» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

Luaila{mauNs19


infektion im krankenhaus

hi hier ich nochmal....es war doch keine kehlkopfentzündung sonderns das pfeiffersche drüsenfieber und dies hab ich mir wahrscheinlich im krankenhaus eingefangen.dies ist schön schmerzhaft und eklig....und ich werde in den kommenden monaten noch mehr krank sein...so ein sch...

lg laila

PQanikbels0e


na super, meine mandeln müssen auch raus

halli hallö,

also, ich bekomme am 06.06.06 meine mandeln raus.ich werde bald wahnsinnig wenn nicht bald mal jemand schreibt, dass es gar nicht so schlimm ist.helfen die tabletten denn gar nicht ??? ?

oh mann ,oh mann ich hab so ein schiss.

liebe grüße

LYady-xT


Ist nicht so schlimm ;-)

Bei mir lief alles super. Schmerzen ja, aber nicht unerträglich...

sOpadxer


Es ist wirklich net schlimm. Nur am Anfang fällt das Essen bischen schwer. Anonsten hatte ich keine Schmerzen. Und nach 2 Wochen ist eh alles vorbei ;-)

LwailamCaus19


panikelse

hallo ...ein cooles datum....sorry...nein es ist wirklich nich schlimm....ich hatte auch eine wahrnsinnige angst davor,frag ma cajo und die anderen.du bekommst ja eine vollnarkose und davon merkst du überhaupt nichts.wenn du aufwachst hast du schmerzen ist klar aber du bekommst ja auch gleich was dagegen.beim schlucken tut es weh aber dies gibt sich mit der zeit.(sorry wenn es sich eklig anhört aber ich hab meine spucke immer ausgespuckt weil es weh tat).so und die nächsten zwei tage musst du viel reden wegen der stimme und wegen dem wundbett und da fiel es mir schwer...weil es am 1 postoperativen tag weh tat und weil ich son komisches gefühl beim reden hatte.und zum essen bekommst du schmerzmittel die müssten eigentlich auch helfen.nur ich würde dir eins raten sehr viel trinken,kühlen(von innen und von aussen) und hören was die ärzte sagen.und wenn du wieder zuhause bist überanstreng dich nich und ruh dich aus.

und jetzt zum haarewaschen und duschen:da würde ich mir eine hilfe mit nehmen denn vorallem das haarewaschen ist kompliziert.weil du den kopf grade halten musst und so.

was möchstest du noch wissen??meld dich einfach.du schaffst es schon.

lg laila

T0inav QSu


1 Woche nach OP fast die Krise....

Hallo zusammen,

ich bin am 20. April operiert worden und ich bin grad etwas "verzweifelt".

Die ersten 2-3 Tage nach der OP konnte ich nicht schlucken, was dazu führte, dass ich meine Spucke auch ausspuckte. Komischerweise fiel mir das Essen wesentlich leichter als das trinken- worauf ich natürlich gleich eine entsprechende Rüge vom HNO-Arzt bekam und er mich neben meinem Bett zum Trinken zwang. Beim Trinken kam mir alles wieder zur Nase heraus - eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers meinte der HNO.

Im Krankenhaus habe ich die Voltaren 50 bekommen (Zäpfchen- magenfreundlicher). Wirkstoff ist Diclofenac. Jetzt bin ich zu hause und ich habe das Gefühl, dass die Schmerzen schlimmer geworden sind. Ich kann nichts mehr essen. Jeder Bissen brennt im Hals, das schlucken an sich würde schon gehen, aber das brennen....Habt ihr die Erfahrungen auch gemacht?

Für zu Hause habe ich auch Schmerzzäpfchen bekommen. Lt. Packungsbeilage darf man 3 pro Tag nehmen. Die brauch ich auch, und zwar 3 tagsüber und 2 nachts zusätzlich. Ist das normal? Wieviel hattet ihr ??? Inhalt der Zäpfchen jeweils 50 mg Diclofenac.

Zu Nydos: Das mit der Entzündung im Mund und die schmerzende Zunge kenne ich auch. Dort wo sie die Zunge "angeheftet" haben bei der OP hatte ich auch zwei Entzündungsbläschen und die rechte seite der Zunge ist nach wie vor etwas betäubt. Allerdings wird es tatsächlich täglich etwas besser. Ich hatte so Kamiostad-Salbe im KKH bekommen, aber die hat nicht wirklich was genützt. Wenn ich so was habe, nehme ich schlicht und ergreifend immer Zahnpasta pur und schmiere sie auf die Stellen. Das hilft mir zumindest immer.

Zu meinem starken brennen beim Essen: das ist nicht wegen der Gewürze oder so, selbst bei blanken Kartoffeln brennt alles. Das ist doch nicht normal, oder?

Zur Mundhygiene: Der Mundgeruch durch die Beläge ist ja nicht wirklich prikelnd. Habt ihr irgend einen Geheimtipp zum gurgeln? Momentan versuch ichs mit Kamillentee....

Einige von Euch schreiben, dass sie die Beläge sehen. Sorry, so weit bekomme ich den Mund gar nicht auf, das tut viel zu sehr weh. Meinen Mund beim Essen bekomme ich auch kaum auf.

Zum Schluss noch eine Frage: Wie alt seit ihr eigentlich so? Ich bin 27 und es heißt ja: je älter desto länger dauerts. Mein Chef hat wegen den 3 wochen schon fast die Kriese geschoben und jetzt lese ich teilwese von 4 1/2 Wochen. Das wäre nicht so geschickt.

Vielleicht können mir ein paar von Euch ein paar nützliche Tipps oder zumindest ein paar aufmunternde Worte geben.

LG Tina

LUail4amaus1x9


tina su

hi...dass sind ja viele fragen auf einmal ;-) .also ich bin 19 und ich hab nur die ersten 7 oder 10 tage zutun gehabt aber sonst ging es.ich find kamillentee hat bei mir nich richtig geholfen bei dem mundgeruch.kamillentee ist eigentlich nur zu desinfektion der wunde da.darfst du denn gurgeln ??? ich durfte nichts gurgeln nur spülen.musst es mal versuchen nach jeder mahlzeit oder kleinen snack deine zähne zu putzen...meine wenn es geht und du nich unterwegs bist.also ich war 4 1/2wochen krank geschrieben.3 1/2wochen wegen kkh und dem nachblutungsgefahr und 1 woche weil ich mir im krankenhaus das pfeiffersche drüsenfieber weg geholt habe.aber mit dem krankschreiben ist es individuell...es kommt immer drauf an wie die beläge abgehen und du dich fühlst.

lg laila

B*onAd-FGirxl


@ Tina Su

Das brennen hatte ich auch total schlimm, bin fast die decke hochgegengen! Aber es legt sich irgendwann, ich hatte mich nach über 6 wochen das erste mal wieder Mineralwasser (also mit Kohlensäure) getraut zu trinken, vorher ging NIX! Aber ich hatte auch etliche nachblutungen mit NotOPs, wo eben immer wieder Beläge entstanden!

Lg

Bond-Girl

L*ucy-xRose


Mandel-OP und Pille

Hallo,

also, ich bekomme auch bald meine Mandeln raus und nehme zur Zeit die Pille.

Aber kann ich die denn schlucken? Darf ich an dem Tag der OP überhaupt noch was zu mir nehmen? Habe schon überlegt, sie dann eben ein/zwei Tage nicht zu nehmen, da ich vermutlich dann bis zur nächsten Regel eh keinen Sex haben werde. So ungeduscht und mit Mundgeruch...

Zu dem Mundgeruch. Da mache ich mir wirklich schon voll die Gedanken! Ist das wirklich so schlimm? Das wäre mir wirklich sehr unangenehm (ich stelle mich da extem an!) Dann will ich lieber gar keinen Besuch im Krankenhaus, ist doch voll peinlich, wenn man so stinkt!

Oder übertreibe ich?

Liebe Grüße,

Lucy-Rose

Pranike%lxse


hallo zusammen,

danke euch für die vielen beiträge, naja ich glaube es ist doch bei jedem anders.aber bei meinem glück liege ich bestimmt auch richtig flach.werde es auf mich zukommen lassen und werde euch dann berichten.

liebe grüße an alle hier,

diick.e76


lucy-rose, das ist kein problem, wenn die OP normal läuft, kannst du deine pille danach ganz normal schlucken.

und das mit dem mundgeruch war bei mir vorher, als die kaputten mandeln vor sich hingegammelt haben, viel schlimmer, seit ich keine mehr hab, bin ich geruchslos ;-D

N6ydos


@Tina Su

Also das Gurgeln würd ich komplett lassen, wenn du Pech hast lösen sich die Beläge zu früh und es gibt Nachblutungen. d.H. du darfst wieder ins Krankenhaus. Ich hab lediglich "gespült". Also den Kamilletee in den Mund und bissl drin gelassen und dann ausgespukt. Mehr würd ich auch nicht machen, der Mundgeruch war wirklich das, worum ich mir am wenigsten Sorgen machte zu diesem Zeitpunkt ,)

Aber allg. wie du dich fühlst hab ich mich auch gefühlt. Eigentlich ging nichts mehr. Kaum Essen und kaum Trinken und vorallem kaum Schlaf. Das war so ab dem ~ 3. - 7. Tag. Es war wirklich gesagt die Hölle. (sorry wenn ich wem Angst mache). Gegessen hab ich meist Spinat, Bullion mit einem Ei oder so gekochte Eier mit viiiieeelll Wasser. Was anderes ging bei mir nicht. Davon jedoch auch nicht sonderlich viel. In den 7 Tagen hab ich 4 Kilo abgenommen... das soll mir mal wer nachmachen ,)

Ab dem 8./9. Tag ging es mir wesentlich besser. Die Schmerzen waren erträglicher geworden und man konnte auch mal mehr als 3 Stunden durchschlafen ,)

Nun ist heute der 10. Post OP Tag und mir gehts recht gut (auf Holz klopf) Klar die Schmerzen sind noch da, auch nehm ich noch Schmerzmittel. Jedoch fühle ich mich nun auch viel wohler.

Bzgl. Beläge sehen; ja also bei passendem Licht (von hinten) sieht man sie auch. Man muss nichtmal den Mund sehr weit dazu öffnen.

Bzgl. Alter; ja das hat mein Arzt auch gemeint und ich bin 20. Also eigentlich Schmerz"resistenter". So gefühlt hab ich mich nicht wirklich...

Versuch dich abzulenken, denk nicht an die Schmerzen, dann wirds auch etwas erträglicher.

Gute Besserung noch ;-)

*freut sich drauf bald wieder richtig essen zu können*

Mzaurix83


alles vorbei...

Hallo zusammen...

ich hatte am 04.04.06 meine Mandelop... ich wurde nach 24 stunden wieder entlassen, das find ich schon ein bisschen übermutig aber was solls... auf jeden fall kamen bei mir erst am 3. tag nach der op die wirklichen schmerzen... und bis zum 10. tag steigten die schmerzen nur noch... ich was auch fast am verzweifeln ich dachte die schmerzen hören nie auf... aber seit einer woche arbeite ich wieder 100 prozent und leider rauche ich wieder... (bitte nicht nachmachen) ich hab 3 wochen nach der op nicht geraucht aber da bekommt man glaub auch das verlangen danach nicht vor lauter schmerzen...

ich bin ein hobbysänger und gestern durfte ich das erste mal wider so richtig schön kräftig singen... wow was für ein erlebniss... ich bin wirklich froh das meine mandeln draussen sind... vorher hatte ich immer einen roten hals und dicke mandeln... durfte nie zuviel singen sost tat das richtig weh... aber jetzt? geht alles einwandfrei und ich würde es sofort wieder tun...

klar man hat schmerzen aber ihr müsst wissen die schmerzen werden belohnt und zwar das leben lang! also keine angst vor der op ist wirklich nicht so schlimm! danach braucht man nur geduld, viel kaltes wasser, eis kompressen, vanille eis und dann kommt das schon gut...

Viel glück allen die, die op noch vor sich haben!

Grüsse

Mauro

dGandapxas


Hallo,

bin am 06.04. operiert worden. Bei mir ist es immer noch so das alle Sachen anders schmecken. Vorallem Süsses schmeckt blöd. Wie ist das bei euch so? Wann wird das in der Regel wieder normal? Ist das dann auf einmal wieder ok oder kommt der richtige Geschmacksinn ganz langsam wieder? Danke für die Antworten.

MCaurix83


@danapas

bei mir hat sich der geschmakssinn gar nie verändert... dies ist glaub immer unterschiedlich... der arzt hatte mich auf davor gewarnt das, das passieren kann und es hält auch immer unterschiedlich an...

aber das sollte schon wieder kommen, mach dir keine sorgen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH