» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

Mqa,auzsi


ich konnte fast alles essen

wenn ich schmerztabletten davor genommen habe.

nur man muss eben trotzdem vorsichtig sein weil es sonst zuu nachblutungen kommen könnte

R;aj0ani


Danke für die Tipps.

@summer26 hätte nicht gedacht das tütensuppen so sehr probleme machen würden, wobei die ja meist schon recht stark gewürzt sind. :-/

War heute dann beim HNO und hab mir meine Überwesiung abgeholt... soll am Freitag dann doch zu einem Vorgespräch ins Krankenhaus. Bin ja mal gespannt was die mir so erzählen. ;-)

sNumm0er2W6


da bin ich auch gespannt :)^

In den tüten suppen ist ja jede menge chemie drin,denk mal das die es macht :-/ Hast eigentlich jemand der dich nach der op bischen betütelt?

R'aja.ni


Joa hab nen Freund, der wird mich wohl jeden Tag für ein oder 2 stunden besuchen.

Wenn ich dann außem KH bin werd ich evtl auch bei ihm schlafen solange wie ich krank geschrieben bin.

Weil er hat meine Meeris dann sowieso bei sich.

Der ärmste muss dabei nebenher auf die Katzen seiner Eltern aufpassen weil die in Urlaub sind und büffeln für seine Klausuren. :-|

sfumme*r26


da kann er dir beweisen ob er familien-/streßtauglich ist ;-)

RLajxani


Och ich denke doch, dass er das ist.

Zumindest kracht es nicht wenn wir uns regelmäßig auf der Pelle hängen. ;-D

s{ummerx26


das ist ja schon mal gut :)^

o|isaxc


Sooo! Bei mir gehts Dienstag (29.04.) auch langsam los. Muss bis 10Uhr im Krankenhaus sein und Mittwoch (30.04.) hab ich dann den OP-Termin. Werd jetzt auch ziemlich ängstlich, aber das geht wohl jedem so. Bin aber froh, dass man sich hier so gut erkundigen kann=)

Ich will einfach nur hoffen, dass ich am 05.06. wieder voll fit bin und auch schön feiern und singen kann :)^

sXumsmeer26


Ich drück dir auf jeden fall die daumen oisac :)^ :)z

Meldest dich sobald wieder daheim bist ??? Dann kannst einen hoffentlich positiven bericht híer abgeben :)^

IscebreaGkexr85


Hey

also ich bin wieder Top Fit hat ca 8 Tage gedauert da war ich wieder fit.

Erste Zigarette am 3ten Tag.

Und richtig geraucht wieder nach 5 Tagen ca.

s%umme8r2x6


na du bist wieder das "extrem-positiv"beispiel ;-) Bei mir wars ab tag 7 erst richtig heftig :-o

opiAsaHc


Ja, dass werde ich auf jeden Fall machen! Hoffe auch, dass ich nur Gutes zu berichten hab=) Sind schon genügen Einträge vorhanden die einem eher Angst machen.

Aber bei mir wird sowieso alles super laufen und ich werd euch hoffentlich am Montag (05.05.) von dem tollen "Urlaub" im "6 Sterne-Hotel" berichten ;-) :)^

Danke fürs Daumen drücken schonmal... ich schreib vor meiner abreise nochmal kurz, wie mein Befinden so ist=)

l6orpenaF 66


*:) Hallo, heute ist Tag 16 und ich bin endlich Fit genug um mal länger als 1/2 Stunde auf zu bleiben. Will hier niemanden Angst machen aber bei mir ist es leider nicht so positiv verlaufen wie bei den meisten von euch. OP ist ganz gut verlaufen doch leider nach dem 3 Tag eine tierische Entzündung und der HNO Arzt war der Meinung " Da müssen sie einfach durch " als ich dann ab den 7 Tag nicht mehr einen tropfen Wasser durch den Hals bekommen habe und keine Schmerztropfen mehr nehmen konnte vor lauter Eitriger Entzündung war er immer noch der selben Meinung das es bald besser werden müsse. Er gab mir ein Rezept mit 50 Tramal Zäpfchen und schickte mich wieder nach hause. Nachdem ich drei Tage nichts getrunken und fast ausgetrocknet, von ständigen Fieberschüben geplagt zu meinem Hausarzt gegangen bin weil ich nicht mehr weiter wusste war der so entsetzt das er mich sofort wieder ins KH einweisen wollte. Wir haben uns dann darauf geeinigt das ich ein Antibiotika von ihm bekomme und erst mal sehe ob es wirkt. Zwei Tage später , ein Wunder ich konnte wieder trinken, reden, die schmerzen waren erträglich und das Fieber war weg. Ich bin entsetzt über das verhalten meines HNO Arztes das der mir nicht einfach nur ein Antibiotika rechtzeitig gegeben hat und mir das ganze hätte ersparen können. Seit vier tagen versuche ich wieder etwas zu essen. Es tut zwar nicht mehr so schmerzen aber der Körper muss sich an die Nahrung wieder gewöhnen.

Aber jetzt geht es wieder Bergauf. Und ich wünsche Jedem der es noch vor sich hat das er einen besseren Arzt hat als den den ich hatte.

Allen leidenden noch Gute Besserung.

scumjmer2 6


das ist ja mal übel lorena :-o

Ich denke das problem ist das viele ärzte einfach "abgestumpft" sind.und deshalb nichts unter nehmen

I3cebrleakeqr85


J abgestumpft sind eine Menge.

Die ersten 3 Tage waren super.

Danach kamen von Freitag auf Samstag die schmerzen.

Aber ab Dienstag ging es mir besser und ich konnte fast alles Essen.

Naja die 3 Tage waren der Horror, aber danach ging es stetig Bergauf.

Also 3 Tage durchhalten und dann gehts.

Medizin hatte ich nur Tropfen und später so ein Saft^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH