» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

M]ys)ti3kail


So morgen ist es nun soweit ,wäre doch schon alles vorbei. Habe ja irgendwie schiss vor der OP.

EHrdbe"ere23


Amarena, ich würds nicht machen - viele HNOs wollen einem zusätzlich nasen-ops andrehen und erzählen geschichten von zu engen wänden usw - das macht meiner meinung nach nur zusätzlichen profit für die ärzte und eine schmerzregion reicht ja auch ehrlich gesagt...

Bwatzeln x1


So...nun nochal ein kleiner Bericht von mir:

Seit Mittwoch gehe ich wieder wie gewohnt zur Schule.(Endlich

keine Langeweile mehr :-) )

Von den Schmerzen ist auch fast alles weg. Ich kann wieder Saft trinken und Essen funktioniert auch super :)^ .

Nun bin ich noch bis zum 29. vom Sportunterricht befreit(d.h. Sportttag fällt für mich flach)

Ich bin so froh, dass schlimmste überstanden zu haben.(Nachblutungen gabs auch keine)

Allen die die Op noch vor sich haben, wünsche ich viel Glück! Wenn sogar ich das schaffe, wirds für euch bestimmt eine kleinigkeit ;-)

EUlben5stexrn


@ Erdbeere,

ich warte auf Antwort von der Ernährungsberaterin. Ich habe berufsbedimgt schon einige Fortbildungen bei ihr gemacht und ich fänds so klasse wenn das klappt.

Im DM Markt bin ich schon recht fündig geworden, aber Milch ist ja echt fast überall drin :-/

@Mystikal: Viel Glück !!!

@ Amarena,

das eine Mädchen auf meinem Zimmer hatte auch 2 OP´s in einem, sie hatte auch direkt Nachbluten und wenn man ( bei ihr war es so ) Hals und Nase zum Beispiel gleichzeitig "kaputt" hat stell ich mir das sehr unangenehm vor.

Waurs(chZthauxt


Hallo alle, die mich kennen...

Na Erdbeere, habt ihr meinen Beitrag auf der davorigen Seite nicht gelesen ???

Hatte Dich gefragt, wie es Dir so nach deiner OP inzwischen geht...

Lest doch alle mal, hatte euch auch geschrieben, wie es inzwischen bei mir aussieht.

Übrigens hatte ich letztes Wochenende starke Kreislaufproblem. Wollte aus dem Bett aufstehen und bin umgekippt. Hab etz ne Platzwunde, Gehirnerschütterung und Schädelprellung.

Kann es sein dass dies noch Nachwirkungen von meiner Mandelop sind ??? Oder wegen den Nachblutungen die ich hatte ???

Elbstern: schön dass es dir so gut geht. Da wir ja fast gleichzeitig operiert wurden, beneide ich dich.

Versteh echt nicht, warum es genau bei mir zu 2 Nachblutungen kam. Vielleicht ist ja deswegen noch nicht alles bei mir in ordnung.

Kann immer noch nicht scharf, Obst , Tomaten essen oder Säfte trinken.

Kannst du dass wieder ???

Amerena Kirsche: Also ich kann nur sagen, dass ich im Dezember, da wo Elbstern ja auch operiert wurde, die Mandeln operiert und die Nebenhöhlen gemacht bekam.

Zuerst war es nicht so toll, Schmerzen im Hals zu haben und keine Luft zu bekommen, nicht riechen zu können...

Aber im Nachhinein bereue ich es nicht, beides gemacht zu haben.

Wenigstens muss ich jetzt den anderen Eingriff nicht irgendwann noch machen.

Natürlich ist es nicht so super, und ich müsste lügen, wenn ich nicht mehr Probleme wie meine Bettnachbarin hatte, die nur die Mandeln entfernt bekam.

Ich denke, dass musst du für dich entscheiden, wenn du schon mal in Narkose bist, ob du dann gleich beides machst.

WMursc)hthaxut


Erdbeere

Ich meinte Deine Bauch Operation...

Alles gut verheilt ???

Hast noch Luft die drückt ???

a!lso-ir+gexndwie


liebe leidensgenossen

ich habe meine mandeln am 9.1. entfernt bekommen. trotz allgemeinen abratens, selbst von den ärzten, habe ich mich dafür entschieden, da ich mandelsteine hatte und damit unmöglich leben konnte. die ärzte meinten, dass das eigentlich "mit kanonen auf spatzen schießen" sei, aber das war ja meine entscheidung.

ich bin froh, dass ich hier vorher ganz bewußt nicht reingeschaut habe. dieser aufruf beginnt ja bereits 2005 und ich habe gestern ziemlich viel darin gelesen. da hätte ich auf jeden fall viel mehr angst noch gehabt.

meine angst lag eher bei der narkose, ob ich währenddessen evtl. aufwache und alles mitbekomme.

aber, wie ein vorredner hier schon neulich schrieb: das war pillepalle, regelrecht angenehm, ein sehr erholsamer schlaf, wollte gar nicht aufgeweckt werden..

danach dachte ich, dass ich das schlimmst überstanden hätte, ein bißchen halsweh noch und alles ist erledigt.

die 1. nacht war grausam, schmerzen waren mit den mitteln zwar da, jedoch auszuhalten, aber der geschmack von verwesungsschleim hinten im rachen, ohh man.

ich wurde ständig wach, mein zäpfchen war geschwollen und legte sich vor die luftröhre, es scheckte ganz widerlich.

morgens ist es immer am schlimmsten die 1. tage. ich und meine freunde/familie waren trotzdem erstaunt, dass es mir schon recht gut ging. man soll ja auch reden und in meinem krhs. wird es so gehandhabt, dass vom 1. tag an alles zu essen ist wie immer, nichts mit toast ohne rand und breichen. das soll dem abtragen der beläge nutzen, wenn man auch festere dinge ist. natürlich hab ich mini-bissen bis zum brei zerkaut, anders ging es eigentlich nicht.

das essen war schrecklich, man möchte, kann aber nicht. man hat appetit, der verschwindet jedoch in dem moment, wo du dein gesicht vor schmerz verziehen mußt und sich der bauch verkrampft.

hab viel luft geschluckt, weil man irgendwie probiert an den wunden vorbei zu schlucken.

am 4. tag nach der op wurde es nachmittags richtig schmerhaft. die mittel schlugen kaum an und ich bekam etwas extra. man wird geradezu süchtig nach tropfen und tabletten. das ist das einzig wichtige: wann darf ich meinen nächsten stoff einnehmen? nach tropfen mußte ich immer selbst fragen.

je mehr ich trank, sprach und kaugummi/gummibärchen kaute, desto besser waren die wunden geölt, aber das strengt auch an oder schmerzt, desh. muß man es irgendwann lassen.

ich dachte jedenfalls nicht, dass es schlimmer wird, wenn es eigentlich schon besser wurde, obwohl die ärzte das vorausgesagt haben.

ich würde am 6. tag nach der op entlassen mit dicken belägen- je mehr davon, desto schmerzhafter.

habe viel geweint zu hause, immer wenn mein freund von der arbeit kam dann. wahrscheinlich mußte es einfach raus als frust- und schmerzabbau.

vorgestern abend ging ich heulend ins bett und meinte, dass ich echt nicht mehr kann langsam und am liebsten zurück ins krhs. wolle. man fühlt sich irgendwie überwacht und umsorgter dort. auch weiß man, das man am richtigen ort ist, sollte es doch zu einer nachblutung kommen.

zum glück blieb ich bisher davon verschont. gestern abend ging ein stück belag ab und sofort tut es an der stelle nicht mehr weh. man spührt auch viel mehr die kälte des wassers beim trinken dort plötzlich.

also seit gestern (8.tag nach der op) gibt es einen fortschritt. endlich..

ich konnte heute auch das 1.x bis 9 schlafen, vorher ging das nicht, weil ich gleich mittel brauchte beim 1. wachwerden. hätte ich mich wieder schlafengelegt, täte es beim erwachen 2h später wieder genauso weh, nur, dass ich nicht schon wieder was nehmen durfte.

ich habe diclofenac 3x am tag und jetzt novaminsulfontropfen, die ich, wie mein hno mir gestern sagte (halleluja!!!) sogar 6x täglich mit bis zu 40 tropfen nehmen darf. das hat mich ganz glücklich gemacht.

vorher hatte ich metamizol-tropfen, aber das ist eigentlich das gleiche.

die schlimmsten schmerzen ziehen so von der zunge hoch zum ohr, das schlucken ist es gar nicht mal. es fühlt sich an, als bekäme man einen krampf in der zunge (dem ist aber nicht so) und man kann nicht gegendrücken. es ist ganz schlimm, wir jetzt aber endlich seltener.

auch kriegt man die erste woche seinen kiefer kaum auf, es ist wie schrecklicher muskelkter oder eine versteifung. das kommt von der kieferspange, die den mund bei der op aufhält und die zunge runterdrückt.

also alles in allem war es viel schlimmer, als ich es mir je vorgestellt habe. dazu die ständige angst vor nachblutungen..

ich bin jetzt 30 und ich bin gespannt, ob ein kind bekommen leichter ist. da dauert der schmerz wenigstens nur stunden an.

viel glück und durchhaltekraft an alle, die es noch vor sich haben :-(

ihr armen..

ELrdbneerex23


@ wurschthaut:

Das ist ja blöd mit dem Umkippen. Ich denke aber schon, dass das noch von der Op kommen kann, gerade wenn du nachblutungen hattest usw. ich bin nach meiner bauch-OP auch hier zu hause umgekippt und hatte ein veilchen. der kreislauf spielt einfach noch nicht so mit, das ist oft so. trink ganz ganz viel und lass evtl mal deinen eisenwert checken (wegen der blutungen). hoffe, es geht bald aufwärts!!!

E3rddbeeWre23


...vergessen: Mir gehts kreislaufmäßig jetzt besser nach der OP, allerdings ist dien Wunde auf der einen Bauchseite noch nicht ganz verheilt und meine Bauchschmerzen sind auch wieder da - die Op war also ein versuch, hat aber leider nix gebracht. jetzt muss mal weiter gucken.

h9offnu2ngslos8x3


hallo

ich würde ma lgerne von euch wissen, wie der vergleich zwischen weissheitszähne entfernen und mandel op Schmerzlich ist?

also was hat euch denn mehr schmerzen zubereitet, weil am 29.01 werden meine mandeln entfernt, aber mir wurde nauch schon die weisszähne entfernt undzwar alle 4 aufeinmal und die tage nac hder entfernung waren schon sehr unangenehm. also diese frage geht natürlich an alle ,die beides schon über sich ergehn haben lassen

Aemarena" ZKischxe


Also zu meinen Weisheitszähnen kann ich dir sagen, ich hab danach sogar morpium (schreibt man das so) gebraucht, weil es eine "klizekleine" Komplikation bei mir gab und der super tolle Arzt meinen Nachbarnerv verletzt und freigelegt hatte.....der ist bis heute und es ist 2 Jahre her, immernoch nicht 100% wieder ok.

...also wenns schlimmer bei der Mandelop wird als diese Zahnschmerzen die ich zu den allerschlimmsten schmerzen meines Lebens zähle dann werde ich mir freiwillig die kugel nach der op geben...der schmerz war bei mir rechts unten und zwar als hätte man ein großes loch und es kommt sobald man nur den mund aufmacht eiswasser in das loch hinein. So hat das weh getgan....PERMANENT!!!!

24 STUNDEN...jetzt sagt mir bitte, das der schmerz nicht SO ist. BITTE!

Die anderen 2 Weisheitszähe...naja....wurden auch aus dem Kiefer operiert...dicke Backe bissl aua aber ging eigentlich fand ich.

nochmal zu der nasen op es ist eine NASENMUSCHELKAUSTIK...was er machen will....er meint es wäre kein großes ding...keine Ahnung was ich machen soll...mein HNO arzt ist eigentlich drüf bekannt, das er nicht unnötig schnippelt.

Meine Nase ist halt permanet immer nur geschwollen und ich habe nach jedem noch so kleinen schnupfen immer eine Nasenebenhölen entzündung. War die Nebenhölen op genau das gleiche ??? ?

Liebe Grüße

BNowxo


ach naja die op ist net schlimm und so dolle tuts auch danach net weh

ist halt ca so vom schmerz wie wenn du halsschmerzen hast und zb so wie kratzen im hals, lässt sich halt schwer erklären

Aber wie gesagt es ist einfach net so shclimm wie du dir vortsellst

auserdem biste immer auf schmerzmittel ^^

Das einzigst schlimme bei mir war das ich so ekelhaftes essen hatte im krankenhaus ^^

Naja habe in 4 wochen nach der mandelop dann insgesamt 6 kg abgenommen ^^

h~offn3ungs0losx83


ok leute danke für eure antworten, also angst vor der op hab ich eigentlich keine, wollte ma nur wissen wie es nach direkt nac hde rop aussxchaut mit schmerzen und so und da man ja schmerzmittel nimmt wird die sache denke ich ma schon gut laufen

s;uvmmehr26


Ich bekam vor ca. 7jahren auch alle 4 W-zähne auf einmal raus.Essen kann man bei beiden ops nicht wirklich.Aber bei jedem fallen die schmerzen auch anders aus.Ich würd lieber nochmal Zähne ziehen lassen als die mandeln entfernen zu lassen.Mandeln waren schmerzhafter :°(

JUutta3-Felixx


Hallo !

Die Mandeln rausnehmen hat gar nicht weh getan auch der Tag danach war fast schmerzlos,

Das Zähne ziehen tat mehr weh (auch dei Kiferentzündung danach)

Aber als nach der Mandel O.P die Beläge kamen, fingen die Schmerzen an und das essen war auch immer eine langezogene Sache.

Mit den Schmerzmittel war aber alle zu ertragen, man muß Sienur Rechtzeitig nehmen und es nicht "herrausziehen" wollen um "Tapfer" zu sein, das Rächt sich oft mit Ohrenschmerzen,

Ich habe fast jeden Tag für dei Nacht und für den Morgen mir noch ein zusätzliches Zäpfchen erbeten (und auch bekommen)

*:) LG Jutta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH