» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

Aongs:t-Anxne


Volkand

Hallo,

also wenn du das erst seit 3 Monaten hast weiss ich auch nicht was man da macht. Wenn du aber so oft Mandelentzündung hast würde ich das vielleicht schon machen weil man irgendwann auch Herzprobleme bekommen kann. Ist aber schon blöd wenn die Ärzte sich da nicht so einig sind. Also mit der Nasescheidenwandbegradigung - das hat mein Freund vor einiger Zeit machen lassen und das war nicht so schön weil du Tagelang nicht durch die Nase atmen kannst. Ausserdem bringt so eine OP in vielen Fällen gar nichts aber kannst dich ja mal bei deinem Arzt informieren.

Alles Gute auf jeden Fall !!

cTajo


yes!

laila, ich bin stolz auf dich! und nicht nur wegen der durchstandenen op und leidenszeit, nein, auch wegen des fingerlassens von den glimmstängeln (neue dt. rechtschreibung :op).

toll! ich wollte mich öfter melden, wurde aber in einen dreiwöchigen einsatz gepfiffen (unterricht mit den kleinen). bin froh, dass es dir gut geht und du nun den leuten mut machst!

ganz liäbä gruäss

isa.

d8anjapaxs


Bericht

So, wollte nun auch mal von meiner überstandenen OP berichten. Diese war am 06.04., heute ist also der 7. post OP-Tag.

Die OP an sich war nicht tragisch, beim aufwachen ist es auch nicht schlimm, konnte sogar sofort reden. Nur leichte Halsschmerzen. Mußte mich dann aber leider in der ersten Nacht 3x übergeben. Denk mal die Narkose ist mir auf den Magen geschlagen und das alte Blut muß ja auch raus...

Bin Donnerstag operiert worden und dann Sonntag schon entlassen worden. Hätte mich noch ein paar Tage länger im Krankenhaus sicherer gefühlt. Am Montag war dann auch prompt der schrecklichste Tag. Unglaubliche Ohrenschmerzen. Aber seit Dienstag bessert es sich stetig. Nehme allerdings immer noch 3x täglich Diclo Dispers. Das sind wirklich gute Schmerzmittel. Die im Krankenhaus halfen mir gar nicht.

Meine Beläge sind alle noch da. Ich finde da hat sich noch nichts getan. Naja, hoffe einfach das ich von Nachblutungen verschont bleibe.

Im großen und ganzen muß ich sagen, das ich froh bin, das Mandeln nicht nachwachsen... Es ist zwar auszuhalten aber nochmal möcht ich das nicht durchstehen.

L=ailaamausx19


cajo

@:)....bist du lehrer/in?ja ich mach den anderen mut weil ich es fast nich schlimm fand ausser die ersten 3tage.nur dass blöde is dass bei der op meine kronen abgebrochen sind und die sind am mittwoch wieder ran gekommen.nur leider provisorisch. weil in den zwei wochen wo sie ab waren zahnfleisch runter gekommen ist dass sie weg machen musste,mit schön spritzen und schmerzen(man mus dazu sagen dass ich eine zahnarztphobie hab).und in der zeit sind auch die anderen zähne nach vorne gewandert und darum passen die kronen nich mehr so gut.naja nur leider sind die jetzt wieder locker obwohl ich an den zähnen nichts mache.. ....selbst dass essen is kompliziert.die eine fällt laufent raus :-(........hab auch einer art die schnauze voll von schmerzen und spritzen.naja aber dies passiert wirklich nur in ausnahmen...also nich dran stören.

lg laila

M:aur:i83


Hier bin ich wieder...

Hallo Zusammen

Ich wurde am 4.4. operiert und stehe nun am 11. post. op. Tag hier... ich muss sagen bis vor 3 tagen musste ich mit starken schmerzen kämpfen weil mein HNO Arzt mir keine gescheide Medis geben konnte... Musste am letzten Abend Tramal Tropfen nehmen von meinem Vater um wenigstens eine Nacht zu schlafen was auch funktioniert hat.

Nun hab ich nur noch mässige schluckschmerzen die zu ertragen sind und schlafen kann ich auch wieder... Was mich nun stört ist, wenn ich pusten will kommt da nicht nur noch luft aus dem mund sondern auch aus der Nase?! ist das normal? ich kann es nicht mehr steuern... Da ich Nebenberuflich singe beunruhigt mich das sehr. Kann mir hier jemand helfen? Werde ich es wieder unter Kontrolle bringen können und werde ich Normal singen können wie bisher?

Ich danke euch schon im voraus und an all denen die frischoperiert sind... Kopfhoch die schmerzen lassen plötzlich nach und dann geht es wirklich wieder gut...

Liebe Grüsse

Mauri

c?ajxo


salü mauri!

tja, die tramaltropfen... :o). wieviele hast genommen? das sind jene, zu welchen ich dir geraten hätte (ungenannt im sms). bin froh, dass es dir jetzt besser geht!

das mit dem pusten ist ne lustige, aber temporäre sache. geniesse diese unfreiwillige kunst noch ein bisschen und schon weiterhin die stimmbänder ;o). bei mir wars so, dass bis zum 12. oder 13. tag das halszäpfchen und vieles weitere da hinten geschwollen war. wenn ich niesen oder husten musste, dann ebenfalls durch nase und mund... nach den zwei wochen rumsitzen und schmerzmittel schlucken erhielt ich als belohnung dafür eine stärkere, konstantere und schönere sprech- und singstimme. ich hoffe, das trifft auch bei dir ein!

grüässli

isa.

cxajxo


übrigens

frohe oster-??? - suche!

dOanIapaxs


Hallo,

bin heute am 11. post OP Tag und habe immer noch rechts nen dicken Belag Knuppel drauf. Müsste das nicht längst mal ab sein? Links die Seite tut schon seit 5 Tagen nicht mehr weh und rechts hab ich durch diesen Belag immer noch wahnsinnige Ohrenschmerzen.

LDaiXlamaWus19


hallo {:(

hallo an alle...ja wünsch euch auch frohe ostern.....hab ma eine frage....meine mandeln sind ja nu raus aber seit gestern abend hab ich irgentwie das gefühl ob ich eine angina ausbrüte obwohl da nichts mehr ist....hab voll die halsschmerzen,gliederschmerzen und so....ist dies normal ??? und ist man nach der op anfälliger für erkältungen ??? ?

lg laila

S1chmautxel


Hallo,

ich habe im Mai meine Mandel-OP vor mir. Eigentlich war ich recht optimistisch, aber seit ich hier Eure Beiträge lese, verfalle ich in leichte Panik. Bei mir ist halt auch das Problem, dass mir kein HNO sagen kann, ob sich meine Beschwerden nach der OP bessern werden. Habe nie Angina, sondern "nur" immer Halsschmerzen, Schlappheitsgefühl und belegte Mandeln (Stippchen). Aber auch das reicht und die 5 Mal Antibiotikum im Jahr auch. Vielleicht habt Ihr noch ein paar Tipps, was man unbedingt nach der OP beachten sollte und welche Medikamente man griffbereit haben sollte für zu Hause.

Hoffe auf Euch. Danke!

kkemazbo


Probleme nach TE mit starker Nachblutung

Hallo!

Ich habe am 17.01.2006 meine Mandeln entfert bekommen, weil ich im letzten Jahr bestimmt 5 Mal eine Mandelentzündung hatte. Außerdem waren meine Blutwerte schlecht und ich hatte schon Herz-Rhytmus-Störungen. Am Sonntag, 22.01., hatte ich dann früh Morgens eine so heftige Nachblutung, dass ich innerhalb von 10 Minuten wieder im OP war und Notüberiert werden musste. Die haben mir dabei wohl den Magen ausgepumpt, weil der voller Blut war. Zwei Tage später hatte ich wieder Nachts eine Nachblutung, allerdings nicht so heftig, es hat dann wieder aufgehört zu bluten!!

Jetzt ist das ganze ja schon eine Zeit lang her. Ich habe aber seit dem ein paar Probleme. Mein Geschmack ist ziemlich gestört. Ich schmecke so gut wie nichts süsses und bin total verrückt nach Salzstangen. Alles andere schmecke ich zwar, aber nicht so intensiv und wenn ich mehr wie nur ein bisschen esse, verliert das Essen völlig an Geschmack. Außerdem habe ich immer so ein Klosgefühl im Hals. Wenn ich mehr als eine gewisse Menge esse, kriege ich nichts mehr runter und bekomme das Würgen. Auch wenn ich nach dem Zähneputzen mit Wasser gurgel oder die Zunge rausstrecke bekomme ich das Gefühl ich müsste mich übergeben. Ich habe auch immer wieder so einen komischen Geschmack im Mund, ich kann gar nicht beschreiben wonach, ist einfach nur eklig. Jetzt sollte ich Zink zu mir nehmen, aber das hat auch nichts gebracht. Seit ein paar Tagen habe ich auch ab und zu wieder diese Herz-Rhytmus-Störungen (laut Kardiologe ist da aber alles o.k.)! Meine Schilddrüse wurde auch schon untersucht und ist absolut in Ordnung.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?? Kennt sich da jemand aus, ob da alles wieder o.k. wird oder was man machen kann??

Bin über jeden Tip und Ratschlag sehr dankbar.

Liebe Grüße

Kerstin

G=luelxkex


@kemabo

Hallo!

Ich hatte am 20.02. meine Mandel-OP, hatte zwar keine größeren Nachblutungen, habe aber trotzdem ähnliche Probleme. Daran kann es also nicht liegen.

Auch bei mir schmeckt nach wie vor alles leicht metallisch (der Geschmack ist auch so ständig da), vor allem Schokolade schmeckt furchtbar. Die meisten anderen Dinge haben bei den ersten paar Bissen noch ihren eigentlichen Geschmack, danach ist genauso Schluß wie bei Dir. Würgen muß ich allerdings nicht, dafür habe ein weiteres Problemchen.

Ich wurde während der OP an den Übergängen Seite/Gaumen genäht, das spannt nun nach wie vor (Narbenbildung eben) und führt leider auch dazu, daß das gesamte Gaumensegel plus Zäpfchen viel mehr hängt als vorher und ich nun fast ständig nuschele. Seit der OP habe ich aber auch das von Dir beschriebene Kloßgefühl, vor allem wenn ich über längere Zeit viel rede, dann ertrinke ich aber auch fast im eigenen Schleim/Speichel.

Ich habe so meine Zweifel, ob das wieder weggeht. Das normale Geschmacksempfinden sollte ja eigentlich nach allerhöchstens 6 Wochen wieder einigermaßen da sein. Das Nuscheln wird, wenn überhaupt, nur durch logopädische Übungen zu beheben sein lt. HNO.

Falls jemand andere Infos hat, wäre Euch sehr dankbar dafür. Bin völlig fertig. OP gut, Gesundheit gut und trotzdem nicht das gewünschte Ergebnis...

dUanap+as


Schautel

Nimm am besten Diclac Dispers. Die haben bei mir zumindest super geholfen.

Ansonsten würd ich mich an deiner STelle schonen, nicht rauchen, vorsichtig essen also alles gut kauen dann kann eigentlich nicht viel passieren. Das es nachblutet ist ja zum Glück selten.

Und es ist wirklich eine überschaubare Zeit bis es wieder besser wird.

dyaDnap:as


UND...

VIEL VIEL VIEL stilles Mineralwasser trinken!!! Oder kalten Salbei oder Kamille Tee.

McaAnEd6el-5Lixne


Klos im Hals

"kemabo"

also meine OP war am 17.02.06 und auch bei mir ist das Gefühl mit dem Klos im Hals vorhanden!

Ich habe ca. 5-7 Mal am Tag das Gefühl ich müsse mich übergeben - ja als wenn alles voller Schleim hängt - und ich bekomme das Würgen und mir wird es voll schlecht! Nicht witzig das Ganze!! Ich war schon beim Arzt der meinte das könnte noch gereizt sein - naja blabla würde ich sagen - hab Tabletten gegen Übelkeit bekommen - aber leider habe ich es jeden Tag aufs neue - ÄTZEND!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH