» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

s"choctkho2x9


@mbv

Kopf Hoch! Mit der Zeit wird das alles wieder!

Ich habe so parallel auch noch die eine oder andere Baustelle im HNO-Bereich (Dauerschnupfen seit sechs Monaten; Tinitus linksseitig vor allem bei Stresssituationen);

Warte eigentlich nur noch darauf, bis ich zum Kunde des Monats bei meinem HNO gewählt werde - mit dem ganzen sch...den ich so mitschleppe. Komisch, bis vor zwei Jahren hatte ich nie Probleme und dann gings los...! Naja, jetzt sind mal die Mandeln raus und die Probleme mit Geschmack, Schmerzen etc. glaube ich sind grösstenteils als "normal" anzusehen - bei dem einen dauerts länger, beim anderen eben nicht so lang...

Schöne Grüße und nur den Mut nicht verlieren

Schocko :)^

l`araf{indus


MBV

War neulich auch beim HNO, der meinte ich müsse Geduld haben, OP Risiken sind nunmal nicht auszuschließen! Hatte eher den Eindruck das er mir die Sache mit dem Geschmack nicht abnimmt, es wäre doch alles ok! Naja, beweisen kann man dies schlecht! Wenn ich das vorher gewußt hätte, wer weiß......Gruß *:)

SBchn3uggel!chexn86


War heute beim arzt und der hat mir erstmal erzählt das meine mandeln nicht nur einfach rausgenommen wurden sondern da wo sie waren jetzt auch richtige "taschen" sind...also hab da jetzt so ne art löcher drinne. Ist das bei euch auch so?

Und das sprechen fällt mir noch immer sehr schwer...wie so ein kloß im hals und ich rede sehr undeutlich :-( dreh hier noch durch...hat das bei euch auch so lange gedauert, bei mir ist die op jetzt 2 wochen her!

liebe grüße

s'ch^ockox29


@schnuggelchen86

Hi,

also meine OP war jetzt vor 9 Tagen - Sprechen fällt mir auch noch sehr schwer und vor allem habe ich ein Gefühl als ob ich Muskelkater im Kiefer hätte.

Ich denke einfach, dass das ganze eben Zeit braucht bis sich das alles wieder erholt. So ne OP ist halt doch ein massiver Eingriff - der Körper braucht da einfach ne Zeit um sich wieder auf "Normal" einzustellen. Geduld ist momentan das beste - so denks ich mir immer.

Das mit den Taschen ist bei mir auch so, hab mir mal mit ner Taschenlampe in den Rachen geleuchtet (vorm Spiegel) und dann hab ich auch diese ziemlich heftig großen Löcher (das sind dann wohl die Taschen) gesehen. Tja, da waren mal die Mandeln drin. Nichts beunruhigendes - ist wahrscheinlich einfach so.

Tja dann noch schöne grüße an alle

und mit da Zeit wird des scho wern

Schocko *:)

AKmar"enay EKisNchxe


Hallo Zusammen

Ich bin gerade hier total am weinen und weiß jetzt echt keinen anderen Ausweg, als mich mal hier auszuschütten....ich bin total am Ende!!! Vielleicht kann mir wenigstens hier jemand helfen ???

Ich hatte in meiner frühen Kindheit bis zum Ende der Pupertät immer wieder hefitge Mandelentzündungen..mal Pfeiffer Drüsenfieber, mehrere Male Scharlach etc....also volles Programm.

Momment bitte ich muss kurz mal durchatmen.....mir gehts gerade wirklich richtig schlecht!

Also auf jeden Fall haben mir damals meine (mehreren) HNO Ärzte gesagt, dass meine Mandeln rausmüssen....bin schon beim 1 Mal als mir das jemand gesagt hat völlig zusammengebrochen (wörtlich), obwohl ich keine Risiken kannte.

Ich habe schon immer eine totale Urangst davor. Aber nur wenn es um die Mandeln geht...beim Blinddarm war es mir "fast" egal. Also ihr wisst hoffentlich was ich meine.

Mandeln sind bis heute drin....sie sind riesig, zerlöchert ohne Ende, ich habe seit ca. 2 Jahren keine richitge Angina mehr gehabt. Aber ich wechsle einfach immer den HNO wenn er sagt sie müssen raus...

Laut Abstrich sind keine Steptis drauf aber 2 andere Stämme, die ich gerade mit Kepinol Antibiose behandelt bekommen habe und mein einigermaßen aktueller (Jan07) ASL liegt bei 70! Trotzde machen die Dinger mir Angst - aber das Rausmachen noch viel mehr. ich habe leider über die Jahre hinweg oft schlimme Sachen gehört...wir haben hier bei uns jemanden im Ort der seit seiner TE (wegen Komplikationen) im Wachkoma liegt. Außerdem diverse Internetseiten über tote Kinder und eine meiner Studienkolleginnen ist auch fast gestorben dabei und hat jetzt eine RIESEN NARBE am Hals. Ich bin total am ende, weil ich fast davon ausgehe bei der OP (sollte sie stattfinden) echt sterben werde. Ich kann kaum noch schlafen, hab jede Nacht schechte Träume und kann an fast nix anderes mehr denken - es ist als wäre ich in einer Sackgasse. Aber wenn ich ehrlich bin am liebsten hätte ich diese verdammten dinger einfach los!!!!

Seit ca 4 Wochen habe ich auf der linken Mandel eine Stelle...es fühlt sich an als wäre es hinten dran, die mir jeden Tag besonders Morgens oder wenn ich nicht viel trinke weh tut....außerdem hab ich permanent eine Temparatur von 37.2 oder 37.4! Das Ergebnis vom Abstrich kennt ihr ja. Was kann ich denn tun? Mir schießen so schreckliche dinge durch den Kopf....was ist wenn ich nach der OP so hysterisch werde vor lauter Angst weine und dann Nachbluten bekomme ??? Was ist wenn ich niesen muss ??? Wenn es Nachts blutet ??? Ich habe einfach 10000 Fragen und keiner versteht mich....was soll ich nur tun ???

Es tut mir wirklich leid hier so einen ewig langen Seelenstriptease zu machen, aber wirklich ich drücke mich seit über 10 Jahren und bin langsam so am Ende...bitte helft mir

lnarayfindxus


Hallo Amarena Kische!!

Kann deine Angst verstehen, da meine Mandeln mir ähnliche Probleme bereiteten! Jetzt sind sie raus, die OP ist 6 Wochen her!!!! Hab vorher auch ewig im Netz geguckt und echte Horrorgeschichten gelesen und am Tag meiner OP ging es mir auch echt schlecht. Hatte tierische Angst, da bei einer vorigen Narkose bei mir nicht alles glatt lief! Dachte damals und deswegen auch bei dieser Narkose, da wachst du nie wieder auf......! Meine Mandeln waren riesig und total zerklüftet. Ständig Angina, seit frühester Kindheit und im Januar Pfeiffersches Drüsenfieber, Antibiotika u.s.w.Am 9.2. dann war es soweit und ich durch meine Angst völlig am Ende. Im KH mußte ich dann noch 5 Stunden warten eh ich drann war-echt ätzend! Dann bekam ich ´ne Beruhigungspille und als die wirkte war´s mir eigendlich wurscht was dann kommt! Nach der OP ging´s mir ganz gut, mein erster Gedanke-du hast es überlebt!! Schmerzen waren erst ab dem 1. Tag nach der OP da, vorher bist du ja noch mit diversen Infusionen vollgepumpt! Ohne Schmerzmittel lief bei mir nichts. Bekam Voltaren Dispers, sollte max. 4 am Tag nehmen, konnte ich aber so manchen Tag nicht einhalten, besonders wenn noch Ohrenschmerzen dazukommen!!! Habe am 1. Tag zu Hause niesen müssen!! Oh welch Schreck, es blutete! Hatte gleich Panik, habe dann gleich ein Eis gelutscht und von außen gekühlt! Dann ging es, man liest ja genung! Ist vielleicht nicht so gut sich verrückt machen zu lassen! Nach 2 1/2 Wochen ging es mir besser! Aber mein Mund ließ sich nicht mehr öffnen, nur so 1 cm. Hatte eine fette Kieferklemme, da man mir den Mund weit überdehnen mußte um an die Megaklöße zu kommen. Muß nun wöchentlich zum Kieferchirurgen und Spatelübungen und Rotlicht machen! Bin noch nicht die Alte, aber Fortschritte sind sichtbar. Aber mein größtes Problem ist mein fehlender Geschmack! Seitdem ich Schmerz- und Tablettenfrei bin schmeckt kein Essen. Habe so einen ekligen süßlich, metallischen Geschmack im Mund. Mein HNO meinte, das eventuell die Geschmacksnerven in Mitleidenschaft gezogen wurden. Kann mehrere Monate dauern bis diese sich regenerieren oder nachwachsen! Ich bin trotz alledem voller Zuversicht! Jeder steckt so eine OP anders weg! Ich habe mich auch ewig gedrückt, allein schon wegen der Narkoseangst! Aber die Dinger drinnlassen, wenn sie ständig Probleme machen ??? ? Geht ja auch auf´s Herz, Nieren u.s.w. Einen großen Unterschied zu vorher habe ich noch nicht festgestellt, aber es sind ja auch erst 6 Wochen verstrichen. Wenn dir Ärzte zum Rausmachen raten, wird es schon seine Bedeutung haben, bevor sich auf Grund der Mandeln noch andere Krankheiten einschleichen! Ist meine Meinung! Die Angst kann dir leider keiner nehmen und auch mein Bericht ist kein "Bilderbucheintrag".Ich wünsch dir alles Gute bei all deinen Entscheidungen!

Lg larafindus @:)

AqmTarenUa Kis{cxhe


Oh mensch.....ich muss fast jeden Tag 12 mal niesen....da hab ich doch keine chance....oder?

T%ig7a0x7


@ Amarena Kirsche:

Wieso niest du denn 12 Mal am Tag? Allergien? Wenn du jetzt so verzweifelt und ängstlich bist, dann würd ich morgen sofort den schnellstmöglichen Termin im Krankenhaus machen und mir die Mandeln rausnehmen lassen, danach hast du dann keine Sorgen mehr. Außerdem ist die TE eine Routine-OP, die ganzen Horrorgeschichten solltest du besser nicht lesen.

@ larafindus:

Was ist eine Kieferklemme? Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du die erst 2 1/2 Wochen nach der OP bekommen?! Also könnte mich das theoretisch (hoffe ich natürlich nicht) auch treffen? Habe bisher keine Probleme, aber das so spät immer noch was auftreten kann ist schon krass. Und dann habe ich nochmal eine ganz blöde Frage! ;-D Ich wurde ja auch davor gewarnt, dass man nach der OP einen metallischen Geschmack haben kann und einige haben das hier ja auch... nur woher weiß man eigentlich wie Metall schmeckt? ???

Tiga

MxBV


schocko29

Danke, ich gebe mein bestes thx ... Es ist aber nicht immer leicht, vor allen Dingen, wenn es ums Essen und Trinken geht, denn es ist alles end wiederlich, schon alleine der Geschmack, end übel ... Dir auch noch nen Gute Besserung ;-)

M*BxV


larafindus

Ich habe nun auch noch eine Seitenstrang Angina, end übel, nun hab ich die scheiss Dinger raus und nun geht es alles auf meine Seitenstränge, dann noch immer die Schmerzen der OP :°(

lOar+afinxdus


@ Tiga07:

Bei einer Kieferklemme bekommst du den Mund nicht mehr richtig auf!Wie ich schon schrieb, wurde mir der Mund bei der OP überdehnt, was mir im KH auch gesagt wurde! Er ging nur 1cm auf und an Essen war bei mir und den Schmerzen sowieso nicht zu denken. Nach 14 Tagen immer noch keine Besserung und der HNO sagte Kieferklemme-ab zum Kieferchirurgen, weil er vermutet, das das Kiefergelenk ausgerenkt wurde! Nach dem Röntgen bestätigte sich das gottseidank nicht. Soll von der Narbe kommen, da meine Mandeln megagroß waren! Mache nun Spatelübungen (das sind Mundspatel, wie wenn der Arzt dir ind den Hals guckt!) und Rotlicht. Bin momentan bei 15 Stück, normal wären 25-30 laut Kieferchirurg.

Mir hat leider keiner was von einer Geschmacksveränderung erzählt! Ist aber leider so. Ist so wie wenn man auf ´ner Alugabel rumlutscht oder wenn man noch Amalganplomben hat! Kann man schlecht erklären.

ABmarHena GKisxche


Aber es eght nicht..ich schreibe dieses Semester Vordiplom. Ich glaube ich niese so oft, weil ich zu oft Nasenspray benutzt habe und jetzt habe ich immer ine total trockene Nase. Habe keine Allergien. Außerdem wenn es beim Niesen bluten kann, dann sollte ich es doch nicht riskieren Nachbluten zu kriegen...hat jemand da eine Idee...wie ich vielleicht das Niesen verhindern kann ??? Keine Ahnung...vielleicht die Nase reiben oder sowas??

A8marejna qKisch?e


Ist die Op allgemein schlimmer und gefährlicher, wenn die dinger Vieeel größer sind als normal??

s'chocdko2x9


@Amarena Kirsche

dein Niesproblem würde ich vorab mit dem operierenden bzw. behandelnden HNO durchsprechen - er kann dir dann ein Medikament verschreiben, dass den Niesreiz unterdrückt (gibts tatsächlich, habe ich vorher auch nicht gewusst).

Ich musste ständig schneuzen, weil ich so ne Art Dauerschnupfen habe, von dem her hatte ich auch Bedenken bzgl. Nachblutungen -stellten sich bisher als völlig problemlos dar.

Das mit den Nachblutungen ist sicherlich ein ernstes Thema. Jedoch prinzipiell abhängig von deinen Verhaltensweisen nach der OP (Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe) und zusätzlich noch von deinem Allgemeinbefinden (z. B. hoher Blutdruck - höheres Risiko etc.). Halte dich nach der OP einfach an die gewissen Verhaltensregeln, wie Ruhe, kein Rumturnen, kein Sport oder ähnliches, nix scharfes, saures bla, bla, bla essen und dann kannst du das mit dem Risiko selber gut beeinflussen. Ein gewisses Restrisiko wird immer da sein, aber ich hab mal bei mir im KH nachgefragt, da gab es schon seit fünf Monaten keine Patienten mit Nachblutungen mehr (und die operieren auch jede Woche min. 5 Leute) - also entscheide dich für die OP und dann ists vorbei und du grübelst nicht ständig herum und machst dich dann noch mehr verrückt.

Viele Grüße

Schocko *:)

Tgiga0x7


@ larafindus:

Das hatte ich überlesen, dass du die Kieferklemme seit der OP schon hast. Hört sich echt gemein an! Ich wünsche dir, dass du den Mist bald los bist!! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH