» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

EGhemaligYer Nutzer (#325x731)


Ich habe das gegessen was nicht weh getan hat. Mir hat auch keiner eine Liste gegenen. Probier es halt aus, wenn es brennt lass es weg, ansonsten kannst du es essen

H=ypyexrX


Hallo ich bin mittlerweile bei Tag 15 angekommen, mittlerweile komm ich seit 3 tagen ganz ohne schmerzmittel aus, allerdings hab ich immernoch ganz leichte schmerzen und seltsamerweise ist mein hals an der stelle auch geschwollen als hätte ich ne entzündung ??? aber der Arzt meint die schwellung wär normal ! Essen kann ich mittlerweile auch ALLES, hab jedoch bis heute noch ein verfälschten geschmack, besonders stark merk ich das bei Schokolade oder Apfelsaft ! Kaffee schmeckt zum glück wieder ! 8-)

Ich hatte am Tag 6 ne leichte nachblutung, konnte die aber die die kühlkompresse am nacken selber stillen. Abschließend kann ich sagen dass der Abend an Tag 4 bis Tag 6 die schlimmsten waren, ich glaub ich hatte in meinem ganzen leben nicht solche schmerzen ! (hab vor 2 jahren 3 weißheitszähne gezogen bekommen, das waren nichtmal annähernd solche schmerzen)

Ach ja für alle noch einen kleinen Tipp am rande..... auch wenn ihr irgendwann keine schmerzen mehr habt..... sollte man sich noch schonen, ich hab eigentlich bis vor 2 wochen regelmäßig sport gemacht, und nun hat mich selbst ein spaziergang ziemlich angestrengt. Also immer schön langsam ;-)

BUlu'eLa,gune


@ HyperX

Naja kannst froh sein, die Nachblutungsgefahr ist bei dir vorbei, ich hab noch eine Woche vor mir. :(

Mal ne Frage an dich, musstest du auch manchmal stark Husten? Ich hab manchmal son kitzeln im Hals und muss dann husten, versuch es jedesmal zu unterdrücken.

Wie sieht es eigentlich aus mit Speisen mit Salz darf man des essen? Speisen mit Salz brennt bei mir jedesmal. Und das Schockoladenpudding brennt auch obwohl darin kaum Salz enthalten ist.

BWlueLaxgune


@ HyperX

PS: wegen der Nachblutung, wieviel Blut hattest du im Mund? Mehr als ein Esslöfel? Hattest du Würgreiz oder sonst irgendwas?

Gpeorg}inaxxy


hallo ihr lieben,

ich wollte euch noch mal sagen, dass ihr bei einer nachblutung immer schnellst möglichst einen arzt zur rate ziehen solltet auch wenn die blutung noch so gering ist oder ihr glaubt, dass es aufgehört hat. es kann sein, dass es weiter blutet und ihr das nicht merkt oder es kann eine sickerblutung geben die lebensgefährlich sein kann, ohne dass man es bemerkt. hinzu kommt, dass stellen die geblutet haben, sich schnell entzünden können und man dann profilaktisch dann antibiotikum nehmen muss, so wie es bei mir der fall war. also scheut nicht den weg, lieber einmal mehr gucken lassen, als einmal zu wenig.

und noch etwas zum essen, verboten soll vor allem folgendes sein: tomate, säfte, scharfe und heiße speisen und auch heiße getränke und schokolade. schoko schmerzte bei mir auch nicht sonderlich, jedoch hängt einem der ganze schleim dann im rachen.

aber ihr solltet immer selber gucken was euch gut tut, bei mir war es zb so, dass ich 2 std nach der op schon schwarzbrot gegessen habe und eis nie runter bekommen habe. denke brühe ist jetzt nicht weiter wild, aber wenns zu doll schmerzt,lass es sein. ich habe schon nach 12 std braten und am nächsten tag chili con carne und so gegessen, das war mit sicherheit noch sehr viel mehr gewürzt als ne brühe.

also weiterhin gute besserung

glg *:)

BHlue|Laguane


So heut ist Tag 12, Gott sei Dank bisjetzt ohne Nachblutung. Die Schmerzen sind schon seit einer Woche weg, nur noch ein paar weiße Wundbeläge sind geblieben.

Sinkt das Nachblutungsrisiko eigentlich mit jedem postoperativem Tag, oder steigt es wieder an bestimmten Tagen?

Cohamaelxeon88


Huhu,

So ich habe heute meinen 7.Postop.-Tag , bis jetzt geht es mir noch nicht so prall...

Am 1.-3.Post.op.tag ging es mir recht gut, war sehr überrascht das es mir so gut ging...naja das hat sich dann auch ab dem 3.Tag geändert...

habe sehr starke Ohrenschmerzen + zu den Halsschmerzen dazu...

Essen geht galt auch nur zwingend...

Wundbeläge sind noch vorhanden...

Bin gestern aus dem KH entlassen wurden...

bis jetzt toi toi toi keine Nachblutung.... :)^ hoffe es bleibt auch so.... :-/

Nehme noch Novalgin Tr. 20 3mal täglich...

spüle noch mit Salbeitee und schohne mich halt noch sehr viel ...

Achso, am Op-tag habe ich gegen Abend auch Cortison gespritzt bekommen , weil mein Zäpfchen sehr angeschwollen war..... einmalige Cortisongabe i.v. ...

Antibiotika wurde am 3.postop.tag wieder abgesetzt, auf Grund einer unvertrglichkeit --> Ausschlag + Frieseln am Bauch + Nacken +Kopf..

naja ist schon fast nicht mehr zusehen...

Merkt man das sehr wenn sich die Beläge lößen ??? :°(

B?lu{eLaguxne


Also bei mir hat es nur angefangen dannach bisschen zu brennen mehr nicht. Hab aber seit der OP auch kaum schmerzen gehabt, kam mit Ibuprofen gut klar, ab dem 8Tag hab ich garkeine mehr genommen.

p`oweDrgMirlx01


hallo ich habe eine frage wer von euch hatte atemprobleme nd konnte nicht schluckenweil die mandeln zu groß sind so geht es mit im moment kann kaum was essen und kann leider erst ende juni operiert werden hat jemand tips was ich bis dahin essen kann

E3hemalniger jNuVtzerQ r(#325731x)


na ja ich würde sagen am besten weiche Kost, also auch breiiges und flüssiges. Musst du halt ausprobieren.

Wenn es so schlimm ist würde ich allerdings nicht so lange warten

psowe.rgirl0x1


ja ich war gestern beim hno der meinte bis dahin ist es noch ok naja abwarten wenn es zu arg wird gehe ich früher

E`hemal6igeHr Nutzer$ (#32{5731)


na ja wennd er das sagt dann denke ich das man auch warten kann, du musst damit ja auch shcon etwas rumlaufen, wird ja auch nicht seit gestern so sein

pWowergxirl0x1


meine angst ist halt das liegen im krankenhaus und die op das ich nimmer aufwache oder so :°(

EvhemAaligver Nut9zer (#32j57y31)


Das wird garantiert nicht passieren. Warum auch, du bist jung und vermutlich gesund. Um dich rum ist die ganze Zeit ein Anästhesist, also keine Sorge, das ist alles halb so wild :)z

sjhacnkad!allixc


soo....am 8.6. gehts bei mir auch ins KKH, OP am 9.6., Entlassung 13.6...

Bin mittlerweile so weit, dass ich trotz der ganzen Horrorgeschichten nicht die Bohne Angst habe weil ich einfach nur hoffe dass das ganze Elend nach der OP endlich ein Ende hat...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH