Ja, ich hab eben auch nur paracetamol vertragen und das wirkt nicht gut. wenn du aber auch anderes verträgst, ist es halb so schlimm.

J!uttAa-Felixx


Hallo Julchen

Ich bin auch eine (seid Juni) Mandellose!

Und möchte Dir sagen das die O.P und die Nakose (wovor ich soooo Angst hatte) ein Kinderspiel war.

Rein, geschlafen, aufgewacht, Alles Bestens!!!

Erst am anderen Tag wurde es unangenehmer,(da Du durch den Tropf ja reichlich mit Schmerzmitteln versorgt bist).

Und wenn dieser blöde weißliche Belag kommt wird es noch unangenehmer.

Aber wenn man sich darauf Vorbereitet hat und weiß das es weh tut und ohne falschen Stolz "es aushalten zu wollen"

genug Schmerzmittel ein nimmt , ist es in 14 Tagen durchgestanden.

Ich hatte keine Nachblutung , habe vom ersten Tag gleich gegessen und viel getrunken, ausreichend gekühlt und geruht, so das ich schnell wieder Fitt war.

Und ich gand , das meine Mandelentzündungen oft schmerzhafter waren als die zwei Wochen.

Du schaffst das schon!!!:)*

Erdbeere, Amarena, Rucksack und Alle die mich noch kennen

;-D ;-D ;-D kommt gut ins neue Jahr und denkt an das TREFFEN nachdem Amarena operiert wurde .

LG Jutta ;-D ;-D ;-D

RyucksFac:k3


Das wünsche euch auch, einen guten Rusch und bei einen Treffen wäre ich immer noch gerne dabei.

LG Diana

EUrdbfeere2x3


Juchuuuuu ;-D ;-D ;-D

Ich dachte schon, ihr habt alle unser treffen vergessen!!!

Wünsch euch auch allen einen guten Rutsch......Jutta, wo hast du bloß den Neujahrssmiley her ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH