» »

Informationssammlung zu Mandel-OPs

IsnvulneTra/blxe


halb so wild, du schaffst es schon :-)

viel spass und gute genesung

R@ucqksRacxk3


@ Invulnerable

Ich danke dir. :)*

J?uttaH-Fexlix


@invulnerable

:-/ Hm Gerade Taschenlampe raus kram.... nee glatt Sind die Wände nicht! Aber Löcher sind auch keine zu sehen.(habe gerade was gegessen und es sind keine essensreste zu sehen ;-D

Die linke Seite sieht gut aus, die rechte ist andauernt noch voll von durchsichtigem Schleim !

Denke aber es wird noch glatter und ist jetzt immer noch etwas geschwollen.

Weh tut es noch tiefer im Hals wo man nicht hin gucken kann.

Mein HNO war zufrieden, er war erstaunt , das ich schon so gut reden kann :-/ soll mit kaltem Salbei Tee gurgeln!

:)* Diana Denke an dich und halt die Ohren steif :°_

LG Jutta

BAluemLoon2x502


Wieder da

*:) Huhu Ihr lieben,

ich wollte uns nur zurück melden. Meine große und ich haben alles gut und ohne komplikationen überstanden. Mit den schmerzen geht es, nur heute war es wieder etwas mehr. Ist jetzt der 6. Tag und wir sind heute morgen entlassen worden. Jetzt heißt es noch vorsichtig sein und hoffen das es nicht nachblutet. Ich bin echt froh das es hinter mir liegt und ich diese dinger echt los bin. Keine angst mehr vor wind oder dem venti!!!!!! :)^

Hoffe das alles so positiv bleibt.

@Rucksack

Denke ganz fest an dich und hoffe das alles klappt. @:) :)*

@Jutta Felix

Ich danke dir fürs daumen drücken und das du so oft an uns gedacht hast. War echt lieb @:) :)*

Die es noch vor sich haben: IHR SCHAFFT DAS!!!!! @:) :)*

LzalaMla1x76


Sport

Darf ich eigentlich jetzt schon wieder normal sport treiben(18.tag nach der op)?

F#"schlein2&00x4


Hilfe! Loch im Gaumensegel.

Hallo Leute,

erstmal meine Frage: Ich hab nach meiner Mandel OP ein Loch im sog. Gaumensegel. Es ist ca. 5mm lang und 3mm breit. Geht das noch zu? Kann mir einer seine Erfahrungen dazu berichten ???

Hier noch ein paar meiner Erfahrungen:

hatte meine Mandel-OP vor 3 Wochen und hatte auch die hier bereits oft beschriebenen Beschwerden... einmal hatte ich Nachblutungen und war dann nochmal 2 Tage im Krankenhaus. z.Z. habe ich immernoch leichte Schmerzen und Schluckbeschwerden... befinde mich aber auf dem Weg der Besserung. Ich war jetzt 3 Wochen krankgeschrieben (habe einen Job bei dem ich den ganzen Tag reden muss). Heute ist mein erster Tag... ich gehe ganz schön auf'm Zahnfleisch... bin schlapp und unkonzentriert. Den Heilungsverlauf habe ich penibel dokumentiert und auf Fotos festgehalten. Dadurch ist mir auch das besagte Loch aufgefallen... :°(

svchluVmpf)ine20


baldige OP und Angst

hatte gerade schon was gepostet, aber hat glaube nicht funtioniert...na ja bin neu hier ;-)

also habe vor ein paar tagen nach infos zur mandel-op gesucht, da meine bald bevor steht (05.07, da akut) und hier gelandet-da hatte ich doch schon leichte panik...

aber man scheint es ja überleben...

trotzdem habe ich etwas angst

hat jemand infos/tipps für mich ???

wart ihr froh eure verwandten usw. zu sehen??

weil komme ursprünglich nicht aus berlin,werde hier aber operiert und weiß nicht ob es sinnvoll ist eltern oder so hier her zu bestellen oder ob ich nur total fertig bin...

lg nicole

J5u(tta-rFelPix


Hallo Bluemoon2502

*:) Schön das alles so gut ging!:-D

Zwei Tage könnten noch schmerzhaft sein , dann geht es Berg auf.

Ging es mit dem essen und trinken? Waren die Schmerzmittel ausreichend und Welche habt ihr bekommen?

Dann noch ein fleißiges Eis essen :p> und Brav sein ;-)

@ Lalala

Laut meinem Dock drei Wochen keinen Sport treiben, auch kein Sex ;-) (wurde nochmal ausdrücklich gesagt, :-/)

Also auch noch Brav sein ;-)

@Fröschlein 2004

Habe heir mal (ganz weit Vorne) gelesen , das es zu " Löchern " kommen kann, die in beiden Fällen aber zu gegangen sind!

Also denke ich nicht das es so bleibt, mein Zäpfchen ist auch etwas verschoben da dei rechte Seite noch ewas geschwollen ist, hoffe das gibt sich auch noch.

Wie ist es dann zu der Nachblutung gekommen ? und an welchen Tage?

Das mit dem Schlappsein kann ich nach voll ziehen, meine O.P ist zwei Wochen her und wenn ich nicht in Elternzeit wär, würde ich noch ne Woche krank machen , da man sehr schnell ermüdet.

LG Jutta

Jsutt4a-Felxix


P.S Lalala?

Wie war denn jetzt dein Geburtstag?

Klappte es schon mit dem Alkohol trinken?

BTlue8moon*25x02


Hallo Jutta Felix

*:) Morgen,

Das essen und trinken ging eigentlich ganz gut. An schmerzmitteln habe ich 4 mal am tag Novalgin bekommen und meine Tochter 4 mal am tag Nurofen saft. Am OP Tag und einen tag später habe ich noch Kortison bekommen weil ich mir während der OP einen Bluterguss in der zunge zugezogen habe. :(v das ist voll eklich. Meine Zunge ist immer noch nicht ganz abgeschwollen und teilweise immer noch taub. Laut den docs ist das bei der op mit dem spatel passiert aber es würde wieder weg gehen. ich will es hoffen. Ab dem 3. Tag fingen die schmerzen dann mehr an und im moment könnte ich echt oft heulen weil es so sticht auf der rechten seite. Ich bin auch schön brav am ausruhen, damit alles zu bleibt ;-).

Meine tochter und ich haben beschlossen, das wir zusammen essen gehen wenn alles rum ist :)^

Ihr geht es ja schon etwas besser, hoffe das es bei mir auch bald so weit ist.

Liebe Grüße Steffi *:)

J6uttar-F)elix


@Bluemoon 2502

Nur Tropfen :-o das ist aber wenig, wie kann man das aus halten?

Hoffe das mit der Zunge wird bald besser!

Kalter Salbeitee trinken tut gut (wenn das Schmerz /Spannungsgefühl zu groß wird)

Dann noch gute Besserung!!!

I:nvulnXeracblxe


@Schlumpfine20 in welchem Krankenhaus wirst du operiert?

ich habe am 10.7 einen Termin im bundeswehrkrankenhaus

F+röscDhleinI20x04


Hallo und Guten Morgen!

Hallo an alle...

@ Schlumpfine 20

Du brauchst vor der OP selbst keine Angst zu haben. Durch die LmaA Pille vor der Narkose ist man ja schon ein wenig weiter weg. Dann pieksen die dich einmal für die Infusion und das war's auch schon was du mitbekommst. Die Zeit nach der OP ist etwas (leicht untertrieben) unangenehm aber wie du siehst sind hier alle rege und mittlerweile wieder bei bester Gesundheit.

Mit den Verwandten ist das so ne Sache. Nimm dir auf jeden Fall jemanden Liebes am OP-Tag mit. Alleine aufwachen ist glaub ich net so schön. Bei mir war meine Mom mit. War auch gut so hab zwar nach der Narkose fast den ganzen Tag geschlafen, aber es ist schön wenn jemand bei dir ist. Viel sprechen oder Spaß machen ist aber eher nicht angesagt. Deine Begleitperson kann sich ja ein gutes Buch mitnehmen für die Zeit in der du pennst. Meine Mom hat mir z.B. immer nen frischen Eispack geholt (die Dinger tun echt super gut!!!).

In der restlichen Krankenhauszeit wollte ich nur von meinem Mann und meiner Mom besucht werden. Wie gesagt mir ging es wirklich nicht so toll und das Sprechen war schwierig. Die Schmerzmittel haben mich so müde gemacht, dass ich die Augen kaum aufhalten konnte bin ständig weggepennt. Ab dem zweiten Tag haben wir schon Spatziergänge zum Kiosk oder so unternommen. Die anderen Besucher hab ich dann nach Hause bestellt.

@ Jutta-Felix

Die Nachblutungen sind bei mir in der Nacht vom 6. auf den 7. Tag aufgetreten. Ich wollte gerade schlafen gehen und da merkte ich wie es im Mund ganz warm wurde. Hab dann im Badezimmer ausgespuckt und gesehen, dass es eine ganze Menge Blut ist. Mein Mann hat sofort auf der Station angerufen die meinten wir sollten den Krankenwagen rufen. Der war dann auch ca. 10 min später da und dann ließen auch die Blutungen auch schon wieder nach. War natürlich ein Schock. Der Doc meinte das sei relativ häufig, da sich in dieser Zeit die Beläge ablösen. (ihr wisst sicherlich, diese wiederlichen und stinkenden "Schimmelpilzkulturen" ;-) hinten im Hals)

Naja, die Blutungen hatten ja schon von allein wieder aufgehört und der Doc meinte wenn das so bleibt ists ok sonst müsste er nachoperieren. Hab noch ne Infusion mit Blutgerinnungsmitteln bekommen und dann ist mir erstmal der Kreislauf zusammengebrochen. Wegen dem Schreck und dem fehlenden Blut und so. Musste noch zwei Tage zur Beobachtung bleiben und dann ab nach Hause.

Ich hatte mich im Vorfeld der Nachblutungen an alle Verhaltensregeln gehalten. Wie gesagt wenn sich die Beläge lösen und darunter ist noch nicht alles verheilt kann es zu Nachblutungen kommen.

Viele Grüße und an alle weiterhin Gute Besserung.

FPrösch4leiIn2004


PS @ Schlumpfine20

Hi nochmal,

wenn du dann entlassen wirst solltest du wegen dem Nachblutungsrisiko nicht alleine zu Hause sein.

J0uttNa-Feldix


Hallo Schlumpfine 20!

Ich habe meinen Man am Tag der O.P heim geschickt und alleine in den O.P gefahren war alles ganz leicht , ein geschlafen , auf gewacht ins Zimmer gekommen und wieder geschlafen.

Habe danach etwas gelesen und dann Abendbrot (Weißbrot mit Butter in Wasser getunkt) gegessen.

Besuche habe ich sonst jeden Tag bekommen und war kein Problem!

versuche auf jeden Fall zu essen und zu trinken .

Am Abend, in der Nachtund am Morgen tat es am meißten weh.

Solltest Du nur Tropfen bekommen und es tut weh , schrei nach einem Schmerzzäpfchen.

wenn Du zu wenig Halskrausen,Eis oder Schmerzmittel bekommst immer Klingeln und fragen(dann geht es meißtens automatisch ;-))

LG Jutta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH