» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

s]umm{erx26


Ich sollt auch schon beim hno gewesen sein,er meinte ich solle so ca. 3-4monate nach der op nochmal kommen.Aber das hab ich bis jetzt immer geschoben da ich kaum zeit hab :=o

z=aubKermaus5


ich wünsche dir auf jeden fall gute besserung und das sich das ganze regeneriert.

mein hno meinte ich soll zungen-gymnastik machen. so vorm spiegel, damit sich die probleme wieder richten.

???

s!u}mmenr26


ich wüsste wie man zungengym. macht ;-D |-o

z[a#ubGerm&ausx5


;-D

sWumYmeor26


Das würde den männern so passen,die würden sich da gerne zur verfügung stellen ;-) |-o

Aus welchem grund hast du die mandeln entfernen lassen?

z5au=berOmauxs5


eigentlich bin ich wegen schmerzen in den nasennebenhöhlen zum hno. der hat große polypen und riesige, entzündlich veränderte mandeln festgestellt. naja dann hab ich die einweisung bekommen und hab mir einen termin im kh geholt.

bei der voruntersuchung hat der doc gemeint, die mandeln seien riesig, vernarbt und und müssen raus.

nach der op meinte der doc es wäre dringend gewesen, wäre fast rheumatisches fieber geworden.

seit ca november hatte ich immer weniger geruchs- und geschmacksinn. ich dachte immer das liegt an den vielen konservierungsstoffen. im märz hatte ich dann fast keinen geschmack und geruchssinn mehr.

jetzt wo die mandeln raus sind, ist alles wieder da und es schmeckt alles unglaublich lecker ;-D

wie war dein weg zur mandel op ???

s0u/mEmerx26


Ich hatte schon als kind immer wieder scharlach und angina,ziemlich oft eigentlich.Es wurde immer mit antibiotika behandelt so das bei mir so mit 18jahren schon fast keins mehr richig gewirkt hat.

Dann vor 2 jahren wurde es extrem,da haben sich eitrige nebenhöhlenentzündungen und eitrige anginas die klinke in die hand gegeben,dann noch das pfeifrische drüsenfieber... Das ganze dauerte fast 4 monate und verbrauchte 5 packungen antibiotika hintereinander.Mein körper war fertig.Mein Darm spielte verrückt,meine abwehr war am boden,ne ,eher im tiefsten keller...

Mir wurde in der zeit wieder einmal gesagt die mandeln sollten doch bald mal raus,sie sehen nicht mehr so gut aus.... :=o Das hab ich allerdings vorher auch schon ein paar mal gehört :=o

Ganz ehrlich ,ich hatte riesenangst davor.Ich dachte mir immer "wenn ich nochmal eine angina bekomm dann kommen sie raus",tja,hab dann doch noch 2 jahre gewartet.

Normalerweise bekam ich die entzündungen immer im winter ,aber letztes jahr war das anders.Da hab ich wieder 4 x hintereinander ne angina gehabt.Kaum war das antibiotika alle,2 tage warten,da wurden die mandeln wieder rot... %-| Und so ging das 4x hintereinander :°(

Die letzte angina bekam ich im urlaub >:( und dazu gleich noch so nen tollen pilz an ner empfindlichen stelle wegen dem antibiotika von den letzten wochen,ich hätte kotzen können >:( Bin dann im urlaub-zum glück österreich-zum arzt.

Als ich heimkam vom urlaub hab ich dann den termin zur op gemacht.Ich hab nach den letzten 4 anginas auch furchtbaren mundgeruch bekommen(mandelsteine).Ich bekam den mundgeruch mit nichts weg,weder mit spülungen,gurgellösungen usw... Die mandeln waren schon richtig löchrig und da hat sich einfach einiges abgesetzt was mit der zeit total widerlich riecht.

Tja und dann gings los im oktober :)^ Ich würde es jederzeit wieder machen :)* Bin nicht mehr richtig krank seit dem gewesen,fühl mich körperlich wieder richtig fit und belastbar und ich stinkenicht mehr ;-D

zjaubeyrmxaus5


krasse story...

vor der op hab ich mir nie wirklich gedanken gemacht. mandelentzündung hatte ich öfter und hab einfach im normalen tagesablauf weiter gemacht (ich renne auch mit einem gebrochenen fuss zur uni ;-)

naja und diese komischen stippen ... hab ich mir auch nichts bei gedacht.

da hatte mich der besuch beim hno schon schockiert. ich hätte nicht gedacht dass es so ernst es.

ich würde es aber auch jederzeit wieder tun. es geht mir auch viel besser. ohne mundgeruch lebt es sich besser ;-D

sNum9merx26


auf jeden fall,mir war das immer sehr sehr unangenehm,am meisten tat es mir weh wenn mein mann das gesicht verzogen hat wenn ich ihm einen kuß geben wollte :°(

z"aubOermaujsx5


:(v das ist aber nicht nett

svumcmexr26


nicht nett aber verständlich,muß schon heftig gewesen sein.Ich hab es selber nicht soo richtig gemerkt,hatte halt immer so nen komischen geschmack im mund aber das ich wie ne jauchegrube stinke(das war seine beschreibung :=o) hab ich nich gemerkt.Mir hat das den umgang mit anderen menschen sehr schwer gemacht.Ich ging immer auf abstand aus angst sie würden es riechen |-o

zgauber?ma+uxs5


dann kannst du jetzt wieder voll durchstarten :)

ist es für dich beruflich notwendig auf die leute zuzugehen?

s/um@merx26


Jetzt ja,arbeite am empfang,damals war ich im mutterschutz.Aber es war schon ein problem im kindergarten oder beim einkaufen an der kasse :=o

ohisac


Danke für die Genesungswünsche=)

Echt komische, dass ihr auch nur weiche Sachen essen solltet. Hmm... aber ich denke mal, dass ich einfach weiter meine Brötchen esse. Bis jetzt (7. Tag nach der OP) bin ich damit auch recht gut gefahren.

Ich hoffe einfach nur, dass ich keine Nachblutungen mehr bekomme und das die Schmerzen nicht mehr so lange vorhanden sind.

Ach ja... Zungentraining find ich recht gut=) Lieder ist meine Freundin für ein Jahr in England.. :( Nunja...

Schöne Grüße

z3auZbermxaus5


ja stimmt schon, ich gehe jetzt auch wieder viel freier auf die leute zu, auch bei face-to-face interaktion.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH