» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

s5aCbrsincwhenV06


Hatschipu, bei Kindern soll das alles viel unproblematischer sein, die meisten sind da nach einer Woche wieder fit! Bei Erwachsenen sind es auf jeden Fall 2-3 Wochen.

Kushtrim, also du gehst auch nicht groß spazieren oder sowas, oder? Ich mache irgendwelche Rätsel, surfe im Internet, gucke DVDs und lese; hatte gestern auch mal Besuch. Oh da musst du ja erst spät zur Kontrolle! Ich muss Montag wieder.

PRatt`i0x0


So guten Tag,

auch ich möchte etwas zum Thema beitragen um den ein oder anderen vielleicht zu helfen. Ich bin 25 Jahre alt und männlich.

Seit meiner Jugendzeit habe ich oft Probleme mit Mandelsteinen gehabt. Jeden Tag diesen ekligen Geschmack im Mund! Bei jedem langsamen ausatmen durch die Nase diesen ekligen Geruch im Mund. Es war einfach nur schrecklich. Ich habe vieles versucht um diese Steine loszuwerden, leider ohne großen Erfolg. Die einzige Hilfe war die Steine mittels einer Spritze mit Salzwasser auszuspülen, dann hatte man tatsächlich 1-2 Tage Ruhe bis der Geruch von vorne losging. Leider hatte ich oft durch das " bespritzen " der Mandel oft Halsschmerzen, was logisch aus meinen selbst klein chirugischen Eingriffen folgen musste.

Ich habe tatsächlich 3 Mandel Ops abgesagt aus naja Angst , keine Lust oder auch Muss das denn sein ?? Ich studiere aktuell und hatte Semsterferien, bis ich mal wieder im Auto saß und – schmeckte – so geht es nicht weiter. Kurzer Hand bin ich zum HN0 beklagte mich über ständige Halssschmerzen und Mandelsteine und zack hatte ich meinen 4. Op Termin. Alle Gefahren usw Risiken habe ich unterschrieben ( dort wollte ich schon fast wieder absagen ). Anfang April stand meine OP bevor. 4 Tage vor der Op habe ich aufgrund Migräne eine Thomapyrin Tablette genommen – dazu nacher mehr – ...

Am besagten Tag wurde ich dann um 9 Uhr in den Op geschoben. Zack die Spritze gesetzt ( ich habe sehr Angst gehabt vor der Narkose ) aber eigentlich war es doch ganz angenehm so schön gemütlich einzuschlafen :) ! 1 gefühlte Stunde später wachte ich auf und lag im Aufwachraum. Eigentlich ging es mir ganz gut jedoch habe ich sehr sehr viel Blut gespuckt. Ich merkte wie es den Hals runterlief, dann kam der Arzt zu mir und meinte die Thomapyrin habe ihm Probleme beim zunähen gemacht. Zuerst dachte ich, er macht Witze da beim Op Gespräch 1 Tag vorher gesagt wurde , das die 1 Tablette ok sei und kein Problem für die Op darstellt. Also musste ich wieder in den Op zack die 2. Spritze. Diese Op dauerte dann was länger, ich hatte auch zwischenzeitlich viel Blut geschluckt, welches bei der OP abgesaugt wurde. Um 18 Jahr war ich dann wieder bei Sinne. Schmerzen hatte ich kaum und in der Nacht konnte ich realtiv gut schlafen. Die Schmerzen wurden dann in den folgenden 2 Tagen schlimmer. Essen ging fast nicht da auch alles sehr geschwollen war und ich überall Fäden im Mund hatte. Am 3. Tag wurde es dann etwas besser und am 5. Tag wurde ich dann auch entlassen. Leider gingen die Höllenschmerzen als die Wundheilung einsetzte zuhause dann erst los. Ohne Voltaren Resistent ging leider garnichts. Schmerzen Nachts fast an der Ohnmachtsgrenze. Paracetomal waren wie Tic Tac runterschlucken und nichts passierte. Essen ging dann nur in Verbindung mit Voltaren. Tag 6-7-8-9 waren mit Abstand die schlimmsten. Dazu kommt das man ganz schrecklichen Mundgeruch hat durch den Belag. Ab Tag 10 wurde es dann ruckzuck besser. Ab Tag 13 kam ich dann ohne Schmerzmittel aus. Alles komplett hat es jedoch schon 3 Wochen gedauert bis man ohne Schmerzen schlucken und wieder richtig sprechen konnte.

UND DAS ALLERBESTE AN DER SACHE IST ... DIE STEINE SIND WEG UND DER GERUCH , ich denke mehr muss ich allen Leidensgenossen nicht sagen ...

Fazit : Ich fand es schon sehr anstrengend , sehr schmerzhaft aber für das Ergebnis würde ich es jederzeit wieder tun und jetzt ärger mich, warum ich mich mit Halsschmerzen und den Mandelsteinen jahrelang rumgequält habe. Es gibt kein Mittel gegen diese Höllendinger ausser eine Op. Sind die Mandeln zerklüftet und dort kann sich etwas absetzen, gibt es meiner Meinung nach für eine dauerhafte Lösung nichts ausser eine Entfernung.

Ich hoffe ich konnte jemanden helfen oder beeinflussen !

k2ushtarim21


War bei mir auch der Grund, diese Steine können einem das Sozialleben zerstören!

Die schmerzen sind leider nicht ohne, aber wieso wurde das bei dir genäht? da kommt doch normalerweise nur der Belag drauf, oder?

sYabrainchenx06


Normalerweise wird das nur verschweißt, aber wenn es da so Probleme mit der Blutgerinnung gab wird es genäht.

Kushtrim, du gehst dich jetzt auch noch nicht groß spazieren oder so, oder?

k~u0shtSrim2x1


Nein bis jetzt noch nicht wirklich, war kurz im Supermarkt aber sonst eig nicht nein ;-) Werde heute aber mal meine Freundin besuchen gehen, ich halte es zuhause kaum aus..

Ou ich stelle mir das genäht sehr Schmerzhaft vor, die müssen doch sicher noch gezogen werden..

s:abreincheOn0x6


Ja die Fäden müssen gezogen werden!

Also ich war außer beim Arzt noch gar nicht groß draußen, fühl mich auch noch zu unwohl um in Geschäfte zu gehen. Werde aber heute Abend vielleicht mal eine kleine Runde spazieren gehen, das viele liegen und sitzen macht mich auch verrückt!

k#ush(trim2x1


Geht bei dir der Schorf langsam weg? wie genau merkt man des

Aber die gehts im grossen und ganzen schon gut oder?

s#abrzinc6hen0x6


Hm ist noch dran! Mir ziehts da aber manchmal etwas. Ja so geht's mir gut, bin einfach immer ein bisschen müde, vielleicht von den Tabletten. Fühl mich einfach nicht ganz fit, aber ist ja auch normal!

kausht/rim2x1


Sabrinchen: wie siehts aus bei dir? ich habe das Gefühl meine Beläge gehen langsam runter, und Schmerzen habe ich nur morgens welche:) Essen kann ich auch schon sehr sehr gut..

wie war der Kontrolltermin?

s(abrBinchpen0x6


Wow, ist ja beneidenswert! Nimmst du denn noch Schmerzmittel? Wie oft bzw. Wie viel am Tag?

Bei mir gehen die Beläge auch ab, der Arzt hat gesagt es hat sich schon gebessert und gegen Ende der Woche müsste ich wieder fit sein! Ich darf jetzt wieder alles essen, aber diese Woche noch nicht in die Sonne und nichts anstrengendes machen. Sport auch nächste Woche noch nicht. Der meinte ich müsste halt diese Woche noch sehr vorsichtig sein. Habe jetzt auf 2 Schmerztabletten am Tag reduziert und hoffe, dass ich die auch bald nicht mehr brauche!

kGushKtrimx21


Ok Freut mich für dich;) ich nehm sie immer nur noch 2x Täglich.

Wie siehts bei dir mit Zähne putzen aus? gehts das Normal bei dir? und hast du immer noch diesen komischen Geschmack im Mund von den Wunden?

LG

MBandy2x5


Hallo ihr Lieben!!

Ich bekomme in 22 Tagen meine Mandeln raus. ich habe mega Angst!!

Ich bin 25 Jahre. die meisten sagen,je älter man ist umso schlimmer seien die Schmerzen.

Was meint ihr dazu? :-o :-/ ":/

kmush\trixm21


Hallo Mandy

Ich habe vor der OP auch uberall im Internet rumgewühlt und mich total verrückt machen lassen! Ich bin jetzt am 7 Tag nach der OP, und ich habe bis jetzt nir morgens Schmerzen, die aber mit Medis relativ schnell wieder weggehen:) ich habe aber auch gleich nach der OP sehr viel getrunken und gegessen, was es mir sehr sehr viel einfacher gemacht hat, war auch nur 2 Tage im Spital!! Also auf jeden Fall viel viel Trinken und immer auf essen, auch wenns bischen weh macht..

Das schaffst du locker ;-) :)^

s7abribncxhen06


Kushtrim, der komische Geschmack im Mund ist nicht mehr so schlimm, wird allmählich immer weniger! Ganz normal putze ich meine Zähne noch nicht, habe da noch etwas Bedenken weil die Zahnpasta ja schon sehr scharf ist und der Arzt meinte dass ich diese Woche noch vorsichtig sein soll. Nehme deswegen nur wenig Zahnpasta und gehe nicht an die Zähne ganz hinten. Wie machst du es denn?

Mandy, ich hatte wirklich total Panik vor allem, kann dir aber auch sagen, dass die Schmerzen nicht so doll sind wenn du die Schmerzmittel nimmst. Es ist ganz wichtig, dass du viel trinkst und auch isst, damit die Wundbeläge nicht so groß werden. Und sonst einfach an alles halten was die Ärzte sagen! Das wird schon :-)

MNandyx25


Achso. Na hoffentlich. :-)

Der Arzt meinte aber zu mir das ich auf alle Fälle eine Woche im Krankenhaus sein werde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH